Willkommen in Abu Dhabi, dem größten der sieben Vereinigten Arabischen Emirate. Was Abu Dhabi so besonders macht und warum ihr der vielseitigen Destination unbedingt einen Besuch abstatten solltet, erfahrt ihr in meinen Abu Dhabi Tipps.

Abu Dhabi zählt nicht nur zu den modernsten, sondern auch vielseitigsten und interessantesten Orten der Welt. Die Mischung aus Tradition und Moderne, das internationale Flair gepaart mit sehr viel Weltoffenheit, ja, das macht das größte der sieben Arabischen Emirate für mich zu einem ganz besonderen Reiseziel. Was ihr bei eurem Urlaub nicht verpassen dürft, erfahrt ihr nun in meinen Abu Dhabi Tipps.

Abu Dhabi Tipps zum Verlieben

Wissenswertes | Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi | Shopping | Abu Dhabi mal anders

Aktivurlaub | Familienurlaub | Lust auf Abu Dhabi?

Abu Dhabi Tipps
Foto: ®Abu Dhabi

Abu Dhabi in 300 Wörtern

Anreise, Visum, Gepflogenheiten & Wissenswertes – Im Folgenden erfahrt ihr alle wichtigen Facts rund um das Emirat.

  • Der Name Abu Dhabi bezeichnet sowohl das Emirat als auch die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), zu denen zum Beispiel auch Dubai und Ras Al Khaimah gehören. Abu Dhabi gilt, dank der reichen Erdölvorkommen, als reichstes Emirat der VAE, was dem Fürstentum in den letzten 40 Jahren ein rasantes Wachstum bescherte.
  • Chalifa bin Zayid Al Nahyan herrscht als Emir über Abu Dhabi, er ist gleichzeitig auch der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate.
  • In Abu Dhabi leben insgesamt rund 2,3 Millionen Menschen, die meisten in Abu Dhabi Stadt und in Al Ain. Ein Großteil der Einwohner kommt aus dem Ausland, was dem Emirat eine tolle internationale Atmosphäre verleiht.
  • In Abu Dhabi wird mit dem VAE-Dirham gezahlt. Ein Euro entspricht etwas mehr als 4 AED.
  • Abu Dhabi besteht keinesfalls ausschließlich aus Wüste. Lebendige Städte, Mangrovenwälder, Küstenabschnitte und Inseln machen das Emirat abwechlungsreich.
  • Wahrscheinlich werdet ihr für euren Urlaub über den Abu Dhabi International Airport unweit der Hauptstadt anreisen. Das Emirat verfügt aber noch über vier weitere Flughäfen, die teilweise sogar auf Abu Dhabis Inseln liegen. Perfekt, um unkompliziert und schnell herumzureisen.
  • Möchtet ihr das Emirat auf eigene Faust erkunden, könnt ihr das dank der sehr gut ausgebauten Straßen entweder mit einem Mietwagen oder mit den klimatisierten öffentlichen Bussen tun, die täglich zwischen den verschiedenen Städten, Flughäfen und Sehenswürdigkeiten verkehren. Unkomplizierter geht’s nicht!
  • Für die Einreise in die VAE benötigt ihr kein Visum, ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass reicht für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen aus.
  • Die Preise für das Taxifahren sind in Abu Dhabi festgeschrieben. So zahlt ihr tagsüber zum Beispiel pro Kilometer nicht einmal 0,40€. Ein guter Kurs, bei dem man sich ruhig mal ein Taxi leisten kann.

Abu Dhabi – Eine Stadt der Superlative

Wusstet ihr, dass sich Abu Dhabi auf einer Insel befindet? Was ihr sonst noch über die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate wissen solltet und welche Sehenswürdigkeiten und Hotspots der Stadt ihr euch unbedingt ansehen solltet, erfahrt ihr jetzt!

Scheich-Zayid-Moschee

Sie ist das Wahrzeichen Abu Dhabis und längst in aller Welt bekannt, die prunkvolle Scheich-Zayid-Moschee, die mit ihren 107 Meter hohen Minaretten zu den größten Moscheen der Welt zählt. Gold, Marmor, feine Malereien, Edelsteine und bunte Glasfenster werden euch bei eurem Besuch in ein Märchen aus 1001 Nacht entführen. Die Moschee, die nach dem wohlhabenden und sehr großzügigen Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan benannt wurde, kann täglich kostenlos besichtigt werden, sogar eine kostenfreie Führung wird angeboten.

Abu Dhabi Moschee
Foto: ®Abu Dhabi

Etihad Towers

Wo wir gerade bei Wahrzeichen sind, dürfen auch die imposanten Etihad Towers keinesfalls fehlen. Der Komplex, der aus fünf Türmen besteht, prägt die Skyline Abu Dhabis und beheimatet auf seinen jeweils 74 Stockwerken nicht nur das Luxushotel Jumeirah at Etihad Towers, sondern auch Wohn- und Büroräume sowie 11 exklusive Restaurants und eine Luxus-Shoppingmeile. Für Besucher besonders interessant ist das Observation Deck at 300, eine Aussichtsplattform des Jumeirah at Etihad Towers. Gegen eine Gebühr von umgerechnet 20€ genießt ihr einen einmaligen Blick über Abu Dhabi und bekommt dank des Verzehrgutscheins noch ein Getränk eurer Wahl dazu. Mein Tipp: In den Abendstunden, kurz vor Sonnenuntergang, lohnt sich ein Besuch gleich doppelt, denn dann könnt ihr die Sonne hinter Abu Dhabis Skyline verschwinden sehen.

Abu Dhabi Tipps Emirates Towers
Foto: Harry Cabance/Shutterstock.com

Emirates Palace Hotel

Ihr habt euch schon immer gefragt, wie eines der teuersten Hotels der Welt aussieht? Dann nichts wie hin zum Emirates Palace, das sich nur einen Katzensprung von den Etihad Towers entfernt befindet.

So etwas sieht man nicht alle Tage!

Das Luxushotel, das ursprünglich als Scheich-Palast geplant war, punktet heute mit Prunk, Luxus und dem besten Service auf, um den solventen Gästen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Doch auch wenn ihr euch kein Zimmer im Emirates Palace leisten könnt, ist das Hotel definitiv einen Besuch wert. So etwas sieht man schließlich nicht alle Tage!

Der Präsidentenpalast

Wie ihr in dem kleinen Faktencheck zu Beginn meiner Abu Dhabi Tipps bereits erfahren habt, herrscht Emir Chalifa bin Zayid Al Nahyan nicht nur über das Emirat Abu Dhabi, sondern ist auch der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate. Da in den VAE alles etwas prunkvoller und größer ist, lässt sich das Emirat natürlich beim Präsidentenpalast erst recht nicht lumpen und besitzt heute mit dem UAE Presidential Palace einen der schönsten Paläste der Welt. Der Palast, der sich am Ende der Corniche genannten Strandpromenade befindet, darf zwar von Touristen nicht betreten werden, doch auch der reine Anblick des Palastes lässt die wahnsinnigen Dimensionen des Baus erahnen. Tipp: Vom Observation Deck at 300 könnt ihr einen genaueren Blick auf das Areal werfen.

Abu Dhabi, Präsidentenpalast

Die Strandpromenade Corniche

Die wunderschöne Strandpromenade am Corniche Beach erstreckt sich über acht Kilometer und bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Kinderspielplätze sowie Cafés und Restaurants mit Blick auf den Strand, der in verschiedene Bereiche unterteilt ist und so Erholung und Spaß für Jedermann bietet. Während sich Familien mit Kindern im Familienbereich austoben können, erholen sich alle Ruhesuchenden am Single-Strand. Ihr seid gerne sportlich unterwegs? Dann könnt ihr morgens eure Joggingrunde auf der Corniche drehen oder die Promenade mit dem Fahrrad abfahren. Auch ein ausgiebiger Spaziergang in den Abendstunden mit Blick auf die beleuchtete Skyline Abu Dhabis rundet jeden Sightseeing-Tag perfekt ab.

Abu Dhabi Tipps Corniche
Foto: ®Abu Dhabi

Shopping in Abu Dhabi

Wer nun denkt, dass man in einer so prunkvollen Stadt wie Abu Dhabi nur mit entsprechend dickem Geldbeutel shoppen gehen kann, der irrt, denn das Emirat bietet Einkaufszentren für jedes Budget.

Beliebte Einkaufzentren in Abu Dhabi:

  • Abu Dhabi Mall
  • Marina Mall
  • Hamdan Centre
  • Al Wahda Mall
  • Yas Mall
  • Dalma Mall
  • World Trade Center Souk & Mall

Die Malls sind dabei viel mehr als reine Konsumtempel, denn hier trifft man sich mit Freunden, geht essen oder zieht sich von der Wüstenhitze zurück. Weil die Einkaufszentren so ein beliebter Treffpunkt für Einheimische, Expats und Touristen sind, sind sie entsprechend liebevoll gestaltet und laden zum Verweilen ein.

Einige der Malls, wie zum Beispiel die Marina Mall, Nation Galleria und die WTC Souks befinden sich fußläufig von der Corniche entfernt und können so sehr gut in den entspannten Bummel entlang der Promenade eingebaut werden. Unbedingt besuchen solltet ihr auch die Abu Dhabi Mall an der 10th Street direkt bei der deutschen Botschaft, die mit über 200 Geschäften wohl jedes Shoppingherz höher schlagen lässt. Internationale Restaurants und Freizeitangebote wie ein Kino und ein Schwimmbad runden das Angebot perfekt ab.

Abu Dhabi Tipps, Shopping, Malls

Mangroven, Wüste & Oasen – Das andere Abu Dhabi

Bei eurem Urlaub in Abu Dhabi solltet ihr euren Sightseeing Trip keinesfalls nur auf die moderne Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten beschränken. Das Emirat hat nämlich viele weitere Highlights zu bieten, die euren Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten garantiert einmalig machen.

Mangroven in der Wüste

Nur eine kurze Fahrt vom Stadtkern entfernt, findet ihr in Abu Dhabi tatsächlich Mangroven, die einem reichen Ökosystem aus Pflanzen und Tieren ein Zuhause bieten. Der 2014 eröffnete Mangrove Nationalpark ist ein beliebtes Ausflugsziel, in dem ihr zum Beispiel an geführten Kajaktouren teilnehmen und mit etwas Glück sogar Flamingos sehen könnt. Durch die Bemühungen des Emirates, die Artenvielfalt Abu Dhabis zu vergrößern und zu schützen, ist hier ein modernes Reservat entstanden, das viele von euch so bestimmt nicht in dem Wüstenstaat erwartet hätten.

Abu Dhabi Tipps, Mangroven, Mangrove Nationalpark
Foto: ®Abu Dhabi

Oasenstadt Al Ain

Grün wird es auch bei unserem nächsten Abu Dhabi Tipp: Die Heimatstadt des Scheichs Zayed bin Sultan, Al Ain, befindet sich im Osten des Emirates, an der Grenze zum Oman und ist heute nicht nur die zweitgrößte Stadt Abu Dhabis, sondern auch ein Welterbe der Menschheit. Was an der Oasenstadt so besonders ist? Dank ihres fruchtbaren Bodens wachsen hier Palmen und Obstbäume in Hülle und Fülle, was zu Recht an eine Oase aus dem Bilderbuch erinnert. Al Ain gilt außerdem als Kulturhauptstadt Abu Dhabis – Museen, eine Universität und Bauten, die die Ursprünge des Emirats dokumentieren, können hier bestaunt werden. Ein Zoo, ein Freizeitpark und ein Fußballstadion ergänzen das Angebot und machen Al Ain zu einem tollen Ausflugsziel für die ganze Familie. Fazit: Absolut sehenswert!

Abu Dhabi Tipps, Al Ain
Foto: ®Abu Dhabi

Spaß & Entspannung auf Abu Dhabis Inseln

Dass die Stadt Abu Dhabi selbst auf einer Insel liegt, wisst ihr ja bereits. Aber wusstet ihr auch, dass zum Emirat Abu Dhabi noch weitere Inseln gehören?

Abu Dhabis Inseln:

  • Yas Island
  • Saadiyat Island
  • Sir Banu Yas Island
  • Al Maryah Island
  • Reem Island
  • Nurai Island
  • Delma Island

Die einzelnen Inseln könnt ihr unkompliziert auf dem Landweg mit dem Auto oder auf dem Luft- oder Wasserweg erreichen. Für welche Insel ihr euch entscheidet, hängt davon ab, was ihr erleben möchtet. Während ihr zum Beispiel auf der Insel Yas ein F1® Rennen miterleben oder in der Ferrari World Abu Dhabi oder Yas Waterworld Spaß haben könnt, sorgen die Inseln Saadiyat und Sir Bani Yas für Ruhe und Entspannung. Auf der Insel Sir Bani Yas findet ihr neben dem bereits vorgestellten Mangrove Nationalpark auch den Arabian Wildlife Park, in dem ihr eure Entdeckungstour durch die Natur Abu Dhabis fortsetzen könnt. Ja, jede von Abu Dhabis Inseln ist eine eigene Reise wert und weil es so viele Inseln gibt, gibt es in jedem Urlaub in Abu Dhabi Neues für Groß und Klein zu entdecken!

Abu Dhabi Tipps, Yas Waterworld
In der Yas Waterworld warten Spaß & Action. Foto: ®Abu Dhabi

Abu Dhabis Wüste entdecken

Egal, ob ihr zum Entspannen, Shoppen oder Entdecken nach Abu Dhabi kommt, ein Ausflug in die Wüste gehört zu einem Urlaub einfach dazu. Entdeckt Orte wie die Wüste Rub al-Chali, die auch „das leere Viertel“ genannt wird und mit einer schier unendlichen Landschaft aus Dünen, Sandflächen und der Oase Qasr Al Sarab verzaubert. Erkundet Abu Dhabis Wüste auf dem Rücken eines Kamels innerhalb einer Wüstensafari oder düst mit einem Jeep durch die steilen Dünen.

Der Sternenhimmel in der Wüste ist unvergleichlich schön!

Die Romantiker unter euch können den einmaligen Sternenhimmel, den ihr so wohl nur in der Wüste zu sehen bekommt, über Nacht in einem Wüstencamp wie dem Heritage Village erleben. Hier könnt ihr in einem authentischen Beduinenzelt, aber auch in arabisch eingerichteten Häusern übernachten und die traditionelle Lebensweise der Emirate inklusive der typischen arabischen Küche, die ich euch bereits in meinem Abu Dhabi Food Guide vorgestellt habe, kennenlernen. Die legendäre arabische Gastfreundschaft gibt es natürlich inklusive. Das Besondere: Es gibt weder Internet noch einen Fernseher, sodass ihr euch mal wieder ganz auf euch und eure Liebsten konzentrieren könnt, und das in einer atemberaubenden Atmosphäre. Ein Erlebnis, das die Zeit in Abu Dhabi garantiert unvergesslich macht! Tipp: Die großen Dünen eignen sich hervorragend, um die Trendsportart Sandboarding auszuprobieren.

Aktivurlaub in Abu Dhabi

Abu Dhabi ist nicht nur das perfekte Reiseziel für Entdecker und Sonnenhungrige, sondern auch für Sportler und alle, die gerne Neues ausprobieren und auch vor dem ein oder anderen Adrenalinkick nicht zurückschrecken. Neben der Liebe zum Motorsport, die sich besonders in der Yas Marina Circuit und dem dort stattfindenden F1® Rennen widerspiegelt, ist Abu Dhabi für einige Sportarten prädestiniert.

  • Wassersport: Ob Schwimmen, Kajakfahren, Schnorcheln, Tauchen, SUP, Wakeboarding, Wasserskifahren oder Flyboarden, der angenehm warme Arabische Golf eignet sich hervorragend für viele Wassersportarten, und das sogar das ganze Jahr über. Hotels und Veranstalter sind auf das sportliche Publikum eingestellt und helfen euch gerne bei der Organisation der verschiedenen Aktivitäten. Mein Tipp: Der Wasserpark Wadi Adventure Park bietet viele Möglichkeiten, Wassersportarten auszuüben. Hier findet ihr unter anderem die mit drei Metern größte künstliche Welle und einen Rafting- Parkour.
  • Motorsport: In Abu Dhabi könnt ihr nicht nur als Zuschauer teilhaben, sondern könnt euch auch selbst als Rennfahrer auf dem Yas Marina Circuit bewähren. Ob im Rennwagen, im Kart oder als Beifahrer, hier werden Rennsportträume erfüllt.
  • Golf: Wenn es um den Golfsport geht, lässt sich das Emirat natürlich nicht lumpen und trumpft mit einer modernen 18-Loch-Anlage auf, die teilweise sogar abends, nach Einbruch der Dunkelheit, bespielbar ist. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, hier kann jeder den Golfschläger schwingen und sein Handicap verbessern.
  • Reiten: Was wären die Emirate ohne ihre stolzen Araber-Pferde, die zu den schnellsten Rennpferden der Welt gehören? Begeisterte Reitsportfans können sich in Abu Dhabi auch selbst in den Sattel schwingen, Reitunterricht nehmen oder einen Ausflug am Strand unternehmen.

Abu Dhabi mit Kindern & Familie

Immer wieder werde ich gefragt, ob Abu Dhabi und die Vereinigten Arabischen Emirate im Allgemeinen ein geeignetes Reiseziel sind, wenn man mit der ganzen Familie verreisen möchte. Nach meinen Erfahrungen kann ich Abu Dhabi für einen Familienurlaub uneingeschränkt empfehlen. Dank zahlreicher Vergnügungs- und Erlebnisparks, wie zum Beispiel der Yas Waterworld oder dem Arabian Wildlife Park, wird auch den kleinsten Familienmitgliedern nicht so schnell langweilig.

Als (alleinreisende) Frau in Abu Dhabi?

Was müssen Frauen in den Vereinigten Arabischen Emiraten beachten und stimmen manche Vorurteile tatsächlich? In meinem Artikel zum Thema Frauen in Abu Dhabi erfahrt ihr es.

Die sauberen und ruhigen Familienstrände am Arabischen Golf eignen sich zum unbekümmerten Schwimmen, Rettungsschwimmer haben zusätzlich ein Auge auf die Badegäste. Ideal also, wenn ihr mit kleinen Kindern nach Abu Dhabi kommt.

Natürlich darf in diesem Zusammenhang auch die arabische Gastfreundschaft, die auch gegenüber kleinen Gästen ungebrochen ist, nicht unerwähnt bleiben. Kinder sind gerne gesehen und in den meisten Hotels und Restaurants herzlich willkommen. Erkundigt euch am besten im Vorfeld in eurem Hotel nach speziellen Angeboten für Kinder, so kommen garantiert alle Familienmitglieder auf ihre Kosten.

Abu Dhabi Tipps, Familienurlaub, kinderfreundlich, Frauen
Foto: ®Abu Dhabi

Abu Dhabi – Deine außergewöhnliche Geschichte

Wie ihr seht, ist Abu Dhabi ein vielseitiges und modernes Reiseziel, das sich immer mehr zum absoluten Trendziel entwickelt. Ihr möchtet euch selbst ein Bild machen und meine Abu Dhabi Tipps testen? Dann werft doch einen Blick in meine Themenwoche. Hier findet ihr nicht nur weitere Tipps und Informationen rund um das Emirat, sondern auch tolle Angebote, die euch direkt in die Wüste schicken! Viel Spaß in Abu Dhabi!

Lust auf Abu Dhabi bekommen? 

Abu Dhabi Themenwoche

Weitere Abu Dhabi Tipps