Ob Backpacking oder Honeymoon – Bali ist hoch im Kurs. Zwischen Inselhopping und Verwöhnprogramm im Luxusresort solltet ihr unbedingt ein paar Tage Zeit einplanen, um die Hauptstadt Denpasar zu besuchen. Warum, das erfahrt ihr hier.

Bali ist beliebter denn je. Das merken wir Jahr für Jahr daran, dass immer mehr unserer Freunde ihre spannenden Geschichten aus Indonesien mit Euphorie erzählen und uns dabei vor Neid erblassen lassen. Mutig und abenteuerreich als Backpacker, frisch vermählt zurück aus den Flitterwochen – es scheint, als würde sich Bali einfach ins Herz eines jeden Typ von Urlauber und Abenteurer schleichen. Was wir intuitiv mit Bali verbinden? Traumstrände und Luxusresorts – schlicht und ergreifend sehen wir Bali als Inbegriff des Paradieses. Heute möchte ich euch jedoch mal eine Stadt vorstellen, die für Bali mehr als bedeutsam ist und bei einem Besuch nicht außer Acht gelassen werden sollte: Denpasar, die Hauptstadt Balis.

Das erwartet euch in Denpasar

Allgemeines | Märkte | Sehenswürdigkeiten | Bali Arts Festival | Reiseplanung

Einen Ausflug nach Denpasar machen

„Macht doch mal einen Ausflug nach Denpasar“ heißt es immer wieder, wenn man von seinen Plänen, einmal nach Bali zu reisen, erzählt. Aber warum eigentlich? Nur weil es die Hauptstadt ist? Nicht ganz. Vielmehr ist es gleichzeitig das Wirtschaftszentrum und eine unglaubliche Stadt im Süden der Insel. Zu deutsch bedeutet Denpasar „Neuer Markt“, und ihr werdet zu Recht erstaunt sein, welches Ausmaß an Märkten euch hier erwartet. Zudem ist das Stadtbild geprägt von einer Reihe an Tempeln, Reisterrassen und bedeutsamen Palästen, die Bali in seiner Ursprünglichkeit repräsentieren. Ein Muss also für jeden Bali-Besucher, oder was meint ihr? Ehe ihr euch also von Kopf bis Fuß in einer Luxusvilla auf Bali verwöhnen lasst, sollte ein obligatorischer Besuch Denpasars auf eurer Agenda stehen!

Denpasar Reisterrassen Bali

Märkte, wohin man schaut

Fangen wir zunächst damit an, woran ihr mit Sicherheit nicht vorbeikommen werdet: dem größten Markt der Stadt, Pasar Badung. Aufgeteilt in zwei Gebäude à vier Stockwerken, wird euer Geruchssinn beim Betreten in Ekstase verleitet, ein wahres Potpourri aus Düften fernöstlicher Gewürze, Früchte und Gemüse schmiegt sich sanft um eure Nase. Sowohl am Tage als auch bei Nacht stehen euch die Türen offen, um nach Herzenslust zu stöbern und euch dem indonesischen Leben anzunehmen. Lasst euch von den feinen Seidenstoffen verzaubern, ja, kauft euch doch vielleicht sogar einen traditionellen Sarong als Andenken. Nicht nur auf dem Pasar Badung werdet ihr ein großes Angebot an Stoffen und Schmuck finden, auch Geschäfte dieser Art reihen sich dicht aneinander und präsentieren ihre Waren. Eine etwas andere Art von Markt findet ihr am Pasar Burung vor. Hierbei handelt es sich um einen Vogelmarkt – ja, ihr habt ganz richtig gelesen. Jegliche Arten von Vögeln werdet ihr hier zu Gesicht bekommen, auch Zubehör für Haustiere ist käuflich zu erwerben.

Paläste und Tempel in Denpasar

Um Denpasar aber wirklich kennenzulernen, gehört auch ein Besuch der großartigen Tempel und Paläste ehemaliger Herrscher dazu. Allem voran steht der Jagatnatha Tempel, denn dieser kommt dem höchsten Gott der Insel zu Ehren. Beeindruckend und vor allem von historischer Bedeutsamkeit ist auch der Palast Puri Pemecutan. Nach fast vollständiger Zerstörung im Jahre 1906 wurde er wieder aufgebaut und erinnert heute an den Aufstand gegen die Niederlande. Als Mittelpunkt der Stadt wird man euch den Puputan Platz nennen. Inmitten des Platzes thront eine riesige Statue des Bhatpara Guru, dem Gott der Himmelsrichtungen und zugleich wichtigsten Gott ganz Balis. Aber es wartet auch noch eine ganz andere Besonderheit auf euch: neben reich geschmückten Palästen und Tempeln werdet ihr hier sogar eine (und die Betonung liegt wirklich auf einer einzigen) christliche, katholische Kirche finden. Vorzustellen habt ihr euch das in gewissermaßen so: Charakteristika der balinesischen und christlichen Religion werden vereint und geben ein, sagen wir, bizarres Bild ab. Engel tragen beispielsweise den traditionellen Sarong  auch, wenn die Vorstellung im ersten Moment skurril erscheint, ist es doch schön zu sehen, dass sich zwei Religionen miteinander verbunden haben. 

Denpasar Bali Tempel

Bali Arts Festival

Je nachdem, wann ihr euch in Denpasar aufhaltet, weiß die Stadt mit einem ganz besonderen Highlight zu punkten. Jährlich findet dort nämlich das Bali Arts Festival statt, bei dem einen Monat lang Tänzer und Musiker aus der ganzen Welt ihre Künste unter Beweis stellen. Dieses Jahr findet das Festival vom 11. Juni bis zu 9. Juli 2016 unter dem Motto „Pasuik Wetuning Bhuwana Maintaining Universal Balance and Synergy“ statt.

Hotels in Denpasar – Zum Träumen schön

Was glaubt ihr wohl, was ihr nach einem Besuch in Denpasar alles zu erzählen habt? Dann seid ihr es nämlich, die dafür sorgen, das Fernweh eurer Freunde nur so herauszukitzeln! Also, lasst euch von der Schönheit Balis verzaubern und plant unbedingt einen Ausflug in die Hauptstadt – ihr werdet begeistert sein. Für eure Planung findet ihr wie immer im Folgenden ein paar Tipps und Anregungen, die euch die Spannung und Vorfreude gleich verdoppeln werden. Was mich zum Beispiel völlig von den Socken haut, ist das 5-Sterne Hotel The Oberoi Bali. Direkt am Strand von Seminyak gelegen, könnt ihr eine Übernachtung wunderbar mit einem Besuch der Stadt Denpasar sowie des kleinen Vororts Legian der Stadt Kuta verbinden. Verbringt ihr noch einen Tag am Strand, habt ihr gleich ein tolles 3-Tage-Programm, ehe ihr euch beispielsweise den Norden oder Osten der Insel anschaut.

Lust auf Bali? 

Hier geht es zu meinen aktuellen Bali Deals

Noch mehr tolle Bali Tipps