Ob Sonnen am Strand, gemütliche Spaziergänge an der Hafenpromenade, Action und Spaß beim wilden Canyoning oder Sightseeing in Pamukkale – hier wird euch garantiert nicht langweilig!

Heute möchte ich euch einen besonderen Schatz an der Türkischen Ägäis vorstellen: Marmaris, das kleine Hafenstädtchen im Südwesten des Landes. Unscheinbar versteckt es sich hinter einer Inselgruppe, dabei hat der Ort und seine abwechslungsreiche Region so einiges zu bieten. Nicht ohne Grund ist der Touristenort bei Reisenden aus aller Welt so beliebt. Ich verrate euch zehn Tipps zu Erlebnissen und Ausflugszielen in Marmaris und der Umgebung, die euren Urlaub unvergesslich machen.

10 Dinge, die ihr in und um Marmaris erleben könnt

Strände | WandernDalyan Flussfahrt | Hamam

Canyoning Tour | Pamukkale und Hierapolis | Tauchen

Türkische Küche | Hafen | Rhodos Ausflug

Ist ein Türkei Urlaub sicher?

Es ist kein Geheimnis: Wegen der politischen Lage in der Türkei scheiden sich die Geister. Während für die einen eine Reise in die Türkei nicht mehr infrage kommt, wollen die anderen ihren heißgeliebten Türkei Urlaub nicht sausen lassen und genießen trotzdem eine entspannte Zeit. Ob ihr nun eine Reise unternehmen möchtet oder nicht, könnt ihr nur selbst entscheiden. Wie immer solltet ihr euch aber über aktuelle Sicherheitshinweise beim Auswärtigen Amt informieren.

1. Gönnt euch gemütliche Strandtage

Am besten starte ich direkt mit dem Hauptargument, das Stammgäste weiterhin in die Türkei lockt: Ideales Wetter mit milden Temperaturen lädt Sonnenanbeter das ganze Jahr über zum entspannten Strandurlaub ein. Dazu kommen unglaublich malerische Küsten und unzählige Strände. Einen langen Stadtstrand mit einem vielseitigen Wassersportangebot und hübscher Aussicht auf die vorgelagerten Inseln findet ihr direkt an der Promenade von Marmaris. Wollt ihr abgelegenere Traumstrände entdecken, schnappt euch am besten einen Mietwagen oder geht an Bord eines Ausflugsschiffes und erkundet die vielfältige Küste mit ihren verborgenen Buchten.

2. Begebt euch auf Wanderschaft

Ihr habt genug gefaulenzt und Lust, die Umgebung von Marmaris aktiv zu erkunden? Dann schnürt eure Wanderschuhe, packt euch genug zu trinken ein und macht euch auf die Socken.

Beim Wandern eröffnen sich wunderschöne Ausblicke

Rund um den Ort, besonders im Marmaris National Park, warten schöne Strecken auf euch. Streift durch Zypressen- und Kiefernwälder und haltet die Augen offen, wenn ihr wilde Ziegen, Füchse, Adler oder andere Tiere sehen wollt. Ansonsten eröffnen sich euch natürlich auch wunderschöne Ausblicke auf die malerischen Küsten, versteckte Buchten und das traumhaft türkise Meer.

3. Schifffahrt über den Dalyan

Ein Stück weiter entlang der Küste findet ihr den hübschen Ferienort Dalyan. Kleine Bötchen bringen euch hier vom idyllischen Köyceğiz See gemächlich durch den Dalyan Fluss und tuckern vorbei an wunderschöner Landschaft. Ein besonderes Highlight sind die lykischen Felsengräber, die teils schon im 4. Jahrhundert angelegt wurden. Lehnt euch zurück, genießt die Aussicht auf das wunderbar türkise Wasser und tankt nebenbei etwas Sonne. Gönnt euch dann noch ein wohltuendes Schlammbad, bevor die Tourguides euch zurück nach Marmaris bringen.

Guru Tipp: An einem geschützten Strand vor Dalyan schlüpfen die Nachkömmlinge der Unechten Karettschildkröte. Wenn ihr die Tierchen zu Gesicht bekommen wollt, könnt ihr die Schildkrötenaufzuchtstation besuchen.

4. Lasst euch im Hamam verwöhnen

Für mich gehört zu jedem Türkei Urlaub ganz klar immer etwas Wellness dazu! Nirgends lässt es sich besser entspannen, als in einem traditionellen Hamam, wenn ihr von sanfter Musik und wohlduftenden Dämpfen umhüllt werdet. Nach ausgiebiger Entspannung im türkischen Dampfbad könnt ihr euch dann bei einem Peeling noch ordentlich abschrubben lassen und aus verschiedensten Massagen, Packungen und anderen Anwendungen wählen. Ein türkischer Tee rundet euren Hamambesuch anschließend perfekt ab. Schöner Nebeneffekt: Nach so viel Wellness ist eure Haut perfekt vorbereitet für gleichmäßige Bräune.

Frau wird im Hamam eingeseift und entspannt im türkischen Dampfbad.

5. Unternehmt eine Canyoning Tour

Den Köyceğiz See habe ich bereits kurz erwähnt, allerdings legen hier nicht nur gemütliche Flussfahrten ab: Wenn es für euch im Urlaub auch mal richtig wild werden darf, könnt ihr von hier aus eine abenteuerliche Canyoning Tour starten! Verbringt einen unvergesslichen Tag in der Natur während ihr an Felsen hinauf kraxelt, in glasklare Wasserbecken springt oder euch von Wasserfällen abseilt. Bei einer ordentlichen Portion Nervenkitzel und jeder Menge Action könnt ihr über euch hinauswachsen und abends zufrieden auf einen ereignisreichen Tag zurückblicken. Ganz nebenbei lernt ihr die traumhaften Schluchten der Umgebung aus nächster Nähe kennen.

Guru Tipp: Eine actionreiche Alternative am Dalaman Fluss wäre zum Beispiel eine aufregende Raftingtour, bei der ihr als Team im Schlauchboot durch rasante Stromschnellen saust.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sofi Andreevna (@sofi_8100) am

6. Ausflug nach Pamukkale & Hierapolis

Ein ganz besonderes Highlight der Region hat sich etwas weiter weg, nordöstlich von Marmaris versteckt: Pamukkale. Bestimmt habt ihr schon einmal von den berühmten Kalksteinterrassen gehört. Der Anblick der schneeweißen Wasserbecken ist einfach zauberhaft, während dem kalziumhaltigen Thermalwasser sogar heilende Kräfte nachgesagt werden. Baden dürft ihr zum Schutz der empfindlichen Wannen nur in speziell angelegten Becken.

Begebt euch auf die Spuren der Antike

Außerdem solltet ihr euch, wenn ihr bereits in Pamukkale seid, unbedingt die antike Stadt Hierapolis anschauen. Von den steinernen Stufen des riesigen Amphitheaters habt ihr eine atemberaubende Aussicht. Wortwörtlich in die Geschichte eintauchen könnt ihr im Bad der Kleopatra. In dem kristallklaren Becken dümpelt ihr neben Ruinen aus der Antike und Säulen, die aus längst vergangenen Zeiten stammen. Kleopatras Pool entstand im 7. Jahrhundert, als ein Erdbeben die Stadt erschütterte und zieht seit jeher zahlreiche Besucher an.

7. Geht auf Tauchstation

Egal ob blutiger Anfänger oder wahrer Profitaucher, die bunte Unterwasserwelt vor Marmaris‘ Küste wird euch bestimmt verzaubern. Natürlich könnt ihr auch mit eigener Taucherbrille ein wenig am Strand schnorcheln, zu den besten Tauchspots kommt ihr aber nur mit dem Boot. Bei ganztägigen Tauchausflügen werdet ihr in die Kunst des Tauchens eingewiesen und könnt euch die schönsten Riffe und die buntesten Fische zeigen lassen. Eine unvergessliche Erfahrung!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marmaris Diving Center (@marmarisdivingcenter) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marmaris Diving Center (@marmarisdivingcenter) am

8. Lasst euch die türkische Küche schmecken

Ein weiteres unschlagbares Argument für viele Reisende ist die einfach einmalige türkische Küche: Von Klassikern wie Dürüm, Pide, Kebab und Lahmacun findet ihr in Marmaris alles, was das Herz begehrt.

Lasst euch eine großzügige Meze auftischen

Am besten lernt ihr die türkische Küche aber bei einer ausgiebigen Meze kennen. Lasst euch die leckersten Vorspeisen, Salate und würzige Dips zu Blätterteigröllchen und Fladenbrot auftischen. Als Touristenort hält Marmaris unzählige Restaurants für euch bereit. Besonders beliebt ist zum Beispiel die Karen Brasserie oder das hübsche Mia Marmaris, wo euch direkt am Hafen unter anderem frische Meeresfrüchte serviert werden. Zum Nachtisch darf dann zuckersüßes Baklava nicht fehlen. Bon Appetit!

9. Besucht den Hafen von Marmaris

Wo wir gerade schon beim Hafen waren, bleiben wir doch einmal beim Thema, denn hier ist es wirklich schön! Im Hafenbecken liegen verschiedenste Boote, vom traditionellen Holzschiff über Segelboote und Luxusyachten ist alles dabei. Schlendert die Strandpromenade und am Pier entlang und genießt die Meeresluft, auch einen winzigen Leuchtturm gibt es. Wenn der Hunger ruft, warten hier an der Promenade einladende Restaurants auf euch. Vom Hafen aus könnt ihr zahlreiche Ausflüge zu den umliegenden Küsten und Inseln, beispielsweise zur Halbinsel Datca, unternehmen und neue Orte entdecken.

10. Macht einen Abstecher nach Rhodos

Eine Stippvisite nach Rhodos gefällig? Warum nicht, schließlich liegt die griechische Insel quasi um die Ecke. In gerade einmal 45 Minuten bringt euch ein Katamaran nach Rhodos, wo ihr dann an tollen Traumstränden baden, Altstädte des UNESCO-Weltkulturerbe besuchen, ausgiebig shoppen und natürlich in den griechischen Tavernen schlemmen könnt. Na, wer hätte gedacht, dass ihr so auch noch zu eurem Griechenland Urlaub kommt!

Guru Tipp: Alle Rhodos Tipps gibt es wie immer in meinem Reisemagazin.

Lernt Marmaris kennen

Sieht so aus, als hätte der kleine Touristenort Marmaris an der Türkischen Ägäis ganz schön was zu bieten, oder? Ich bin mir sicher, dass die Türkei Urlauber unter euch hier bestimmt auf ihre Kosten kommen und von der malerischen Natur in der Umgebung begeistert sein werden. Auch die umliegenden Örtchen bieten genug Abwechslung, falls euch der Sinn nach Erkundungstouren steht und ihr Marmaris mal entkommen wollt. Freut euch also auf einen entspannten Urlaub am Meer!

Inspiration für euren Urlaub