Silvester mit Kindern feiern ist stressig? Von wegen! Verbindet den Jahreswechsel doch mit einem schönen Familienurlaub und erlebt einen tollen Start ins neue Jahr. Ich verrate euch die besten Reiseziele und hilfreiche Tipps für ein entspanntes Silvester mit der ganzen Familie.

Für Kinder ist der Jahreswechsel besonders aufregend. Sie dürfen länger wach bleiben als sonst, es gibt ein großes Feuerwerk und alle sind in festlicher Stimmung. Aber auf Mitternacht zu warten, kann für die Kleinsten ganz schön ermüdend und langweilig sein. Damit es nicht zu Gequengel kommt, solltet ihr euch für euer Silvester mit Kindern etwas Besonderes überlegen. Wie wäre es, die letzte Nacht des Jahres mit einem Familienurlaub zu verbinden? Einen aufregenden Jahreswechsel könnt ihr zum Beispiel beim Rodeln in den Bergen oder in der märchenhaften Kulisse eines Freizeitparks erleben. Wenn ihr doch lieber Zuhause feiern wollt, habe ich natürlich auch dafür ein paar Tipps für euch.

Tipps für Silvester mit Kindern

Schnee & Berge | Meer & Sand

 FreizeitparksTipps & Ideen  

Silvesterreisen Angebote

Silvester mit Kindern im Schnee feiern

Die Berge in Österreich, der Schweiz und auch in Deutschland sind der perfekte Ort, wenn ihr über Silvester mit Kindern verreisen wollt. Der frische Schnee glitzert in der Sonne, auf den Pisten habt ihr unzählige Möglichkeiten, aktiv zu werden, und sowohl die ganz Kleinen als auch die Erwachsenen kommen hier auf ihre Kosten.

Während die Kinder in der Skischule sind, können die Eltern entspannen

In vielen Skigebieten gibt es tolle Angebote für einen Skiurlaub mit Kindern und auch die Skipässe für den Nachwuchs sind oft günstiger, in einigen Fällen sogar kostenlos. Die Kinder können sich im Schnee austoben, Schlitten fahren und mit professionellen Betreuern erste Ski- oder Snowboarderfahrung sammeln, während die Eltern entspannen oder die Pisten erkunden. Habt ihr eine Hütte in den Bergen gemietet, startet den Silvesterabend doch mit einem gemeinsamen Winterspaziergang, macht es euch dann vor dem Kamin gemütlich und genießt schließlich den Blick auf das Feuerwerk im Tal. Auf Airbnb findet ihr garantiert eine passende Unterkunft für euren Silvesterurlaub.

Familie in Skiurlaub im Schnee

5 tolle Skigebiete für Familien mit Kindern

  • Serfaus, Fiss und Ladis, Österreich: In diesen drei benachbarten Skigebieten steht die Familie ganz klar im Mittelpunkt. Neben 207 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsgraden gehören zwei Kinderareale, fantasievoll angelegte Pisten, Kleinkinderbetreuung und ein Indoorspielplatz zu dem Angebot für Groß und Klein. Immer mit dabei: Die Maskottchen Murmli und Berta.
  • Skiparadies Sudelfeld, Deutschland: Dieses familienfreundliche Skigebiet liegt rund 80 Kilometer südlich von München in Bayrischzell. Neben dem großflächig abgegrenzten Snuki Kinderland, in dem schon die ganz Kleinen in sicherer Umgebung ersten Skiunterricht nehmen können, gibt es auch eine Actionwelt mit Hügeln und Rampen für die älteren Kinder.
  • Stubaier Gletscher, Österreich: Das größte Gletscherskigebiet Österreichs hat einiges für Familien zu bieten. Im BIG Family Ski-Camp findet ihr ein abgetrenntes Kinderland, Übungslifte und einen Kindergarten. Sogar eine Fahrt im Pistenbully ist hier möglich! Freestyle Pisten und ein Fun Park überzeugen auch die Älteren. Wenn ihr einen Skipass besitzt, können Kinder unter 10 Jahren kostenlos mitfahren.
  • Meiringen-Hasliberg, Schweiz: Nicht umsonst trägt das Schneesportgebiet im Berner Orberland das Schweizer Gütesiegel „Familien Willkommen“. Das Skihäsliland bietet ein flaches Übungsgelände, im Bergrestaurant Mägisalp können sich Kinder auf einem Indoorspielplatz austoben und auf dem Hasliberg sind tolle Pisten zum Rodeln angelegt.
  • Arber im Bayerischen Wald, Deutschland: Im überschaubaren Familienskigebiet am großen Arber findet ihr das ArBär-Kinderland mit flachen Hängen, Förderbändern und einer Kinder-Zeitmessstrecke. Während die Kinder fleißig üben, könnt ihr die anspruchsvollen Pisten erkunden oder eine von insgesamt 14 Ski- und Snowboardschulen besuchen.

Silvester am Meer feiern

Ihr wollt lieber über Dünen statt Pisten spazieren und mit euren Kleinen im Sand statt im Schnee spielen? Dann verbindet dieses Silvester doch mit einem Kurzurlaub am Meer!

Kurzurlaub an Nord- und Ostsee

Verbringt ihr den Jahreswechsel an der Nord- oder Ostsee, könnt ihr zwar nicht im Meer baden – außer natürlich ihr seid von der ganz harten Sorte – aber auch an kalten Tagen haben Wattenmeer, Strand und Küstendörfer viel zu bieten.

Gut zu wissen:

Tolle Tipps und Spielideen für lange Autofahrten oder Tage am Strand findet ihr in meinem Artikel über Unterhaltung für Kinder im Urlaub.

Egal, ob ihr euch für eine Ferienwohnung auf Rügen, ein Familienhotel auf Usedom oder ein Feriendorf in Noordwijk an der niederländischen Küste entscheidet – ein Silvesterurlaub am Strand bringt Kinderaugen zum Leuchten und macht den Jahreswechsel zu einem unvergesslichen Erlebnis. Viele Unterkünfte bieten ein abwechslungsreiches Animationsprogramm und Spielplätze für die Kleinen sowie ein festliches Abendessen für die Großen. Falls ihr über Silvester mit einem Kleinkind verreisen wollt, findet ihr in Holland zahlreiche feuerwerksfreie Familienparks. Auch wenn es etwas kälter wird, könnt ihr dick eingepackt einen Spaziergang über den Strand oder die Dünenlandschaft machen und die frische Meeresluft einatmen. So kann das neue Jahr starten!

Familie am Strand

Silvester mit Kindern im Süden

Ihr wollt an Silvester lieber vor der Kälte fliehen, barfuß am Strand spazieren und im Meer baden gehen? Dann könnt ihr den Jahreswechsel auch im wärmeren Süden verbringen und müsst dafür gar nicht mal so lange fliegen. Auf den Kanaren scheint im Dezember und Januar fast durchgehend die Sonne und es wird oft über 20 Grad warm. Auch Ägypten ist in der kalten Jahreszeit für seine Sonnensicherheit und das angenehm warme Meer bekannt. In einem Familienhotel könnt ihr einen tollen Strandurlaub über Silvester verbringen und entspannt ins neue Jahr starten, ohne euch um irgendetwas kümmern zu müssen. Ihr werdet mit einem festlichen Buffet und Live-Musik verwöhnt, während die Kleinen ihre eigene kleine Silvesterparty feiern.

Guru Tipp: Familienhotels wie zum Beispiel das Serenity Fun City Hotel in Hurghada bieten so viel Abenteuer und Spielmöglichkeiten, dass ihr eure Unterkunft eigentlich gar nicht verlassen müsst – außer natürlich, um einen gemeinsamen Tag am Strand zu verbringen.

Silvester mit Kindern im Freizeitpark verbringen

Wilde Achterbahnen, der betörende Duft von Zuckerwatte und atemberaubende Shows – Freizeitparks bringen sowohl Kinder- als auch Erwachsenenaugen zum Leuchten und an kaum einem anderen Ort könnt ihr einen so magischen Jahreswechsel erleben. Wer Silvester im Disneyland® Paris verbringt, kann den Tag mit einer Menge Spaß und Action füllen und sich zum Jahreswechsel auf ein atemberaubendes Feuerwerk mit Lichtshow über dem Dornröschenschloss freuen.

Gut zu wissen:

Eine Übersicht der schönsten Freizeitparks in Deutschland findet ihr in meiner Rubrik DeutschlandLiebe.

Im Phantasialand in Brühl könnt ihr für euer Abendprogramm zwischen Shows, Silvesterpartys und außergewöhnlichen Restaurants wählen, während für Kinder bis elf Jahre eine wilde Dschungelparty steigt. Pünktlich zum großen Feuerwerk kommt die ganze Familie dann wieder zusammen. Ähnlich aufregend geht es an Silvester auch im Heidepark Resort und im Europapark zu. Und selbst wenn ihr die letzte Nacht des Jahres lieber unter Palmen und bei angenehmen 26 Grad verbringen wollt, müsst ihr nicht unbedingt weit fahren. Im Tropical Islands nahe Berlin könnt ihr ganz entspannt ins neue Jahr rutschen, während die Kinder im Wasser toben. Bis 23 Uhr wird zusätzlich ein buntes Programm für die Kleinen angeboten.

Mutter und Sohn auf einem Karussell im Freizeitpark

Nützliche Tipps für Silvester mit Kindern

Ihr wollt den Jahreswechsel lieber gemütlich in den eigenen vier Wänden feiern? Dafür habe ich hier ein paar nützliche Tipps für Silvester mit Kindern Zuhause zusammengestellt.

  • Silvesterspiele mit Kindern: Zum Jahreswechsel ist Langeweile fehl am Platz! Klassische Brett- und Kartenspiele machen der ganzen Familie Spaß. Wenn ihr wollt, könnt ihr zusammen mit euren Kindern Wünsche oder Vorsätze für das nächste Jahr aufschreiben und später mit Raketen in den Himmel schießen. Tolle Erinnerungen schafft ihr euch mit einer eigenen Foto-Box. Kauft oder bastelt kleine Fotoutensilien wie Bärte, Brillen oder Kussmünder. Legt eine Polaroid-, Einweg- oder Digitalkamera bereit und los geht’s!
  • Wachsgießen: Seit 2018 ist Bleigießen wegen der möglichen Gesundheitsgefahren verboten. Auf einen Blick in die Zukunft müsst ihr auf eurer Silvesterparty aber trotzdem nicht verzichten. Ihr könnt auch Wachs erhitzen und in ein kaltes Wasserbad geben – so entstehen ähnlich bizarre Figuren wie beim Bleigießen. Viel Spaß beim Deuten!
  • Kindercocktails: Natürlich wollen auch die Kleinen feiern wie die Großen! Aus den Lieblingssäften der Kinder lassen sich leckere Cocktails zusammenmischen. Ein Zuckerrand macht den Partydrink perfekt – dafür einfach den Rand des Glases in Saft und danach in Zucker tunken. Zu Mitternacht darf es dann auch ein Glas Kindersekt sein.
  • Silvestercountdown: Die Wartezeit auf das große Feuerwerk kann für Kinder ganz schön lang sein. Ein Luftballon Countdown bringt etwas mehr Schwung in den Abend. Dafür befüllt und beschriftet ihr fünf Luftballons, von denen zu jeder vollen Stunde zwischen 20 und 24 Uhr einer zum Platzen gebracht oder in den Himmel geschickt werden darf. Natürlich könnt ihr den Countdown auch länger machen.
  • Kinderfeuerwerk: Mitternacht ist für viele Kinder ganz schön spät. Es wird euch niemand verübeln, wenn ihr deswegen bereits um 22 Uhr ein kleines Feuerwerk abhaltet. Mit Knallbonbons und einem Tischfeuerwerk geht das sogar ganz gemütlich im Wohnzimmer. Wenn die Kinder doch aufbleiben, sind Wunderkerzen eine passende Alternative zu Böllern. Aber auch hier gilt: Die Kinder niemals unbeaufsichtigt lassen.
Eine Familie feiert Silvester.

Silvester mit Kindern – ein Spaß für Groß und Klein

Ich hoffe, dass euch meine Tipps dabei helfen, mit der ganzen Familie entspannt und gut gelaunt ins neue Jahr zu rutschen. Eines kann ich euch auf jeden Fall versprechen: Egal, ob es mit Schlitten und Skiern in den Schnee, ans warme Meer oder in einen zauberhaften Freizeitpark geht – eine Silvesterreise macht die letzte Nacht des Jahres auch für die ganz Kleinen zu einem großen Highlight. Habt ihr weitere Traditionen oder Tipps für Silvester, die ihr mit anderen Familien teilen wollt? Dann lasst gerne einen Kommentar da.

Familienurlaub leicht gemacht