Manchmal kommt es ganz unerwartet, häufig ist es aber auch lange und liebevoll geplant. Die Schwangerschaft ist für viele Frauen eine ganz besondere Zeit. Nicht nur weil ein Baby in ihnen heranwächst, sondern auch, weil in dieser Zeit die Beziehung zum Partner oft noch intensiver und inniger wird.

Um das kommende Glück zu feiern, aber – geben wir es zu – um den letzten Urlaub zu zweit, ganz alleine nochmal zu genießen, fahren viele Frauen während ihrer Schwangerschaft in den Urlaub. Das ermöglicht nicht nur super süße Babybauch-Fotos am Strand, sondern ist auch häufig eine Wohltat für Mutter und Kind. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass einige Regeln beachtet werden. Welcher Zeitpunkt eignet sich am besten? Welche Reiseländer sind empfehlenswert? Und am besten mit welchem Verkehrsmittel? Hier findet ihr alle Tipps, was ihr beim Reisen in der Schwangerschaft beachten müsst.

Reisen in der Schwangerschaft – Alles Wissenswerte

Gleich vorab: Unbedingt solltet ihr während eurer gesamten Schwangerschaft zu jeder Zeit den Mutterpass dabei haben – gerade im Urlaub. Zudem ist es auch empfehlenswert, egal wohin es euch treibt, schon im Vorhinein einen Frauenarzt bzw. eine Frauenärztin vor Ort zu recherchieren, und die Adresse parat zu haben.

Spezielle Hotelangebote für Schwangere | Reisen in der Schwangerschaft | Die beste Reisezeit | Reiseziele in Europa | Internationale Reiseziele  | Fliegen: Richtlinien & erhöhte Strahlenbelastung| Deutsche Bahn | Mit dem Auto | Auslandsversicherung & Reiserücktrittsversicherung

Reisen in der Schwangerschaft Tipps

„Babymoon“ – Urlaub für Schwangere als Marketingkonzept

Selbstverständlich gibt es dafür schon ein Wort – und was für ein süßes sogar… Babymoon! Eigentlich sollte damit die Zeit nach der Geburt des Babys beschrieben werden, in der die Eltern eine enge Bindung mit dem Neugeborenen aufbauen. Mittlerweile wird Babymoon aber gerne als letzten Urlaub eines Paares bezeichnet, bevor das Baby endlich da ist. Immer mehr Hotels und Reiseveranstalter nehmen Urlaubsangebote für Schwangere in ihr Repertoire auf. Dabei geht es nicht nur um Entspannung und Spaß, sondern auch um die Vorbereitung auf die Geburt. Die Hotelkette New Life Hotels hat sich etwa auf Wellness-Urlaub in der Schwangerschaft spezialisiert. In 35 Hotels in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz können Paare je nach Wunsch ein Kuschelwochenende buchen, oder ein Gourmet-Erlebnis im traditionellen Familienhotel oder modernen Designhotel. Mit individuellen Programmen sollen hier zukünftige Mütter, doch auch die Väter auf die bevorstehende Geburt sowie die erste Zeit mit dem Kind vorbereitet werden.

Doch auch andere Hotels werben mit Schwangerschaftsurlaub. Das Göbel‘s Landhotel im hessischen Willingen zum Beispiel bietet Babybauch-Abdrücke aus Gips plus Fotoshootings mit wechselnden Outfits an. Im Hotel Esplanade Resort & Spa in Bad Saarow am Scharmützelsee können Schwangere den „Kugelbauch auf Wellnesskurs“ buchen. Hinter dem zuckersüßen Namen steckt eine Edelstein-Gesichtsbehandlung, Pediküre, Yoga und Babymassage.

Babymoon Urlaub Schwanger

Reisen in der Schwangerschaft – Mit diesen Tipps könnt ihr problemlos in den Urlaub

Selbstverständlich muss es nicht immer gleich das Schwangerschaft-sorglos-All-Inclusive-Paket sein. Ihr wollt lieber nach Spanien, mehr Aktion oder ein bisschen weiter weg? Auch das ist in der Schwangerschaft gar kein Problem – solange gewisse Regeln beachtet werden. Wichtig für alle Schwangeren mit Reiseplänen ist nämlich, den richtigen Zeitpunkt zum Reisen zu beachten, das geeignete Verkehrsmittel zu wählen und sich gut über gesundheitliche Risiken bzw. das Gesundheitswesen im Reiseland zu informieren, falls es im Urlaub doch einmal zu unvorhersehbaren Problemen kommt. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, vor dem Urlaub noch mit eurem Frauenarzt, eurer Frauenärztin zu sprechen, worauf ihr achten sollt und wie euer aktueller Gesundheitszustand ist. Ist da aber alles okay – kann euch nichts mehr stoppen.

Die beste Reisezeit während der Schwangerschaft

Im Urlaub von morgendlicher Übelkeit geplagt werden, ist nicht viel schöner als dies zuhause zu ertragen. Deswegen gilt ein Urlaub zwischen der 18. und 24. Schwangerschaftswoche als beste Reisezeit. Beschwerden der Frühschwangerschaft, wie Übelkeit und Hormonschwankungen, sind dann abgeklungen und Frauen fühlen sich vitaler. Zudem schleppt man noch nicht allzu viele zusätzliche Pfunde mit sich herum, was im Verlauf der Schwangerschaft zunehmend belastend wird. Doch nicht alle Schwangeren leiden unter der gefürchteten morgendlichen Übelkeit. Viele Ärzte sprechen sich sogar für einen Urlaub im ersten Schwangerschaftsdrittel aus, weil man zu diesem Zeitpunkt den Körper noch ganz normal beanspruchen kann. Vor allem für aktive Frauen ist das sehr ratsam.

Ein Urlaub im letzten Schwangerschaftsdrittel ist nur eingeschränkt empfehlenswert. Zum einen stört oftmals der große Bauch, vielleicht auch angeschwollene Füße, sodass die Beweglichkeit vermindert und die Hitzeempfindlichkeit erhöht ist. Zum anderen besteht die Möglichkeit einer Frühgeburt am Urlaubsort. Reist ihr dennoch in den letzten drei Monaten eurer Schwangerschaft in den Urlaub, empfiehlt sich, im Voraus die Kontaktdaten eines Gynäkologen vor Ort herauszusuchen – falls irgendetwas passiert, seid ihr auch im Urlaub in guten Händen.

Reisen in der Schwangerschaft Tipps

Welche Länder eignen sich? Reiseziele innerhalb Europas

Ob Südafrika, Mallorca oder China – Was für ein Reiseziel ihr ansteuert, bleibt euch natürlich selbst überlassen. Dennoch ist es für Schwangere oftmals ratsam, Reiseziele innerhalb Europas zu bevorzugen. Zum einen habt ihr keine lange Anreise, keinen Jetlag, die Klimaveränderung ist nicht so immens und das Erkrankungsrisiko geringer. Im Hochsommer solltet ihr aber natürlich bedenken, dass es gerade im Süden zu Temperaturen an die 40 Grad kommen kann, die euren Körper und euren Kreislauf stark beanspruchen. Am verträglichsten für Schwangere und ihr Baby sind Ferienorte, an denen die Temperaturen 28 Grad nicht übersteigen. Aber ihr solltet selbst am besten einschätzen können, ob auch heißere Temperaturen für euch okay sind.

Übrigens: Seid ihr in warmen Gegenden unterwegs, dann trinkt vorsichtshalber nur abgekochtes Wasser oder Wasser aus Flaschen (auch zum Zähneputzen!), verzichtet auf Eiswürfel und auf offen verkauftes Speiseeis. Folgt immer der Tropenregel: „Cook it, peel it, fry it or forget it.“

Schwangere, die einen Urlaub in den Bergen planen, vielleicht sogar einen Wanderurlaub, sollten berücksichtigen, dass der Luftdruck besonders ab 1800 Meter abnimmt. Nicht nur ist die Puste schneller mal weg, auch kann es auf dieser Höhe zu Schwindel und Sauerstoffnot kommen. Die Bewegung an sich ist aber gar nicht schlecht – wenn die Mama aktiv und energiegeladen ist, ist auch das Baby happy.

Internationale Reiseziele mit Langstreckenflug

Generell ist eine Reise in exotische, ferne Länder kein Problem während der Schwangerschaft. Dennoch solltet ihr es nicht übertreiben. Schwangeren wird etwa dringend davon abgeraten, in Gegenden zu reisen, wo Infektionskrankheiten wie Gelbfieber, Malaria und Hepatitis E auftreten. Das sind etwa Länder in Zentralafrika, Mittelamerika, Südostasien sowie Indien. Impfen in der Schwangerschaft ist nämlich ein sehr umstrittenes Thema. Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts gibt etwa die Empfehlung, dass während einer Schwangerschaft nur geimpft werden soll, wenn dies unbedingt notwendig ist.

Nichtsdestotrotz gibt es noch einige ferne Länder, die ihr wählen könnt. Ob die USA, Australien, die Kapverden oder Japan – westliche Standards und eine hervorragende medizinische Versorgung machen diese Länder zu problemlosen Reisezielen. Eins solltet ihr jedoch bedenken: den Langstreckenflug.

Reisen in der Schwangerschaft Tipps Reiseziel

Welches Verkehrsmittel eignet sich am besten? Fliegen während der Schwangerschaft

Mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen ist wohl die komfortabelste Variante, dennoch muss beachtet werden, dass die meisten Airlines schwangere Frauen nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt mitnehmen. Die Richtlinien sind von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich. Einige Airlines verlangen ab der 28. Woche ein ärztliches Attest. Nach Ablauf der 35. Schwangerschaftswoche gilt allerdings bei fast allen „Startverbot“, damit das Baby nicht im Flugzeug geboren wird. Selbst mit einem ärztlichen Attest werden Schwangere dann nicht mehr befördert.

Generell auf dem Boden bleiben müssen Schwangere mit EPH-Gestose, Mehrlingsschwangerschaften und Placenta Praevia. Ein umstrittenes Thema ist ebenfalls die Gefahr, die von erhöhter Strahlenbelastung ausgeht. Das Deutsche Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt hat jedoch einen Grenzwert für Schwangere von 1 Millisievert (1000 Mikrosievert) festgelegt. Zur Veranschaulichung: Bei einem Flug von Frankfurt nach New York ist man einer Strahlung von 28 Mikrosievert ausgesetzt – bei einer Reise nach Toyko gar 54 Mikrosievert pro Strecke. Den Grenzwert zu überschreiten ist also nahezu unmöglich. Von einer tatsächlichen Gefahr für das Baby durch Strahlenbelastung kann bei einem Flug in den Urlaub also nicht gesprochen werden.

Um den Flug stressfrei und komfortabel zu überstehen, solltet ihr bei der Buchung angeben, dass ihr schwanger seid und am besten einen Sitz in der vordersten Reihe oder am Gang reservieren, damit ihr mehr Beinfreiheit habt. Möglichst bequeme und lockere Kleidung ist nicht nur bequem, sondern hilft auch der Blutzirkulation. Zur Thrombose-Vorbeugung ist es ohnehin sehr wichtig für alle Schwangeren, viel Wasser oder Tee zu trinken und immer wieder aufzustehen und im Gang des Flugzeugs auf und ab zu gehen. Neigt ihr zu Krampfadern, empfiehlt es sich, Stützstrümpfe zu tragen.

Babymoon Urlaub Schwanger

Mit der Bahn ans Urlaubsziel

Die Vorteile, mit der Bahn in den Urlaub zu fahren, liegen auf der Hand. Wenige Stressfaktoren wie in anderen Verkehrsmitteln durch Höhe oder Staus, gute Bewegungsmöglichkeiten, geringe Unfallgefahr. Am besten reserviert ihr euch bei der Buchung schon einen Sitzplatz, somit könnt ihr euch einen schönen Platz direkt aussuchen und musst nicht erst durch den Zug irren. Reist ihr mit größeren Gepäckstücken, empfiehlt sich der Gepäckservice der Deutschen Bahn. Schon ab 14,50€ wird euer Koffer von eurem Zuhause abgeholt und bis ins Hotelzimmer gebracht – sehr entspannt!

Wichtige Tipps beim Reisen mit dem Auto während der Schwangerschaft

Einfach zuhause einsteigen und vor dem Hotel wieder raus. Mit dem Auto in den Urlaub fahren wird von vielen Deutschen bevorzugt, auch von Schwangeren. Wichtig, wenn ihr euch für diese Variante entscheidet, ist, dass ihr richtig angeschnallt seid. Der Dreipunktgurt muss – nicht zu locker – über der Brust und unterhalb des Bauches entlang laufen, so seid ihr am besten geschützt. Kommt es zu einem Unfall, auch bei einem leichten, müssen Schwangere sofort ins Krankenhaus, da die Gefahr einer Plazentaablösung besteht. Wichtig bei der Autofahrt sind häufige Pausen. Da langes Sitzen die Blutzirkulation im Beckenbereich einschränkt, solltet ihr regelmäßig in Bewegung sein, etwa leichte Gymnastikübungen an der frischen Luft machen, oder einen kleinen Spaziergang, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen.

Auslandsversicherung & Reiserücktrittsversicherung – Im Falle gut abgesichert sein

Für schwangere Frauen ist es absolut empfehlenswert, bei der Buchung eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Dabei achtet bitte genaustens darauf, dass Schwangerschaftskomplikationen als Rücktritts- oder Abbruchgrund mitversichert sind. Zusätzlich solltet ihr euch Gedanken über den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung machen. Wichtig ist hierbei die Abdeckung des „medizinisch sinnvollen Rücktransports“ (nicht nur des „medizinisch notwendigen“) auch für außereuropäische Länder.

Reisen in der Schwangerschaft Tipps

Nicht mehr lange, und euer Leben wird sich einmal komplett auf den Kopf stellen. Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Fragen und Bedenken nehmen, die ihr zum Thema Reisen in der Schwangerschaft hattet. Neben all den Tipps ist es aber unumgänglich, dass ihr selbst auf euren Körper hört. Ist euch nach wandern, tut es – braucht ihr lieber 14 Tage Entspannung und Füße hoch, dann ab mit euch ins All Inclusive Hotel. Von vielen Frauen habe ich gehört, dass ihre Schwangerschaft die schönste Zeit ihres Lebens war. Genau das und alles Gute für eure kleine Familie wünscht euch der Urlaubsguru :-)

Weitere Tipps für eure Reiseplanung: