Ihr träumt von einer Reise nach Japan, doch bislang fehlt das nötige Kleingeld? In meinen Spartipps zeige ich euch, wie ihr Japan günstig bereisen und so euer Budget erheblich schonen könnt. So steht dem Urlaub im Land der aufgehenden Sonne finanziell garantiert nichts mehr im Wege.

Japan gilt zwar allgemein als teures Reiseziel, das heißt aber nicht, dass ihr bei eurer Reise nicht den ein oder anderen Yen sparen könnt. Ich habe euch exklusive Spartipps zusammengestellt, mit denen ihr Japan günstig bereisen und dabei trotzdem eine Menge erleben könnt.

Japan günstig bereisen – exklusive Spartipps

Anreise | Unterkunft | Fortbewegung 

 AktivitätenEssen | Angebote & mehr

Video: Urlaubsguru

Anreise – günstige Japan Flüge finden

Zugegeben – die Flüge nach Japan sind oftmals nicht ganz günstig. Doch es gibt einige Tipps, die ihr beachten könnt, um trotzdem zu moderaten Preisen in das ostasiatische Land zu reisen. Der erste Spartipp, um günstige Flüge nach Japan zu finden, ist, diese außerhalb der absoluten Hauptsaison zu buchen. In meinem Reisekalender erfahrt ihr, wann die beste Reisezeit für Japan ist und somit auch die meisten Touristen nach Flügen schauen.

Wer in der Nebensaison reist, spart ungemein

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich eine Reise nach Japan auch zur Nebensaison lohnt. Habt ihr zum Beispiel schon einmal darüber nachgedacht, Japan im Winter zu erleben? Malerisch verschneite Landschaften, Skigebiete mit besten Bedingungen, einmalige Festivals und Sehenswürdigkeiten, die ihr euch nicht mit tausenden anderen Besuchern teilen müsst, sprechen für sich. Wenn es euch zu kalt wird, könnt ihr es einfach den Schneeaffen in Nagano gleichtun und euch in einem der traditionellen japanischen Onsen aufwärmen.

Den zweiten Spartipp, den ich euch ans Herz legen kann, ist, auf einen Direktflug zu verzichten und einen Flug mit Zwischenstopp zu buchen. Diese sind meist um einiges günstiger und bringen euch ebenso zuverlässig in das Land der Begierde. Wie ihr euren Langstreckenflug trotz längerer Reisedauer angenehm gestalten könnt, verrate ich euch in meinen Langstreckenflug Tipps.

Schon bei der Anreise lässt sich einiges sparen

Günstige Unterkünfte in Japan suchen

Der zweite große Posten, der bei einer Japan Reise auf euch zukommt, ist die Unterkunft. Ryokans und Hotels sind zum Großteil in Japan leider nicht wirklich günstig, doch mit etwas Recherche im Vorfeld der Reise findet ihr trotzdem Unterkünfte, die den Geldbeutel schonen. Es muss ja nicht unbedingt immer das teure Roboter Hotel oder das beliebteste Ryokan sein, auch andere, günstige Hotels in Japan bieten einiges an Komfort. Alternativ stehen euch auch zahlreiche Airbnbs im ganzen Land zur Verfügung, die ihr schon für wenig Yen buchen könnt. Ich habe euch ein paar günstige Unterkünfte in Japan herausgesucht.

Günstige Unterkünfte bei Airbnb

Bei Airbnb findet ihr Privatwohnungen und Zimmer ab 9€ pro Nacht. Ihr könnt die privaten Unterkünfte nach euren Bedürfnissen und dem gewünschten Ort filtern und so die Passende finden. Probiert es doch mal aus!

Günstige Hotels in Japan

Wenn ihr ein klassisches Hotel bevorzugt, findet ihr in Japan ebenfalls einige günstige Unterkünfte. In vielen großen Städten gibt es zum Beispiel sogenannte Kapsel Hotels, die euch Komfort auf kleinem Raum bieten. Kapsel Hotels in Tokio bekommt ihr ab 50€, Kapsel Hotels in Osaka bereits ab 35€ pro Nacht. Eine Nacht in einem traditionellen Ryokan in Kyoto könnt ihr in meiner Hotelsuche bereits ab 50€ buchen. Eine persönliche Empfehlung habe ich natürlich ebenfalls für euch: Bei meiner letzten Reise nach Japan hat es mir das neu eröffnete Hotel Keihan Kyoto Hachijyoguchi besonders angetan. Für 120€ pro Nacht könnt ihr hier im modernen Doppelzimmer nächtigen und den nächsten Tag mit einem leckeren Frühstück beginnen.

Mein Tipp: In meiner praktischen Hotelsuche könnt ihr gut bewertete Hotels in verschiedenen japanischen Regionen finden. Klickt dazu einfach auf die gewünschte Stadt und lasst euch die Hotels nach Preis sortiert anzeigen. Ich habe euch die besten Low-Budget-Hotels bereits verlinkt:

 

Alle Hotels in Japan

Kapsel Hotel in Japan
Kapsel Hotels sind typisch für Japan. Foto: pisaphotography/Shutterstock.com

Fortbewegung – sparen mit dem Rail Pass

Das öffentliche Verkehrsnetz ist in Japan perfekt ausgebaut – hier bringen euch die modernsten Hochgeschwindigkeitszüge, Shikansen genannt, von A nach B. Plant ihr, durch das ganze Land zu reisen und viel unterwegs zu sein, dann empfehle ich euch den Japan Rail Pass.

Japan Rail Pass Preise

  • 7 Tage: 229€
  • 14 Tage 368€
  • 21 Tage: 472€

Ihr könnt den Pass bereits vor eurer Reise online bestellen. Wählt dazu einfach die Anzahl der Tage aus und zahlt den angezeigten Preis. Der Japan Rail Pass ist nur für Touristen erhältlich und hilft euch bei eurem Vorhaben, Japan günstig zu bereisen, enorm, zumal ihr nicht für jede Zugfahrt ein neues Ticket kaufen müsst. Möchtet ihr nur eine bestimmte Region bereisen, zum Beispiel Kyushu im Süden, könnt ihr euch auch für einen Regional Pass entscheiden, mit dem ihr alle Shikansen innerhalb einer festgelegten Region für einen bestimmten Zeitraum nutzen könnt. Die Züge sind – anders als wir es in Deutschland gewohnt sind – immer super pünktlich und sauber, sodass das Herumreisen mit dem Zug nicht nur eine günstige, sondern auch eine verlässliche und angenehme Variante ist, um Japan zu erkunden.

Shinkansen in Japan
Foto: iStock.com/blanscape

Günstige Sehenswürdigkeiten in Japan

Mit meinen bisherigen Spartipps könnt ihr schon viel Geld sparen, das ihr zum Beispiel in das Sightseeing investieren könnt. In Japan gibt es allerhand zu sehen und zu entdecken, viele Highlights sind sogar kostenlos. Wer Inspiration für lohnenswerte Ausflugsziele in Japan benötigt, dem empfehle ich einen Blick in meine zahlreichen Artikel, in denen ich euch die schönsten Regionen und Städte in Japan genauer vorstelle. Meine absoluten Favoriten möchte ich euch nun kurz präsentieren:

✔ Über die Shibuya Kreuzung in Tokio laufen – nichts macht so viel Spaß, wie sich von der Masse über die wohl berühmteste Kreuzung der Welt treiben zu lassen. Wenn ihr den Trubel von oben beobachten möchtet, empfehle ich euch den zweiten Stock bei Starbucks – dort habt ihr den perfekten Blick auf die trubelige Kreuzung. Übrigens: Auch die anderen Tokio Sehenswürdigkeiten lohnen sich absolut!

Die Shibuya Kreuzung in Tokio ist ein echtes Must-See.

✔ Ein Foto vom Mount Fuji schießen – Naturliebhaber dürfen natürlich den Mount Fuji nicht verpassen, einen der schönsten Gipfel und Vulkane der Welt. Die Seen um diesen außergewöhnlichen Berg, die Fuji Five Lakes, werden euch wahrlich den Atem rauben.

✔ Den Jigokudani Affenpark in Nagano besuchen – der Anblick der in den heißen Onsen badenden Makaken ist schon ein ganz besonderer. Und der Eintrittspreis für dieses Spektakel ist auch noch mehr als fair. Für umgerechnet gerade mal 6,50€ könnt ihr den Park in Nagano betreten. Guru Tipp: Besorgt euch den Snow Monkey Pass für knapp 28€. Inkludiert ist der Eintrittspreis sowie die Nutzung der Zuglinie Nagano Dentetsu, des Nagaden Expressbus und des Nagaden Localbus.

✔ Das Naturschauspiel am Blue Pond genießen – der Blue Pond auf der Insel Hokkaido verzaubert mit seinem intensiv blauen Wasser. Der Anblick ist so magisch, dass Apple ein Foto des Ortes als Desktop-Hintergrund auswählte.

✔ Durch Kyoto schlendern – es gibt kaum einen besseren Ort, um das traditionelle Japan kennenzulernen, als Kyoto. Schlendert ein wenig durch die verwinkelten Gassen, entlang der Teehäuser, in denen bereits seit Jahrhunderten Teezeremonien nach alter Tradition abgehalten werden, besichtigt kunstvolle Tempel wie den goldenen Kinkaku-ji und lasst euch vom Bamboo Forest in Arashiyama verzaubern!

Essen in Japan – gar nicht so teuer

Es wird lecker, denn mein letzter Tipp, um Japan günstig zu erleben, gibt euch einen kleinen Einblick in die Kulinarik des Landes. Während gutes Sushi bei uns in Deutschland zu den höherpreisigen Gerichten gehört, bekommt ihr die Köstlichkeiten in Japan an so gut wie jeder Ecke zu unschlagbaren Preisen.

Gutes Sushi zu unschlagbaren Preisen

Ob im Supermarkt, im Food Court oder im Restaurant – wenn es um Sushi geht, könnt ihr in Japan fast überall nach Herzenslust zuschlagen. Neben Sushi gehören auch Ramen fest zur japanischen Küche. Die köstlichen Suppen werden je nach Vorliebe mit Ei, Fleisch, Gemüse oder Fisch serviert. Natürlich verrate ich euch auch hier wieder meine günstigen Lieblingsrestaurants in Japan:

  • Im Uobei Shibuya Dogenzaka in Tokio bestellt ihr euer super leckeres und günstiges Sushi per Tablet.
  • In Osaka wartet das Yakumido mit köstlichen Currygerichten (im japanischen Karē) zu echten Sparpreisen.
  • Das Udon Taira in Fukuoka verwöhnt euch mit typisch japanischen, hausgemachten Nudeln.
  • Ramen Non in Kyoto serviert leckere Ramenkreationen, die keine Wünsche offen lassen.
  • Hervorragende Meeresfrüchte werden euch im Restaurant Gotsubo in Sapporo geboten.
  • Das Jogi Tofuten in Sendai ist ein echter Geheimtipp für alle, die Tofu in allen Variationen lieben.

Überzeugt? Jetzt Angebote finden

Wie ihr seht, gibt es einige Spartipps, mit denen ihr Japan günstig erleben könnt. Ich versichere euch: Eine Reise nach Japan lohnt sich absolut! Wenn ihr erst einmal angekommen seid, in der Metro von Tokio verloren gegangen seid, mit den wohl freundlichsten Einheimischen zu Abend gegessen und euch wie ich in die Landschaft verliebt habt, werdet ihr immer wieder zurückkehren wollen, um jeden kleinsten Winkel dieses Landes zu erkunden. Und wer weiß – vielleicht findet ihr ja bei mir schon bald das passende Angebot, um euch den Traum einer günstigen Japan Reise zu erfüllen?

 

Japan Themenwoche

So schön und vielfältig ist Japan

Beitragsbild: istock.com/iam555man