Ob Cádiz, Málaga oder Córdoba – der Karneval in Andalusien ist auf jeden Fall eine Reise in das wunderschöne Andalusien wert. Hier erfahrt ihr in welchen Hochburgen am besten gefeiert wird und was ihr zu beachten habt!

Wer einmal zu Karneval in Andalusien war, der hat am eigenen Leib gespürt, dass dieses Fest eines der wichtigsten Events in Spanien ist. Rund zehn bis elf Tage wird in Andalusien durchschnittlich gefeiert, gesungen und getanzt. Nicht zuletzt natürlich auch geschlemmt – Sherry, Wein und Tapas fehlen selbstverständlich nicht während der Festtage. Obwohl das ganze Land zur Karnevalszeit im Ausnahmezustand verweilt, gehen doch ganz klar drei Hochburgen allem voran: Cádiz, Málaga und Córdoba. Was den Karneval in diesen Städten so besonders macht, möchte ich euch heute gerne zeigen.

Die Hochburgen beim Karneval in Andalusien

Cádiz
Schon im 16. Jahrhundert fing man in Cádiz an, ein Fest zu feiern, bei dem man sich verkleidete. Diese Tradition, die von venezianischen Kaufleuten eingeführt wurde, ist auch bis heute noch eine der beliebtesten im ganzen Land und hat sich zu einem richtigen Volksfest entwickelt. Circa einen Monat vor Beginn der Karnevalszeit veranstalten die verschiedensten Karnevalsvereine einen Gesangs-Wettbewerb, der sich im Stil der Satire und Polemik auf wirtschaftliche und politische Themen stützt. Sobald dieser beendet ist, kann die lustige Zeit losgehen, in der sich Einheimische und Touristen in Kostüme und Maskeraden schmeißen – das ist zur Karnevalszeit in Cádiz nämlich Pflicht!

Karneval in Andalusien

Während der elftägigen Festzeit wird in den Straßen von Cádiz ausgiebig gefeiert, gegessen und getrunken. Absoluter Höhepunkt ist in dieser Zeit die sogenannte Noche de Carnalvon, die Nacht von Samstag auf Sonntag. Mehr oder weniger ausgeschlafen folgt darauf am Sonntag die Gran Cabalgata del Carnaval de Cádiz, ein riesiger Umzug mit bis zu 100.000 Jecken. Wenn auch ihr Lust habt, an diesem Fest teilzunehmen, dann reist doch nächstes Jahr einfach zur Karnevalszeit nach Andalusien. In Cádiz startet die Festzeit 2016 am 4. Februar und geht bis zum 14. Februar. Verliert also keine Zeit und schaut schon bald nach günstigen Flügen und einem Hotel bzw. einer privaten Unterkunft. Eine private Unterkunft hat zugleich den Vorteil, dass ihr dicht am einheimischen Karnevalsgeschehen beteiligt seid. Falls ihr noch ein wenig die Städte erkunden wollte und an den langen Warteschlangen vorbei schlendern wollt, dann bucht eure Tickets am besten vorher.

Málaga
Auch in Málaga wird der Karneval groß zelebriert und das nicht ohne Grund. Während sich die einen auf die Fastenzeit einstimmen und die Zeit davor noch einmal so richtig genießen, zelebrieren andere, die Geister der dunklen und kalten Jahreszeit vertrieben zu haben und heißen den Frühling willkommen. Was sich nach jahrelanger Tradition anhört, ist aber erst seit 1980 wieder in großer Mode – viele Jahre davor gab es finanzielle Schwierigkeiten, was eine Umsetzung des Festes nicht möglich machte. Umso besser ist die Stimmung heute, wenn ausgelassen gesungen und getanzt wird.

Karneval in Andalusien

Im Gegensatz zum Karneval in Cádiz steht hier aber eine religiöse Tradition im Vordergrund: Während es in Spanien typisch ist, die Fastenzeit mit dem Verbrennen einer Sardine einzuläuten, wird am Aschermittwoch eine symbolische Sardine durch die Straßen getragen und anschließend am Strand mit einem zelebrierenden Feuerwerk verbrannt.

Córdoba 
Obwohl Córdoba selbst als Hochburg beim Karneval in Andalusien gilt, gibt es doch zwei Hotspots in der Stadt, die in dieser Zeit am liebsten angesteuert werden. Sowohl San Lorenz als auch San Augustin locken mit großen Bühnen auf den Plätzen Petra Juan Bernier und Cristo de Gracia. Neben Gesang, der auch hier natürlich nicht fehlt, werdet ihr in Córdoba aber auch noch weitere Showeinlagen von Gauklern und anderen Artisten zu sehen bekommen. Bunte Kostüme, Samba-Rhythmen und Pferdekutschen ziehen durch die Stadt und sorgen für ordentlich Stimmung. Gewählt wird der schönste Sultan sowie die schönste Sultanin, Modenschauen und Misswahlen werden veranstaltet, um das Fest so abwechslungs- und unterhaltungsreich wie möglich zu gestalten.

Karneval in Andalusien

Wer Fan vom deutschen Karneval ist, der sollte die Festzeit unbedingt mal nach Andalusien reisen – dort ist es nämlich so schön, dass ich euch darüber einen eigenen Artikel verfasst habe.  Oder reizt euch eher der Karneval in Rio? Ich kann euch sagen, auch die Brasilianer wissen, wie man feiert. Und die Kostüme sprechen ja auch für sich ;-)