Endlich! Der langersehnte Familienurlaub steht an. Mit Kind und Kegel soll es in die Ferne gehen. Doch bevor ihr euch Gedanken um die schönsten Tage des Jahres machen könnt, muss die Anreise gemeistert werden. Meist ist da doch Stress vorprogrammiert, oder? Was es beim Fliegen mit Kindern zu beachten gilt und bei welchen Airlines bereits der Flug zum spannenden Abenteuer für eure Kids wird, zeige ich euch jetzt.

Bei der Planung einer Flugreise mit der ganzen Familie drängen sich schnell die typischen Fragen auf: Muss ich bei der Flugbuchung für mein Kind extra zahlen? Gibt es ein spezielles Kindermenü an Bord? Was passiert eigentlich mit dem Kinderwagen? Und wie unterhalte ich meinen Sprössling überhaupt im Flugzeug? Irgendwann fällt schließlich jedem Kind das Stillsitzen schwer und nur allzu oft droht sich die Langeweile breit zu machen. Viele Airlines reagieren auf diesen Umstand mit einem speziellen Entertainmentangebot für Kinder. Was euch und eure Kinder erwartet, habe ich nun für euch zusammengefasst. Ich habe mir das Angebot der beliebtesten Airlines einmal genauer angesehen und verrate euch, mit welcher Fluggesellschaft ihr am stressfreisten ans Ziel kommt.

Tipps für das Fliegen mit Kindern

Kindertarife | Entertainment | Checkliste

Fliegen mit Kindern
Für Kinder ist Fliegen ein großes Abenteuer

Kindertarife bei den Airlines

Klar, bevor es auf Reisen geht, muss erstmal der Flug gebucht werden. Eine große Rolle bei der Wahl der Fluglinie spielen da die Tarife, zu denen Kinder reisen können. Vorweg lässt sich sagen, dass alle Airlines einen gesonderten Flugtarif für die kleinen Gäste anbieten, die Preise der Tarife unterscheiden sich jedoch teils enorm.

Airline Kleinkinder Kinder Gepäck Kinderwagen
Qatar Airways Der Kleinkindtarif kann für 10% des Erwachsenentarifes gebucht werden. Voraussetzung: Euer Sprössling ist nicht älter als 2 Jahre und es wird kein eigener Sitzplatz gebucht. Euer Kleinkind reist auf eurem Schoß oder – bei Verfügbarkeit – in einem sogenannten Bassinet, einer Babyschale, mit. Der Kleinkindtarif gilt auf allen Strecken der Airline. Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren reisen zum Kindertarif auf einem eigenen Sitz. Die Höhe der Kosten ist dabei von der gewünschten Flugstrecke abhängig. Kleinkinder haben eine Freigepäckmenge für aufgegebenes Gepäck von mindestens 10 kg auf allen Flügen. Kinder haben die gleiche Freigepäckmenge wie Erwachsene. Pro Kind kann ein Kinderwagen oder Buggy kostenfrei mitgenommen werden.
Lufthansa Der Infant-Tarif für Kinder bis 2 Jahre ist auf innerdeutschen Flügen kostenlos, auf allen anderen Strecken werden 10% des regulären Tarifs fällig. Das Kleinkind hat bei diesem Tarif keinen eigenen Sitzplatz und muss auf eurem Schoß sitzen. Kinder zwischen 2 und 11 Jahren reisen zum Child-Tarif, der bei den meisten Flugstrecken 75% des regulären Tarifes kostet. Kleinkinder haben ein Gepäckstück bis 23 kg frei (Ausnahme: Europa Flüge im Economy Light Tarif). Kinder ab 2 Jahren haben die gleiche Freigepäckmenge wie Erwachsene. Pro Kind kann ein Kinderwagen oder Buggy kostenfrei mitgenommen werden.
Air Berlin  Für Kinder unter 2 Jahren müsst ihr 15% des Normalpreises auf Kurz- und Mittelstreckenflügen zahlen. Auf Langstreckenflügen sind es 20%. Euer Kleinkind reist dabei auf eurem Schoß mit. Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren erhalten je nach Strecke eine Ermäßigung von bis zu 20% des Normalpreises. Kleinkinder haben ein Gepäckstück bis 23 kg frei (Ausnahme: Flüge im Economy Light Tarif). Kinder ab 2 Jahren haben die gleiche Freigepäckmenge wie Erwachsene. Pro Kind kann ein Kinderwagen oder Buggy kostenfrei mitgenommen werden.
Condor  Für Kleinkinder unter 2 Jahren zahlt ihr 10% des Normalpreises. Euer Kleinkind reist dabei auf eurem Schoß mit. Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren profitieren von einer Ermäßigung von bis zu 25%. Gepäckstücke von höchstens 10 kg können für Kleinkinder kostenfrei aufgegeben werden (Ausnahme: Condor Light Tarif). Kinder über 2 Jahre haben die gleiche Freigepäckmenge wie Erwachsene. Pro Kind kann ein Kinderwagen oder Buggy kostenfrei mitgenommen werden.
TUI fly Für Kleinkinder bis 2 Jahre zahlt ihr auf Flügen der Kurz- und Mittelstrecke 15€. Eine Gebühr von 50€ wird für einen Langstreckenflug fällig. Kleinkinder reisen dabei auf dem Schoß der Eltern. Kinder ab 2 Jahren zahlen den vollen Flugpreis. Kleinkinder haben einen Anspruch auf 20 kg Freigepäck (Ausnahme: Pure-Tarif). Kinder über 2 Jahre haben die gleiche Freigepäckmenge wie Erwachsene. Pro Kind kann ein Kinderwagen oder Buggy kostenfrei mitgenommen werden.

Fliegen mit Kindern

Entertainment & Essen für Kinder – Langeweile war gestern

So unterschiedlich die Flugtarife für Kleinkinder und Kinder sind, so unterschiedlich sind auch die Entertainmentangebote der Airlines. Während kostenlose Malbücher, Puzzles oder lustige Comics sowohl bei Lufthansa, als auch bei Condor und Air Berlin dazugehören, punktet Qatar Airways zusätzlich mit einem Kuscheltier, das den Kleinen ein weicher Reisebegleiter sein soll, einer interaktiven Augenmaske und anderen pädagogisch sinnvollen Spielzeugen.

Mit der richtigen Unterhaltung vergeht die Zeit wie im Flug

Neben den klassischen Beschäftigungsmöglichkeiten bieten einige Airlines außerdem ein speziell auf Kinder ausgerichtetes Bordprogramm mit beliebten Kinderfilmen, Hörbüchern, Musik und Spielen. Erst neulich bin ich zum Beispiel in den Genuss der Bordunterhaltung bei Qatar Airways gekommen und kann bestätigen, dass hier wirklich für Groß und Klein genau das Richtige dabei ist! Was mich besonders begeistert hat, ist, dass es bei Qatar Airways sogar ein Entertainmentangebot speziell für Babys und Kleinkinder gibt. Neben aktuellen Filmen gibt es außerdem unterhaltsame Lernprogramme, die das gefürchtete Fliegen mit Kindern zu einem entspannten Erlebnis machen.

 

Fast genauso wichtig wie das Entertainment an Bord ist auch das Essen. Denn ob großer oder kleiner Fluggast: Jeder freut sich über eine leckere Mahlzeit auf einem langen Flug, denn das hält bei Kräften und Laune. Da Kinder andere Bedürfnisse als Erwachsene haben, ist es hilfreich, wenn auch das Menü an Bord auf den Kindergaumen abgestimmt ist. Bei den meisten Airlines kann ein solches Kindermenü für Kinder ab 2 Jahren kostenfrei bestellt werden, wenn euer gebuchter Tarif ein Essen enthält. Bei Qatar Airways bekommt euer Kind zusätzlich noch eine bunte Lunchbox dazu, die nach dem Flug behalten werden darf. Wendet euch am besten rechtzeitig an eure Airline, um nach einem Kindermenü zu fragen und dieses gegebenenfalls zu bestellen.

Für Kleinkinder bis 2 Jahre könnt ihr bei Airlines, wie Qatar Airways, ein Babypaket nutzen, in dem ihr wichtige Utensilien, wie frische Windeln und Babynahrung, findet.

Fliegen mit Kindern

 

Checkliste für das Fliegen mit Kindern

Neben dem Serviceangebot der Airline gibt es weitere Dinge, die ihr beim Fliegen mit Kindern beachten solltet. Die folgende Liste soll euch dabei helfen, an alles Wichtige zu denken:

  • Reisepass: Benötigt euer Kind einen Reisepass für die Einreise ins Urlaubsland?
  • Kindermenü: Muss ein gesondertes Menü für Kinder vorbestellt werden?
  • Gepäck: Wie viel Freigepäck hat das Kind?
  • Kinderwagen: Muss der Kinderwagen bereits beim Check-in abgegeben werden oder reicht es, diesen beim Boarding abzugeben?
  • Nahrung: Babynahrung darf immer mit an Bord genommen werden. Nehmt also ausreichend Nahrung für euer Baby oder euer Kleinkind mit.
  • Reisebegleiter: Das Lieblingskuscheltier oder ein Spielzeug sollte unbedingt mit auf Reisen. Das hilft Kindern beim Wohlfühlen und kann sicher die eine oder andere Träne verhindern.
  • Schnuller, Nasentropfen oder Bonbons: Kinder haben oftmals mehr Probleme mit dem Druckausgleich als Erwachsene. Helft eurem Sprössling und gebt ihm, je nach Alter, einen Schnuller oder ein Bonbon, um den Druckausgleich zu erleichtern.
  • Kissen: Ein kleines Kissen oder die Lieblingsschmusedecke helfen beim Gemütlichmachen und Einschlafen im Flugzeug.
Fliegen mit Kindern
Qatar Airways bietet auch den kleinen Gästen exzellenten Service. Foto: Qatar Airways

Wie ihr seht, wird den kleinen Fluggästen bei den meisten der vorgestellten Airlines so einiges geboten. Natürlich gibt es zwischen den Serviceleistungen der Airlines Unterschiede, sodass ihr euch im Vorfeld informieren und die passende Fluggesellschaft entsprechend eurer Wünsche auswählen solltet. Eines steht jedenfalls fest: Je besser eine Airline auf eure Kids eingeht, desto entspannter wird auch euer Flug und desto entspannter könnt ihr in den Urlaub starten. Mein Favorit für eine möglichst entspannte Reise ist Qatar Airways, da die Airline neben dem tollen Entertainment für Groß und Klein auch eine mehr als komfortable Economy Class und eine der besten Business Classes vorweisen kann.

Mehr zu Qatar Airways ◄