Heute möchte ich euch eine charmante Stadt direkt an der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich vorstellen: Straßburg. Erlebt die vom Mittelalter geprägte Altstadt, spaziert entlang der vielen Flüsse, schlemmt euch quer durch die Elsässer Spezialitäten oder besucht zur Winterzeit einen der bezaubernden und weltbekannten Weihnachtsmärkte der Stadt. Ich möchte euch zeigen, dass es nicht immer nur Paris sein muss für ein schönes Wochenende in einer französischen Stadt!

Die Stadt im Elsass begeistert jährlich zahlreiche Touristen mit ihrer ursprünglichen Art, schnuckeligen Fachwerkhäusern, engen Gassen mit Kopfsteinpflaster und Kanälen, die sich durch die Stadt schlängeln. Straßburg, international auch Strasbourg genannt, ist vor allem eines: wunderschön! Aber nicht nur wegen der herausragenden historischen Architektur ist die Stadt, die von einem Mix aus deutscher und französischer Kultur geprägt ist, so bekannt, sondern auch aufgrund der zahlreichen EU-Institutionen wie etwa dem Europaparlament, dem Europarat oder dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Daher wird Straßburg auch als europäische Hauptstadt betitelt! Zur Weihnachtszeit wird die Stadt im Elsass außerdem als die Hauptstadt der Weihnacht bezeichnet. Absolut verdient, wie ich finde! Erkundet die Straßen und Gassen der Altstadt und des Gerberviertels zu Fuß und lasst euch von dem gemütlichen Charme verzaubern. Die Innenstadt von Straßburg ist recht übersichtlich und somit ideal für ein Wochenende in der fremden Stadt. Kommt mit auf eine Entdeckungstour durch eine der schönsten Städte Europas!

Straßburg Tipps – Erlebt das europäische Hauptstadt Flair

Anreise | Unterkunft | Auf Entdeckungstour | Insider Tipps | Kulinarik | Nachtleben | Weihnachten in Straßburg

Covered Bridges (Ponts Couverts ) in Strasbourg

Bahn, Flugzeug – oder doch lieber mit dem Auto?

Ob mit dem Auto, Fernbus, Bahn oder Flugzeug – die Stadt direkt an der deutsch-französischen Grenze könnt ihr schnell und bequem mit verschiedenen Verkehrsmitteln erreichen. Da bietet es sich natürlich an, mit dem Auto anzureisen. Beispielsweise ab Frankfurt dauert die Fahrt etwa 2,5 Stunden, von München aus rund 4 Stunden. Über die Europabrücke von dem deutschen Ort Kehl aus überquert ihr den Rhein und schon seid ihr Frankreich.

Wenn ihr lieber mit dem Zug anreisen wollt, dann ist das auch kein Problem. Straßburg an dem Fluss Ill ist aus vielen Deutschen Städten, wie Karlsruhe, Stuttgart, München und Frankfurt am Main mit dem TGV oder der Deutschen Bahn gut und schnell zu erreichen. Wie könnte es anders sein, gibt es natürlich auch einen Flughafen, der etwa 10 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt. Leider werden von Deutschland aus momentan aber keine Direktflüge angeboten.

Covered Bridges (Ponts Couverts ) in Strasbourg, France

Hotels in jeder Preisklasse

In Straßburg gibt es Hotels für jeden Geldbeutel. Achtet darauf, dass eure Bleibe relativ zentral in den Vierteln Petite France, Krutenau oder Grande Ile, wie die historische Altstadt genannt wird, liegt. So könnt ihr alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu Fuß erreichen. Besonders ins Auge gefallen ist mir das luxuriöse 5 Sterne Hotel Sofitel Strasbourg Grande Ile im Herzen der Altstadt. Das Hotel ist einfach ein fabelhafter Ausgangspunkt für eure Sightseeingtour! Ebenso zentral liegt das Hotel Mercure Strasbourg Centre Petite France, ist aber deutlich preiswerter. Falls ihr mit mehreren Freunden anreist, wäre vielleicht eine private Unterkunft das Richtige?

Mein Tipp: Wer Geld sparen möchte, dem empfehle ich, kein Frühstück in den Hotels zu buchen. Schlemmt euch stattdessen einmal quer durch das Angebot der Französischen Bäckereien – Baguette, Gugelhupf oder Tarlette au Citron.

Strasbourg City
Foto: iStock.com/Andreas Zerndl

Auf Erkundungstour in Straßburg

Die Innenstadt Straßburgs ist übersichtlich und alle Attraktionen sind super zu Fuß erreichbar. Ich empfehle euch wärmstens, durch die kleinen Gassen der historischen Viertel zu schlendern, denn hinter jeder Ecke könnt ihr neue Fachwerkhäuser mit verschnörkelten Fassaden entdecken. Flaniert entlang des Ufers der Kanäle und Flussarme, die sich durch die Altstadt schlängeln.

Historische Altstadt „Grande Ile“

Das ganze Zentrum der Stadt wurde von der UNESCO aufgrund der wundervollen Architektur zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadtverwaltung hat es sich sogar zur Aufgabe gemacht, die historischen Bauten, von denen über 800 denkmalgeschützt sind, zu erhalten.

Das Wahrzeichen der Stadt: der Straßburger Münster!

Auf der Altstadtinseln, die von der Ill umarmt wird, befindet sich das Wahrzeichen der Stadt: der Straßburger Münster! Nicht nur von außen besticht der Sakralbau mit seinen 144 Metern Höhe, auch ein Blick in den Innenraum lohnt sich. Wenn das Licht der Sonne durch die bunten Rosettenfenster scheint, erstrahlen die alten Räume in einem bunten Glanz . Die Cathédrale Notre-Dame, wie sie von den Franzosen genannt wird, feierte übrigens im Jahr 2015 das unglaubliche 1000-jährige Jubiläum. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde es immer beeindruckend, wie historische Bauten einst mit reiner Muskelkraft errichtet wurden.

Auf den Südturm der romanisch-gotischen Kathedrale könnt ihr sogar hinauf steigen. Nach 332 Treppenstufen werden ihr mit einer fantastischen Sicht über die Altstadt belohnt. Mein Tipp: Am ersten Sonntag im Monat ist die Attraktion kostenlos, an den restlichen Tagen kostet der Aufstieg für Erwachsene 4,60€, für Kinder unter 18 Jahren und Studierende 2,30€.

Direkt am Wahrzeichen Straßburgs liegt der Münsterplatz, an dem ihr die Stadt in ihrer vollen Blüte erleben könnt. Zahlreiche malerische Fachwerkhäuser zieren die Umgebung. Hier findet ihr auch das bekannteste Profangebäude der Stadt, das Kammerzellhaus, das heute ein Restaurant beherbergt. In dem historischen Flair könnt ihr allerhand Elsässer Leckereien genießen. Reserviert am besten einen Tisch, denn das Restaurant Maison Kammerzell ist gleichermaßen beliebt bei Einheimischen und Touristen.

Schlendert weiter zum Gutenbergplatz, einem besonders geschichtsträchtigen Platz, der daran erinnert, dass der Erfinder des Buchdrucks, Herr von und zu Gutenberg, in der Stadt lebte. Der Platz hat heute einen ganz besonderen französischen Flair, es duftet nach Crêpe und Kinder fahren auf dem traditionellen Karussell.

Place Gutenberg in Strasbourg, France
Foto: iStock.com/walencienne

Weiter durch die Zeitreise der Architekturepochen nimmt euch der Palais Rohan ganz in der Nähe des Gutenbergplatzes in Empfang. In den barocken Gemäuern befinden sich das Museum der schönen Künste oder die prunkvollen Staatsgemächer der Kardinäle von Rohan.

Bootsfahrt auf der Ill

Wenn ihr schon entlang des Flusses hinter dem Palais Rohan flaniert, könnt ihr direkt am Kai in eines der Boote einsteigen und vom Wasser aus die pittoreske Stadt begutachten. Wählt zwischen urigen, kleinen und großen Schiffen und schippert durch die liebliche Altstadt bis hin zum Europaviertel. Im goldenen Licht der Abendsonne ist eine Bootsfahrt am schönsten!

historic old town strasbourg, france

Futuristische Architektur im Europaviertel

Das Gelände rund um die europäischen Institutionen steht im Kontrast zu der sonst urigen und ursprünglichen Altstadt. Hier reihen sich futuristische und moderne Bauten aus Glas und Stahl aneinander.

Hauptstadt Europas

Besucht die Tagungsstätte des Europaparlaments, Europarats oder europäischen Gerichtshofs für Menschenrecht. Da viele bedeutende europäische Gremien hier tagen, wird Straßburg auch die Hauptstadt Europas genannt. Direkt gegenüber vom Gebäude des Europarats befindet sich der Park Oase Parc de l’Orngerie. Die grüne Ruheoase eignet sich perfekt, um sich eine Pause vom Sightseeing zu gönnen.

Strasbourg, France – June 19, 2016: European Parliament, Louise Weiss
Foto: iStock.com/Elenarts

Pittoreske Petite France, auch Gerberviertel genannt

Das Gerberviertel, auch Petite France genannt, entwickelte sich im letzten halben Jahrtausend von einem unbeliebten Fleckchen Erde zum berühmtesten Postkartenmotiv Straßburgs! Auf der Ill-Insel lag einst im 16. Jahrhundert das Militärkrankenhaus, wo schwere Infektionskrankheiten behandelt wurden. Wie der Name schon verrät, waren hier Gerber angesiedelt, die Felle verarbeiteten und dabei einen üblen Geruch verbreiteten.

Viele Einheimische mieden sogar das heute so beliebte Viertel. In der Gegenwart findet ihr hier viele kleine Boutiquen, Antiquitäten- und Souvenirläden sowie urige Kneipen. Bei einem Spaziergang durch das romantische Viertel kommt ihr an den schönsten Ecken der Stadt vorbei. Besonders beliebt bei Touristen sind die zahlreichen Cafés und Restaurants direkt am Fluss.

Meine Insider Tipps

Nachdem ihr die Hauptsehenswürdigkeiten der größten Stadt im Elsass abgeklappert habt, könnt ihr eure restliche Zeit nutzen, um komplett in das lebendige Leben Straßburgs einzutauchen. Erlebt die Stadt an der Ill wie die Einheimischen – fernab der touristischen Sehenswürdigkeiten.

  • Lust auf Shopping? Entlang der Rue du Vieux-Marché-aux-Poissons schlagen Shopping-Herzen höher, denn hier gibt es einzigartige Boutiquen und teure Designerklamotten. Ebenfalls geeignet zum Bummeln ist die Rue des Juifs. In Straßburg findet ihr alles, von Prêt-à-Porter-Mode bis zu Secondhand-Mode.
  • Flohmarkt in der Altstadt: Falls ihr Flohmärkte liebt, dann lohnt sich frühes Aufstehen am Samstag. In den Einkaufsstraßen der Altstadt findet ihr allerlei Trödel von antiken Kleinmöbeln, Büchern, Porzellan und Schmuck. Vielleicht findet ihr hier ein tolles Souvenir?
  • Den besten Blick auf die Stadt habt ihr von der Terrasse Panoramique aus. Die einstige Befestigungsmauer wurde im 17. Jahrhundert zum Schutz der Stadt errichtet und bietet seit 1967 eine frei zugängliche Panoramaterrasse. Von hier aus fotografiert ihr das Postkartenmotiv der Altstadt mit Brücken und Münster in Hintergrund.
  • Der Place du Marché Gayot liegt nicht weit entfernt vom Fuße des Münsters. Im Winter wirkt der Platz etwas verlassen, doch im Sommer pulsiert hier das Leben. Zahlreiche Freiluftrestaurants und -bars verwöhnen euren Gaumen in der Kulisse von schnuckeligen Fachwerkhäusern.
  • La Plage, der Strand, nennen die Einheimische die drei Boote am Quai des Pecheurs. Hier könnt ihr gemeinsam mit den Straßburger Studenten die Sonne genießen und einen leckeren Kaffee im Liegestuhl schlürfen. Auch auf den Booten könnt ihr ein gemütliches Plätzchen finden.
  • Weihnachtsmarkt: Vom 25. November bis zum 31. Dezember könnt ihr über die reichlich geschmückten Weihnachtsmärkte bummeln, zwei, drei Glühwein schlürfen und euch vom Duft der gebrannten Mandeln verführen lassen. Auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Straßburger Münster geht es traditionell zu, mein Tipp ist aber der Weihnachtsmarkt am Place Gutenberg, der jedes Jahr von einem anderen Gastland geprägt ist. In diesem Jahr erlebt ihr hier einen Markt mit portugiesischen Köstlichkeiten und Traditionen zu Weihnachten. Da die Weihnachtsmärkte in Straßburg wirklich einmalig schön sind, gehe ich später in diesem Artikel noch genauer auf die Weihnachtszeit in Straßburg ein.

Place Kleber in Strasbourg – Alsace, France

Kulinarik in Straßburg

Wenn Straßburg eines hat, dann Restaurants! Wenn ihr durch das Viertel Petite France spaziert, werdet ihr dies schnell merken. Bei dieser Vielzahl ist es wirklich schwierig, das beste der Stadt aufzuspüren, da jedes auf seine eigene Art und Weise die Gerichte mit deutschem und französischen Einfluss lecker zubereitet. Probiert euch quer durch die herzhafte, für Elsass typische Hausmannskost und genießt einen frisch gebackenen Flammkuchen, klassisch belegt mit Schmand, Zwiebeln und Speck.

Dennoch habe ich ein paar Tipps für euch gesammelt:

  • Auch, wenn das Restaurant Gurtlerhoft direkt am Münster liegt, ist es keine Touristenfalle. Hier könnt ihr ein leckeres 3-Gänge Menü für rund 22€ in einem wundervollen Gewölbekeller genießen.
  • Chez Tante Liesel – in dem Restaurant sitzt ihr gefühlt wie im Wohnzimmer eurer Gastgeberin. Testet den herzhaften Zwiebelkuchen zur Vorspeise!
  • Die Adresse für Kaffee und Kuchen in hipper Atmosphäre: Oh my Goodness. Das Café ist gemütlich und versprüht heimelige Wohnzimmer-Atmosphäre. Ein Spaziergang von Petite France in die eher schmucklose Rue de la 1ére Armée lohnt sich in jedem Fall.

Straßburg Tipps Flammkuchen

Nachtleben

In Straßburg werden Nächte schnell zum Tag! In der siebtgrößten Stadt in Frankreich gibt es drei Universitäten und andere Hochschulen – das spricht für sich selbst! Viele junge Menschen machen die Clubs und Bars bei Nacht unsicher. Das Kneipenviertel von Straßburg findet ihr gleich hinter dem Münster am Place du Marché, wo die Menschen laue Sommernächte unter freiem Himmel genießen. Hier befindet sich auch die Bar L’Abattoir, in der ihr im orientalischen Flair auf gemütlichen Sofas einen Drink nehmen könnt. In der Académie de la Bière habt ihr die Auswahl zwischen 70 Biersorten aus Frankreich, Belgien und Deutschland. Den entspannten Flair der Studentenstadt erlebt ihr am besten in der La Popartiserie. In dem Art-Café seht ihr spannende Ausstellungen, lauscht Konzerten am Abend und enspannt im Hinterhof.

Straßburg zur Weihnachtszeit

In der Zeit vom 25. November bis zum 24. Dezember hüllt sich Straßburg in ein weihnachtliches Kleid. Festliche Beleuchtungen, große, reich geschmückte Tannen und winterliche Märkte verleihen Straßburg zur Weihnachtszeit einen ganz besonderen Charme. Der Straßburger Weihnachtsmarkt, der zu den ältesten und traditionsreichsten Weihnachtsmärkten Europas zählt, verteilt sich in der ganzen Stadt und sorgt dafür, dass Straßburg den Titel als Weihnachtshauptstadt Europas inne hat.

Straßburg Tipps Weihnachten

Den größten und prächtigsten Weihnachtsbaum findet ihr auf dem Place Kléber. Festlich beleuchtet steht er dort sogar noch bis zum 31. Dezember und versetzt Touristen und Einwohner gleichermaßen in eine festliche Stimmung. Wenn es langsam dunkel wird solltet ihr euch langsam auf den Weg zum Münsterplatz machen und die zahlreichen Weihnachtsmarktbüdchen bestaunen. Zu den absoluten Highlights des Straßburger Weihnachtsmarktes zählt aber der Christkindelsmärik auf dem Place Broglie, denn dieser ist der älteste und zugleich traditionellste Markt in der elsässischen Stadt. Das Elsass ist einfach wunderschön und bietet mit Städten wie Colmar, Mülhausen oder Straßburg einfach das ideale Reiseziel für eine winterliche Städtereise.

Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Straßburg Tipps Lust auf die sehenswerte Stadt machen konnte. Ich selbst kann es kaum erwarten, entlang der Kanäle zu spazieren und einen originalen Flammkuchen zu essen. Wenn ihr noch Hilfe bei der Planung benötigt, schickt mir doch eine unverbindliche Reiseanfrage, und ich werde euch ein günstiges, zentrales Hotel in Straßburg suchen.

 

Hier geht es zu meinen aktuellen Städtereisen Deals ◄