Das ehemalige Seeräubernest in der kroatischen Adria, nordwestlich von Dubrovnik, wird euch vor allem aufgrund seiner saftig grünen Landschaft und der malerischen, von rauen Felsklippen umrandeten Strände im Gedächtnis bleiben. Aber lest am besten selbst!

Der gigantische Nationalpark, dichte Wälder und traumhafte Buchten und Strände verwandeln die kroatische Insel in ein echtes Naturparadies. Kein Wunder, dass schon die alten Völker des Mittelmeeres um Mljets Schönheit Bescheid wussten und die dort herrschende Ruhe schätzten. Nehmt euch doch ein Beispiel an ihnen und entdeckt Mljets atemberaubende Landschaft.

Mljet Tipps – Kroatiens Grüne Insel

Anreise | Unterkunft | Rundgang | Erholung | Köstlichkeiten

Mljet

Mljet heißt euch willkommen

Mljet ist am ehesten von Dubrovnik aus zu erreichen. Günstige Flüge dorthin bekommt ihr bereits ab 100€. Seid ihr gelandet, bietet es sich an, eine Fähre von Dubrovniks Fährenterminal zu buchen. Empfehlen kann ich euch das Schnellboot „Nona Ana“: In nur 90 Minuten bringt es euch nach Mljet. Unterwegs legt es dabei noch einige Zwischenstopps ein, an denen ihr euch noch etwas Inspiration für euren Urlaub in Kroatien holen könnt. Auf der Insel angekommen, stattet ihr euch am besten mit einem Mietwagen oder einem Roller aus. Die Anbieter findet ihr direkt am Hafen, sodass ihr nicht erst „umherirren“ müsst. Besser kann euer Start auf der Insel doch gar nicht beginnen, oder?

Unterkünfte

Auch wenn Mljet eher ruhiger ist, müsst ihr auf eine tolle Unterkunft trotzdem nicht verzichten. Große Hotelbauten sucht ihr zwar vergeblich, dafür findet ihr auf Mljet viele hübsche Apartments und Ferienhäuser. Frühstück auf dem Balkon mit Meerblick – viel besser kann ein Tag doch gar nicht beginnen, oder? Auf Mljet findet ihr außerdem auch ganze Unterkünfte mit eigenem Pool, hier könnt ihr so richtig entspannen und euch bei den sommerlichen Temperaturen erfrischen.

Sehenswertes in und um Mljet

Habt ihr euch mit einem fahrbaren Untersatz ausgestattet und euch in einer der zahlreichen, schnuckeligen Ferienwohnungen einquartiert, startet auch schon eure Entdeckungsreise auf Mljet. Beginnt doch vielleicht mit Mljets größter und bekanntester „Attraktion“, dem Nationalpark Mljet.
Der Nationalpark ist so umfassend, dass der westliche Teil der Insel komplett von ihm eingenommen wird.
Auf eurer Wanderung durch den Park werdet ihr vielleicht feststellen, dass sich in seiner Mitte zwei riesige Salzwasserseen befinden, die vom umliegenden Wald förmlich „umarmt“ werden und auf die Namen Veliko Jezero (Großer See) und Malo Jezero (Kleiner See) hören. Wer in dieser üppigen Vegetation keine Menschenseele (außer Wanderer) vermutet, liegt nicht ganz richtig. In der Mitte des Maio Jezero liegt eine kleine Insel, die ein altes Benediktinerkloster beheimatet, welches sogar zum Hotel umfunktioniert wurde. Leider ist das Hotel wieder geschlossen worden, übrig geblieben ist das Restaurant Melita, das frische Grill- und Fischgerichte zubereitet. Setzt euch auf die Terrasse und genießt den Ausblick auf den Nationalpark.

Aerial helicopter photo of Saint Mary monastery on litle island in national park Mljet, Croatia shutterstock_115428340-2

Da im Nationalpark Mljet auch das Kanufahren erlaubt ist, wäre dies doch eine gute Gelegenheit, um mit dem transparenten Kajak zum Kloster zu paddeln, oder? Dabei könnt ihr die bunten Fische sogar unter eurem Boot beobachten.

Erkundet den Nationalpark mit dem Kanu.

Wem das zu anstrengend ist, der kann auch einfach nur eine Runde im super warmen Wasser drehen oder mit dem Fahrrad den Park erkunden. Seid ihr wieder an eurem Auto oder dem Scooter angelangt, könntet ihr auch noch zwei weitere Ziele ansteuern. Das wäre zum einen Polace, Mljets älteste Ansiedlung aus antiker Zeit, die mit Ruinen aus dem 1. und 6. Jahrhundert und dem Römischen Palast aufwartet. Zum anderen wartet Mljets größte Ansiedlung, Babino Polje, auf euch. Dort könnt ihr einem Rektorenpalast aus dem 15. Jahrhundert oder zahlreichen Renaissance Sommerhäusern aus der Dubrovniker Republik einen Besuch abstatten. Puh, ganz schön viel zu tun für so eine kleine Insel, nicht wahr?

Mljets Strand

Nach so viel Bewegung sollte die Entspannung nicht zu kurz kommen! Wie ihr es von Kroatien gewohnt seid, findet ihr an den Stränden meistens einen Mix aus Sand und Felsen.

Verpasst auf keinen Fall Mljets traumhafte Strände.

Majestätische, raue Klippen rahmen vielerorts die wunderschönen, goldenen Strände ein und schaffen so ein atemberaubendes Bild. Den Sandstrand Saplunara möchte ich euch besonders ans Herz legen! Gerade für diejenigen unter euch, die mit kleinen Urlaubern anreisen, ist dieser Strand ideal. Das Wasser ist glasklar und fällt relativ langsam ab, sodass ihr eure Kinder unbesorgt im kühlen Nass spielen lassen könnt, während ihr es euch unter einem Palmenblatt-Sonnenschirm gemütlich macht. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Strand Blace, der vor allem durch seine geschützte Lage und der damit verbundenen Abgeschiedenheit besticht. Massentourismus werdet ihr hier nicht begegnen.

Echte Gaumenfreuden

Schwimmen und entspannen machen nicht nur Spaß, sondern auch noch hungrig. Warum also nicht nach einem herrlichen Strandtag in einer der schönen Tavernen am Wasser einkehren?

Mein Tipp für Naschkatzen:

Probiert unbedingt Palacinke, das sind kroatische Crêpes mit Nuss-, Honig-, Frucht- oder Schokoladenfüllung. Zum Dahinschmelzen!

Meerestierliebhaber werden hier voll auf ihre Kosten kommen, denn Mljet liegt an der Quelle des frischen Fisches. Kein Wunder also, dass Octopus, Garnele und Co. überwiegend den Weg auf eure Teller finden werden. Mljet kann aber auch mit frischen, auf der Insel angebauten Kräutern, Produkten aus heimischer Ziegenzucht und selbst gepresstem Olivenöl aufwarten. Kulinarisch bekommt ihr hier also auch so einiges geboten.

Wunderschönes Kroatien

Hoffentlich hat euch mein kleiner Abstecher nach Mljet gefallen und ihr seid nun so richtig auf den Geschmack von Kroatien gekommen! Worauf wartet ihr also noch? Tasche gepackt, Flieger und Unterkunft gebucht und der passende Mietwagen sollte auch noch von euch rausgesucht werden. Dann steht dem Abenteuer Kroatien, und auch Mljet, nichts mehr im Wege!

 

Lust auf Kroatien?

Zu den aktuellen Kroatien Schnäppchen

 

Noch mehr Kroatien Tipps