Ihr würdet gerne Abu Dhabi bereisen aber seid euch unsicher, was ihr dort als Frau zu erwarten habt? Ich kläre auf und nehme euch alle Zweifel – lest selbst!

Nicht wenige von uns haben ein unangenehmes Gefühl, wenn sie an einen Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten denken. Eintauchen in eine fremde Kultur, die Angst, unbewusst gegen Gesetze zu verstoßen, die ja doch anders sind als bei uns – all diese Gedanken sammeln sich im Kopf der Reisenden, die zum ersten Mal mit dem Gedanken spielen, in die VAE zu reisen. Vor allem das Thema Frauen in den Emiraten ist ein umstrittenes Thema, das dringend Aufklärung bedarf. Um euch also jegliche Bauchschmerzen zu nehmen, möchte ich euch erzählen, wie es ist, als Frau nach Abu Dhabi zu reisen, und räume in diesem Zug gleich ein paar Vorurteile auf. Ihr werdet erstaunt sein, so viel kann ich euch bereits verraten!

Als Frau nach Abi Dhabi? Na, klar!

Respektvoller Umgang | Alleine in Abu Dhabi unterwegsBekleidung

Verhalten in der Öffentlichkeit | Fazit

Frau in Abu Dhabi
Foto: DCT Abu Dhabi

Respektvoller Umgang

Um euch die wohl größte Sorge direkt vorweg zu nehmen: Sowohl Frauen, die als Touristinnen nach Abu Dhabi reisen, als auch Einheimische werden in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit höchstem Respekt behandelt. Kaum ein anderes Land auf der Welt legt die Messlatte bezüglich Würde und Gastfreundschaft so hoch wie die Vereinigten Arabischen Emirate – Tradition wird hier nämlich mehr als groß geschrieben. Dass Frauen hier angesprochen oder gar belästigt werden, ist nahezu unvorstellbar.

Alleine unterwegs – Kein Grund zur Sorge

Wem als Frau trotzdem etwas mulmig zumute ist, abends alleine durch die Straßen zu ziehen – sei es auf dem Weg zum Restaurant oder aber auf dem Heimweg zum Hotel – der schnappt sich einfach einen Mietwagen oder ruft sich ein Taxi. Und für alle, die bereits Bauchschmerzen haben, mit einem fremden Mann im Auto zu fahren, gibt es spezielle Frauentaxis. Ja, ganz richtig: Frauen haben in Abu Dhabi die Möglichkeit, ein Taxi zu bestellen, das ausschließlich von einer Frau gefahren wird. Somit ist also auch gleich das Gerücht entkräftet, dass Frauen in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht arbeiten oder nicht Auto fahren dürfen. Ganz im Gegenteil – selbst Berufe in Anwaltskanzleien und Arztpraxen sind beim weiblichen Geschlecht keine Seltenheit.

Bekleidung – Do’s & Don’ts

Lasst mich raten – was ihr in den VAE anziehen dürft und was nicht, bereitet euch sicherlich als nächstes Kopfzerbrechen, habe ich recht? Auch hier kann ich euch direkt beruhigen: Weder ein Kopftuch noch lange Gewänder sind für Touristinnen Pflicht. Um der Religion jedoch mit Respekt gegenüber zu treten, ist es üblich, Schultern und Oberschenkel zu bedecken. Lange Röcke, Blusen und T-Shirts sind also vollkommen okay und können wie gewohnt ihren Platz im Koffer finden. Diese Anregung werdet ihr selbst auf der Seite des Auswärtigen Amtes finden, sodass ihr mit meinen Tipps definitiv auf der sicheren Seite seid.

arabic woman in the park in abu dhabi – uae

Kleiderordnung in der Moschee

Dennoch gibt es immer wieder mal ein paar Ausnahmen, wie zum Beispiel den Besuch einer Moschee. Plant ihr einen Besuch der märchenhaften Scheich-Zayid-Moschee, solltet ihr euch zuvor die hausinternen Regeln der Moschee anschauen. Diese besagen, dass ihr das Gebäude nicht in kurzer Bekleidung betreten dürft, auch enge Hosen sind in diesem Fall verboten. Eure Haare solltet ihr mit einem Kopftuch oder ähnlichem bedecken. Für den Fall der Fälle könnt ihr euch aber am Eingang ein schwarzes, langes Gewand sowie ein Kopftuch kostenlos leihen. Eure Schuhe müsst ihr wie in anderen Moscheen selbstverständlich ausziehen.

moschee abu dhabi shutterstock_659313868

Strandbekleidung

Sich bei den vorherrschenden Temperaturen nach einer Abkühlung zu sehnen, ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten durchaus normal und völlig legitim. Und auch das Baden im Bikini ist in Abu Dhabi erlaubt – achtet nur bitte darauf, dass ihr euch nicht oben ohne sonnt oder im Tanga in der Sonne brutzelt. Haltet ihr euch an diese zwei klitzekleinen Regeln, habt ihr von einem Tag am Strand, am Pool oder in einem Wasserpark nichts zu befürchten. Wichtig: Reizt die Toleranz der freizügigen Badekleidung auf keinen Fall aus! Bikini oder Badeanzug dürfen nur an eben genannten Orten getragen werden – auf dem Weg dorthin befindet ihr euch in der Öffentlichkeit und solltet euch daher unbedingt bedeckt halten.

Frau in Abu Dhabi

Verhalten in der Öffentlichkeit

Nachdem die Frage nach der Kleiderordnung also nun geklärt ist, kommen wir zum nächsten heiklen Thema: die Beziehung zwischen Mann und Frau. Mit Sicherheit habt ihr schon mal gehört, dass es in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegen das Gesetz verstößt, als unverheiratetes Paar zusammen zu wohnen. So stellt sich also logischerweise die Frage, ob sich Männer und Frauen auf ihrer Reise ein Hotelzimmer teilen dürfen. Streng genommen lautet die Antwort: nein. Doch Probleme bei der Buchung oder beim Check-In gibt es in der Regel wider Erwarten keine.

Absolute No-Gos:

  • Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit
  • Fotografieren von muslimischen Frauen
  • Fluchen
  • Mittelfinger zeigen
  • Gebrauch der linken Hand (zum Beispiel beim Essen)

Was ihr euch aber unbedingt hinter die Ohren schreiben solltet, sofern ihr die Vereinigten Arabischen Emirate besucht, ist, dass ihr euch diskret verhaltet. Dabei spielt es nicht mal unbedingt eine Rolle, ob ihr verheiratet oder unverheiratet seid – das Austauschen von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit ist hier strengstens untersagt, und daran solltet ihr euch halten. Andernfalls müsst ihr mit Strafen rechnen – ihr könnt nämlich nie wissen, wie breit der Toleranz-Grad eines Emirati ist, ehe er die Polizei ruft.

Insgesamt kann man in diesem Fall aber sagen, dass man mit Touristen sehr viel Geduld hat. Ruht euch darauf aber nicht aus – es gibt eben einige Gesetze, an die man sich zu halten hat, dann gibt es keine Probleme.

Frau in Abu Dhabi
Foto: DCT Abu Dhabi

Der Genuss von (E-) Zigaretten, Alkohol und Co.

Worüber man sich in Europa ebenfalls keine Gedanken machen würde, was aber in den Vereinigten Arabischen Emiraten durchaus Thema ist, ist das Rauchen in der Öffentlichkeit. Um dieser Frage nachzugehen, müssen zunächst einige Fakten klar gestellt werden. Grundsätzlich dürfen sowohl Frauen als auch Männer in Abu Dhabi rauchen – vorausgesetzt, ihr befindet euch an einem Ort, an dem es nicht ausdrücklich verboten ist. Viele Orte in der Öffentlichkeit sind ausgesprochene Nichtraucher-Zonen, informiert euch also besser im Vorfeld darüber, bevor ihr euch eine Zigarette anzündet. Was generell verboten ist, sind E-Zigaretten – diese dürft ihr nicht einmal mit in die Emirate einführen. Ich rate euch daher auch dringend von einem Versuch ab, eure E-Zigarette im Koffer zu schmuggeln, werdet ihr erwischt, müsst ihr mit einer hohen Strafe rechnen. Bleibt also nur noch die Frage offen, ob ihr als Frau problemlos in Cafés und Hotels Shisha rauchen dürft. Und da lautet die Antwort ganz klar: Ja. Was hingegen ausnahmslos verboten ist, ist der Alkohol-Konsum auf der Straße. Da spielt es zudem keine Rolle, ob ihr ein Mann oder eine Frau seid – wer in der Öffentlichkeit Alkohol trinkt oder gar ein betrunkenes Verhalten an den Tag legt, muss mit hohen Strafen rechnen.

Eines der sichersten Länder

Ihr merkt, so gefährlich und kompliziert wie man sich die Vereinigten Arabischen Emirate vorstellt, sind sie in Wirklichkeit gar nicht. Meiner Meinung nach ist es eine Selbstverständlichkeit, sich an gewisse Normen und Regeln zu halten – vor allem wenn man in einem fremden Land zu Gast ist. Dabei ist es völlig egal, ob es sich dabei um einen Aufenthalt im Heimatland, in Europa oder im Mittleren Osten handelt. Ein respektvolles Miteinander ist schließlich das A und O, wenn unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen.

Frau in Abu Dhabi
Foto: DCT Abu Dhabi

Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, möchte ich euch noch mit auf den Weg geben, was das Auswärtige Amt hinsichtlich der Kriminalitätsrate in Abu Dhabi schreibt: „Die VAE zählen zu den sichersten Ländern des Mittleren Ostens mit einer äußerst niedrigen Kriminalitätsrate“. Das alleine ist Musik in unseren Ohren, oder? Gerne könnt ihr mir von euren persönlichen Erfahrungen in den Kommentaren berichten, falls ihr selbst schon einmal in Abu Dhabi gewesen seid.

Lust auf Abu Dhabi bekommen?

Zur Abu Dhabi Themenwoche

Erfahrt mehr über Abu Dhabi