Das Handy klingelt, zwanzig neue E-Mails müssen beantwortet werden, später steht noch ein Abendessen mit Freunden an, für das eigentlich auch keine Zeit da ist und die Steuererklärung sollte auch schon längst gemacht werden. Purer Stress, jeden Tag. Wie immer mehr Menschen der alltäglichen Belastung bei einem Urlaub im Kloster entfliehen, zeige ich euch heute.

Sobald man eine Kirche betritt, wird man automatisch ruhig und leise. Die hohen Fenster, die dicken Mauern. Alles scheint in einer Kirche plötzlich zu verstummen. Sogar die Vibration vom Smartphone wird auf einmal egal. Stress, ob auf der Arbeit oder im Privatleben, belastet die Menschen heutzutage immer mehr. Deshalb gönnen sich immer mehr Menschen eine bewusste Auszeit inklusive Digital Detox und machen einen Urlaub im Kloster. Was man sich darunter genau vorstellen kann und dass ein Urlaub im Kloster nicht zwangsläufig etwas mit Verzicht und Glaube zu tun haben muss, zeige ich euch jetzt.

Urlaub im Kloster – Digital Detox der besonderen Art

Klosterurlaub = Verzicht? | Glauben praktizieren? | Alltag im Konvent

Klosterurlaub in Deutschland | Klosterurlaub in ItalienIst Urlaub im Kloster etwas für euch?

Urlaub im Kloster

Bedeutet ein Urlaub im Kloster Verzicht?

Urlaub im Kloster muss nicht gleichzeitig Verzicht bedeuten. Viele Ordensgemeinschaften sind mittlerweile auf Gäste eingestellt und bieten euch den gleichen Komfort wie ein durchschnittliches Hotel. Natürlich erwarten euch hier keine Whirlpools im Badezimmer oder Champagnerflaschen in der Minibar.

Info:
Die meisten Klöster in Deutschland sind römisch-katholische Orden. Ein paar evangelische Klöster gibt es aber auch.

Aber darauf kommt es bei diesem Urlaub auch nicht an. Nichtsdestotrotz stellen euch die Klöster ein gemütliches Zimmer zur Verfügung, in das ihr euch jederzeit zurückziehen könnt. Auch, wenn viele Besucher Alleinreisende sind, seid ihr auch als Paar herzlich willkommen. Manche Orden leiten sogar ein ganzes Gästehaus. Sich als Familie eine Auszeit zu gönnen, ist also auch kein Problem. Je nach Belieben habt ihr die Wahl bei der Verpflegung. Die meisten Konvente bieten eine leckere und ausgewogene Vollverpflegung an.

Urlaub im Kloster
Foto: Matyas Rehak/Shutterstock.com

Glauben praktizieren? Alles kann, nichts muss

Wenn man vom Alltag in einem Kloster spricht, denken wahrscheinlich viele zuerst an Gebete, Andachten, Messen und das allgegenwärtige Schweigen. Bei einem Aufenthalt im Kloster gilt für Besucher aber die Regel: Alles kann, nichts muss. Spirituell interessierte Menschen sind dazu eingeladen, an den verschiedenen Gebeten, Gottesdiensten und Lesungen teilzunehmen. Die Mönche und Nonnen freuen sich sehr, wenn ihr euch für ihren Lebensinhalt interessiert. Wenn Beten aber nichts für euch ist, dann ist das auch kein Problem, niemand wird dazu gezwungen. Wie schon gesagt: Alles kann, nichts muss. Hier können die Besucher dem Lebensstil so nachkommen, wie es ihnen gefällt. In den wenigsten Klöstern werdet ihr schief angeguckt, wenn ihr das Gelände mal verlassen möchtet.

Urlaub im Kloster

Alltag während eines Klosterurlaubs

Neben der spirituellen Selbstfindung bieten viele Ordensgemeinschaften auch weitere Angebote abseits der Bibel an, um eure Seele zu entspannen. Neben dem Angebot einer Physiotherapie könnt ihr in der näheren Umgebung wandern, beim Yoga zur Ruhe kommen oder gesundheitliche Behandlungen nach Kneipp durchführen lassen.

Nur in einem gesunden Körper kann eine gesunde Seele wohnen.

Warum diese ganzen Wohlfühl-Behandlungen angeboten werden, fragt ihr euch? Die Antwort ist einfach: Nur in einem gesunden Körper kann eine gesunde Seele wohnen. In den meisten Klöstern ist es gern gesehen, wenn ihr bei den alltäglichen Aufgaben den Nonnen und Mönchen helft. Sei es beim Zubereiten der Mahlzeiten oder der Gartenpflege, denn das Leben in einem Kloster ist auf das gemeinsame Wohl ausgerichtet. In manchen Konventen gibt es sogar große Parkanlagen und Tiere. Das Kloster Arenberg zum Beispiel ist das Zuhause von Schafen. Nicht nur die Nonnen freuen sich, wenn sich ein neues Gesicht um die kleine Herde kümmert. Fernab von Smartphones, Tablets und Notebooks kommt ihr hier an der frischen Luft mit Sicherheit auf andere Gedanken – Eine tolle Möglichkeit für einen digital Detox.

yoga_kloster_1920

Am Tag eurer Anreise gibt es eine kurze Einführung durch die Ordensbrüder und -schwestern, sodass ihr wisst, was euch in den nächsten Tagen erwartet und welche Regeln ihr beachten sollt. Und dann beginnt sie schon: eure Auszeit in kompletter Ruhe. Lasst euch auf die Stille ein und nehmt an, was euch während des Schweigens widerfährt. Jeder fühlt etwas anderes. Ihr werdet merken, wie leicht es ist, sich auch ohne Worte mit den anderen Besuchern, Nonnen und Mönchen zu unterhalten. Ein Lächeln versteht jeder.

Die schönsten Klöster für einen Urlaub

Soviel zur Theorie, doch wie sieht es eigentlich in einem Kloster aus und in welchen Klöstern kann man überhaupt einen Urlaub verbringen? Damit ihr euch das Ganze besser vorstellen könnt und bereits jetzt einen Einblick in das Klosterleben bekommt, habe ich euch ein paar Klöster, in denen ihr eine Auszeit verbringen könnt, herausgesucht. Ihr werdet überrascht sein, was euch erwartet!

Urlaub im Kloster in Deutschland

Um einen Klosterurlaub zu verbringen, müsst ihr nicht zwangsläufig ins Ausland fahren, denn auch in Deutschland gibt es viele wunderschöne Klöster, in denen ihr euch mal wieder Zeit für euch nehmen könnt.

Den Anfang macht das Kloster Arenberg in Koblenz, das ich bereits kurz erwähnt habe. 65 Ordensschwestern leben, beten und arbeiten in dem Kloster, das Jung und Alt herzlich willkommen heißt. Der Orden ist eng mit der Natur und dem Glauben zu Gott verbunden, wer daran teilhaben möchte, kann ein Doppelzimmer mit eigenem Bad, WLAN und einer gesunden Vollpension-Verpflegung ab 111€ pro Nacht buchen. Neben den Meditations- und Gesprächsangeboten könnt ihr viele Räume des Klosters, wie den Rückzugsraum, das Vitalzentrum, die Bibliothek und die tolle Dachterrasse kostenlos nutzen.

Im Kloster Arenberg könnt ihr euch eine entspannte Auszeit gönnen
Kloster Arenberg. Foto: © Aue Lik GbR – Lufthelden.de

Im Süden der Republik wartet mit einem ehemaligen Benediktinerinnen-Kloster ein weiterer Ort der Ruhe auf euch. Das Hotel Kloster Holzen bei Augsburg bietet seinen Gästen 63 modern eingerichtete Zimmer mit Blick auf die ländliche Idylle, die das Kloster umgibt. Zusätzlich könnt ihr euch in der Klosterkirche, der Kapelle mit Grotte und dem wunderschönen Biergarten aufhalten, mal wieder ein Buch lesen oder die Seele baumeln lassen. Eine Übernachtung im Doppelzimmer inklusive Frühstücksbuffet gibt es bereits ab rund 60€ pro Person. Das Angebot des ehemaligen Klosters richtet sich übrigens nicht nur an erholungsuchende Urlauber, sondern auch an Pilger, die mit ihrem Pilgerausweis vergünstigt in den Räumlichkeiten übernachten können.

Das nächste Kloster in Deutschland, in dem ihr einen Urlaub verbringen könnt, ist ebenfalls ein ehemaliges Benediktinerkloster, dessen Prunk auch im 21. Jahrhundert weiter erstrahlt. Das Hotel Kloster Hornbach in der Pfalz lockt mit modernem Komfort in historischen Gebäuden, die teilweise bereits im 8. Jahrhundert erbaut wurden. Eine Übernachtung im Doppelzimmer gibt es ab 129€, die Nutzung des Spa-Bereichs mit Dampfbad, Sauna und Pool ist in diesem Preis inbegriffen. Zugegeben: Bei diesem Hotel Kloster handelt es sich um eine sehr moderne Variante des Klosterurlaubs, doch vielleicht ist das ja genau das Richtige für die Kloster-Neulinge unter euch.

Klosterurlaub in Italien

Zieht es euch eher in die Ferne, kann ich euch einen Klosterurlaub in Italien empfehlen. Hier gibt es viele Orden, die Gäste aufnehmen und diese an ihrem Alltag teilhaben lassen. Ein besonderes Kloster möchte ich euch aus der Fülle gerne genauer vorstellen: das Hotel Eremito in Umbrien, dem grünen Herz Italiens. Das Hotel Eremito hält, was der Name bereits vermuten lässt: Ihr urlaubt hier als Eremit, fernab des Alltags, der Großstädte und der Hektik. Die selbstgewählte Isolation findet aber nicht etwa in kargen Räumen statt, vielmehr bietet das Hotel schlichten Luxus, in dem ihr euch auf das Wesentliche – euch – konzentrieren könnt. Die Bilder sprechen Bände, oder?

Drei Mahlzeiten, inklusive eines vegetarischen „Schweigedinners“, die Nutzung des Entspannungsbereichs mit Whirlpool und Dampfbädern sowie die Übernachtung in einer der gemütlichen Celuzzen gibt es ab 200€ – ein Luxus der anderen Art, den man sich aber durchaus leisten kann. Und glaubt mir: Umbrien ist unfassbar schön. Vor nicht allzu langer Zeit bin ich die Via Amerina von Umbrien bis nach Rom gewandert. Eine Erfahrung, die ich nie wieder missen möchte.

Ist Urlaub im Kloster etwas für euch?

Die Annahme, ins Kloster dürfe man nur gehen, wenn man sehr fromm ist, stimmt nicht. Wie ihr es aus vorherigen Text wahrscheinlich schon entnommen habt, ist der Aufenthalt im Kloster für diejenigen etwas, die sich bewusst eine Auszeit nehmen möchten, den Trubel des Alltags vergessen und sich ganz auf sich selbst fokussieren wollen. Durch die Ruhe und Entspannung, die ihr hier erfahren könnt, ist es nicht verwunderlich, dass besonders ausgebrannte Manager in einem Kloster eine Pause einlegen, um wieder Kraft zu tanken.

Urlaub im Kloster
Kraft tanken!

Die meisten Besucher bleiben zwei Wochen, damit sie einmal so richtig abschalten können. Kurzaufenthalte oder ein Wochenende im Kloster sind aber auch möglich. Falls ihr während eures Urlaubs trotzdem nicht auf eine Reise ins Ausland verzichten möchtet, könnt ihr auch beispielsweise einen Italien Urlaub oder einen Kroatien Urlaub im Kloster verbringen. Egal, für welchen Ort ihr euch entscheidet, ich bin mir sicher, dass ihr bei eurem Aufenthalt in einem Konvent viel neue Kraft schöpfen könnt.

Lust auf Urlaub?

Urlaub buchen

Passend für euch ausgewählt