Meinen Geheimtipp Vigo in Spanien solltet ihr euch als Weltenbummler keinesfalls entgehen lassen. Die Hafenstadt fasziniert durch eine bedeutungsvolle Altstadt, Fischspezialitäten so weit das Auge reicht und weiße Strände mit glasklarem Wasser. Neugierig?

Ihr habt schon öfters an eine Reise nach Spanien gedacht, wisst aber nicht genau, wo ihr euren Urlaub verbringen möchtet? Wenn man an Spanien denkt, haben viele selbstverständlich direkt einen schönen sonnigen Mallorca Urlaub vor Augen – aber wie wäre es stattdessen mal mit einem Trip in den Nordwesten Spaniens? Die Universitätsstadt Vigo hat vieles zu bieten und vereint Kultur, Natur und Meer. Vigo wird noch nicht von den Touristenmassen bevölkert, sodass ihr dort die Möglichkeit habt, die Lebensart der Spanier hautnah zu erleben. Was genau ihr euch darunter vorstellen dürft, das zeige ich euch in meinem Artikel.

Die Stadt Vigo im Nordwesten Spaniens entdecken

Anreise | Klima | Strände | Aktivitäten & Highlights | Ausflüge | Kulinarisches

Für einen besseren Überblick habe ich euch noch meine persönlichen Highlights Vigos auf der Karte markiert.

Anreise – wie kommt man nach Vigo?

Vigo ist durch eine gute Infrastruktur über galizische und spanische Großstädte zu erreichen. Direktflüge zum Flughafen Vigos gibt es von Deutschland aus aber leider nicht.

Mit dem Zug nach Vigo

Das spanische Eisenbahnunternehmen nennt sich RENFE. Zugtickets von Santiago de Compostela nach Vigo Guixar könnt ihr schon ab 9,25€ bekommen.

Ihr könnt jedoch Flüge finden, die euch von den großen deutschen Flughäfen, wie zum Beispiel Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München, mit Zwischenstopp in Madrid oder Barcelona in die spanische Stadt bringen. Die Weiterreise kann dann sogar zu günstigen Preisen mit dem Zug erfolgen. Die Ankunft ist an den zwei Bahnhöfen in Vigo – Guixar oder Urzáiz.

train zug shutterstock_323738345

Alternativ könnt ihr auch Flüge über A Coruña, Santiago de Compostela oder über die portugiesische Stadt Porto buchen. Ideal für alle, die gleich mehrere Städte in einer Reise besichtigen möchten. Landet ihr in Porto, kann eine Möglichkeit der Weiterreise die Busverbindung nach Vigo sein. Die Bustickets für die etwa ein bis zweistündige Überfahrt könnt ihr vorab schon im Internet erwerben.

Eine gute Reiseplanung ist alles

Die galizische Sprache

Neben der Landessprache Spanisch wird Galizisch, die normierte Amtssprache in Galizien, kooffiziell gesprochen. Das Galizische ist historisch bedingt und wird heutzutage nicht nur im Privatleben gesprochen, sondern auch in Schulen gelehrt. Wer bereits Kontakt zu der portugiesischen Sprache hatte, wird merken, dass das Galizische dem Portugiesischen ähnelt. Viele Ortsnamen in Galizien gleichen zudem interessanterweise der portugiesischen Schreibweise.

Klima in Galizien

Das mäßige Klima in Galizien ist sehr bekannt. Kalte Wintertage sind hier nur im Dezember, Januar und Februar üblich. Das Frühjahr ist dagegen meist sehr angenehm. Besonders warm und schön ist es von Juli bis September, daher kann man die heißen Sommertage sehr gut für Ausflüge an den Strand und in die Umgebung nutzen. Für regnerische Tage, die es vor allem im Oktober bis Dezember gibt, solltet ihr euch gut ausstatten – vergesst euren Regenschirm und eure Gummistiefel nicht, diese sind sehr praktisch und ihr werdet viele Einwohner damit herumlaufen sehen.

Die schönsten Strände in Vigo

Wer nach Vigo kommt, dem wird die Wahl des Strandes vermutlich ziemlich schwer fallen. Für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. An einigen Stränden sind sogar kilometerlange Spaziergänge möglich. In diesem Jahr wurden neun Strände in Vigo aufgrund optimaler Strandbedingungen mit einer blauen Fahne ausgezeichnet. Meine persönlichen Favoriten für einen entspannten Tag am Strand verrate ich euch jetzt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rubén Abalde Amoedo (@rubenabalde) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von – – – – HoSe ?? (@hoselanz) am

Playa de Samil

Einer der bekanntesten und größten Strände Vigos ist der Playa de Samil. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist er gut zu erreichen, solltet ihr mit einem Auto anreisen oder einen Mietwagen besitzen, stehen euch kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Ganzjährig gehört dieser Stand außerdem zu den meist besuchten Stränden. Spiel- und Sportmöglichkeiten, wie zum Beispiel ein Basketballplatz, eine Rollschuhbahn und ein Schwimmbecken für die kleinen Schwimmer, werden für Groß und Klein angeboten.

Playa de Toralla

Der einzige Strand in Vigo, der nach Süden gerichtet ist und außerdem eine Privatinsel ist. Der ruhige Playa de Toralla ist aber für jeden zugänglich. Erreichen könnt ihr diesen über eine Brücke – jedoch nur zu Fuß, denn hier braucht ihr eine gesonderte Genehmigung, um Autofahren zu dürfen. Gute Schwimmer haben sogar die Möglichkeit, einfach von dem Strand O Vao zum Playa de Toralla rüber zu schwimmen, da beide Strände nicht weit voneinander entfernt liegen.

Playa de O Vao

Ein wundervoller Strand, der mit seinem feinen, weißen Sand und glasklarem Wasser überzeugt. Es sind vor allem junge Paare und Freunde, die dort gemütliche Plätze suchen, um gemeinsam einen sonnigen Tag zu verbringen. Ich kann euch raten, an heißen Sommertagen früh zu komme, um einen guten Platz zu ergattern.

Islas Cíes

Die Cíes Inseln gehören zum größten Schatz des Ría de Vigo. Tatsächlich zählen sie zu einem unglaublichen Nationalpark. Die Inselgruppe an der Küste Galiziens ist von Vigos Hafen aus wunderbar über das Wasser mit einer Fähre erreichbar. Ich empfehle euch, Tickets bereits im Voraus zu kaufen, denn die Besucherzahl auf der Insel ist auf 2.200 Besucher limitiert. Der Archipel umfasst insgesamt drei Inseln – Monte Agudo, O Faro und San Martiño. Der leicht gebogene Strand La Playa de Rodas verbindet die ersten beiden Teile miteinander.

Türkisfarbenes Wasser und puderzuckerweiße Strände

Seid jedoch vorgewarnt: Das Wasser ist eisig kalt, schließlich ist man dort umgeben vom Atlantischen Ozean, trotzdem ist es eine wunderbare Abkühlung. Die Insel eignet sich ideal zum Campen in eigenen Zelten oder auch einfach nur entspannte Tage am Strand oder im Wasser. Es besteht außerdem die Möglichkeit, eine Yacht oder ein Boot zu mieten und damit die Insel ansteuern. Wer leidenschaftlich gerne wandert, findet hier ein kleines Paradies. Wer weiß – vielleicht entdeckt ihr noch einige versteckte Hotspots, die ihr mir verraten könnt! Die Küste vor der Insel lädt außerdem zum Tauchen ein. Wie wäre es damit?

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Vigo

Wenn ihr noch keine Idee habt, welche Aktivitäten in Vigo sonst noch auf euch warten, könnt ihr euch im Folgenden ein wenig inspirieren lassen.

  • Wer seiner Shoppinglaune im Urlaub freien Lauf lassen möchte, kann das Einkaufszentrum Centro Comercial A Laxe besuchen, das sich direkt am Hafen befindet. Wem das nicht genügt, kann durch die Fußgängerzone spazieren, durch die Läden bummeln und die typischen Merkmale der Stadt kennenlernen. Dort findet ihr kleine spanische Boutiquen, aber auch Geschäfte international bekannter Marken.
Hafen in Vigo
Foto: byvalet / Shutterstock.com
  • Der Hafen in Vigo ist nicht nur durch seine Meeresprodukte aus Eigenfang bekannt, sondern auch ein Tummelplatz für viele Touristen und Einheimische. Bei schönem Wetter bietet es sich dort an, einen Spaziergang zu machen und sich den Jachthafen anzusehen. Wow – wer hätte nicht gerne seine eigene Yacht? Wenn man Glück hat, sieht man sogar Kreuzfahrtschiffe, die hier anlegen.
  • Parque Monte del Castro: Ein Park, der sich ziemlich weit oben auf einem Berg befindet, ist der Ursprungsort Vigos. In jedem Fall ist der Park einen Besuch wert, denn wenn ihr es bis oben geschafft habt – ihr könnt selbstverständlich auch mit dem Auto zum Ziel fahren – ermöglichen euch unterschiedliche Aussichtspunkte einen herrlichen Ausblick auf die Stadt, den Hafen und die Umgebung. Wenn ihr Lust auf eine Portion Natur, ein wenig Geschichte und eine atemberaubende Aussicht habt, solltet ihr also nicht lange zögern!
  • Den Fußballfans unter euch empfehle ich einen Besuch des Fußballstadions der Mannschaft Real Club Celta de Vigo. Das Stadion bietet 29.000 Zuschauern Platz und liegt nur ungefähr 20 Minuten vom Hafen entfernt.
Spanien Kreisverkehr
Foto: iStock.com / percds
  • Wer sich noch etwas auf Erkundungsreise begeben möchte, sollte sich an einem sehr befahrenen Kreisverkehr an der Plaza España eine beeindruckende Skulptur anschauen – 18 Meter hoch und 40 Tonnen schwer. Kaum zu übersehen sind die fünf Pferde, die in den Himmel hinaufzusteigen scheinen.
  • Habt ihr vielleicht Lust, die Stadt Vigo im Dezember kennenzulernen? Zur Weihnachtszeit ist es üblich, dass hier ein 32 Meter hoher Weihnachtsbaum aus vielen kleinen Lichtern aufgestellt wird. Für die ganze Stadt ist es eine ganz besondere Zeit und die Beleuchtung sieht vor Ort noch schöner aus als auf Fotos.

Städtetrips rund um Vigo

Wer Lust hat, die Umgebung Vigos kennenzulernen, sollte sich in den Zug setzen und nach Santiago de Compostela fahren. Santiago de Compostela ist mit seiner bedeutendsten Kathedrale auf jeden Fall eine Reise wert – nicht nur als Endstation des Jakobsweges. Ich garantiere euch – ihr werdet euch inmitten mittelalterlicher Bauten und Mauern befinden und aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Die Kathedrale in Santiago de Compostela gehört auf jeden Fall auf deine To-Go Liste.

Als Ausgangspunkt eignet sich Vigo außerdem besonders gut, wenn ihr euch den Nordwesten Portugals anschauen möchtet. Die zauberhafte Stadt Porto wird euch begeistern. Dort erwarten euch außergewöhnlich schöne Häuser, eine tolle Atmosphäre und ein angenehmes Miteinander. Wenn ihr euch schon auf der Route befindet, lasst die beschauliche Stadt Braga nicht aus. Die Kirchengeschichte und unübertreffliche Architektur werden euch schlichtweg faszinieren.

Kulinarisch Highlights

Das Herzstück Vigos befindet sich in der Altstadt, Casco vjejo oder Casco vello. Um den Abend perfekt ausklingen zu lassen oder in eine ereignisreiche Nacht zu starten, ist dieses Viertel der ideale Ort, denn zahlreiche Bars, Kneipen und kleine gemütliche Restaurants laden regelrecht dazu ein, Zeit dort zu verbringen.

Altstadt Vigo
Foto: iStock / percds
Gut zu wissen
In der Speisekarte findet ihr den Tintenfisch unter pulpo, Kartoffeln bekommt ihr meistens als Beilage.

Den einzigartigen Geschmack von frischem Fisch und Meeresfrüchten dürft ihr euch keinesfalls entgehen lassen. In Berbés könnt ihr sogar noch das Fischerviertel besuchen. Das wohl bekannteste Gericht in Galizien ist der Tintenfisch. Das mag für einige vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig klingen, aber ich sage euch: Es ist zwar ein sehr einfaches Gericht, aber ein kulinarischer Genuss, den ihr unbedingt probieren müsst.

In der Hafenstadt sprießen die Fischrestaurants förmlich aus dem Boden, sodass die Auswahl schwer fallen kann. Im gut fußläufig erreichbarem Restaurant Follas Novas könnt ihr hervorragend die lokale spanische Küche ausprobieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich sehen lassen. Empfehlenswert ist außerdem das Restaurant Casa Marco, das neben dem guten Service zusätzlich eine ganz tolle Atmosphäre zu schaffen weiß. Für Feinschmecker ist das Restaurant der ideale Ort, um einen Abend mit Fischrisotto und einem Glas Wein zu genießen.

Tintenfisch in Galizien

Ist Vigo vielleicht euer nächstes Reiseziel?

Das maritime Flair von Vigo lädt euch ein, diese wunderbaren Hafenstadt zu erkunden. Gestaltet eure Aufenthalte ganz nach eurem Geschmack, sei es mit bummeln, einem Strandbesuch an einem der himmlischen Strände, einem Naturerlebnis oder einfach, um bei Sonnenschein einen Kaffee in einer Bar zu schlürfen. Besucht ihr einmal die besonderen Orte mit Aussichtsmöglichkeiten, werdet ihr verstehen, wieso ich Vigo so sehr ins Herz geschlossen habe.

Lust auf den spanischen Norden?

 

Erfahrt mehr über Spanien und Portugal