Einmal im Leben in der Business Class fliegen – davon träumt doch jeder irgendwie, oder? Luxus über den Wolken erleben, tolles Essen genießen und danach die Füße hochlegen und den Langstreckenflug einfach gemütlich verschlafen ist für mich ein absoluter Traum.

Es sind die kleinen Details, die einen Business Class Flug so besonders machen. Extra Gepäck, kostenloser Zugang zu gemütlichen Lounges und einmalige Flugerlebnisse lassen diese Flüge zu ganz besonderen Erlebnissen werden, die man so schnell nicht wieder vergisst. Damit ihr wisst, was euch in der prämierten Business Class von Qatar Airways erwartet, nehme ich euch heute mit auf meinen luxuriösen Flug nach Doha, in die aufregende Metropole des Emirats Qatar.

IMG_0463
Geräumige Sitze in der Business Class

Luxus pur bei Qatar Airways

Schon bei der Ankunft am Flughafen in Frankfurt rollt die Airline seinen Passagieren den Teppich aus. Am Schalter nimmt man mein Gepäck in Empfang und weist mir den Weg zur Business Class Lounge. Vorbei geht es an langen Schlange beim Economy Security Check In, denn als Business Passagier darf man hier ein bisschen abkürzen. Nach einer knappen Stunde in der gemütlichen Lounge ist es dann Zeit, einzusteigen.

Wann immer ich in ein Flugzeug steige, bemerke ich dieses Kribbeln im Bauch, denn spätestens jetzt weiß ich, dass es gleich losgeht in die Ferne. In der Bordküche wird noch geschäftig umhergeräumt, ich kann einen Blick ins Cockpit erhaschen und eines der Crewmitglieder weist mir den Weg zu meinem Platz. Dort stellt sich die hübsche Asiatin vor, sie wird auf diesem Flug nach Doha meine Ansprechpartnerin sein. Sie reicht mir ein warmes Handtuch und ein erstes Getränk, während ich es mir in meinem Sessel gemütlich mache.

Erster Eindruck: WOW

Der erste Eindruck der Business Class ist richtig gut. Es ist hell, großzügig und gemütlich zugleich. Mein Platz am Fenster ist ein Einzelplatz und der riesige Bildschirm vor mir lädt geradezu zu einer Movie Session ein.

Übrigens: Bei Qatar Airways gibt es neben dem üblichen Champagner in der Business Class auch den sogenannten „So. Jennie“, eine unalkoholische Variante, die man unbedingt mal probieren sollte.  

Ich weiß gar nicht, was ich zuerst machen soll:

  • die Füße ausstrecken,
  • das Entertainment System Oryx One testen,
  • meinen nichtalkoholischen So. Jennie probieren,
  • den gravierten Anschnaller bewundern,
  • einen Blick ins Dinner Menü werfen,
  • …oder einfach nur genießen?

Ich entscheide mich, einfach alles gleichzeitig auszuprobieren. Wer weiß, wann ich mal wieder in der Business Class von Qatar Airways sitzen werde, oder?

Anders als in der Economy Class ist es hier sehr ruhig, es wird leise gemurmelt, man hört kein Gerumpel der Koffer, die in den Handgepäckfächern verstaut werden – eigentlich ein wirklich angenehmes Gefühl, dass den Eindruck erweckt, man habe das ganze Flugzeug nahezu für sich. Und wenn man mal ehrlich ist, fühlt es sich gar nicht so sehr wie ein Flugzeug an, sondern eher wie ein Hotel.

Fantastischer Service in der Business Class von Qatar Airways

Nach dem Start wird meine Dinner Bestellung aufgenommen, eine fein bedruckte Menükarte liegt an jedem Platz bereit. Anders als bei anderen Airlines kann man hier übrigens selbst bestimmen, wann man essen möchte und der persönliche Steward bringt das Essen dann auf den Punkt an den Platz. Ich entscheide mich auf meinem Flug für leichte Antipasti, einen leckeren orientalischen Hauptgang und ein Schokodessert, dass schon auf dem Teller aussieht wie ein Kunstwerk.

Serviert wird das Menü auf einem feinen Tischtuch, dass grazil auf meinem Tisch drapiert wird. Das Porzellan und auch das Besteck sind von bester Qualität, hier könnte sich so manches Hotel inspirieren lassen. Ist das Glas leer, wird es gerne aufgefüllt und neben vielen nichtalkoholischen Getränken kann ich auch aus einer exzellenten Weinkarte wählen.

Der Service an Bord hat mich wirklich überzeugt, die Crew versucht wirklich, den Aufenthalt der Gäste an Bord so angenehm wie möglich zu gestalten. Sogar ein zweites Dessert habe ich bekommen, weil ich gerne noch eine andere Variante testen wollte – reine Recherchearbeit, versteht sich. ;)

IMG_0240
Dessert Nr. 2 – Lemon Panna Cotta

Abwechslungsreiches Entertainment und gemütliche Betten

Ich weiß schon jetzt, dass mir die gemütlichen Betten in der Business Class auf dem nächsten Flug definitiv fehlen werden. Ich habe mich auf meinem Flug nach Doha gefühlt wie ein König. Nach dem Essen gab es noch einen Cappuccino und dann habe ich mich schon in die Decke gemuckelt, mir einen Hollywood Blockbuster angemacht und einfach das Leben genossen. Zwischendurch natürlich noch das WLAN  an Bord ausprobiert, und euch meine Erfahrungen aufgeschrieben. Unten findet ihr den Link zu dem Artikel.

Man wird wirklich schnell müde in diesen bequemen Sitzen und hat man schon mal die Chance, dann kann man auch ein paar Stunden schlafen. Wenn man hier keine Ruhe findet – wo dann, oder? Die Zeit vergeht wie im Flug.

Und plötzlich geht das Licht in der Kabine wieder an und die Crew bereitet ein tolles Frühstück vor. Frisches Obst, Kaffee, Tee, Croissants und Marmelade – oder doch ein arabisches Frühstück mit Feta und Hummus? Hier kann sich jeder satt essen, das ist sicher. Alles, was mir hier serviert wurde, hat wirklich gut geschmeckt – kein Vergleich zu so manchem Flugzeugessen, das man von anderen Airlines kennt.

Mein Fazit zur Business Class von Qatar Airways

Ich habe noch nie so einen entspannten Langstreckenflug erlebt wie diesen. Vom Einsteigevorgang bis zum Frühstück kurz vor der Landung habe ich mich ein bisschen gefühlt wie ein König über den Wolken. Hier beginnt der Urlaub schon im Flugzeug und nicht erst am eigentlichen Ziel. Mich wundert es nicht, dass Qatar Airways regelmäßig für ihre „Beste Business Class der Welt“ ausgezeichnet wird, denn das Niveau ist wirklich extrem hoch. Wenn ich könnte, würde ich jede Woche einen Luxusflug machen, ihr nicht auch?

Zu Qatar Airways