Strand ist nicht gleich Strand – klar, es gibt Sandstrände, Kiesstrände, ziemlich überlaufene Strände oder einsame Strände. Aber wusstet ihr auch, dass es nicht nur klassisch sandfarbene Strände gibt? Seht selbst, wie bunt Mutter Natur die Küsten dieser Welt gestaltet hat.

Es gibt Orte auf der Welt, die so wunderschön sind, dass ich an ihrer Existenz zweifle. So erging es mir auch, als ich von diesen bunten Stränden hörte. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach ihnen gemacht – mit Erfolg. Begleitet mich auf meiner Reise durch Griechenland, Peru, Ecuador, Island und in andere Länder und entdeckt mit mir die Top 10 der farbenfrohen Ufer dieser Welt.

Bunte Strände in aller Welt

Die schwarzen Strände auf Island

 Roter Strand in Kanada

 Oranger Strand in Griechenland 

 Weiße Strände in Australien

 Gelbe Strände auf Teneriffa & Peru

 Rosa Strand auf Kreta

 Grüner Strand in Ecuador

Der schwarze Strand von Jökulsaron

Wie ihr euch anhand des Namens vielleicht schon denkt, liegt der erste Strand, den ich euch vorstellen möchte, auf Island. Die Insel im Norden steckt, wie wir alle wissen, voller Naturwunder, Geysire, Gletscherlandschaften und zauberhaften Grotten. Das alles ist typisch für die Trendinsel. Ein weiteres Naturschauspiel möchte ich euch heute zeigen. Das zum Gletschersee Jökulsaron gehörende Land ist pechschwarz. Seine Farbe hat – wie so vieles auf der Insel – einen vulkanischen Ursprung. Die Vulkanasche bildet einen krassen Kontrast zu den weißen Eisschollen, die hier sonst das Landschaftsbild prägen. Einfach wunderschön, oder?

Der schwarze Strand von Jökulsaron auf Island

Ein ähnliches Bild findet ihr in Dyrholaey, einer Halbinsel im Süden Islands, vor. Wie auch am Jökulsaron ist hier ein Vulkan für die dunkle Färbung des Sandes verantwortlich. Hier ist es nicht minder schön! Zwar würde ich euch einen Sprung ins eiskalte Nass nicht empfehlen, aber Staunen ist in jedem Fall erlaubt.

Tipp: Island ist ein Land der Extreme, das neben den schwarzen Stränden noch viele weitere Wunder bereithält. In meinen Island Tipps zeige ich euch die ganze Schönheit dieser tollen Insel. Mit meinen Angeboten könnt ihr euch den Traum vom Island Urlaub günstig erfüllen.

Dyrholaey auf Island

Red Sands Shore in Kanada

Rot ist nicht nur die Farbe der Liebe, sondern auch die Farbe der Prince Edward Insel in Kanada. Hinter der Färbung steckt der rote Sandstein, der auch die Felsen der Insel färbt. Grund dafür ist ein hoher Eisengehalt im Gestein. Dieser Strand lädt zu endlosen Spaziergängen ein, findet ihr nicht?

Ihr plant einen Kanada Roadtrip und möchtet noch mehr Highlights des Landes sehen? Dann empfehle ich euch meinen großen Kanada Guide, der euch alle Sights dieses Landes zeigt!

Red Sands Shore in Kanada

Orangefarbener Sand in Griechenland

Ihr möchtet es vielleicht nicht glauben, aber der nächste Strand, den ich euch vorstelle, ist knallorange gefärbt. Auf der griechischen Insel Kefalonia gelegen, sticht der orangefarbene Sandstrand vor der Kulisse weißer Felsen besonders hervor.

Tipp: Hier bekommt ihr noch weitere Insidertipps für euren Griechenland Urlaub.

Orangefarbener Sand in Griechenland

Schneeweißer Sand in Australien

Bei der Farbe Weiß konnte ich mich einfach nicht für einen Strand entscheiden. Deswegen stelle ich euch einfach zwei wunderschöne, blütenweiße Strände in Australien vor. Der erste Traumstrand ganz in Weiß befindet sich auf Fraser Island. Hier ist nicht nur der Strand, sondern auch das Gewässer etwas ganz Besonderes, denn die einzige Wasserquelle des McKenzie Sees ist der Regen. Der blütenweiße Sand an den Ufern des Sees untermalt noch einmal die Reinheit des Wassers und macht diesen Strand so besonders und wunderschön.

Lake Mc Kenzie in Australien

Der zweite der weißen Strände ist ebenso in Australien zu finden. Der Whitehaven Beach liegt an der Ostküste des Kontinents im Bundesstaat Queensland, auf Whitsunday Island. Mit seinem Quarzgehalt von nahezu 99% gilt dieser Sandstrand als einer der weißesten der Welt. Einfach unglaublich!

Whitehaven Beach Australien

Gelber Sand auf Teneriffa & in Peru

Der Strand Playa el Medano auf Teneriffa hat eine ganz besondere Farbe: Eine Mischung aus einem tiefen Braun und leuchtendem Gelb lassen den Strand schon fast Golden erscheinen. Bei solchen Ausblicken lässt es sich im Teneriffa Urlaub unter einem schattenspendenden Sonnenschirm locker ein paar Stunden aushalten, oder?

Playa el Medano auf Teneriffa

Einen weiteren Farbklecks der Natur findet ihr in einem ganz anderen Teil der Welt. Hier prangen gelbe Felsen mitten in der Landschaft und stürzen auf einen rot schimmernden Sandstrand hinab. Klingt unwirklich? Genau so könnt ihr Mutter Natur aber am Playa Roja in Peru bewundern.

Playa Roja in Peru

Rosa Sandstrand auf Elafonísi

Nicht nur ein wahrer Mädchentraum in Rosa ist der Strand von Elafonísi bei KretaDer Name der kleinen Nachbarinsel von Kreta bedeutet übersetzt so viel wie Hirsch-Insel. Die Besonderheit des Eilands: Bei ruhigem Wetter und ohne Wellengang ist Elafonísi über einen Sandstreifen mit Kreta verbunden. Dieser Strand wird durch winzige Muschel- und Korallenteilchen rosa gefärbt. Hach!

Rosa Sandstrand auf Elafonísi

Der Grüne Sand von Ecuador

Der Punta Cormorant liegt an der Nordküste der Insel Floreana, einer der kleineren Inseln im Süden des Galapagos Archipels. Eingebettet zwischen zwei vulkanischen Hügellandschaften versteckt sich das kleine Naturwunder. Schatzsucher aufgepasst! Hier könnt ihr die sogenannten Ilivin-Kristalle finden. Diese sind auch das Geheimnis für den grünen Schimmer dieses bunten Strandes.

Der Grüne Sand von Ecuador

Die bunten Strände sind zu schön um wahr zu sein!

Ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt sogar noch mehr dieser Strände auf dem ganzen Globus verteilt. Geht es euch genau so, dass ihr wunderbare Orte entdeckt, die euch immer wieder aufs Neue zum Staunen bringen? Erzählt mir von euren Lieblingsorten oder stöbert in meinem Reisemagazin, welche kleinen und großen Wunder ich auf meinen Reisen noch gefunden habe!

Noch mehr Traumstrände findet ihr in meinem Reisemagazin