Der wilde Monkey Forest, magische Tempel, sinnliche Yoga-Studios und unglaublich gutes Essen: Lasst euch von Ubud auf Bali verzaubern und taucht tief in die balinesische Kultur ein.

Ubud gilt als kulturelles Zentrum Balis und das zu Recht: Es gibt kaum einen Ort, an dem ihr die spirituelle Kraft der Insel so sehr spürt und ihr so schöne, mystische Tempel entdecken könnt wie hier. Nicht nur spannende Sehenswürdigkeiten, auch pure Entspannung findet ihr hier in zahlreichen Spas und Yoga-Zentren – und natürlich unglaublich gutes Essen. Vor allem bei Backpackern ist Ubud beliebt und oft ganz oben auf den Bucketlists, doch auch Pauschalurlauber zieht es hierher. Lasst euch von dem magischen Zauber einfangen und lest, was diesen Ort in Indonesien so besonders macht.

Ubud – Balis grünes Herz

Anreise | Sehenswürdigkeiten 

 Aktivitäten | Essen | Unterkünfte

Angebote

Wo liegt Ubud?

Ubud liegt relativ mittig auf der indonesischen Insel Bali, circa 30 Kilometer von Balis Hauptstadt Denpasar entfernt, in deren Nähe sich auch der internationale Flughafen befindet. Direktflüge von Deutschland nach Indonesien gibt es momentan leider nicht, sodass ihr mit einem Zwischenstopp rechnen müsst.

Auf Bali gibt es kein ausgebautes Verkehrssystem mit festen Buslinien oder Zügen. Das heißt aber nicht, dass ihr Probleme haben werdet, an euer Ziel zu kommen. Im Gegenteil: Wenn ihr zu Fuß unterwegs seid, werden euch andauernd Mitfahrgelegenheiten angeboten. Ein Taxi ist oft preiswert, allerdings solltet ihr vorher grob wissen, was eine Fahrt kosten wird, um euch nicht abzocken zu lassen. Auch mit einem Scooter oder Mietwagen kommt ihr günstig und flexibel überall hin.

Günstige Flüge finden

Tempel in Ubud auf Bali

Diese Ubud Sehenswürdigkeiten verzaubern euch

Bali ist eine Vulkaninsel, die nicht nur landschaftlich traumhaft ist, sondern auch von Natur aus eine ganz eigene Energie versprüht. In Ubud spürt ihr diese Energie noch intensiver, da ihr hier viele magische Tempel und Wasserfälle in den umliegenden Tropenwäldern findet. Ich war für euch an den schönsten Orten und Sehenswürdigkeiten in Ubud und habe sie auf dieser Bali Karte markiert:

Tempel in Ubud

Der Hinduismus ist die dominierende Religion auf Bali, weshalb ihr hier viele traditionelle Tempel findet. Märchenhaft überwucherte, dämonische Steinfiguren, Teiche mit riesigen Seerosen und typisch balinesische Palmdächer – diesen einmaligen Anblick bietet euch der Saraswati Tempel. Tipp: Im Dunkeln werden die heiligen Bauten besonders toll beleuchtet. Wunderschön ist auch der Gunung Lebah Tempel, der ein einzigartiges Feeling vermittelt. Mit etwas Glück könnt ihr an einer Zeremonie teilnehmen und die geschmückten Opfergaben bestaunen – eine unvergessliche Erfahrung.

Guru Tipp: Bitte vergesst nie, dass ein Tempel keine touristische Sehenswürdigkeit ist, sondern ein wichtiger, heiliger Ort für die Einheimischen. Respektiert also die Vorschriften, kleidet euch angemessen und verhaltet euch ruhig – dann werden euch die freundlichen Balinesen gerne an ihrer Tradition teilhaben lassen.

Saftig grüne Reisterrassen

Das Postkarten-Motiv schlechthin und ein wirklich faszinierender Anblick sind die typischen Reisfelder auf Bali. Diese werden euch überall auf der indonesischen Insel begegnen, in Ubuds Umgebung findet ihr aber besonders eindrucksvoll angelegte Reisterrassen. Wenn ihr mit einem Guide hierher kommt, kann er euch bestimmt noch spannende Infos über den Reis und die Arbeit auf den Feldern geben. Zwar ist der Besuch der Tegalalang Terrassen kostenlos, allerdings werdet ihr an vielen Stellen und für manche Fotos um Spenden gebeten. Packt deshalb kleine Scheine ein, wenn ihr zu allen Bereichen Zutritt haben wollt.

Guru Tipp: Die Tegalalang Terrassen zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Bali. Kommt am besten ganz früh am Morgen oder spät am Nachmittag her, um den Massen zu umgehen.

Reisterrassen in Ubud

Heiliger Affen Wald in Ubud

Infos und Tipps:

  • Ort/Lage: Jl. Monkey Forest, Ubud, Kecamatan Ubud, Kabupaten Gianyar, Bali 80571, Indonesien
  • Eintrittspreis: 2,90€, Kinder ca. 2,30€
  • Öffnungszeiten: täglich 9-16 Uhr

Nicht nur für Tierliebhaber lohnt sich ein Ausflug in den Monkey Forest: Der Anblick des geheimnisvollen Dschungels mit seinen mystischen Bäumen, Lianen und frei hängenden Wurzeln ist schon einen Besuch wert. Auch einen heiligen Tempel findet ihr hier, der Zutritt ist jedoch nur Einheimischen gestattet. Das Highlight sind aber natürlich die 600 bis 700 Affen, die hier leben. Da der Wald immer gut besucht ist, sind diese zwar an Touristen gewöhnt, trotzdem oder gerade deswegen solltet ihr aber beachten: Auch wenn die Äffchen süß aussehen, können sie ganz schön frech werden! Haltet euch also an diese Regeln:

  • Lasst eure Taschen geschlossen oder nehmt am besten gar keine mit. Affen sind geschickte Diebe und greifen gerne auch hinein!
  • Fotos sind zwar schöne Erinnerungen, haltet eure Kameras und Handys aber gut fest und schaltet den Blitz aus.
  • Verzichtet auf jeglichen Schmuck und lose Gegenstände wie Sonnenbrillen oder -hüte.
  • Nehmt kein Essen mit: Ob für die Affen gedacht oder nicht – sie werden euch alles stibitzen oder aggressiv werden, wenn ihr es verhindern wollt.
  • Lasst Plastiktüten und Flaschen zu Hause. Tüten sind verboten und Flaschen können problemlos von den Tieren geöffnet und ausgetrunken werden, auch wenn ihnen der Inhalt nicht bekommt.
  • Haltet Abstand und verhaltet euch ruhig wenn euch zum Beispiel mal ein Affe auf die Schulter springt. Wenn sie sich erschrecken, können sie auch mal zubeißen!
Affen_Ubud_shutterstock_99610196_900x600

Was ihr in und um Ubud erleben könnt

Ubud ist ein wirklich zauberhafter Ort, der nicht zu Unrecht zahlreiche Backpacker und Touristen anlockt. Schlendert durch die lebendigen Gassen und schaut euch die vielen bunten Läden und kleinen, kreativen Boutiquen an. Informiert euch, ob gerade ein Markt stattfindet und schaut euch das rege Treiben dort an. Die Stadt hält viele spannende oder besser gesagt entspannende Aktivitäten für euch bereit!

Gönnt euch Wellness

Ein Besuch im Spa oder eine schöne Massage gehört für mich zu jeder Reise nach Asien einfach dazu.

Wellness gehört zu einer Asien Reise einfach dazu

Ubud ist ein wahres Mekka für Wellness, da ihr hier an jeder Ecke traumhafte Beauty-Tempel und Salons findet, in denen ihr es euch so richtig gut gehen lassen könnt. Im Vergleich zu Deutschland sind die Behandlungen hier unglaublich günstig und trotzdem wirklich professionell. Oft werden bei den Massagen und Treatments auch natürliche Texturen und duftende Öle benutzt, während klangvolle Musik läuft – ein Erlebnis für alle Sinne!

Eine Frau bekommt eine Massage auf Bali

Entspannung beim Yoga

Gerade beim Reisen erleben und sehen wir jeden Tag so viele Dinge, dass man manchmal zwischendurch einfach kurz zur Ruhe kommen muss. Dabei ist Yoga perfekt, um seine Sinne zu sammeln und wieder neue Kraft zu tanken. Egal, ob ihr ganz frische Anfänger oder schon richtige Yogi-Master seid, in Ubud findet ihr unzählige Studios, wie das Ubud Yoga House oder das Yoga Barn. Dort könnt ihr entweder an Kursen teilnehmen oder euch direkt ein mehrtägiges Yoga Retreat gönnen. Auch für Yogalehrer Ausbildungen ist Ubud bekannt. Also dann: Namasté!

Ubud_Infinitypool_iStock-911589218_900x600

Einmalige Wanderungen durch Ubud

Euch steht der Sinn nach etwas mehr Bewegung? Dann schlüpft in bequeme Schuhe und macht euch auf den Weg, um Ubud und die nahe Umgebung zu erkunden!

Entkommt der quirligen Stadt auf idyllischen Wanderungen

Traumhafte Strecken wie der Campuhan Ridge Walk führen euch durch unvergleichliche Landschaften, die von tropischen Palmen und saftigen Reisterrassen gesäumt werden. Besonders morgens ist es hier herrlich idyllisch, wenn ihr der quirligen Stadt mal entkommen möchtet.

Der Campuhan Ridge Walk führt von Ubud in den Dschungel auf Bali.
Der Campuhan Ridge Walk führt von Ubud in den Dschungel auf Bali.

Werdet zum Trash Hero

Mich hat die Natur auf Bali schlichtweg umgehauen und ich bin mir sicher, dass es euch genauso gehen wird. Umso wichtiger ist es, diese zu erhalten! Besonders als Reisende liegt das meiner Meinung nach auch in unserer Verantwortung, da durch Tourismus immer automatisch Müll produziert wird. Schließt euch den Trash Heros Ubud an, lernt Einheimische und andere Reisende kennen und erkundet beim Müll sammeln ein paar neue Ecken der Stadt.

Lesetipp: Erfahrt in meinem Reisemagazin mehr über das Sammeln von Müll im Urlaub.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Trash Hero Ubud (@trashheroubud) am Jun 16, 2018 um 7:32 PDT

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Trash Hero Ubud (@trashheroubud) am Mai 26, 2018 um 9:25 PDT

Himmlisch balinesisches Essen

Nasi Goreng, Gado-Gado und frisch gepflücktes Obst – allein für das Essen würde ich sofort nach Bali zurückkehren! Ubud ist wirklich ein kulinarisches Paradies für Feinschmecker und besonders gut für Vegetarier und Veganer geeignet.

Ein kulinarisches Paradies für Feinschmecker, Vegetarier und Veganer

In vielen Straßenrestaurants, sogenannten Warungs, bekommt ihr das Essen unglaublich günstig – aber auch schicke Restaurants wie das Kepitu sind nicht teuer. Ihr möchtet nicht nur traumhaft lecker essen, sondern nebenbei noch etwas Gutes tun? Das Fair Warung Bale spendet seinen Erlös an Hilfsprojekte – da schmeckt es doch gleich doppelt gut! Wer selbst Hand anlegen möchte, ist bei Paon Bali Cooking Class gut aufgehoben. Besonders trendig und gesund frühstücken könnt ihr in zahlreichen Cafés auch: Smoothie-Bowls, Avocado-Schnittchen und Bananen-Pancakes, die jeden Instagramer neidisch machen, warten auf euch! In meinem Reisemagazin erfahrt ihr mehr über das Essen auf Bali.

Bunte Schüsseln mit Essen auf Bali.

Ubud Hotels und Unterkünfte

In Ubud gibt es so viel zu entdecken, dass ich euch unbedingt rate, nicht nur einen kurzen Ausflug hierher zu starten, sondern ruhig ein paar Nächte in einem tollen Hotel zu bleiben. Mittlerweile gibt es neben günstigen Hostels für Backpacker, nämlich auch immer mehr traumhaft gelegene, luxuriöse Hotels und paradiesische Apartmentanlagen mit privatem Pool. Besonders schön finde ich aber auch private Homestays und Airbnb’s, in denen ihr die Einheimischen besser kennenlernen und direkt unterstützen könnt. Ich habe euch einige Angebote verlinkt, so findet ihr das passende Hotel in Ubud im Handumdrehen.

Auf nach Bali!

Na, könnt ihr erahnen, was euch im geheimnisvollen Ubud alles erwartet? Die wundersame Atmosphäre lässt sich kaum in Worte fassen, deswegen mein Tipp für euch: Sachen packen und ab nach Indonesien! Taucht in die zauberhafte Kultur ein und erfahrt selbst, wie einmalig dieser magische Ort ist! Vielleicht habt ihr ja sogar Lust auf eine kleine Rundreise? Neben Bali warten weitere traumhafte Inseln wie zum Beispiel Lombok und die Gilis auf euren Besuch.

 

Weitere Tipps für euren Traumurlaub auf Bali