Nachhaltiges Usedom

Usedom – eine Urlaubsinsel mit Mission

Immer mehr Reiseziele weltweit setzen sich für Nachhaltigkeit ein, indem sie mit kleinen, aber entscheidenden Schritten zu einer besseren, gesünderen Umwelt beitragen. Mitten in unserer schönen Heimat gibt es einige nachhaltige Destinationen, die nicht nur voller Überraschungen stecken, sondern auch etwas für unsere Umwelt tun. Eine dieser Regionen ist Usedom – die zweitgrößte und bei Urlauber:innen beliebteste Insel Deutschlands. Im Folgenden stellen wir euch 5 Angebotskategorien vor, mit denen ihr euch nicht nur einen fantastischen und unvergesslichen Usedom Urlaub sichert, sondern auch etwas Gutes für die atemberaubende Natur der Sonneninsel tut.

Nachhaltige Anreise und Mobilität auf Usedom

Ein Urlaub in Deutschland eignet sich perfekt für all diejenigen, die auf der Suche nach einem nachhaltigen und klimaneutralen Urlaub sind. Dank der kurzen Entfernung hat man unterschiedliche Anreisemöglichkeiten, die viel CO2 sparen. Ihr könnt mit eurem Auto anreisen, aber auch mit der Bahn oder mit einem Fernbus. Mit ICE-, IC- sowie RE-Zügen könnt ihr nach Züssow reisen. Mit dem Auto seid ihr zwar schneller dort, doch die Anreise ist oft mit mehr Aufwand und Stress verbunden und um einiges klimaschädlicher als eine Bahnfahrt.

Mit dem Zug nach Usedom

  • ab Hamburg in 4-5 Stunden: Tickets ab 22€ pro Person und Richtung
  • ab Berlin in ca. 2,5 Stunden: Tickets ab 16€ pro Person und Richtung

Urlausguru-Tipp: Mit dem aktuellen 9€-Ticket könnt ihr alle Regionalzüge nutzen. Ab Berlin nach Züssow bringt euch der RE3 in 2,5 Stunden nach Usedom. Ab Hamburg müsst ihr zwar zweimal umsteigen, aber dafür reist ihr umweltfreundlich und günstig! Eure Verbindung führt ab Hamburg über Rostock Hbf mit dem RE1, ab dort mit dem RE9 nach Stralsund Hbf und dann mit dem RE3 nach Züssow.

Mit dem Fernbus nach Usedom 

  • Von Hamburg nach Usedom ab 24€ pro Erwachsenem und Fahrt
  • Von Berlin nach Usedom ab 24€ pro Erwachsenem und Fahrt

Nachhaltige Mobilität auf Usedom
Foto: Markus Tiemann

Auf der Sonneninsel Usedom

Vor Ort habt ihr mindestens genauso viele Fortbewegungsoptionen wie auch bei der Anreise. Die Sonneninsel Usedom legt besonders viel Wert auf nachhaltigen Transport und bietet euch eine breite Palette an Möglichkeiten – von Bahn bis Pedelecs.

  • Bequem und stressfrei mit Bus und Bahn: Mit der Usedomer Bäderbahn (UBB) kommt ihr preiswert und schnell an die schönsten Orte der Insel. Mit einer Kombination aus Bus und Bahn sorgt die UBB für schnelle Anbindung und unkomplizierte Urlaubsgestaltung. Sichert euch am besten das Usedom-Ticket und besucht beispielsweise die schöne polnische Stadt Świnoujście, das Seeheilbad Ahlbeck sowie das international bekannte Örtchen Peenemünde.
  • Sehenswert, sportlich und im Freien mit dem Drahtesel: Entweder seid ihr schon mit eurem Rad auf die Insel gekommen oder ihr mietet euch ganz easy und unkompliziert eins vor Ort. Mit dem Fahrrad könnt ihr ganz Usedom in aller Ruhe entdecken und dabei etwas für eure Sommerfigur tun. Doch keine Sorge, die Insel ist relativ flach und verfügt über ein sehr gut ausgebautes, 200km langes Radwegenetz. Reserviert hier euer Fahrrad, Mountain- oder E-Bike praktisch online und wählt zwischen 100 Verleihstationen und über 1.000 Leihrädern. Urlaubsguru-Tipp: Die schöne Natur der Sonneninsel könnt ihr sowohl auf eigene Faust als auch bei einer geführten Radtour entdecken. Werft doch mal einen Blick auf Usedoms Radwanderungen, die Erlebnistouren für 40 sehenswerte Orte organisieren.
  • Fortgeschritten und schnell mit dem E-Auto oder E-Roller: Ihr fahrt selbst ein E-Fahrzeug? Dann könnt ihr auch mit diesem problemlos auf die Insel fahren. Usedom bietet euch über 25 Ladestationen verteilt auf die gesamte Insel. Wenn ihr mit dem Zug anreist und dennoch vor Ort auf einen Mietwagen zugreifen möchtet, dann könnt ihr auf Usedom zwischen mehreren Anbietern wählen und während eures Urlaubes ein E-Auto, einen E-Scooter oder E-Roller nutzen.

Nachhaltig übernachten auf Usedom

Immer mehr Unterkünfte, ob privat oder erfahrene Hotelketten, versuchen sich ein Nachhaltigkeitskonzept aufzubauen und achten besonders beim Service auf umweltfreundlichere Alternativen. Doch auch in puncto Versorgung kann man einiges verbessern – und das tut Usedom bereits mit Stromversorgung durch Solarpanels, regionale und biologische Produkten beim Frühstück oder gerechter Müllentsorgung. Für euch haben wir ein paar Tipps für geprüfte und nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten zusammengefasst.

Nachhaltig wohnen auf Usedom
Foto: Thies Philipp Jahnknecht

Nachhaltiger Genuss auf Usedom

Was gibt es Schöneres als regional, nachhaltig und lecker einzukaufen und zu speisen? Zum Glück ist das auf der Sonneninsel Usedom kinderleicht. Ob zum Selbstkochen in eurer Ferienwohnung, als Mitbringsel für Zuhause oder vor Ort – leckere regionale Produkte könnt ihr in diversen Hofläden und auf entzückenden Wochenmärkten kaufen. Für euch haben wir die besten und schönsten zusammengefasst.

  • Naturmanufaktur Inselmühle Usedom – kauft hier Usedoms flüssiges Gold – hochwertiges, gesundes und kaltgepresstes Speiseöl, köstliche fruchtige Marmeladen sowie frisches Obst aus den eigenen Plantagen.
      • Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa.-So. 9-18-Uhr
      • Adresse: Bäderstraße 9-11, 17406 Usedom
  • Hofladen Villa Kunterbunt – kauft hier saisonales Obst und Gemüse, selbstgemachte leckere Marmeladen, vegetarische Aufstriche und selbstgemachte Seife aus Schafsmilch aus der eigenen ökologischen Tierhaltung
      • Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr, Samstag 10-12-Uhr, sonntags geschlossen
      • Adresse:  Zinnowitzer Str. 6, 17440 Neuendorf
  • Wochenmärkte
      • Wochenmarkt in Ahlbeck: Di. und Do. 7-15 Uhr
      • Wochenmarkt in Heringsdorf: Mi. 7-13 Uhr
      • Wochenmarkt in Trassenheide: Mi. 9-16 Uhr
      • Wochenmarkt in Wolgast: Do. 9-16 Uhr

Nachhaltige und regionale Produkte Usedom
Foto: Markus Tiemann

Im nachhaltigen Einklang mit Usedoms Natur

Am Strand entspannen und im Meer plantschen – das gehört zum Usedom Urlaub dazu. Doch was das vermeintlich kleine Reiseziel noch für euch bereithält, das wird euch überraschen. Zusammen mit dem Westufer des Peenestroms und den angrenzenden Küstengewässern bildet die Sonneninsel den sogenannten „Naturpark Insel Usedom“. Auf ganzen 59.000 Hektar und insgesamt 14 Naturparks erstreckt sich eine vielseitige üppige Natur, die euch zahlreiche, spannende und zugleich nachhaltige Aktivitäten unter freiem Himmel anbietet. Neben den Klassikern Wandern und Radfahren haben wir noch ein paar weitere umweltfreundliche Empfehlungen für euch zusammengefasst. Freut euch auf Riesenspaß für Klein und Groß und entdeckt die grüne Seele der Sonneninsel.

  • Geführte Touren durch den Naturpark Insel Usedom: Von Mai bis Oktober ist die beste Zeit, um sich eine von ausgebildeten Rangern geführte Tour durch den ausgezeichneten „Qualitätsnaturpark“ zu sichern. Die Naturführer nehmen euch an die Hand und zeigen euch die unberührten Schätze der Ostseeinsel abseits des Tourismus. Hierzu solltet ihr zunächst am besten das Informationszentrum im Klaus-Bahlsen-Haus Usedom oder die Informationsstelle im Naturschutzzentrum Karlshagen besuchen. Dort bekommt ihr wissenswerte Infos sowie hilfreiche Ratschläge, bevor ihr eure Erkundungstour im Park startet. Neben klassischen Wandertouren werden hier auch spektakuläre Radwanderungen angeboten.
  • Besuch im Wisentpark Usedom: Anders als in vielen Zoos und Tiergärten unterstützt ihr mit eurem Besuch im Wisentpark Usedom die tiergerechte Fortpflanzung und Entwicklung der Wisente. Die Hauptaufgabe des Parks ist die Zucht des Wisents, der als bedrohte Tierart gilt. Auf etwa 3 Hektar natürlichem Lebensraum samt Naturwald leben die urigen Riesen und können von euch zu den Öffnungszeiten besucht und gefüttert werden. Diverse Vogelarten, Insekten, Kleinsäuger und Reptilien leisten den Wisenten Gesellschaft.
    • Öffnungszeiten: Ostern bis Oktober 10-17 Uhr, November bis Ostern 10.30-15.30 Uhr; Fütterungszeiten: 10 Uhr u. 14.30 Uhr
    • Preise: Erwachsene 5 €, Kinder bis 16 Jahre 3€, Kinder bis 6 Jahre kostenlos
    • Adresse: Wisentpark Usedom, Heideweg 1, 17419 Prätenow

Naturhafen Krummin
Foto: Filmemacher Deutschland

  • Thematische Segeltouren: Das Wasser ist die Quelle des Lebens und ein Großteil der Natur Usedoms. Bestaunt die Sonneninsel aus einem ganz anderen Winkel und nehmt teil an einer umweltfreundlichen und klimaschonenden Segeltour. Hierzu empfehlen wir den Anbieter Weiße Düne, der euch diverse Touren mit besonderen Highlights anbietet. Wählt zwischen einer Tagestour, Romantik-Tour inkl. Dinner, Genusstour samt köstlicher Weinprobe und vielen weiteren Angeboten. Sichert euch ein unvergessliches Erlebnis im Herzen der Ostsee. Infos über die Preise der Touren erfahrt ihr auf der Website des Anbieters.
  • Baumwipfelpfad Usedom: Ein besonderes Highlight ist der seit dem 1. Juni 2022 eröffnete und naturschonend gebaute Baumwipfelpfad bei Heringsdorf. Besucher:innen aller Altersgruppen können Usedoms Naturwald aus einer Höhe von 23m bestaunen und genießen dabei atemberaubende Panoramablicke. Der Pfad hat eine Länge von ca. 1,4km und führt an zahlreichen Lernstationen vorbei, in denen ihr euch wissenswerte Informationen zum Naturpark Usedom sowie der heimischen Flora und Fauna holen könnt. Außerdem ist er für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet. Eure Wanderung bringt euch anschließend zum 33m hohen Aussichtsturm, von dem ihr nochmals eine fantastische Aussicht genießt und perfekte Urlaubsbilder schießen könnt. Ein Shop, ein Gastronomiebereich sowie ein Biergarten runden euren Besuch ab.

sales_deutschlandliebe_usedom_Baumwipfelpfad-1-c-Filmemacher-Deutschland
Foto: Filmemacher Deutschland

Nachhaltige Kultur und soziale Initiativen auf Usedom

Ein soziales Miteinander gehört gleichermaßen zur Nachhaltigkeit dazu wie auch die oben genannten Themen. Die Ostseeinsel und ihre Einwohner legen großen Wert auf die Geschichte und Traditionen der Sonneninsel und appellieren an die Besucher:innen ihrer Heimat, diese wie ihre eigene zu schätzen und zu bewahren. Diverse Initiativen und Projekte haben sich dies zur Aufgabe gemacht und bieten Usedoms Urlauber:innen abwechslungsreiche und interessante Veranstaltungen, die Einheimische und Gäste enger zusammenbringen. Mehr über die Geschichte und Kultur Usedoms erfahrt ihr unter anderem in Museen, Galerien und Informationsstellen, auf spannenden Events könnt ihr sogar selbst etwas zur Nachhaltigkeit beitragen.

Museen in Achterland

  • Im Museum Heimathof Lieper Winkel könnt ihr Wissenswertes über Landwirtschaft erfahren
  • Im historischen Herrenhaus Schloss Stolpe könnt ihr Wissenswertes über Architektur und Kunstgeschichte erfahren sowie diverse Theatervorstellungen besuchen
  • Im Museum Traktoren Welt Usedom könnt ihr Wissenswertes über die jahrtausendealten Landbaumethoden der Region erfahren

„Das Gold der Ostsee“ – der Usedomer Bernstein

Die Schönheit des Bernsteins ist weltweit bekannt. Die Verarbeitung des „Gold des Meeres“ genannten Materials gehört zu den jahrhundertalten Traditionen der Sonneninsel. Seither wird der in Gold schimmernde Wunderstein händisch gesammelt und inzwischen dank Öko- und Solarstrom maschinell und dennoch nachhaltig und umweltschonend verarbeitet. Zu kaufen gibt es Schmuckstücke mit dem Usedomer Bernstein nur auf der Insel. Bei einer Bernsteinwanderung am Strand macht ihr euch selbst auf die Suche nach dem „Gold der Ostsee“, das ihr später bei einem Bernsteinschleifkurs selbst zu eurem eigenen Schmuckstück verarbeiten könnt.

USEDOM-BEACHCUP

Wusstet ihr, dass der USEDOM-BEACHCUP das größte Beachvolleyball-Turnier der Welt ist? Während eures Urlaubes könnt ihr live dabei sein und somit das Nachhaltigkeitsprojekt der Insel unterstützen. Das Turnier tut einiges dafür, um nicht nur die Sportler, sondern auch die Einheimischen nachhaltig zu unterstützen. Während des gesamten Events werden ausschließlich Mehrweg-Gebrauchsgegenstände wie Trinkbecher, Geschirr und Trinkhalme benutzt. Der gesamte Abfall wird nachhaltig entsorgt. Die angebotenen Speisen und Getränke kommen zum größten Teil aus der Region oder werden fair hergestellt. Während des gesamten Turniers wird auch das Angebot des ÖPNVs ausgebaut und somit der Autoverkehr reduziert. Die Veranstalter sind außerdem ihrer sozialen Verantwortung bewusst und ermöglichen den Angestellten vor Ort faire Arbeitsbedingungen sowie u.a. Menschen mit einer körperlichen Behinderung einen barrierefreien Zutritt.

Naturstrand Usedom

Kleinigkeiten, die Großes bewirken

Mit diesen einfachen, aber sehr hilfreichen Tipps tragt ihr zum Nachhaltigkeitskonzept der Ostseeinsel Usedom bei:

  • Pfand-Kaffeetasse statt Einwegbecher: Im Urlaub verliert man ungern Zeit beim Herumsitzen. Stattdessen holen sich viele von uns schnell ein Brötchen auf die Hand und einen Coffee to go. Oftmals sind die kleinsten Sachen jedoch die größten Abfallverursacher, deshalb unterstützen mehr als 20 Lokale auf der Insel das Recup-Pfandsystem und bieten Heißgetränke in nachhaltigen, wiederverwendbaren Kaffeebechern an.
  • Joggen und Müll sammeln: Auch im Urlaub darf eure morgentliche Laufrunde nicht fehlen? Dann macht beim Plogginglauf mit – ein Projekt, das nicht nur eure Fitness unterstützt, sondern auch Einheimische und Urlauber:innen verbindet und dabei die Naturbereiche der Insel frei von Müll hält.
  • Der Kaiserbäder-Strandaschenbecher: Zigarettenkippen sind gefährlich und schaden unserer Umwelt. Einmal im Sand oder Meer gelandet, werden diese so gut wie niemals abgebaut. Um ihre Strände und Kaiserbäder sauber zu halten, bietet die Insel Usedom seit 2020 den Strandaschenbecher an. Diesen könnt ihr in allen Touristeninformationsstellen sowie bei Strandkorbanbieten erwerben.

Usedom Urlaub buchen

Ihr seid auf der Suche nach einem nachhaltigen Reiseziel? Dann hoffen wir, euch mit unseren Usedom Tipps bei der Urlaubssuche geholfen zu haben. Die schöne Ostseeinsel Usedom hat noch viel mehr spannende Fakten, Orte und Highlights zu bieten. Alle wichtigen Informationen sowie attraktive Urlaubsangebote für Usedom haben wir für euch zusammengefasst. Stöbert jetzt durch und sichert euch bei uns euren unvergesslichen Usedom Urlaub.

Aktuelle Usedom Angebote

Usedom-Angebote zum Verlieben

Kommentare

Was sagst du dazu?