Die wunderschöne Steiermark ist wahrlich ein Geheimtipp in Österreich. Während es die meisten nach Wien oder Salzburg zieht, bleibt Graz mit seinem Charme oft unentdeckt. Wer sich diese grüne Perle aber nicht entgehen lassen möchte, sollte sich diese Tipps hier genauer ansehen.

Abseits der Touristenpfade habe ich mich für euch in die Steiermark begeben und das grüne Herz Österreichs besucht. Dieses wunderschöne Bundesland bietet mit seinen ausgedehnten Bergketten sowohl dem Sommer-, als auch Wintersportler perfekte Bedingungen. Die lebhafte Studentenstadt Graz hingegen ist ein wahres Highlight für alle, die den österreichischen Flair hautnah erleben möchten.

Ein Ausflug in die wunderschöne Steiermark

Geografie | Ausflugsziele | Graz | Anreise

Geografie

Die Steiermark ist mit einer Fläche von 16.400 m² das zweitgrößte Bundesland Österreichs und liegt südwestlich, an der Grenze zu Slowenien. Die liebevoll „grüne Mark“ genannte Steiermark hat ihren Namen aufgrund der hauptsächlich bewaldeten Flächen, Wiesen, Weingärten und Felder bekommen. Die Mur ist der größte Fluss des Bundeslandes und fließt durch die charismatische Hauptstadt Graz.

Steiermark 220536484

Ausflugsziele in der Steiermark

Wer in die Steiermark reist, sollte sich auf keinen Fall den wunderschönen Süden der Region mit ihren Weingärten und Buschenschenken entgehen lassen. Als Buschenschenke wird ein Gastronomiebetrieb bezeichnet, welcher ausschließlich selbst hergestellte Speisen serviert. Dort bekommt ihr eine echte „Bretteljause“, also kräftige Brotmahlzeiten, die auf einem Holzbrett serviert werden, die jeder einmal probiert haben sollte. Der Bezirk Leibnitz ist das bekannteste Ausflugsziel und liegt 40 km südlich von Graz. Überall findet man hier die charakteristischen Klapotetz, ein Windrad, welches als Vogelscheuche in den Weingärten dient.

Ganz in der Umgebung habe ich ein traumhaftes Winzerhaus gefunden, in dem ihr während eures Urlaubs residieren könnt. Wer nach Luxus der Extraklasse sucht, findet diesen in dem freistehenden LandLoft. Und wer sich auch kulinarisch etwas ganz Besonderes gönnen möchte, sollte auf keinen Fall ein Menü im Restaurant Tom R. verpassen. Hier überzeugt man mit kreativen Rezepten ohne Speisekarte.

Wenn ihr schon in der Südsteiermark seid, dürft ihr euch auf keinen Fall die Schokoladenfabrik des österreichischen Chocolatier Josef Zotter entgehen lassen. Hier werden alle, und ich meine wirklich alle Schokoladenträume wahr – das süße Gold fließt über Brunnen, fährt über Fließbänder und wer bei einem eigens gebauten Miniatur-Sessellift (gefüllt mit Trinkschokolade) noch immer nicht überzeugt ist, der weiß nicht, was es heißt, wenn Kinderträume wahr werden. Dass man alles auch selbst verkosten darf, versteht sich von selbst. Wer nach dem Besuch der Manufaktur seine Kalorien verbrennen möchte, sollte die fünf Minuten entfernte Riegersburg besteigen und dort einen traumhaften Ausblick über die Weinlandschaft genießen.

Wine Yard iStock_000020928713_Large-2

Nordwestlich von Graz findet man den Dachstein, der mit seinen fast 3000 Höhenmetern der höchste Berg der Steiermark ist. Hier findet ihr übrigens auch traumhafte Skigebiete mit perfekten Schneebedingungen im Winter. Im Sommer kann man sich einen Adrenalinkick auf der 5fingers Plattform holen, die wie eine Hand in einen über 400 Meter tiefen Abgrund ragt. Spektakulärer kann man die wunderschönen Alpen wohl nur am Skywalk des Dachsteins erleben, denn hier gibt es sogar ein Glasfenster am Boden.

Ein wahrhaft einzigartiges Ausflugsziel ist der Grüne See in Tragöß, der durch Ashton Kutcher 2014 besondere Aufmerksamkeit genossen hatte. Dieses versteckte Paradies findet man nur eine Stunde nördlich von Graz. Der See ist besonders bei Tauchern beliebt, da die Wasserhöhe im Frühsommer steigt und dabei eine traumhafte Unterwasserkulisse erschaffen wird.

Alle Wien-Fans kennen bestimmt die spanische Hofreitschule. Woher diese majestätische Pferderasse der Lipizzaner aber kommen, wissen die wenigsten. Ursprünglich in Slowenien gezüchtet, werden die Lipizzaner heute auf dem Bundesgestüt Piber, westlich von Graz aufgezogen. Hier wachsen die jungen Hengste auf den Almen der Weststeiermark auf, bevor sie dann ihren großen Auftritt in Wien haben. Ein Besuch dieser wunderschönen Anlange samt des Schlosses Pibers zahlt sich wirklich aus!

Ein absolutes Enduro-Highlight findet jedes Jahr im Sommer am Erzberg statt. Das weltberühmte Erzbergrodeo ist nicht nur für Motorsportfans ein geniales Spektakel. Die Hare Scramble gilt als das härteste Rennen der Welt, bei dem es von den 500 Teilnehmern meist nur eine Handvoll bis ins Ziel schafft. Dieses Rennen solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

Und nach einem aufregendem Tag lässt es sich am besten in einer der vielen Thermen entspannen, die ihr in der Steiermark findet. Die Hunterwasser Therme in Bad Blumau ist ein besonderes Schmuckstück. Und wer es etwas romantischer haben möchte, sollte das Kuschelhotel Maiers ausprobieren.

Graz: Das Herzstück der Steiermark

Die zweitgrößte Stadt Österreichs umfasst mit ihren 280.000 Einwohnern eine Fläche von 127 m² und ist mit ihren geschätzten 40.000 Studenten eine wahre Universitätsstadt geworden. Graz wurde 2003 zur Kulturhaupstadt Europas gewählt und hat daher einiges zu bieten. So wurde das futuristische Kunsthaus und die Murinsel erbaut, die heute beide als modernes, architektonisches Wahrzeichen der Stadt gelten. Der „friendly Alien“, so wie viele Grazer das Kunsthaus nennen, wird aufgrund seiner eigenartigen Form entweder geliebt oder gehasst. Aber das sei jedem selbst überlassen. Die Murinsel ist der Hotspot im Sommer, wenn Sonnenliebhaber auf den Stufen dem Rauschen des Flusses lauschen und entspannt einen Cocktail schlürfen. Historisch gesehen ist der Uhrturm das Wahrzeichen der Stadt in der Steiermark, der sich am Schlossberg befindet.

The Austrian city Graz

Ich habe noch ein paar Graz-Geheimtipps gesammelt:

  • Unbedingt in das Kaufhaus Kastner & Öhler gehen und dort auf der Dachterrasse die wunderschöne Aussicht auf den Schloßberg und die Altstadt genießen.
  • Auf keinen Fall die Steiermark verlassen, ohne Kürbiskernöl probiert zu haben. Dieses schwarze Gold fließt in den Adern jedes Steirers.
  • Durch den wunderschönen Garten des Schlosses Eggenberg spazieren und dort die Pfauen füttern.
  • Im Landeszeughaus könnt ihr die größte Waffensammlung der Welt bestauen. Ein heißer Tipp für alle Mittelalterfans.
  • Der wohl romantischste Ort, den ihr in Graz findet könnt, ist der Rosengarten am Schlossberg. Hier, unter dem Schatten des Uhrturms, hat wohl schon jeder Grazer Händchen gehalten.
  • Durch das bunte Treiben der Bauernmärkte flanieren. Der Kaiser Josef Platz oder der Lendplatz sind zwei besonders schöne Orte, um die Stadt etwas besser kennen zu lernen.
  • Die Herz Jesu Kirche besuchen, eine wirklich imposante Kirche, die man gesehen haben sollte.
  • Echte Arnold Schwarzenegger Fans dürfen sich bei einem Graz Besuch auf keinen Fall das Schwarzenegger Museum entgehen lassen. Es befindet sich in seinem Geburtshaus im Tal.
  • Einen besonders tollen Ausblick über die Stadt Graz und das Umland hat man von der Burgruine Gösting.
  • Der Schöckl gilt als der Grazer Hausberg, auf den alle Einheimischen flüchten, wenn es im Stadtgebiet nur Nebel gibt. Eine Seilbahn bringt euch über die Wolken von Graz, mit besonders großer Chance, die Sonne und eine traumhafte Aussicht zu genießen.

Steiermark_Uhrturm_Blumengarten_Schlossberg_Graz_Austria_shutterstock_478097368

Essen in Graz:

  • Das El Gaucho ist bekannt für die besten Steaks der Stadt. Dort speist man in einem wunderschönen Ambiente.
  • Im Ginko isst man vegetarisch oder vegan, was aber keinesfalls bedeutet, dass man hier nicht auf seine Kosten kommen würde. Dieses Lokal überzeugt mit seiner Vielfältigkeit an Speisen, ohne dabei auf Fleisch zurückgreifen zu müssen.
  • Wer auf der Suche nach etwas ganz Besonderem ist, sollte am Schlossberg über den Dächern von Graz dinieren.
  • Etwas hipper geht es im Le Schnurrbart zu, hier bekommt man am Ende der Sporgasse köstliche Crêpes. Im Sommer unbedingt nach dem Gastgarten fragen.

Anreise in die Steiermark

Am schnellsten seid ihr, wenn ihr einen Direktflug nach Graz bucht. Ansonsten könnt ihr auch nach Wien fliegen und mit dem Bus oder Bahn weiter nach Graz reisen. Vielleicht wäre ein Mietwagen auch eine gute Idee, um die wundervolle Region der Steiermark unabhängig erkunden zu können? Wenn ihr im Süden Deutschlands wohnt, könnt ihr aber auch überlegen, ob ihr mit dem Auto anreisen wollt. Von München aus dauert es etwa 4,5 Stunden. Ich wünsche euch viel Spaß in dieser wunderschönen Region! :)