Es ist zweifelsohne eine beliebtesten Urlaubsdestinationen bei Pauschalreisenden: die Karibik. Und allem voran Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Ein beeindruckendes Resort reiht sich hier an das nächste und verspricht ein unvergessliches Urlaubsvergnügen. Dass die Region um Punta Cana auch außerhalb der Hotelanlagen aufregende Abenteuer und wunderschöne Landschaften bietet, zeige ich euch heute.

So langsam werden die Tage kürzer, der Wind pustet uns immer kälter um die Nase – es wird Zeit, die kuscheligen Pullover aus den hinteren Ecken des Kleiderschrankes hervorzuholen. Doch für alle, die den Sommer noch nicht gehen lassen wollen, habe ich die perfekte Alternative parat, um dem Herbstblues zu entkommen: Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Allgemein bekannt als beliebtes Pauschalreiseziel, eignet sich die Region bestens, um euren Vitamin-D-Speicher nochmal ordentlich aufzufüllen, damit ihr für die kalte Jahreszeit bestens gerüstet seid. Um das Wohlfühlprogramm abzurunden werdet ihr in den Anlagen rund um die Uhr, ganz im Sinne des All Inclusive Konzeptes, kulinarisch verwöhnt und müsst eigentlich nichts mehr tun außer euren wohlverdienten Urlaub zu genießen. Aber ganz ehrlich, eigentlich wäre es doch viel zu schade, die Hotelanlage nicht zu verlassen, erlebt man das Land doch am besten im Geschehen inmitten der Einheimischen. Jedes Land hat doch seine ganz eigene Kultur, die diesen magischen Reiz mit sich bringt und die entdeckt werden will. Das ist es, was das Reisen so einmalig schön und unvergesslich macht.

Urlaubsparadies Punta Cana

Gerade die Region Punta Cana hat noch viel mehr zu bieten als erstklassige Hotels in der Dominikanischen Republik. Also habe ich mich für euch auf die Suche begeben und vor Ort gecheckt, was ihr euch bei eurem Traumurlaub in der Karibik nicht entgehen lassen dürft.

Traumdestination | Strände | Ausflugsziele | Nachtleben | Kulinarische Leckerbissen

Punta Cana Saona
Foto: MaRap/ Shutterstock.com

Traumdestination in der Karibik

Die östlichste Region der Dominikanischen Republik ist in erster Linie für ihre traumhaft anmutenden, von Palmen gesäumten, weißen Sandstrände und das azurblaue Meer weltbekannt. Wusstet ihr, dass der Ort nach den so typischen Palmen benannt wurde? Ja, die Cana Palmen waren namensgebend für den östlichsten Teil der Dominikanischen Republik. Und Punta Cana macht seinem Namen tatsächlich alle Ehre, am weißen Sandstrand reiht sich eine Palme an die nächste – genau wie man es sich in der Karibik vorstellt. Damit ihr ganz entspannt in den Urlaub fahren könnt, ist es natürlich praktisch, dass sich direkt an eurem Urlaubsort ein Flughafen befindet. Damit seid ihr schnell mit dem Shuttle ohne lange Transferfahrten an eurer Destination angekommen und könnt direkt in euren Urlaub starten.

Die schönsten Strände von Punta Cana

Am wohl bekanntesten Strand Punta Canas, dem Bavaro Beach, findet ihr einfach alles was das Urlauberherz begehrt. Hier finden sich nicht nur nahezu alle Wassersportmöglichkeiten, kleine Beachrestaurants mit vielen köstlichen Leckereien, sondern auch die meisten Hotelanlagen, sodass der Strand durch das Hotelpersonal jederzeit sauber gehalten wird. Ein weiterer großer Vorteil des begehrten Sandstrandes ist zudem seine Weitläufigkeit, die zu ausgedehnten Strandspaziergängen einlädt. Der flach abfallende Einstieg ins kühle Nass macht ihn zum Spielen für Kinder und Sandburgenwettbewerbe einfach ideal!

Punta Cana Strand

Wer es lieber etwas ruhiger hat, dem empfehle ich den Juanillo Beach im Süden Punta Canas aufzusuchen. Hier habt ihr genau das richtige Fleckchen für euch gefunden, wenn ihr einfach nur gerne am Strand relaxt, euch im ruhigen Meer abkühlen wollt und etwas Abgeschiedenheit zu schätzen wisst. Beobachtet, wie sich neben eurer Liege kleine Krabben ihren Weg aus dem Sand bahnen. Oder aber ihr schlürft eine der begehrten Kokosnüsse und sorgt so für die nötige Erfrischung bei den heißen Temperaturen. Einfach nur cool, wie die Kokosnüsse direkt vor euren Augen von den Kokospalmen gepflückt werden – das Ganze zum absoluten Schnäppchenpreis von 2€. Ich würde sagen, hier könnt ihr es euch so richtig gut gehen lassen.

Eine frische Kokosnuss schlürfen und relaxen – Einfach herrlich!

Mein kleiner Geheimtipp in der Region um Punta Cana ist der noch fast unbekannte Arena Gorda Beach. Im Hintergrund befinden sich hier einige kleine Restaurants und Bars in denen fast nur Locals essen und trinken. Eine echte Postkartenidylle zeigt sich an diesem Küstenabschnitt – fast zu schön, um wahr zu sein. Also schnappt euch euren Sonnenhut, die Sonnenbrille und selbstverständlich die Sonnencreme und dann nichts wie auf an den wunderschönen Sandstrand.

Punta Cana Strand

Um euren persönlichen Favoriten zu finden, stattet doch einfach allen Stränden einen Besuch ab. So findet ich nicht nur euren Lieblingsstrand, sondern lernt gleichzeitig euren Urlaubsort noch besser kennen.

Ausflüge und Aktivitäten rund um Punta Cana

Falls ihr wider Erwarten von den Bilderbuchstränden genug bekommen und Lust auf etwas Abwechslung habt, empfehle ich euch einen Ausflug in die Umgebung. Entweder ihr erkundet diese selbst per Guaga, einem einheimischen Kleinbus, oder per Moto, also Motorradtaxi. Allerdings ist das wirklich nur etwas für Hartgesottene, die den Körperkontakt nicht scheuen. Überhaupt sind die Verkehrsmittel hier nicht mit den deutschen Öffentlichen vergleichbar, alles ist etwas klappriger und als sei es noch nicht eng genug, werden auch gerne ein paar Kartoffelsäcke auf dem Schoß transportiert. Die deutlich bequemere Alternative ist die Buchung einer komplett organisierten Tour.

Santo Domingo

Die älteste Stadt der „Neuen Welt“ wurde 1498 von niemand geringerem als Christoph Kolumbus entdeckt und ist auf jeden Fall eine Reise wert. Heute kommt die Hauptstadt der Dominikanischen Republik laut und wuselig daher. Hier könnt ihr euch unbemerkt unter die Dominikaner mischen und euch dem geschäftigen Treiben hingeben. Schlendert durch die engen, verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihren bunten Häuschen im Kolonialstil und lasst euch von dem Flair Santo Domingos verzaubern. 

Punta Cana Santo Domingo
Foto: GuiseppeCrimini/ Shutterstock.com

Zip Line

Ihr könnt von Abenteuern einfach nicht genug bekommen und wart schon immer neidisch auf Tarzan? Dann solltet ihr unbedingt einen Ausflug zur Zip Line machen. Auch wenn es auf den ersten Blick ganz schön waghalsig aussehen mag, wie Tarzan durch die Lüfte zu schwingen, braucht ihr euch keine Sorgen machen! Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass die Seilrutschen absolut sicher und absolut nicht so furchteinflößend sind wie von außen betrachtet. Ich verspreche euch, der fantastische Blick hoch oben über den Palmen auf die Mangrovenwälder und die sattgrüne Natur ist den Nervenkitzel allemal wert. Also wagt euch in das Abenteuer, legt alle Zweifel ab und genießt den Adrenalinrausch!

Punta Cana Zip Line

Don Lucas Cigars

Wer ein typisches Mitbringsel sucht oder einfach mal das einheimische Leben kennenlernen will, sollte eine Zigarrenfabrik aufsuchen. Kaum hat man die Don Lucas Fabrik betreten, lässt der angenehm kräftige Tabakgeruch keine Zweifel mehr offen, wo ihr euch gerade befindet. Bis zu 15 000 Zigarren lagern hier in den Trockenräumen. Kaum vorstellbar, wenn man sich überlegt, dass sie alle von Hand gefertigt werden. Nach der spannenden Führung, die euch in die Geheimnisse der traditionellen Produktion einführt, habt ihr die Möglichkeit die Zigarren günstig zu erwerben. Weitere bekannte Exportschlager der Region, wie der vollmundige Kaffee und der aromatische Rum, können in der Fabrik ebenfalls getestet werden. Doch Vorsicht, schaut nicht zu tief ins Glas, bei der Hitze steigt der Alkohol ganz schnell zu Kopf. Mein Tipp: Nehmt den Rum doch einfach mit nach Deutschland, bis zu 5l Alkohol darf man aus der Dominikanischen Republik ausführen – wirklich praktisch, wenn ihr auch euren Liebsten daheim ein Stück Karibik mitbringen möchtet.

Punta Cana Zigarren

Isla Saona

Wer kennt sie nicht, die kultige Bacardi Werbung? Wie oft habe ich mich gefragt, ob es diesen paradiesischen Ort tatsächlich gibt. Bei meinem Besuch in Punta Cana bin ich tatsächlich fündig geworden. Auf Saona Island sieht es wirklich genauso traumhaft schön aus wie in dem Spot. Wenn das mal nicht Grund genug ist, der kleinen vorgelagerten Insel im Süden einen Besuch abzustatten. Ungefähr zwei Stunden gemütliche Bootsfahrt trennen euch von dem fast unberührten Eiland. Hier sieht es tatsächlich so unvorstellbar traumhaft aus, wie es die Bacardi Werbung verspricht. Doch nicht nur die wunderschöne Strandkulisse erwartet euch hier. Besonders für Schnorchler ist die Insel ein absoluter Traum, die bunten Korallenriffe und farbenfrohen Fische laden einfach dazu ein, die Unterwasserwelt zu erkunden.

Punta Cana, Riff

Eindrücklich ist auch der Besuch des kleinen Fischerdörfchens Mano Juan, in dem nur wenige Einheimische in pastellfarbenen Häuschen ganz friedlich beisammen leben. Das Leben dort ist ganz einfach, dennoch lässt das stetige Lächeln auf den Gesichtern der Menschen erkennen wie glücklich sie hier sind, einfach frei von der Hektik eines stressigen Alltags.

Heiße Rhythmen und pure Leidenschaft

Ohne Musik wäre ein Leben in Punta Cana kaum vorstellbar. Nichts repräsentiert die Lebensfreude der Einheimischen so gut wie die lateinamerikanischen Rhythmen, bei denen ihr die Hüften kreisen lassen könnt. Einfach voller Temperament, so sieht Lebensfreude aus.

Lasst euch von den lateinamerikanischen Rhythmen mitreißen

Deshalb solltet ihr unbedingt selbst das Tanzbein schwingen und es den Locals gleichtun. Die beste Möglichkeit, um euer Vorhaben in die Tat umzusetzen, ist der Club Imagine Punta Cana, hier feiern sowohl Touristen als auch Einheimische zusammen. Doch am eindrucksvollsten ist wohl die Kulisse, das euch hier erwartet. Am Eingang weisen euch kleine Laternen den Weg, dann hört ihr die Latino-Musik schon aus den Lautsprechern schallen und einige Stufen führen euch in die Tiefe – macht euch auf etwas erfasst, denn das Imagine ist kein gewöhnlicher Club, sondern eine Höhlendisco. Ein wirklich einmaliges Ambiente empfängt euch in den Tiefen des Gewölbes und ist schon deshalb unbedingt einen Besuch wert! Hier gibt es nicht nur die besten Dancefloors, sondern vielleicht sogar eine Begegnung mit einer Fledermaus, die sich in die Höhle verirrt hat!

Punta Cana Tanz
Foto: Kobby Dagan/ Shutterstock.com

Wollt ihr zusätzlich auch etwas unterhalten werden, ist das Coco Bongo in Punta Cana genau die richtige Anlaufstelle für euch. Der Mix aus Club, Artistik und aufregenden Showeinlagen im Burlesque-Stil bietet genau die richtige Abwechslung. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei! Zwischen den Programmpunkten bleibt aber auch immer genügend Zeit, um zu sich selbst den Rhythmen voll und ganz hinzugeben und in den Armen eures Tanzpartners zu versinken. Mit rund 60€ scheint es zunächst ein kostspieliger Abend zu werden, aber bei dem was euch geboten wird, lohnt sich die Investition allemal. Außerdem sind in dem Preis alle Getränke bereits inkludiert.

Kulinarische Highlights

Die karibische Küche verführt den Urlauber mit spanischen Einflüssen der ersten Entdecker. Aber auch die afrikanischen Sklaven, die im 19. und 20. Jahrhundert als Arbeitskräfte ins Land geholt wurden, hinterließen ihre Spuren. Vor allem für Fleischliebhaber ist das Essen in Punta Cana ein echter Gaumenschmaus: Schweinefleisch spielt bei fast jedem Gericht die Hauptrolle und wird mit frischen Zutaten wie Bohnen oder den so typischen Plantanas, den Kochbananen, ergänzt. Doch diese haben außer dem Aussehen eigentlich so gar nichts mit den uns bekannten Bananen gemeinsam. Sie erinnern eher an unsere Kartoffel, schmecken aber doch irgendwie exotischer. Eine Spezialität sind außerdem die Ragouts und Eintöpfe, sie schmecken einfach ganz wunderbar, weil durch das gemeinsame Kochen die Aromen aller Komponenten miteinander verschmelzen. Auch wenn ihr in den All-Inclusive Hotels bestens versorgt werdet, lohnt sich der Besuch von lokalen Restaurants unbedingt.

shutterstock_570162844 EDITORIAL ONLY Iris van den Broek Shutterstock.com
Foto: Iris van den Broek/Shutterstock.com

Restaurants in Punta Cana

Im El Pollo Borracho solltet ihr unbedingt die Spezialität des Lokals probieren. Das Hühnchen mit Reis und Bohnen kommt beschwippst in einer Soße aus Tequila und Sherry daher. Dass auch viele Locals im Restaurant speisen, sorgt nicht nur für eine authentische Atmosphäre, sondern zeugt auch von der Qualität des Lokals. Was natürlich nicht fehlen darf, ist das berühmte spanische Dessert Churros. Hmm, mir läuft direkt das Wasser im Mund zusammen bei dem Gedanken an die knusprigen, in Zucker gewälzten Gebäckstücke. Als wären das nicht schon genügend Kalorien, werden die Churros in Punta Cana mit einer Schokocreme serviert. Ich verspreche euch, diese Leckerei ist absolut jede Sünde wert.

Punta Cana Essen

Um frische Meeresfrüchte zu essen, ist das Lorenzillo’s einfach the place to be. Der Hummer ist einfach nur legendär. Hier lässt es sich herrlich romantisch dinieren. Viel mehr braucht es gar nicht, als die frisch gefangenen Meerestiere, ein Stückchen vom selbst gebackenen Brot und ein Gläschen Wein. Als wäre das nicht schon genug, liest euch auch der Service jeden Wunsch von den Lippen ab.

Wollt ihr einen Strandtag mit einem anschließenden Dinner verbringen, ist das Jellyfish einfach die perfekte Adresse. Tagsüber lädt die Beachbar mit ihren gemütlichen Strandbetten quasi zum Verweilen ein. Hier wird das Essen fast zur Nebensache, obwohl es wirklich ausgezeichnet ist. Doch diese Kulisse mitten am weißen Sandstrand verzaubert einfach direkt im ersten Augenblick. Wenn sich die Palmen sanft im Wind wiegen, das Meer in unseren Ohren rauscht und unsere Augen auf nichts andere als das unendliche Meer blicken, sind einfach alle Sinne glücklich. Lasst euch einfach nieder und bestellt euch einen eisgekühlten Cuba Libre direkt an die Liege – kann das Paradies noch schöner sein? Zum krönenden Abschluss verwandelt sich die Beachbar für den perfekten Tagesabschluss am Abend in ein romantisches Strandrestaurant.

Punta Cana Strandbar

Mein Tipp: In jedem Fall müsst ihr während eures Urlaubs in Punta Cana die Avocados probieren. Sie wiegen in der Karibik gerne mal bis zu 1 kg und sind so cremig, dass ihr das zartgrüne Fruchfleisch direkt aus der Schale löffeln könnt und es dabei nahezu auf der Zunge schmilzt.

Punta Cana lässt euch nicht mehr los

Zwei Wochen Pauschalurlaub im All-inclusive-Hotel in der Dominikanischen Republik gibt es oft zum Schnäppchenpreis. Mit meinen Tipps seid ihr jetzt bestens ausgestattet, um euren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. So viel Leidenschaft, die mitschwingt, die karibische Lebensfreude, das Lächeln auf den Lippen der Einheimischen und ihre schwingenden Hüften zu den Merengue-Rhythmen – Ja, all das versprüht für mich dieses karibische Lebensgefühl, das mich sicher wieder einmal nach Punta Cana zurückführen wird. Wann ihr am besten in die Dominikanische Republik reist, erfahrt ihr in meinem Reisekalender.

 

Lust auf die Dominikanische Republik?

Zur DomRep Themenwoche

So könnte euer Urlaub in der DomRep aussehen:

Video: Urlaubsguru.de

Erfahrt mehr über die Dominikanische Republik