Ihr bekommt nicht genug von der paradiesischen Atmosphäre in der Dominikanischen Republik? Dann macht am besten einen Tagesausflug nach Saona Island – hier werden Träume wahr…

Angekommen in der Dominikanischen Republik, scheint es, als würde man dem Paradies ganz nah sein. Puderzuckerweiße Sandstrände, das leise Rauschen des kristallklaren Wassers, ein lichter Windzug, der durch die Palmblätter streift, und das prickelige Gefühl der Sonnenstrahlen, die auf der Haut kitzeln – will man hier noch mal weg? Wohl kaum. Doch ich kann euch versichern, wer sich von dieser atemberaubenden Kulisse für einen Moment losreißen kann, der wird noch viele weitere, atemberaubende Orte in der Dom Rep entdecken. Ein ganz besonderes Ausflugsziel möchte ich euch heute genauer vorstellen – Saona Island. Kommt mit mir in den Osten der Dominikanischen Republik!

Paradiesisches Saona Island

Ausflug planen | Highlights | Für jeden Geschmack

Saona Island Ausflug Dominikanische Republik

Ein Ausflugsziel, das sprachlos macht

Vertraut ihr mir blind oder möchtet ihr vorher gerne wissen, wohin ich euch entführe? Ich kann euch schon mal so viel verraten: Auf euch wartet eine karibische Insel im Parque Nacional del Este, dem Nationalpark des Ostens. Traumhafte Sandstrände und ein türkisblaues Meer wechseln sich ab mit Palmenwäldern und kleinen schattigen Plätzen, die zum Ausruhen einladen. Als Teil des größten Nationalparks der Dominikanischen Republik ist Saona Island das beliebteste Ausflugsziel bei Touristen – Angebote für die Überfahrt finden sich vor Ort daher in allen Regionen zu Genüge.

Ein unbeschreibliches Feeling auf der Trauminsel!

Boote legen beispielsweise von Bayahibe ab – mit der Fähre dauert die Fahrt nur rund 15 Minuten, wer es etwas gemütlicher mag und bereits die Anreise zum Highlight machen will, entscheidet sich für ein Segelboot und kommt nach ca. zwei Stunden auf Saona Island an. Doch keine Sorge – auch, wenn ihr euch nicht in der Nähe des kleinen Fischerörtchens Bayahibe aufhaltet, werdet ihr zahlreiche Anbieter finden, die eine solche Tour durchführen. Wichtig: Um die Insel besuchen zu dürfen, benötigt ihr ein Eintritts-Armbändchen für den Nationalpark. Bei geführten Touren bekommt ihr dieses selbstverständlich von eurem Guide, solltet ihr jedoch überlegen, diesen Ausflug auf eigene Faust zu unternehmen, müsst ihr es vorab im Ticketbüro des Nationalparks, dem Parque Nacional del Este Administrative Officina, kaufen. Das kleine Holzhäuschen findet ihr am großen Busparkplatz in Bayahibe, mit seinem grün-weißen Anstrich ist es kaum zu übersehen.

Tropical beach in caribbean sea, Saona island, Dominican Republic shutterstock_483356881

Highlights auf Saona Island

Als wäre die beinahe unberührte Insel nicht schon Hingucker genug, hat Saona Island noch ganz besondere Highlights in petto. Informiert euch am besten im Vorfeld darüber, welche Stationen ihr bei eurer geführten Tour ansteuert – ich bin mir sicher, ihr wollt all das, was ich euch im Folgenden vorstelle, auf keinen Fall verpassen.

Canto de la Playa

Möchtet ihr euch nicht nur oberhalb der Meeresfläche an der atemberaubenden Insel erfreuen, sondern auch unter Wasser die Schönheit Saona Islands erleben, achtet bei der Buchung einer solchen Tour am besten darauf, dass ihr den Canto de la Playa ansteuert. Dieser Strand ist einer der letzten, der noch naturbelassen ist – unter anderem aus diesem Grund sind hier sogar einige Filmszenen für „Der Fluch der Karibik“ gedreht worden. Besonders für Schnorchler ist dieser Strandabschnitt ein Muss – farbenfrohe Korallenriffe und knietiefes Wasser sind perfekt, um die Unterwasserwelt zu erkunden.

Saona Island Dominikanische Republik

Apropos Strand: Während eines solchen Ausflugs werdet ihr häufig mit kulinarischen Leckerbissen und rhythmischen Merengue-Klängen verwöhnt – so lässt es sich aushalten, oder?

Piscina Natural

Ein Highlight, das bei so gut wie jeder Tour angesteuert wird, ist der Piscina Natural. Eine riesige Sandbank, umgeben von kniehohem Wasser, lädt zum Plantschen ein. Ja, man hat das Gefühl, als stehe man in einer überdimensional großen Badewanne – nur eben mitten im Meer. Um einen herum schwimmen bunte Fische und Seesterne – doch tut mir bitte einen Gefallen: Viele Besucher heben vor allem die Seesterne aus dem Wasser, um mit ihnen vor der Kamera zu posieren. Auch, wenn euch euer Tourguide sagen wird, dass ihr die Tiere für wenige Sekunden hochheben dürft, sofern ihr sie wieder vorsichtig ins Wasser setzt – tut es nicht! Seesterne sind Lebewesen, in dessen natürlichen Lebensraum ihr eintretet – kein It-Piece!

Saona Island Piscina Natural

Meeresschildkröten-Schutzprojekt

Im Süden der Insel, im Fischerdörfchen Mano Juan, ist ein Schutzprojekt für Meeresschildkröten ins Leben gerufen worden, um frisch geschlüpften Tieren eine Überlebenschance zu sichern. Seid ihr also zwischen Mai und September in der Dom Rep und plant einen Ausflug nach Saona Island, solltet ihr euch einen Besuch der Aufzuchtstation auf keinen Fall entgehen lassen. Wer weiß, vielleicht könnt ihr den Babyschildkröten ja sogar beim Schlüpfen zusehen?

Perfekt für einen Tagesausflug

Wer etwas mehr als nur Traumstrände und Kokosnusspalmen in seinem Urlaub sehen möchte, dem kann ich einen Ausflug nach Saona Island nur ans Herz legen. Wichtig ist dabei nur, dass ihr euch im Vorfeld über die jeweiligen Touren informiert und die für euch passende heraussucht. Von Party bis Sightseeing wird der Ausflugsschwerpunkt nämlich ganz gerne mal unterschiedlich gesetzt – so wird die Tour jedem Gast gerecht und ihr erlebt einen Tag, ganz nach eurem Geschmack. Worauf wartet ihr also noch?

 

Lust auf die Dominikanische Republik?

Zur DomRep Themenwoche