Die ehemalige Industriestadt Katowice in Polen ist nicht gerade ein typisches Touristenziel – dabei gibt es hier so einiges zu entdecken. Warum die Stadt westlich von Krakau einen Besuch wert ist und was sie so besonders macht, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Katowice (oder auf deutsch: Kattowitz) in Polen ist wahrscheinlich nur wenigen von euch ein Begriff – und das obwohl die schlesische Stadt westlich von Krakau so einige Highlights zu bieten hat und mit den großen Touristenmagneten des Landes definitiv mithalten kann. In meinem heutigen Artikel verrate ich euch, was die polnische Stadt ausmacht und was man hier alles unternehmen kann. Entdeckt den Geheimtipp Katowice!

Entdeckt den Geheimtipp Katowice

Anreise | Sightseeing | Essen & Trinken | Nachtleben | Ausflüge | Hotels

Das Stadtzentrum von Katowize in Polen
Foto: iStock.com / elenakirey

Katowice – von der Kohlestadt zur grünen Oase

Wenn man in Polen über Katowice spricht, verbinden die Einheimischen vor allem eines mit der Stadt: Kohle! Die Stadt in der Metropolregion Oberschlesien gilt nämlich als wichtiges Industrierevier und ist bekannt für den Bergbau. Doch in den letzten Jahren hat man sich immer mehr von diesem Image entfernt und der Stadt ein neues Gesicht gegeben. Dafür wurde viel in schöne Parkanlagen und eine moderne Architektur investiert – Katowice hat sich von der Kohlestadt zu einer grünen Oase entwickelt. Das wird besonders in der modernen Kulturzone deutlich, die auf dem Grund eines stillgelegten Bergwerks errichtet wurde. Dort, wo früher nach Kohle gegraben wurde, findet man heute einen modernen Gebäudekomplex und eine riesige Grünfläche.

Veranstaltungshalle Spodek in Katowice, Polen
Foto: iStock.com / ewg3D

Anreise nach Katowice

Je nachdem, von wo ihr in Deutschland startet, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für eine schnelle und günstige Anreise nach Katowice. Wenn ihr aus NRW kommt, ist es am einfachsten zu fliegen. Ab Dortmund beispielsweise gibt es Flüge nach Krakau (80 km von Katowice) oder direkt nach Katowice bereits für unter 30€. Tipp: Schaut doch mal bei meiner Flugsuche vorbei. Wenn ihr von Osten oder Süden startet, geht es auch mit der Bahn oder einem Fernbus vergleichsweise schnell. Von Dresden sind es zum Beispiel nur 440 Kilometer nach Katowice.

Sehenswürdigkeiten in Katowice

Die Kulturzone ist das Aushängeschild von Katowice und besticht mit einer futuristischen Architektur sowie einem großen Unterhaltungsangebot. Den Mittelpunkt des Gebiets bildet die imposante Veranstaltungshalle Spodek, die optisch an ein UFO erinnert. Hier finden regelmäßig Sport-Events und auch Konzerte statt. Direkt daneben steht das Internationale Kongresszentrum, das mit einer außergewöhnlichen Architektur besticht. Das Besondere an dem Gebäude ist das grasbewachsene Dach, auf dem man sogar spazieren gehen kann. Beeindruckend ist auch das moderne Konzerthaus des Nationalen Rundfunk-Symphonieorchesters. Das Backsteingebäude bietet 1.800 Plätze und eine erstklassige Akustik. Ein weiteres Highlight der Kulturzone ist das Schlesische Museum, das sich zum Teil unter der Erde befindet und einen Einblick in die Geschichte der Region gewährt. Hier kommen Kulturliebhaber also voll auf ihre Kosten.

Das Schlesische Museum in Katowice in Polen
Das Schlesische Museum in Katowice | Foto: iStock.com / ewg3D

Neben der Kulturzone ist auch die Innenstadt von Katowice einen Besuch wert. Entlang der Straße Ulica 3 Maja findet ihr viele Geschäfte und Lokale, die zum Verweilen einladen. Abends solltet ihr unbedingt einen Halt in der Mariacka Straße machen, die vor allem im Sommer sehr belebt ist. Hier reiht sich eine Kneipe an die andere und die Getränke sind erstaunlich günstig. Ihr könnt die gesamte Innenstadt übrigens sehr gut fußläufig erkunden.

Außergewöhnliche Lokale bieten eine einzigartige Atmosphäre

Sehenswert ist auch die ehemalige Arbeitersiedlung Nikiszowiec, die etwa acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt. Das gesamte Viertel besteht aus alten Backsteinhäusern mit rot umrandeten Fenstern, die symmetrisch angeordnet sind. Doch Nikiszowiec ist nicht nur in architektonischer Hinsicht interessant – hier findet ihr auch ein paar außergewöhnliche Lokale, die eine einzigartige Atmosphäre bieten. Unbedingt einen Besuch wert ist das Café BYFYJ, das mit einer großen Auswahl an Mehlspeisen und schlesischen Spezialitäten lockt. Nur ein paar Schritte weiter wartet das Restaurant Slaska Probicija, das euch auf eine Zeitreise in die 20er Jahre mitnimmt. Das Interieur des Lokals ist ganz im Art Deco Stil gehalten und auch die Mitarbeiter erinnern mit ihrer Kleidung an die goldenen Zwanziger.

Das Bergarbeiterviertel Nikiszowiec von oben

Mit über 40 Prozent Grünfläche ist Katowice die grünste Stadt Polens – auch wenn man das gar nicht erwarten würde. So findet ihr in und rund um Katowice zahlreiche Parks, die sich perfekt zum Erholen eignen. Besonders beeindruckend ist der Schlesische Park, der mit 620 Hektar sogar der größte Park des Landes ist. Hier findet ihr nicht nur ruhige Plätze zum Entspannen, sondern auch einen Zoo, einen Vergnügungspark und zahlreiche Sportplätze. Wenn ihr euch einen Überblick über den riesigen Park verschaffen wollt, solltet ihr unbedingt eine Runde mit dem Sessellift fahren. Die Fahrt startet beim Silesischen Stadion und endet beim Eingang des Vergnügungsparks.

Der Schlesische Park mit dem Sessellift

Essen & Trinken in Katowice

Polen gehört zu den Ländern mit dem höchsten Fleischkonsum – auf den Teller kommen vorzugsweise Rouladen, Pierogi und Eintöpfe. Je deftiger, desto besser! Getrunken wird natürlich auch gerne – der polnische Wodka ist schließlich weltberühmt. Berühmt sind übrigens auch die sogenannten Milchbars, die mit einfacher polnischer Küche und niedrigen Preisen punkten. Wenn ihr die authentische polnische Küche kennenlernen wollt, solltet ihr unbedingt in einer Milchbar vorbeischauen.

Ich habe für euch ein paar tolle Restaurants in Katowice zusammengetragen, wo ihr richtig schön schlemmen könnt:

  • Moodro: Dieses geniale Restaurant liegt direkt in der Kulturzone und ist perfekt für ein romantisches Dinner. Auf der Speisekarte stehen hauptsächlich schlesische Speisen und erstklassige Weine.
  • Zurownia: Das beste Streetfood in Katowice bekommt ihr bei Zurownia. Das Lokal besticht durch die authentische Atmosphäre und bodenständige Küche. Unbedingt probieren solltet ihr die polnische Suppe Zurek.
  • Cadenza: Im zweiten Stock des Konzerthauses findet ihr das Restaurant Cadenza, das mit einem edlen Ambiente und exzellenten Gourmetspeisen lockt. Zwar ist das Lokal etwas teurer, aber es lohnt sich.
  • Wiejska Chatka: Im Wiejska Chatka bekommt ihr polnische sowie schlesische Spezialitäten zu günstigen Preisen. Das Restaurant besticht zudem mit einer gemütlichen Atmosphäre.
Polnisches Nationalgericht: Pierogi

Nachtleben in der polnischen Stadt

Katowice hat auch in punkto Nachtleben so einiges zu bieten. In der Stadt gibt es viele Bars, Clubs und Kneipen, die mit unschlagbar günstigen Getränkepreisen locken. Allen voran wäre da die Mariacka Straße zu nennen, die besonders im Sommer sehr belebt ist. Hier findet ihr viele Cocktailbars, Cafés und Clubs, die bis in die frühen Morgenstunden offen haben. Doch auch abseits der Mariacka Straße gibt es einige Adressen, an denen ihr gemütlich ein paar Drinks genießen könnt. Ein paar davon habe ich euch hier aufgelistet:

  • City Pub: Direkt auf der Ulica 3 Maja findet ihr den ältesten Pub in Katowice. Das City Pub fungiert als eine Mischung aus Club und Bar. Sonntags gibt es sogar Speed Dating.
  • Cybermachina: Die Cybermachina ist ein echtes Paradies für Gaming Fans, denn hier könnt ihr nicht nur trinken, sondern auch Computerspiele spielen.
  • Longway: Die Cocktailbar Longway gehört zu den neuesten Adressen in der Stadt und bietet über 250 verschiedene Wodka Sorten.
  • Old Cuban: Die Bar mixt exzellente Bacardi Cocktails – unbedingt probieren solltet ihr den Signature Drink Old Cuban. Dieser versetzt euch gedanklich direkt an einen karibischen Traumstrand.

Ausflüge rund um Katowice

Rund um Katowice gibt es einige interessante Ausflugsziele, die ich euch ans Herz legen möchte. Allen voran solltet ihr einen Trip in die Nachbarstadt Zabrze einplanen, denn dort befindet sich das beeindruckende Bergwerk GUIDO, das heute als Museum fungiert. Hier könnt ihr 320 Meter unter der Erde einen Eindruck von der harten Bergbauarbeit bekommen und sogar selber eine Schicht unter Tage nachstellen. Neben dem Museum findet ihr unter Tage auch ein Restaurant und sogar eine Eventhalle, in der auch Hochzeiten veranstaltet werden. Ab dem Stadtzentrum braucht ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln etwa 20 Minuten zum Bergwerk.

Für Bierliebhaber ist auch der Besuch der Brauerei Tyskie ein absolutes Muss. Diese befindet sich etwa zehn Kilometer südlich von Katowice in der kleinen Stadt Tychy. Bei einer knapp dreistündigen geführten Tour könnt ihr alles über die Geschichte und Herstellung des polnischen Bieres erfahren – Bierverkostung inklusive.

Wenn ihr länger in Katowice seid, könnt ihr auch einen Tagesausflug nach Krakau machen. Die moderne Metropole ist mit dem Auto nur etwa eine Stunde von Katowice entfernt und lockt mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Mehr dazu erfahrt ihr in meinen ausführlichen Krakau Tipps.

Ein Ausflug in die nächste Großstadt: Krakau

Das passende Hotel finden

In Katowice gibt es eine Vielzahl an Hotels und Hostels mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Hier könnt ihr um einiges günstiger übernachten als in anderen polnischen Städten wie Krakau oder Warschau. Folgende Hotels kann ich euch empfehlen:

  • Q Hotel Plus: Das vier Sterne Q Hotel Plus befindet sich nur etwa fünf Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und bietet moderne Zimmer mit einer gemütlichen Atmosphäre. Die Innenstadt und die Mariacka Straße könnt ihr in wenigen Minuten zu Fuß erreichen.
  • Vienna House Easy Angelo: Ebenfalls sehr zentral liegt das vier Sterne Hotel Vienna House Easy Angelo. Das Kulturzentrum und die Innenstadt sind fußläufig schnell zu erreichen. Das Einkaufszentrum Silesia City Center ist nur einen Kilometer vom Hotel entfernt.
  • Best Western Hotel Mariacki: Wer zum Feiern nach Katowice kommt, sollte sich direkt ein Zimmer in diesem drei Sterne Hotel nehmen. Das Best Western befindet sich nämlich direkt auf der Mariacka Straße.
  • Courtyard by Marriott: Etwas luxuriöser ist das vier Sterne Courtyard by Marriott Katowice direkt im Zentrum. Das Hotel bietet unter anderem eine tolle Rooftop Bar mit Blick auf die Stadt.
Einakufsstraße in Katowice, Polen
Foto: iStock.com/ fotokon

Auf nach Katowice!

Na, hat euch Katowice auch so überzeugt wie mich? Dann wäre das doch vielleicht die perfekte Gelegenheit, euren nächsten Städtetrip zu planen und Katowice zu erkunden. Hier könnt ihr den ganzen Tag lang schlemmen, durch wunderschöne Parks spazieren und tolle Kulturhighlights entdecken. Diese Stadt sollte auf eure Bucketlist, solange sie noch ein Geheimtipp ist!

Weitere Polen Tipps