Drei wunderschöne Buchten, unerforschte Höhlensysteme und alles, was ihr zum Entspannen braucht – so könnte man die drei schlagenden Argumente für Calas de Mallorca zusammenfassen. Ich zeige euch, was euch im Urlaubsort an Mallorcas Ostküste außerdem noch erwartet!

Ihr seid auf der Suche nach sorgenlosem Urlaub, bei dem der Strand im Mittelpunkt steht? Dann seid ihr in Calas de Mallorca an der richtigen Adresse. Nicht nur, dass es hier wunderschöne Buchten mit glasklarem und besonders sauberen Wasser gibt, auch der Ort hat sich ganz der Betreuung seiner Gäste verschrieben. Was euch genau erwartet, welche Strände die schönsten sind und wie eure Abenteuerlust nicht zu kurz kommt, das verrate ich euch jetzt.

Entdeckt Calas de Mallorca

Für Urlauber gemacht | Geheimnisvolle Höhlen | Bezaubernde Strände 

 Plant euren UrlaubMallorcas wunderschöner Osten

Calas de Mallorca

Alles für den Urlauber – Calas de Mallorca

Zwischen Porto Cristo und Porto Colom an der Ostküste Mallorcas liegt der kleine Ort Calas de Mallorca. Oft werdet ihr jedoch auch auf die Bezeichnung Cales de Mallorca stoßen. Während viele Städte auf Mallorca auf eine jahrhundertealte Geschichte zurückblicken können, findet man Calas de Mallorca noch nicht allzu lange auf den spanischen Landkarten. Vielmehr ist die Ansiedlung als Touristenzentrum konzipiert. Die Infrastruktur für Urlauber ist hervorragend, es gibt wechselnde Abendunterhaltung, Bars, Restaurants, jede Menge Hotels und natürlich die obligatorischen Traumstrände. Echtes mallorquinisches Lebensgefühl sucht man hier jedoch vergeblich. Dafür muss sich in Calas de Mallorca niemand unter Druck gesetzt fühlen, sämtliche Sehenswürdigkeiten und kulturellen Events trotz spanischer Sommerhitze zu erkunden, denn solche Attraktionen gibt es hier nämlich schlicht und ergreifend nicht. Dafür lockt der Ort alle, die auf der Suche nach Urlaub sind, der einfach mal ganz weit weg von allem ist – außer vom Strand.

Höhlensysteme aus einer anderen Welt

Ein absolutes Highlight gibt es in Calas de Mallorca dann aber doch. Der mittlere Teil des Ortes thront auf einer Kalkfelsformation, in welche das Meer im Laufe der Zeit zahlreiche Höhlen gefressen hat. Viele der Einbuchtungen sind bis heute unerforscht und lassen sich oft nur schwimmend erreichen. Perfekt für ein kleines Abenteuer im Urlaub.

Die Region um Calas de Mallorca ist die höhlenreichste der ganzen Insel.
Für alle, die lieber auf Nummer sichergehen, gibt es auch geführte Touren. Besichtigten kann man vor allem die beiden größten Höhlen Cova des Pirata und die angeschlossene Cova des Pont. In der Piratenhöhle geht es auf alten, aber gut erhaltenen Wegen bis hinab zu unterirdischen Salzseen. Unterwegs drängt sich unweigerlich die Frage auf, welche Schmuggelgüter hier schon durch Seeräuberhände gewandert sind und welche versteckten Schätze sich wohl noch finden lassen könnten. Aufregend und gruselig zugleich!

Natural arch and the grotto at Cala Antena, Majorca island, Spain shutterstock_54519322-2

Wenn ihr euch zu sehr in Fantasien verliert und schnell wieder zurück ins Hier und Jetzt kommen wollt, dann empfehle ich euch einen Sprung in einen der unterirdischen Seen. Die Wassertemperatur liegt meist zwischen 18 und 20 Grad, ein bisschen kälteresistent sollte man also schon sein.

Kristallklares Wasser, weißer Sand und steile Küsten

Keine Frage, zu einem perfekten Urlaub am Mittelmeer gehört der perfekte Strand. Die Strände sind hier eher Buchten, welche aber dennoch mit einem vorbildlichen Kontrast zwischen weißem Sand und blauen Wasser aufwarten können. Das ist in Calas de Mallorca sogar so sauber, wie es auf den ersten Blick scheint. Die großen Strände Cala Domingos und Cala Antena sind mit der blauen Flagge für hervorragende Wasserqualität ausgezeichnet.

#enjoy The #life & #dfbpokal ???

Ein Beitrag geteilt von Michael Feist (@micbln36) am

Cala Domingos

Die Cala Domingos teilt sich in zwei Buchten, welche von einer ins Meer ragenden Felsenzunge getrennt werden. Trotzdem sind es lediglich ein paar Schritte oder einige kräftige Züge im Wasser, um vom größeren Cala Domingo Gran zum kleineren Cala Domingo Petits zu kommen. An beiden Stränden tummeln sich zur Hochsaison viele Gäste, überlaufen ist jedoch vor allem der kleine Cala Domingo nicht. Der Ausrichtung ganz auf Sonnenanbeter auf der Suche nach sorgenlosem Urlaub wird hier Rechnung getragen: Es gibt sowohl ein großes Restaurant, als auch eine kleinere Strandhütte, Lifeguards und öffentliche Duschen. Nur der ambitionierte Wassersport rückt ein wenig in den Hintergrund, es kann aber nach Herzenslust getaucht werden.

Cala Antena

Ein wenig unaufgeregter geht es an der Cala Antena zu. Der Strand besticht durch mehr Ruhe und Charme, letzteres dank üppig grün bewachsener Steilhänge. Dennoch ist die Cala Antena so zentral gelegen, dass ihr sie schnell erreichen könnt. Ein echter Treffer ist auch die kleine Strandbar, welche mit einer umfassenden Getränkeauswahl punkten kann.

Calas de Mallorca
Der Weg entlang der Strände ist die perfekte Abwechslung vom Strandalltag

Wenn euch der Sinn nach Bewegung steht, dann empfehle ich euch den Fußweg von der Cala Antena bis zur Cala Murada. Der Weg ist gut gepflastert und wird nur ab und an von einigen Stufen unterbrochen. Entlang der Küste geht es unterhalb der Hotelanlagen an den Cala Domingos vorbei – mal direkt am Fels, dann wieder unter Schatten spendenden Pinien. Wunderschön ist vor allem der Ausblick über die Bucht und das Meer. Zahlreiche Steinbänke verteilen sich längs des Weges und machen so ein Verweilen an einem besonders schmucken Abschnitt ganz einfach.

Cala Murada

Die gut geschützte Bucht Cala Murada gehört eigentlich bereits zum nächsten Ort, ihr könnt sie aber auch von Calas de Mallorca aus bequem erreichen. Der etwas steinige Untergrund tut der idyllischen Schönheit aus azurfarbenem Wasser und feinem, sauberen Sand keinen Abbruch. Wer sich also mit einem Paar Badeschuhe anfreunden kann, der profitiert von einem wunderschönen Strand, der selbst in der Hochsaison nie so richtig voll wird. Ein echter Pluspunkt ist zudem das ansässige Restaurante Playa Cala Murada – hier gibt es nicht nur hervorragende Drinks, es werden zudem in regelmäßigen Abständen Partys mit unterschiedlichen Mottos veranstaltet.

Holidays ?. . . . . . . . #beach #calamuradabeach #calamurada #holidays #mallorca #majorca #baleares #wanderlust

Ein Beitrag geteilt von Maria J. Pichaco (@mariapichaco) am

Plant euren Urlaub in Calas de Mallorca

Ihr seht, Calas de Mallorca lockt vor allem alle, denen das Entspannen im Urlaub am wichtigsten ist. Wenn ihr auch zu dieser Zielgruppe gehört, dann erfolgt die Anreise am einfachsten über den Flughafen Palma de Mallorca. Ein Mietwagen bringt euch in einer Stunde an euer Ziel. Vor Ort habt ihr dann zahlreiche Hotels oder private Apartments zur Auswahl. Damit eurem nächsten Urlaub kein zeitraubendes Hotelsuchen im Weg steht, habe ich für euch schon einmal eine Vorauswahl getroffen und die größten und beliebtesten Anlagen in Calas de Mallorca zusammengefasst:

Idyllic view at the old town of Manacor, Spain Majorca shutterstock_576157474-2
Altstadt von Manacor – Mallorcas wunderschöne Ostküste

So schön ist Mallorcas Ostküste

Ihr seht euch schon am Strand liegen, dem Rauschen der sanften Wellen lauschen, während ihr an einem Cocktail frisch von der Strandbar nippt? Ich könnte es euch auf keinen Fall verdenken. Falls euch aber doch die Abenteuerlust packt, dann solltet ihr auf jeden Fall einen Tagesausflug nach Manacor planen. Dort könnt ihr nicht nur bei der Produktion wunderschöner Schmuckstücke aus Perlen zusehen und über die großen Märkte schlendern, sondern auch ein echtes Kontrastprogramm erleben. Denn während entspannter Strandurlaub in Calas de Mallorca im Mittelpunkt steht, verströmt Manacor den Flair des echten Mallorcas, gemischt mit ein bisschen Industriecharme.

 

Mallorca ist eure Lieblingsinsel? Dann nichts wie hin!

Aktuelle Mallorca Angebote

Bezaubernde Orte auf Mallorca in meinem Reisemagazin