Ich habe euch ja schon viele schöne Ecken auf Bali vorgestellt und heute ist Seminyak, eine schöne Kleinstadt nördlich von Kuta, an der Reihe. Was ihr dort alles erleben und entdecken könnt, erfahrt ihr jetzt!

Die kleine Stadt Seminyak am unteren Zipfel von Bali zwischen Kuta und Denpasar entwickelt sich mehr und mehr zu einem trendigen und hippen Reiseziel. Auch, wenn die Stadt an der Westküste ruhiger ist als Kuta, ist es vielleicht gerade das, was die Touristen in diese Stadt am Meer zieht. Hier findet ihr wirklich alles, was das Urlauberherz begehrt. Ich war für euch vor Ort und habe mal geschaut, was man in Seminyak alles erleben kann.

Lovely women sitting on motorbike with surfbord

Hippe Bars und trendige Restaurants

Natürlich habe ich in Seminyak die Bars und Restaurants für euch getestet und mal geschaut, wo ihr am schönsten frühstücken könnt und wo der abendliche Cocktail am besten schmeckt. Für mich ist es immer total spannend, die Essgewohnheiten in anderen Ländern kennenzulernen, vor allem wenn sie so unglaublich lecker sind wie auf Bali. Ihr solltet Reis mögen, denn was bei uns Deutschen die Kartoffel ist, ist für die Indonesier der Reis. Außerdem wird hier sehr viel Obst verarbeitet. So habe ich im Shelters beispielsweise zum ersten Mal die pinkfarbene Drachenfrucht probiert.

Chill Out by Seminyak’s Beach
Foto: iStock.com/RibeirodosSantos

Das Shelters in Seminyak

Ganz versteckt in einer Nebengasse findet ihr das hippe Restaurant Shelters. Eine kleine Treppe führt euch auf eine wunderschöne Dachterrasse, die freundliche Bedienung begrüßt euch und führt euch zu einem freien Tisch. Überall hängen grüne Pflanzen von der Bambusdecke und es riecht nach frisch gepresstem Orangensaft. Ich empfehle euch, einen Fruchtsmoothie zu bestellen, denn die werden hier auf Bestellung ganz frisch zubereitet. Beim Essen wird es dann etwas schwieriger, denn die Auswahl ist einfach riesig und alles hört sich unglaublich lecker an. Ich habe mich für ein Nalu Bawl entschieden, das ist eine Kokosnuss mit pürierter Drachenfrucht, frischen Früchten wie Bananen, Mango, Himbeeren, Heidelbeeren sowie Nüssen, Müsli und allen Leckereien. Es gibt hier verschiedene Arten von Nalu Bawl, eine andere Variante ist beispielsweise mit Erdnussbutter. Ich kann euch nur sagen, dass sie einfach göttlich schmecken! Aber auch die anderen Gerichte von der Karte sind zu empfehlen und das Beste kommt noch, denn so ein Nalu Bawl kostet gerade mal 4 €. Auf Bali könnt ihr ohnehin sehr günstig essen, ich habe pro Tag circa 15 € für Restaurantbesuche gezahlt und wirklich gut gespeist.

Healthy smoothie bowl

Das Cafe Organic

Wenn ihr auf „healthy Food“ steht, solltet ihr unbedingt dem Cafe Organic einen Besuch abstatten. Hier könnt ihr in schönem Ambiente außergewöhnliche Kreation probieren. Ein absolutes Schlaraffenland für alle Vegetarier und Veganer, denn hier habt ihr eine große Auswahl an köstlichen Variationen, wie zum Beispiel grünen Matcha-Pancakes oder leckeren Wraps.

Green matcha tea smoothie

Hungry Bird Coffee

Als ich mit meinem Roller auf dem Weg zum Strand war, habe ich dieses süße Cafe gefunden, und da ich noch nicht gefrühstückt hatte, habe ich gleich mal angehalten und mich durch die Speisekarte probiert. Erst einmal ist der Kaffee unglaublich lecker, aber auch die Smoothies und die Ice Teas können sich sehen lassen. Letztlich hab ich mich für einen Ice Tea, Pancakes, ein Omelett und ein frischgebackenes Brot mit Avocado Aufstrich entschieden. Alles sehr zu empfehlen, denn hier wird alles noch selbst gemacht. Also macht doch auch vor dem Strandbesuch einen Abstecher und lasst euch von dem Hungry Bird Team kulinarisch verwöhnen.

pancakes with banana, nuts and honey

Tagsüber habe ich die meiste Zeit am Strand verbracht. Wenn ich dort Hunger bekommen habe, bin ich schnell in einen der zahlreichen Warungs (indonesisch für „Lädchen“) am Strand gegangen, denn hier gibt es typisch indonesisches Essen für super wenig Geld, zum Beispiel Nasi Goreng, ein Reisgericht mit Gemüse und wahlweise Hühnchenfleisch. Wer nicht so gern Reis mag, kann auch mal Bami Goreng probieren, das ist eine Gemüse-Nudelpfanne. Ich persönlich kann jedenfalls beides empfehlen. Für mich war es immer ein perfektes Mittagessen, denn es liegt nicht all zu schwer im Magen, sodass man wieder ruckzuck ins Wasser springen und weiter surfen kann. Das Beste ist, dass ich nicht mal 1 € für mein leckeres Mittagessen bezahlt habe. Also wer super günstig und typisch indonesisch essen möchte, sollte auf jeden Fall mal in einem der Warungs vorbeischauen!

Beachtime – Der Strand von Seminyak ruft

Wenn wir schon beim Thema Strand sind, möchte ich euch den traumhaften Strand von Seminyak vorstellen. Der schöne Sandstrand lädt zu langen Strandspaziergängen ein, und wenn ihr euch doch lieber etwas in die Sonne legen möchtet, empfehle ich, eine Liege mit Schirm zu mieten, das Ganze kostete hier nämlich nur schlappe 1,50 € für 5 Stunden. Die Sonne auf Bali ist wirklich sehr stark, cremt euch also regelmäßig ein und legt euch zwischendurch auch ein wenig unter den Sonnenschirm. Für eine weitere Abkühlung sorgt natürlich auch das Meer. Doch um hier schwimmen gehen zu können, solltet ihr wirklich gute Schwimmer sein, denn der Wellengang am Strand vom Seminyak ist echt nicht ohne. Aber für alle Surffans ist das natürlich ein absoluter Traum. Leiht euch doch einfach mal ein Board aus und probiert es aus, falls ihr es von der Pike auf lernen wollt, gibt es hier auch genügend Surfschulen, in denen euch alle wichtigen Tricks gezeigt werden. Denn man ist irgendwie nicht richtig auf Bali gewesen, wenn man nicht auf einem Surfbrett gestanden hat!

Beautiful beach Dreamland beach, Bali.

Die besten Clubs und Bars in Seminyak

Seminyak ist auf jeden Fall etwas für Nachteulen, denn die kleine Stadt hat so einige coole Clubs zu bieten. Einige davon möchte ich euch nun gerne etwas genauer vorstellen.

La Favela

Willkommen im Dschungel! Dieser Club, der tagsüber noch ein gewöhnliches Restaurant ist, verwandelt sich am Abend in einen der heißesten Clubs in Seminyak. Das einzigartig Flair, den die Location versprüht, ist einfach unglaublich. Schon wenn ihr den Club über die Glasbrücke, unter der sich ein kleiner Teich mit Fischen befindet, betretet, habt ihr dank der vielen Pflanzen, die von der Decke hängen, das Gefühl, in den Dschungel zu laufen. Der Club ist offen gestaltet, sodass ihr direkt von der großen Tanzfläche nach draußen in den Innenhof spazieren könnt. Gönnt euch eine kleine Tanzpause zwischen Bäumen und prachtvollen Blumen und genießt den einen oder anderen Cocktail.

Women, dance, night club

Old Mans

Das Old Mans ist eine richtige Surferbar, denn hier kommen die Gäste meist direkt vom Strand. Im Old Mans kann nicht nur getanzt und getrunken werden, sondern auch eine runde Bier Pong gezockt werden. Die spielenden Gruppen werden von den Zuschauern lautstark angefeuert und die Gewinner bekommen sogar eine Runde Getränke ausgegeben. Wer also Lust hat, seinen Abend etwas gemütlicher am Strand mit einer Runde Bier Pong ausklingen zu lassen, sollte unbedingt das Old Mans ansteuern!

Echo Beach

Ein Stückchen weiter am Echo Beach könnt ihr unglaubliche Nächte verbringen, denn hier werden regelmäßig richtig heiße Beach Partys gefeiert. Mitten am Strand wird eine Bar und ein DJ-Pult aufgebaut und dann kann es losgehen! Tanzt zu heißen Electro Beats unter dem Sternenhimmel von Bali. Falls euch mal die Füße vom Tanzen wehtun, könnt ihr sie für einen Moment einfach ins Meer halten. Besonders empfehlen kann ich euch die Neon- und die Vollmondparty, diese waren ein absolutes Highlight auf meinem Bali Trip. Zwar ist der Echo Beach nicht direkt in Seminyak, aber die Partys waren so cool, die konnte ich euch einfach nicht vorenthalten! Mit dem Roller erreicht ihr den Echo Beach schließlich innerhalb von 5 Minuten!

Girls dancing at a beachparty at sunset

Shopping in Seminyak

In Seminyak schlagen nicht nur Surferherzen höher, sondern auch die von den den Shopaholics unter uns: Die Stadt verfügt über die höchste Dichte an Boutiquen auf Bali. Hier gibt es viele lokale Designer mit außergewöhnlichen Styles, unkonventionellen Shops und schicken Galerien. Für eine Shoppingtour durch Seminyak könnt ihr ruhig einen ganzen Tag einplanen, denn die Auswahl ist wirklich riesig. Wenn ihr die Jl. Raya Seminyak (Haupteinkaufsstraße) entlang schlendert, könnt ihr direkt sehen, was gerade in der Mode und Kunst angesagt ist.

Happy shopper

So, das waren meine Seminyak Tipps! Mir hat der Aufenthalt dort wirklich sehr gut gefallen. Mein letzter Tipp: Mietet euch unbedingt einen Roller! Am Anfang ist der Verkehr noch sehr gewöhnungsbedürftig (Linksverkehr), aber nach kurzer Zeit habt ihr euch daran gewöhnt. Falls ihr nicht ganz so mutig seid, fahrt am besten mit einem der BlueBird Taxis, denn diese fahren mit einem Taxameter, so könnt ihr beim Preis nicht betuppt werden.

Lust auf Bali Urlaub bekommen? Hier findest ihr alles dafür:

Hier geht es zu meinen aktuellen Bali Deals ◄

Titelbild: iStock.com / RibeirodosSantos