Der nächste Vielfliegerstatus ist nicht weit entfernt, es fehlen jedoch noch Flugmeilen. Die Meilen verfallen zu lassen ist zu schade, aus diesem Grund machen Vielflieger den sogenannten Mileage Run. Was das ist und wie ihr ihn macht, erkläre ich euch in diesem Artikel.

Was ist ein Mileage Run?

Mileage Runs sind Flüge, die ausschließlich dazu dienen, Flugmeilen zu sammeln. Flugpassgieren, die einem Vielfliegerprogramm wie Miles and More oder Topbonus angehören, machen sie. Ist der nächst höhere Vielfliegerstatus in Sicht, nutzen die Vielflieger bestimmte Flüge, um die fehlenden Meilen zu erfliegen. Für einen Vielfliegerstatus könnt ihr ausschließlich Statusmeilen einlösen. Sie verfallen am Ende eines jeden Jahres. Damit das nicht passiert, versuchen Vielfliegerprogramm-Mitglieder in kürzester Zeit viele Meilen zu generieren. Primär geht es nicht um das Erreichen einer Urlaubsdestination, sondern um das Meilensammeln. Ein weiterer Aspekt ist, dass Vielflieger auf diesem „Lauf“ für die zu sammelnden Meilen vergleichsweise wenig zahlen. Vielflieger machen solche Flüge auch, um die Prämienmeilenanzahl zu erhöhen. Diese könnt ihr für teure Prämienflüge, Hotelaufenthalte, Statusmeilen oder Ähnliches eingesetzt.

Mileage Run – diese Möglichkeiten gibt es

Es gibt verschiedene Möglichkeiten erfolgreich einen Mileage Run zu machen. Es macht Sinn, sich die Meilenvergütung für alle Airlines einer Allianz anzusehen. Die Höhe der Meilen kann bei den Partner-Fluggesellschaften unterschiedlich sein. Seid ihr beispielsweise Mitglied im Vielfliegerprogramm Miles and More, sind die Meilen auf Flügen mit Lufthansa vergleichsweise teuer. Es lohnt in diesem Fall mit einer anderen Airline der Flugallianz zu fliegen. Manchmal machen Fluggesellschaften den Vielfliegern besondere Angebote für die Erreichung einer bestimmten Meilenanzahl.

Eine andere Möglichkeit ist es, in bestimmten Buchungsklassen zu fliegen. Je höher die Buchungsklasse ist, desto mehr Flugmeilen sammeln Vielflieger.

Alternativ versuchen Vielflieger durch die Anzahl der Stopover Meilen zu sammeln. Dafür benötigen sie entsprechende Routen, auf denen es viele Zwischenstopps gibt. Sie erfliegen auf diese Weise viele Meilen zu geringeren Kosten.

Was ist ein Segment Run?

Ein Segment Run ist einem Mileage Run ähnlich. Das Ziel ist gleich: das Erlangen eines höheren Vielfliegerstatus. Beim Segment Run sammeln Vielflieger Segmente statt Meilen. Mit anderen Worten: Je mehr Segmente sie am Ende des Jahres durchflogen haben, desto näher rücken sie dem nächsten Vielfliegerstatus.

Mileage Run – mein Fazit

Professionelle Vielflieger warten regelrecht darauf den Mileage Run zu machen. Sie nehmen beispielsweise Urlaub, um ausschließlich zu fliegen. Auf die Destination und die Reise kommt es nicht an. Die Flugmeilen sind wichtig. Für Mitglieder eines Vielfliegerprogramms ist das eine gute Möglichkeit, die fehlenden Meilen zu sammeln. Der finanzielle Aufwand ist in der Regel gering, der Zeitaufwand dagegen kann enorm sein. Deswegen eigenen sich Flüge mit vielen Zwischenstopps am besten für den Mileage Run. Ein positiver Nebeneffekt: Ihr seht viel von der Welt!

Suchen

Ich helfe dir, eine passende Reise herauszufiltern.

Direkt zur erweiterten Suche
Facebook Likebox