Ab Februar 2016 fliegt die Luxus-Airline Emirates die längste Flugstrecke der Welt und löst damit die Strecke Sydney – Dallas von Qantas ab. Ganz anders sieht das auf den Orkney Islands in Schottland aus. Denn hier findet man den kürzesten Flug der Welt. Inselhopping in seiner besten Form, könnte man sagen. Was es mit dem längsten und kürzesten Flug auf sich hat, lest ihr jetzt.

flugzeug

Das ist der längste Flug der Welt

Einmal von Dubai nach Panama City bitte – Nonstop. Das ist ab Februar 2016 bei Emirates möglich. Die Wüsten-Airline hat es geschafft, und Qantas den ersten Platz in der Liste der längsten Flüge der Welt abgeluchst. Ganze 17 Kilometer länger sitzen Passagiere hier im Flieger. Gesamtflugzeit: 17 Stunden und 20 Minuten dauert der Flug von Dubai nach Panama. Kurios: auf dem Rückflug benötigt die Maschine dagegen nur 15 Stunden und 55 Minuten. Da hat die Boeing 777 wohl mächtig Rückenwind.

Concourse A Dubai Airport

Die Preise für diese Verbindung? Unfassbar hoch. Denn was normalerweise für Business-Class Flüge aufgerufen wird, muss man hier für einen Platz in der Economy Class zahlen.

Preisbeispiel:

Dubai – Panama City und zurück (23.03.2016 – 06.04.2016):

  • Economy Class: 1.805€ pro Person
  • Business Class: 6.255€ pro Person
  • First Class: 9.500€ pro Person

emirate economy

Wer also in den vollen Genuss des luxuriösen Service der Emirates Besatzung kommen möchte, der muss tiiiief in die Tasche greifen. Dafür genießt man sogar in der Economy Class außergewöhnlich gute Menüs und Getränke.

Das ist der kürzeste Flug der Welt

17 Stunden Flugzeit – da können Piloten und Passagiere des kürzesten kommerziellen Fluges nur drüber lachen. Zwischen den Inseln Westray und Papa Westray auf den Orkney Islands in Schottland erlebt ihr nämlich ein Flugerlebnis der anderen Art. Nur 47 Sekunden ist der Flieger von einer Insel auf die andere unterwegs.

Bei Skyscanner sind insgesamt 2 Minuten Flugzeit angegeben – da ist aber die Rollzeit vor und nach dem Abflug bereits inklusive. Die lokale schottische Airline Loganair bietet diese Mini-Strecke in erster Linie für Touristen an, die sich den Spaß gönnen und den kleinen Hüpfer übers Wasser mit dem Flieger statt mit der Fähre machen wollen.

Vom Flughafen Westray können die Fluggäste die Landebahn von Papa Westray schon sehen. Luftlinie trenne beide Flughäfen nämlich nur 2,7 Kilometer. Geflogen wird in einer echten Mini-Maschine und ein Flug-Zertifikat bekommt ihr direkt mit dazu. Da wird dann festgehalten, dass ihr den kürzesten Linienflug der Welt gemeistert habt. Seid ihr dann erst einmal gelandet, könnt ihr die kleinen Inseln innerhalb weniger Stunden erkunden und dann aufbrechen zum nächsten Eiland.

westray

Glaubt man der Preistabelle von Loganair, dann kosten Flüge zu den einzelnen Inseln je nach Strecke zwischen 8,50£ und 37£. Das kann sich wirklich sehen lassen.

Ganz schön krass, wie sehr sich der längste und der kürzeste Flug der Welt unterscheiden. Wie schaut’s aus? Seid ihr schon mit einem von beiden unterwegs gewesen?