Schließt die Augen, atmet tief ein und genießt den herrlich sinnlichen Duft der blühenden Lavendelfelder. Die Provence ruft – bald ist endlich wieder Blütezeit!

Wo man nur hinsieht, blickt man auf intensiv leuchtende Lavendelfelder – ein traumhafter und schlichtweg einzigartiger Anblick. Die französische Region im Südosten Frankreichs ist immer wieder einen Besuch wert, doch besonders zur Blütezeit ist ein Abstecher hierher nahezu unabdingbar. Seht euch am besten die zauberhaften Bilder der Lavendelfelder in der Provence an und entscheidet selbst, ob ihr euch spontan für einen Ausflug in diese sonnenreiche Region begeben wollt. Ich kann es euch nur ans Herz legen!

Lavendelfelder in der Provence

Lavendel – Das Sinnbild der Provence

Sobald die Temperaturen in der Provence nach und nach wieder in die Höhe steigen, die Bienen zu summen beginnen und es überall blau-violett leuchtet – ja, genau dann beginnt hier die Blütezeit! Ein Blick auf die Lavendelfelder ist nahezu magisch – einmal dort, möchte man diesen Ort nicht wieder so schnell verlassen. Mittlerweile gilt der Lavendel sogar als das Sinnbild der Provence und zieht jährlich etliche Touristen in diese malerische Region. Wundern dürfte das wohl niemanden, schließlich sind die blühenden Lavendelfelder in der Provence einfach nur traumhaft schön. Solltet ihr also zufällig zwischen Mitte Juni und Anfang August noch ein paar Tage Zeit haben, dann begebt euch in den Südosten Frankreichs, setzt euch anschließend ins Auto oder schwingt euch aufs Fahrrad und besucht diese wundervollen Felder. Ihr werdet fasziniert sein von diesem Naturerlebnis, so viel ist sicher.

Lavendel in der Provence im Sonnenuntergang iStock_000044983444_Large-2

Die Provence der Lavendelblüte

Viele von euch fragen sich jetzt wahrscheinlich, welcher denn der beste Zeitraum ist, um die Lavendelfelder in der Provence von ihrer schönsten Seite zu bewundern?! Es heißt, die beste Reisezeit sei je nach Wetterlage etwa von Mitte/Ende Juni bis Anfang/Mitte August. Ganz klar lässt sich das natürlich nicht festlegen, da die Blütezeit zum großen Teil auch wetterabhängig ist, doch in diesem Zeitraum stehen die Chancen sehr gut. Besonders beliebt sind die Lavendelfelder in der Hochprovence, im Vaucluse und in der Hochebene von Valesole.

Wer nun allerdings glaubt, der Lavendel würde nur gut aussehen und herrlich duften, der liegt nicht ganz richtig. So gibt es diese einzigartige Pflanze mittlerweile zum Beispiel in verschiedensten Variationen zu kaufen – sei es als Honig, als Duftsäckchen, in Seifenform oder auch als Gewürz. Ein kleines Mitbringsel ist hier schon fast Pflicht, wenn ihr mich fragt. Echte Lavendel-Kenner sprechen der Pflanze außerdem sogar eine positive und heilende Wirkung zu. Für all diejenigen, die noch mehr über diese Pflanze in Erfahrung bringen möchten, empfiehlt sich ein Besuch des „Musée de la Lavande“, das euch im schönen Örtchen Coustellet, mitten im Herzen des regionalen Naturparks Luberon gelegen, die Geschichte, Wirkung und Qualitäten des Lavendels nahe bringt.

Bunches of lavender flowers on a wooden fence outdoor. Provence, France shutterstock_344042204-2

Auf in die Provence!

Riecht ihr ihn auch, diesen verführerischen Duft der Lavendelfelder – oder bilde ich mir das etwa nur ein? Eine Sache steht jedenfalls fest: Diese bezaubernden, violett-blau leuchtenden Blütenteppiche muss man mindestens einmal im Leben mit eigenen Augen gesehen haben. Verknüpft eure Südfrankreich-Reise doch mit einer kleinen Provence-Tour, vorbei an den blühenden Lavendelfeldern und weiteren atemberaubenden Landschaftszügen. Hier und da versteckt sich auch mal ein entzückendes Hafenstädtchen oder ein idyllisches Weingut, das auf eine willkommene Pause einlädt. Na, durchforstet ihr gerade auch schon euren Kalender und sucht nach einem passenden Reisetermin? ;)

Hier geht es zu meinen aktuellen Frankreich Deals ◄