Ontario in Ostkanada zählt zu den beliebtesten Reisezielen des Landes. Kein Wunder – neben der Hauptstadt Ottawa laden hier die multikulturelle Millionenmetropole Toronto, die mächtigen Niagarafälle und weitere Naturspektakel zu einem unvergesslichen Urlaub ein. Ich zeige euch die schönsten Highlights in Ontario, damit ihr wisst, was ihr bei eurer Rundreise nicht verpassen solltet.

Die kanadische Provinz Ontario ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Aufregende Städte mit weltbekannten Sehenswürdigkeiten und verschiedene Nationalparks mit atemberaubender Natur warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden. Die schönsten Highlights und Sehenswürdigkeiten in Ontario stelle ich euch nun genauer vor.

Ontario in Ostkanada

Ontario im Überblick

Ottawa | Toronto | Niagarafälle

Top 4 Nationalparks | Mehr zu Ostkanada

Blick auf die Niagarafälle in Kanada
Foto: Destination Ontario

Wissenswertes zu Ontario

Zur Einstimmung auf unsere Reise durch die kanadische Provinz stelle ich euch die wichtigsten Fakten über Ontario im Schnelldurchlauf vor.

  • Größe: 1.076.000 km² (ca. so groß wie Deutschland, Frankreich und Italien zusammen)
  • Hauptstadt: Toronto
  • Einwohnerzahl Ontario: ca. 13,5 Mio.
  • Sprachen: Amtssprachen Englisch und Französisch, insgesamt werden allerdings über 160 verschiedene Sprachen gesprochen
  • Währung: Canadian Dollar (CAD) / 1€ = 1,47 CAD
  • Zeitzone: GMT-4
  • Internationale Flughäfen: Toronto Pearson International Airport & Ottawa Macdonald-Cartier International Airport
  • Natur pur: sechs Nationalparks, über 330 Provincial Parks, von denen 113 eine touristische Infrastruktur bieten, und über 250.000 Seen, 70% der Fläche ist mit Wäldern bedeckt
  • Reisezeit: ganzjährig attraktives Reiseziel, im Sommer bis zu 30 Grad, im Winter bis zu -20 Grad, während des Indian Summer (September und Oktober) könnt ihr euch in Ontario auf ein ganz besonderes Fest der Farben freuen
Algonquin Park in Kanada
Foto: Destination Ontario

Kanadas bunte Hauptstadt Ottawa

Die viertgrößte Stadt des Landes, Ottawa, ist die teilweise ganz schön unterschätzte Hauptstadt Kanadas, die ihr während eurer Reise durch Ontario aber keinesfalls links liegen lassen solltet. Wenn ihr in Toronto landet und dort euren Roadtrip startet, trennt euch nur eine etwa fünfstündige Fahrt von der an die Provinz Québec grenzenden Stadt. Auch wenn rund 1,3 Millionen Menschen in der sogenannten Ottawa-Gatineau Region leben, geht es in der Stadt ziemlich entspannt zu.

Glücklich & klug

Ottawa belegt seit Jahren nicht nur einen der vordersten Plätze im Ranking der lebenswertesten Städte der Welt, sondern ist laut einer Statistik auch die gebildetste Stadt Kanadas.

Nur wenige Hochhäuser zieren die Skyline Ottawas. Zahlreiche Museen, Galerien, Theater und Sportveranstaltungen sowie bunte Events sorgen das ganze Jahr über für Unterhaltung. Abwechslungsreiche Ausflugsziele in der umliegenden Natur laden zum Erholen und Aktivsein ein. Das Stadtbild ist geprägt von den drei Flüssen, die hier zusammenlaufen, dem Ottawa-Fluss, dem Rideau-Fluss und dem Gatineau-Fluss. Ein besonders beliebtes Ausflugsziel ist der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Rideau Canal, der sich durch die Altstadt Ottawas zieht. Leiht euch ein Fahrrad aus oder spaziert am Kanal bis zum imposanten Parliament Hill, wo das kanadische Parlament tagt, oder schließt euch einer geführten Tour an, bei der ihr mehr über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt erfahrt. Im Sommer solltet ihr euch die täglich um 10 Uhr stattfindende Wachablösung nicht entgehen lassen – erkennt ihr die Ähnlichkeiten zum Londoner Vorbild?

Wenn ihr mehr über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Events erfahren möchtet, empfehle ich euch meinen ausführlichen Artikel über Ottawa.

Rideau Canal in Ottawa
Im Winter verwandelt sich der Rideau Canal in die längste natürliche Eislaufbahn der Welt

Weltstadt Toronto

Die kosmopolitische Metropole Toronto kennt ihr sicher von den Bildern, die Wahrzeichen wie den CN Tower zeigen. Oder vielleicht wart ihr ja selbst schon einmal in der größten Stadt Kanadas? Zu sehen gibt es in Toronto so viel, dass es gleich für mehrere Besuche reicht.

Erfahrt mehr über Toronto

In meinen Toronto Tipps habe ich euch alle Highlights der Stadt im Detail zusammengefasst.

Angefangen beim 553 Meter hohen CN Tower, über das interaktive Royal Ontario Museum oder die Burg Casa Loma, bis hin zu den Naherholungszielen Toronto Islands und dem High Park gibt es in der Stadt einen großen Reichtum an Highlights für jeden Geschmack. On Top erwarten euch in Toronto außerdem das ganze Jahr über coole Events und Festivals rund um Kulinarik und Kultur, die für jede Menge Abwechslung während eures Urlaubs sorgen.

Die Foodies unter euch werden sich vor allem im Viertel Kensington Market und auf dem St. Lawrence Market wie im siebten Himmel fühlen. Mein Tipp: Probiert hier unbedingt den leckeren kanadischen Eiswein, der in Ontario angebaut, produziert und in alle Welt exportiert wird – einfach köstlich!

Ein Ausflug zu den Niagarafällen

Ganz in der Nähe von Toronto befinden sich die weltberühmten Niagarafälle, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Ontario. Kanada und die USA „teilen“ sich die Wasserfälle, die Horseshoe Falls, die auf der kanadischen Seite liegen, hat aber in Sachen Beliebtheit bei den Touristen die Nase vorn. 57 Meter stürzen hier die Wassermassen in die Tiefe – ein beeindruckendes und ziemlich nasses Spektakel, das ihr euch sowohl von den Aussichtspunkten als auch vom Boot oder aus dem Helikopter anschauen könnt. Besonders spektakulär ist auch ein Blick hinter die Fälle, der euch am Aussichtspunkt Journey behind the Falls geboten wird. Trocken bleibt man hier natürlich nicht, aber das gehört ja irgendwie auch zum Erlebnis dazu, oder?

Wenn ihr schon mal hier seid, solltet ihr auch einen Abstecher nach Niagara-on-the-lake machen, die an der Mündung des Niagara River gelegen ist. Diese malerische Stadt ist gerade mal 20 Kilometer von den Horseshoe Falls entfernt und wartet mit einer verträumten Altstadt, außergewöhnlichen Antiquitätenläden und gemütlichen Bistros auf euch.

Die schönsten Nationalparks in Ontario

Die lebendigen Städte und die tosenden Niagarafälle sind aber nicht der einzige Grund, warum ihr euch auf den Weg nach Ontario machen solltet, auch mindestens einen der sechs Nationalparks und über 113 gut besuchbaren Provincial Parks solltet ihr in eure Ostkanada Route einplanen. Egal, ob ihr eure Reise im Winter oder Sommer plant – hier könnt ihr euch das ganze Jahr auf zahlreiche Aktivitäten und Erlebnisse wie Kanufahren, Wandern, Radfahren, Schneemobil- und Skifahren oder eine Fahrt mit dem Hundeschlitten freuen. Bei diesen Outdoor Aktivitäten lassen sich die heimischen Tiere wie Bären, Wölfe und Elche übrigens auch wunderbar beobachten.

  • Algonquin Provincial Park: Sümpfe, Seen, dichte Wälder und eine große Artenvielfalt erwarten euch in diesem 7.600 km² großen Nationalpark in Ontario. Am besten erkundet ihr den Park auf den unterschiedlich langen Wanderwegen oder leiht euch ein Kanu aus und paddelt über einen der über 2.400 Seen. Auch eine Mountainbike Tour oder Skilanglauf (im Winter) sind hier möglich.
  • Killarney Provincial Park: Dieser rund 400 km nordwestlich von Toronto gelegene Park ist noch ein echter Geheimtipp im ostkanadischen Ontario. Sucht ihr also einen Ort, an dem ihr die Natur ungestört genießen könnt, solltet ihr den Killarney Provincial Park unbedingt in eure Route einbauen!
  • Bruce-Peninsula-Nationalpark: Der auf der gleichnamigen Halbinsel gelegene Bruce-Peninsula Nationalpark lädt nicht nur zum Entdecken der Tierwelt, sondern auch zum Baden in wunderschönen Buchten ein. Seid ihr im Sommer hier, solltet ihr unbedingt Badesachen mitnehmen und euch eine Abkühlung gönnen.
  • Thousand Islands: Einer der kleinsten Nationalparks Kanadas befindet sich an der Grenze zu den USA am Ontariosee und besteht aus gerade einmal 21 der über 1.800 Inselchen. Kleine Wälder, geheimnisvolle Forts, alte Burgen und kleine Leuchttürme spicken die Inseln, die ihr am besten auf einer Bootstour erkundet.

Lesetipp: Weitere Insidertipps für Ostkanada habe ich euch in einem Artikel zusammengefasst. So wird eure Reise unvergesslich!

Ontario Karte – alle Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

Auf der folgenden Karte habe ich euch noch einmal alle vorgestellten Highlights in Ontario markiert. So habt ihr einen guten Überblick und könnt eure Ostkanada Rundreise optimal planen.

Erfahrt jetzt mehr über Ostkanada

Wie ihr seht, hat Ontario noch viel mehr als Toronto und die Niagarafälle zu bieten. Macht am besten eine Rundreise zu all den vorgestellten Orten, so kommt ihr in den Genuss eines optimalen Mixes aus Stadt und Natur. In meinem Reisemagazin bekommt ihr viele weitere Tipps und Anregungen für eine solche Reise nach Ostkanada. Schaut vorbei und plant schon bald euer eigenes Abenteuer – Kanada ruft!

Ostkanada Themenwoche

Ostkanada stellt sich vor