Lange Zeit galt Wandern als ein Alte-Leute-Hobby, doch dieses angestaubte Image ist mittlerweile passè. In meinem Artikel zeige ich euch, dass Wandern ein absoluter Trend ist. Warum das so ist? Lest selbst!

Spätestens nach dem Bestseller „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling und den zahlreichen Büchern von Manuel Andrack, in denen der Autor von seinen Wandertouren erzählt, ist Wandern ein absoluter Trend geworden. Auch aufgrund des großen Sport-und Lifestyle-Hypes, der momentan herrscht, erfreut sich der Outdoor-Sport an neuer Beliebtheit. Wusstet ihr, dass 69% aller Deutschen regelmäßig wandern? Das ist mehr als jeder Zweite, was zur Folge hat, dass Wandern die beliebteste Freizeitaktivität der Deutschen ist – noch vor dem Radfahren.

Wandern ist im Trend

Der Trend | Outdoor-Outfits | Wanderrucksack Packliste | AusrüstungDie schönsten Wanderrouten | Tagestour

Man wearing red raincoat and a rucksack hiking in mountain forest in summer shutterstock_321777881-2

Warum ist Wandern im Trend?

In der heutigen Zeit stehen wir ständig unter Druck, ob privat oder im Beruf, wir möchten möglichst perfekt sein und das setzt den meisten von uns ganz schön zu. Deswegen sehnen sich immer mehr Menschen danach, in ihrer Freizeit einfach mal abzuschalten und etwas für Körper und Geist zu tun. Studien zur Folge geht das am besten mit Bewegung, denn was gibt es Schöneres, als bei etwas Bewegung auch noch idyllische Landschaften zu entdecken und atemberaubende Erfahrungen zu machen? Ich kann alle verstehen, die mal wieder in ihre Wanderschuhe schlüpfen, um dem Alltag zu entfliehen. Das Gute dabei ist, ihr könnt es sowohl in der Gruppe als auch allein wandern und schon Friedrich Nietsche sagte einmal, dass nur Gedanken, die im Gehen kommen, irgendeinen Wert haben.

Knickerbocker waren gestern – jetzt kommen die coolen Outdoor-Outfits.

Den Trend bemerkt ihr auch, wenn ihr einen Blick in die Sportgeschäfte werft, denn die Abteilungen für Outdoor-Bekleidung werden immer größer: Von der Funktionskleidung bis hin zum richtigen Schuhwerk oder dem passenden Rucksack ist alles dabei. Die Größe der Outdoor-Abteilungen steht damit sinnbildlich für die Beliebtheit des Wanderns. Aber welche Ausrüstung benötigt man eigentlich, wenn man auch unter die Trendsetter gehen möchte?

A hiker drinks some water next to a beautiful stream shutterstock_133228172-2

Die richtige Ausrüstung für eure Wanderung

  • Starten wir mit der Funktionsunterwäsche. Sie hält euch warm und sollte aus schweißtransportierendem Material sein, denn damit wird euer Schweiß an die Materialoberfläche weiter geleitet, euer Körper bleibt trocken und ihr kühlt nicht aus.
  • Gehen wir etwas weiter runter zu den Füßen, denn ihr solltet auf jeden Fall Wandersocken tragen. Die Socken sind an den Stellen, die besonders starker Belastung ausgesetzt sind, mit einer extra Frotteeschicht verstärkt, zusätzlich werden sie ohne Nähte verarbeitet, was fiese Blasen und aufgescheuerte Hautstellen vermeidet. Wandersocken sind sehr wichtig, denn sie geben euch einen festen Halt in den Wanderschuhen.
  • Wobei wir auch schon beim nächsten Stichwort wären: das richtige Schuhwerk! Hierbei solltet ihr auf jeden Fall auf gute Qualität achten und euch kompetent beraten lassen. Denn die richtigen Schuhe sind das „A und O“. Sie tragen euch schließlich kilometerweit auf euren Wanderungen und sollten so einiges aushalten. Wichtig ist, dass die Wanderschuhe eure Knöchel schützen und einen perfekten Halt geben.
  • Habt ihr eure passenden Wanderschuhe gefunden, so machen wir mit der passenden Hose weiter. Bei dem Kauf einer Wanderhose solltet ihr darauf achten, das diese elastisch, atmungsaktiv und eventuell auch wasserabweisend ist.
  • So spart ihr euch nämlich die Regenhose, und beim Wandern zählt jedes Gramm, was ihr nicht zusätzlich auf dem Rücken tragen müsst.
  • Damit euer Oberkörper auch warm verpackt ist, empfehle ich euch eine Fleecejacke oder einen Pulli, denn das Material hält schön warm und ist zugleich auch noch ein absolutes Fliegengewicht. Sollte es also einmal wärmer auf eurer Wanderung werden, könnt ihr den Pulli oder die Jacke getrost in euren Rucksack stecken.
  • Wenn das Wetter mal nicht ganz mitspielt, zieht ihr einfach eure wetterfeste Jacke an, diese schützt euch nicht nur vor unangenehmen Regen, sondern auch vor kaltem Wind.
  • Um euer Wander-Outfit perfekt zu machen, fehlt nur noch eine Mütze. Diese sollte euch vor Kälte aber auch vor Sonneneinstrahlung schützen.

Packliste für euren Guru-Wanderrucksack:

Da euer Wander-Outfit jetzt steht, gebe ich euch noch ein paar nützlichen Tipps, welche Dinge auf jeden Fall in euren Guru-Wanderrucksack gehören!

Wander bild

Unverzichtbar beim Wandern:

  • Ein Wanderrucksack: Je nach Tour sollte er ein bestimmtes Fassungsvolumen haben, für eine Tagestour empfehle ich einen 20 – 28 Liter großen Rucksack, je nach Jahreszeit. Achtet beim Kauf eines Rucksacks besonders auf das Gewicht und auf eine gute Polsterung, hierbei solltet ihr wirklich nicht an der Qualität sparen.
  • Ein Wechselshirt (Kurzarm): Falls ihr einmal von einem Schauer überrascht werdet und die Regenjacke nicht schnell genug überwerfen konntet, kommt ein Wechselshirt wie gerufen. Auch, wenn ihr durchgeschwitzt seid, ist es gut, ein Wechselshirt dabei zu haben.
  • Dünne Handschuhe: Auch in den wärmeren Jahreszeiten empfehle ich euch, immer ein paar Handschuhe mitzunehmen. Bei steileren Aufstiegen ist es nämlich oft angenehmer, Handschuhe zu tragen.
  • Eine Sonnenbrille: So habt ihr trotz Sonnenschein immer den vollen Durchblick auf eurer Tour.
  • Sonnencreme: Häufig wird die Sonne unterschätzt – gerade in den Bergen ist diese sehr gefährlich – schützt euch also am besten mit einer Sonnencreme mit LSF 30. Vergesst nicht, auch eure Lippen mit einem LSF-Fettstift einzuschmieren, denn dort ist die Haut besonders empfindlich.
  • Nehmt immer genügend Flüssigkeit bei eurer Wanderung zu euch, am besten nutzt ihr hierfür eine Trinkflasche oder eine Trinkblase (mindestens 1 Liter). Diese könnt ihr an Wasserquellen immer wieder auffüllen. Mein Tipp: Wenn ihr euch einmal nicht so sicher seid, ob ihr das Wasser bedenkenlos trinken könnt, nutzt einfach ein SteriPen. Das ist ein UV-Entkeimer, der gerade mal 120 Gramm inklusive Batterie wiegt und innerhalb von 90 Sekunden alle Keime in bis zu einem Liter Wasser abtötet. Danach könnt ihr das Wasser bedenkenlos trinken. Ziemlich cool, oder?
  • Elektrolyt-/Magnesiumtabletten solltet ihr ebenfalls immer dabei haben, sie verhindern Krämpfe und Muskelkater und halten euch auf eurer Wanderung fit.
  • Für den Notfall solltet ihr immer ein Erste Hilfe Set dabei haben, mit Blasenpflastern, Salben und allem, was man so braucht.
  • Eine Taschenlampe oder eine Kopflampe dürfen bei eurer Ausrüstung auch nicht fehlen, wer weiß, vielleicht müsst ihr Mal einen Tunnel durchqueren.
  • Ich weiß, viele von euch wollen beim Wandern einfach nur abschalten, aber euer Handy sollte trotzdem dabei sein, damit ihr im Notfall Hilfe rufen könnt.
  • Auch wenn ihr nur eine Tagestour macht, solltet ihr immer euren Ausweis dabei haben sowie ein wenig Bargeld.
  • Wasserdichte Packbeutel: In diesen könnt ihr die wichtigsten Gegenstände, wie beispielsweise euer Handy und euren Ausweis, vor Regen schützen. Diese Beutel sind super praktisch und vor allem federleicht. Damit könntet ihr sogar schwimmen gehen.
  • Als letztes empfehle ich euch einen Regenüberzug für euren Rucksack. Auch, wenn euer Rucksack als wasserabweisend beworben wurde, dringt trotzdem häufig nach einiger Zeit Wasser ein.

Diese Dinge empfehle ich euch ebenfalls, mitzunehmen:

  • Eigentlich ein Muss in jedem Wanderrucksack, ist ein Taschenmesser, falls ihr euch einen Wanderstock in eurer Pause schnitzen wollt. ;-)
  • Für die kleine Stärkung zwischendurch empfehle ich euch Nüsse, Trockenfrüchte oder Müsliriegel. Diese Snacks geben euch extrem viel Energie, so könnt ihr vielleicht noch den ein oder anderen Kilometer raus holen.
  • Damit ihr euch auf eurer Tour nicht verlauft, solltet ihr eine Karte oder ein Navigationssystem mitnehmen, eventuell auch ein Kompass. So bleibt ihr immer auf dem richtigen Weg.

Und, ist alles drin, in eurem Guru-Wanderrucksack? Mein Tipp: Achtet immer auf das Gewicht des gepackten Rucksacks, denn er sollte nicht schwerer sein als ein Viertel eures Körpergewichts. Mit diesem Gewicht könnt ihr noch „bequem“ eine Wanderung machen, mehr Kilogramm würden euch zu stark belasten.

Man and woman hikers trekking in mountains shutterstock_231111064-2

Die 5 schönsten Weitwanderwege Deutschlands

Eigentlich bietet sich ganz Deutschland für Wanderungen an – hier habe ich euch aber mal die 5 schönsten Weitwanderwege zusammengefasst.

Hermannshöhe
Dieser wunderschöne Wanderweg startet im sauerländischen Marsberg. Ihr könnt diese Route in 13 Etappen laufen und erreicht den Zielpunkt Rheine im münsterländischen Norden nach 226 Kilometern. Auf diesem Weg, der aus dem Hermannsweg und dem Eggweg besteht, lauft ihr durch verwunschene Wälder und über den Balkon des Münsterlandes. Ein absoluter Traum für alle Naturfans!

Moselsteig
Der schöne Moselsteig Wanderweg wurde zertifiziert als „Qualitätsweg, wanderbares Deutschland“ und führt durch die schönen Weinberge an der Mosel. Diesen Rundwanderweg könnt ihr in 24 Etappen erzwingen, die 365 Kilometer verfliegen allerdings aufgrund der wunderschönen Landschaft und der prachtvollen Burgen, die ihr auf eurem Weg zu sehen bekommt, wie im Flug.

Rennsteig
Der Rennsteig Weg ist der Klassiker unter Europas Wanderwegen und sehr beliebt bei den Deutschen. Die 170 Kilometer führen durch den Thüringer Wald, auf das Thüringer Schiefergebirge und durch den nördlichen Frankenwald. Die Wegführung auf diesem Wanderweg ist herausragend, somit könnt ihr euch ganz auf die Natur und Geschichte dieser einzigartigen Landschaft einlassen.

Werra-Burg-Steig (Hessen)
Der 133 Kilometer lange Wanderweg, den ihr in 11 Etappen laufen könnt, führt euch zunächst durch den verwunschenen Schlierbachswald und sucht einen Berg nach dem anderen auf. Ihr startet in der Fachwerkidylle Hann und erreicht euer Ziel auf der prachtvollen Tannenburg. Diese Wanderroute zeigt euch die ungewöhnlichen Facetten der nordhessischen Region und wird euch mit Sicherheit einfach nur verzaubern.

Vogtland-Panorama-Weg
Vom Erzgebirgskamm bis in die vogtländische Schweiz erstreckt sich dieser zertifizierte Rundwanderweg (Qualitätsweg, wanderbares Deutschland) über 225 Kilometer und kann von euch in nur 12 Etappen gelaufen werden. Nehmt die Herausforderung an und packt euren Rucksack, denn Deutschland hat so wundervolle Ecken zu bieten.

Hikers at the Herrenwieser See, Westweg, Forbach, Black Forest, Baden-Wuerttemberg, Germany shutterstock_275298065-2

Lust auf eine Tagestour?

Der Premium-Wanderweg Galgenvenn startet am Gasthaus Galgenvenn und führt durch den herrlichen Grenzwald. Die 11,2 km führen sowohl durch Deutschland als auch durch die Niederlande, in einem gemütlichen Gang braucht ihr ca. 4 Stunden für diese Wandertagestour. Der mittelschwere Wanderweg ist ganzjährig zu erklimmen und bietet euch eine herrliche Auszeit vom anstrengenden Alltag.

Also, mein Wanderfieber ist geweckt! Ich würde am liebsten gleich los, geht es euch auch so? Ich wünsche euch viel Spaß auf eurer Tour und hoffe, dass euch ein paar hilfreiche Tipps dafür geben konnte.

Hier findet ihr noch weitere Wander Tipps: