Wart ihr schon einmal auf der griechischen Insel Lefkada? In diesem Artikel erfahrt ihr alles über die schönsten Strände, idyllische Dörfer und spannende Sehenswürdigkeiten – praktische Tipps für euren nächsten Griechenland Urlaub inklusive!

Ins strahlend blaue Meer eintauchen, auf abenteuerlichen Wegen verträumte Örtchen entdecken und die Ruhe paradiesischer Strände genießen – eure Augen fangen bei diesen Wörtern an zu leuchten? Dann besucht die Insel Lefkada, die weiße Perle Griechenlands. Malerische Natur, urige Bergdörfer und romantische Klöster werden euch in den Bann ziehen. Ihren Namen hat die Insel übrigens den schroffen weißen Felsen zu verdanken, die entlang der Westküste hoch über dem Meer aufragen. Erfahrt hier, was ihr bei eurem Urlaub auf Lefkada alles erleben könnt.

Das erwartet euch in Lefkada

Anreise

Die schönsten Strände | Städte und Dörfer

Sehenswertes | Freizeitaktivitäten

Griechenland Angebote

Hafen von Lefkada auf Griechenland

So kommt ihr nach Lefkada

Lefkada liegt im Ionischen Meer zwischen Korfu und Kefalonia. Der nächste Flughafen befindet sich in der Stadt Preveza auf dem griechischen Festland. Direktflüge gibt es beispielsweise von Düsseldorf, Frankfurt, Hannover oder München ab 120€. Je nach Startflughafen seid ihr zwei bis drei Stunden unterwegs.

Gut zu wissen:
Die bewegliche Schwenkbrücke zwischen Insel und Festland öffnet sich zu jeder vollen Stunde, um Schiffe durchzulassen. Es kann also sein, dass ihr bei eurer Ankunft etwas warten müsst.

Vom Flughafen Preveza (auch Aktio genannt) braucht ihr mit dem Bus, Taxi oder Mietwagen nur ca. 30 Fahrminuten nach Lefkada. Und das ist schon der erste große Vorteil der ionische Insel: Ihr könnt sie über eine 50 Meter lange, schwimmende Brücke direkt vom Festland erreichen, und das sogar ohne Mautgebühren. Habt ihr vorher bereits eine der Nachbarinseln Kefalonia, Ithaka oder Meganisi bereist, könnt ihr einfach eine Fähre nehmen.

Die schönsten Strände auf Lefkada

Wenn ich an die vielen traumhaften Strände auf Lefkada denke, ist es schwer, nicht ins Schwärmen zu geraten. Rund um die Insel locken dutzende Strände mit türkisblauem Wasser, weißem Kies oder feinem Sand. Der wohl bekannteste Strand Porto Katsiki liegt inmitten von hohen weißen Klippen und ist nur über eine steile Treppe erreichbar. Er ist allerdings meistens gut besucht, es gibt sogar Sonnenschirme und Strandbars. Dagegen punktet der Strand Egremni mit seiner fast unberührten Natur. Der Weg dorthin ist ein wenig abenteuerlich, denn ein starkes Erdbeben hat die Zufahrtsstraße und einen Teil der mehr als 300 Stufen zum Strand zerstört. Ihr solltet also fit auf den Beinen und sehr vorsichtig sein. Viel angenehmer ist eine Fahrt mit dem Boot. Dann müsst ihr den Strand aber vermutlich mit anderen Touristen teilen, besonders um die Mittagszeit kann es voll werden.

Egremni Beach auf Lefkada

Abgesehen von diesen beiden Hotspots hat Lefkada viele weitere Strände zu bieten. Wer es gerne sportlich mag und Kite- oder Windsurfen ausprobieren möchte, kann sich an den Stränden Ai Giannis, Vasiliki und Mili austoben. Für einen Ausflug mit der ganzen Familie lohnen sich die leicht zugänglichen Strände Pefkoulia oder Kathisma. Den Milos Beach erreicht ihr nach einer kurzen Wanderung durch den Wald oder per Boot. Hier könnt ihr weitestgehend ungestört die Zehen im weichen Sand vergraben und den Blick über das leuchtend blaue Meer schweifen lassen.

Städte und Dörfer in Lefkada

Obwohl die griechische Insel Lefkada mit einer Fläche von knapp 354 km² gerade mal halb so groß ist wie ihre Nachbarinsel Kefalonia wird euch hier sicher keine Langeweile aufkommen. Hübsche Städte und traditionelle Dörfer werden euch den Urlaub versüßen und für Abwechslung nach entspannten Strandtagen sorgen.

Die beliebtesten Städte

Lefkada Stadt, oder auch Lefkas Stadt, ist die Hauptstadt und gleichzeitig das Eingangstor der Insel, hier kommt ihr auf eurer Reise also auf jeden Fall vorbei. Flaniert durch die belebte Fußgängerzone Ioannou Mela zwischen sandfarbenen Gebäuden, Cafés und Geschäften oder macht es euch an der schönen Uferpromenade gemütlich, vor der moderne Yachten im seichten Wasser ankern. Nydri an der Ostküste gilt als der touristischste Ort Lefkadas. Wer also auf Trubel, eine große Shoppingmeile und Nachtclubs nicht verzichten möchte, ist hier bestens aufgehoben.

Gut zu wissen:
Bevor sich der Name Lefkada durchsetzte, wurde die Insel und ihre Hauptstadt im Deutschen oft „Lefkas“ genannt.

Auf der Hauptstraße reihen sich dutzende Bars und gemütliche Restaurants aneinander, die zentrale Street Bar verwandelt sich ab 2 Uhr Nachts zu einem beliebten Tanzclub. Wer nach einer durchfeierten Nacht noch Kraft für einen Tagesausflug hat, kann vom Hafen aus eine Fähre zu den Nachbarinseln nehmen. Sportbegeisterte zieht es zum Windsurfen dagegen in den Westen der Insel, nach Vasiliki.

Agios Nikitas auf Lefkada in Griechenland
Die Hauptstraße in Agios Nikitas führt direkt zum Meer.

Traditionelle Berg- und Fischerdörfer

Fernab von den klassischen Touristenzielen liegen auf der ganzen Insel verstreut verträumte Fischer- und Bergdörfer, die den Flair des ursprünglichen Griechenlands beibehalten haben. Das süße Fischerdorf Agios Nikitas besteht aus kaum mehr als einer gewundenen Straße zum eigenen Dorfstrand. In der Stadt sind keine Autos erlaubt, besonders in der Nebensaison könnt ihr hier die wundervolle Ruhe genießen.

Verträumte Fischer- und Bergdörfer mit griechischem Flair

Ein Besuch lohnt sich auch im verträumten Fischerdorf Lygia oder dem authentischen Bergdorf Karya. Auf dem kleinen Dorfplatz könnt ihr bei einem leckeren Kaffee unter Platanen mit den Einheimischen ins Gespräch kommen.

Ihr seht also: Egal ob ihr in eurem Griechenland Urlaub lieber den traditionellen griechischen Flair erleben oder euch mit Cocktails und guter Musik die Nächte um die Ohren schlagen wollt – auf Lefkada bekommt ihr beides! Was euch jetzt noch fehlt, ist eine passende Unterkunft. In meiner Hotelsuche findet ihr süße Pensionen, schmucke Villen und luxuriöse Hotels oder ihr sucht euch eine urige Ferienwohnung oder ein Apartment über Airbnb aus.

Sehenswerte Orte auf Lefkada

Mit 354 Quadratkilometern ist Lefkada nicht besonders groß, neben traumhaften Stränden und traditionellen Dörfern hat die Insel aber einiges zu bieten. Die Burg von Saint Mavra könnt ihr bei eurer Anreise eigentlich nicht übersehen. Die Festung wurde um das Jahr 1300 zum Schutz der Insel erbaut und befindet sich auf dem Festland direkt vor der Brücke. Bei einem Spaziergang zwischen den bewachsenen Ruinen und verrosteten Kanonenrohren könnt ihr euch wie im Mittelalter fühlen. Noch weiter zurück geht die tragische Legende um das Kap Doukato an der Südspitze von Lefkada. Einst soll sich dort die antike Dichterin Sappho aus Liebeskummer von den 60 Meter hohen Klippen gestürzt haben, heute thront ein malerischer Leuchtturm auf den zerklüfteten Felsen.

Kap Doukato mit Leuchtturm auf Lefkada

Nicht weit von der Stadt Nydri entfernt wartet ein weiteres kleines, aber lohnenswertes Highlight auf euch. Ein kurzer Trampelpfad führt euch durch eine Schlucht an einem Wildbach entlang, direkt zu den Nydri Wasserfällen. Zugegeben, sie sind nicht sehr groß, aber umgeben von steilen Felsen und wilder Natur trotzdem ein wunderschöner Anblick. Die natürlichen Becken eignen sich perfekt für eine Abkühlung.

Guru Tipp:
Die Wasserfälle von Nydri könnt ihr am besten im Frühling besuchen, wenn genügend Wasser aus den Bergen kommt.

Einen Besuch solltet ihr auch den zahlreichen Klöstern und Kirchen auf Lefkada abstatten. Das weiße Kloster Faneromeni wirkt wie aus einem Bilderbuch. Die Anlage ist wunderschön gepflegt und bietet einen tollen Blick auf Lefkada Stadt und das Meer. Im zauberhaften Kloster Agios Nikolaos im Süden der Insel wohnt eine kleine Gruppe Nonnen, die dort selbstgemachten Honig und Olivenöl verkaufen.

Nydri Wasserfall auf Lefkada in Griechenland

Freizeitaktivitäten auf Lefkada

Egal, ob im Wasser oder an Land – Lefkada ist ein Paradies für Sport- und Naturliebhaber. Die Insel ist ein beliebter Ausgangspunkt für Segeltörns durch das Ionische Meer. Wer lieber mit Surfbrett, Segel oder Drachen über das Meer hinweg fliegen will, findet viele geeignete Strände, an denen fast immer ein kräftiger Wind weht. Die spektakulären Manöver der Wind- und Kitesurfer sind auch für Zuschauer ein toller Anblick. Unter Wasser warten historische Wracks und Höhlen darauf, von euch erforscht zu werden. Tauchschulen gibt es zum Beispiel in Nydri und Vasiliki.

Guru Tipp:
Für einen einzigartigen Sonnenuntergang solltet ihr das Rachi in Exanthia besuchen, das Restaurant ist in luftiger Höhe direkt an einen Berghang gebaut.

Und natürlich könnt ihr Lefkada nicht nur vom Wasser aus genießen! Im Inland gibt es viele schöne Wanderwege durch grüne Wälder und die bergigen Regionen rund um den 1.558 Meter hohen Gipfel Elati. Euch erwarten bunte Wildblumen, verschlafene Bergdörfer und romantische Kloster-Ruinen. Um einem so aktiven Tag noch die Krone aufzusetzen, könnt ihr es euch in einem der zahlreichen Restaurants mit Meerblick, wie der Taverna Pantazis in Nikiana oder der Taverna Kanioria in Lygia, gemütlich machen und den Abend bei einem leckeren griechischen Wein und Meeresfrüchten ausklingen lassen.

Kitesurfer auf Lefkada
Foto: Ververidis Vasilis / shutterstock.com

Lefkada Karte mit allen Hotspots

Ich bin mir sicher, euch geht es jetzt genauso wie mir und ihr könnt es gar nicht erwarten, auf die wunderschöne Insel Lefkada zu kommen. Wenn ihr jetzt gleich schon mit der Reiseplanung beginnen wollt, werft doch einen Blick auf meine Lefkada Karte. Dort findet ihr alle oben erwähnten Strände, Sehenswürdigkeiten und Städte auf einen Blick.

Lefkada – das Traumziel für eure nächste Reise!

Habe ich euch zu viel versprochen? Lefkada ist das Traumziel für alle, die gerne das klassische Griechenland erleben, sich an wunderschönen Stränden des Landes entspannen oder auch mal eine Nacht durchtanzen wollen. Egal, ob ihr euren gesamten Griechenland Urlaub dort verbringt oder nur für einen Zwischenstopp vorbeischaut – auf Lefkada wird euch garantiert nicht langweilig. Wart ihr selbst schon einmal dort und kennt weitere besondere Orte? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Überzeugt euch von der Schönheit Griechenlands