Malaysia mausert sich immer mehr vom absoluten Geheimtipp zum neuen Liebling unter Südoastsienreisenden. Ihr fragt euch, was das moderne und multikulturelle Land zu bieten hat? In meinen 5 Gründen für Malaysia stelle ich euch die Highlights des Landes in Kürze vor.

Während der Tourismus in Thailand bereits seit Jahrzehnten boomt, rückt das Nachbarland Malaysia erst in den letzten Jahren mehr und mehr in den Fokus der Südostasienfans – vollkommen zu Recht! Wer nach Malaysia reist, kann sich auf wunderbare Strände, leckere Nationalgerichte und eine kunterbunte Kultur freuen. Auch ich war für euch in Malaysia unterwegs und möchte euch in meinen 5 Gründen für Malaysia verraten, was das Land auf der Malaiischen Halbinsel so besonders macht.

5 Gründe für Malaysia

1. Kultur | 2. Inselparadiese3. Natur

 4. Foodheaven5. Sehenswürdigkeiten 

1. Malaysias Kultur ist vielfältig & gastfreundlich

Malaysia ist ein bunter Schmelztiegel der Kulturen, Ethnien und Religionen. In den verschiedenen Regionen sprechen viele Einwohner neben den Amtssprachen malaysisch und englisch auch indisch, indonesisch oder chinesisch, prächtige Moscheen stehen neben bunten Hindutempeln, Kolonialbauten neben modernen Wolkenkratzern und auf den Märkten duftet es nach Spezialitäten aus aller Herren Länder.

Besonders deutlich wird diese kulturelle Vielfalt in Städten wie George Town, Kuala Lumpur und Malakka. Hier könnt ihr in die Kolonialgeschichte des Landes eintauchen, an jeder Ecke das leckerste Street Food probieren oder bei verschiedenen Festen und Feiertagen ordentlich mitfeiern. Was mich auf meinen Reisen nach Malaysia aber besonders beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass die unterschiedlichen Ethnien hier friedlich miteinander leben und sich gegenseitig respektieren. Und auch die Offenheit und Hilfsbereitschaft der Malaien gegenüber Urlaubern hat dazu beigetragen, mich von Malaysia als Top Reiseziel zu überzeugen. Auch wenn jemand in den ländlicheren Gebieten kein Englisch versteht, wird er stehts bemüht sein, euch doch noch irgendwie weiterzuhelfen – und sei es mit Händen und Füßen.

Malaien feiern den Tag der Unabhängigkeit
Foto: Yusnizam Yusof/Shutterstock.com

2. Malaysias Inseln locken mit traumhaften Stränden und mehr

Bei einem Urlaub in Südostasien möchtet ihr eure Füße in schneeweißem, weichem Sand vergraben, im klaren Wasser auf Schnorcheltour gehen und unter Palmen entspannen?

Inseln in Malaysia – meine Favoriten

  • Langkawi
  • Borneo
  • Perhentian Islands
  • Pulau Tioman
  • Penang

Dann ist Malaysia das passende Ziel für euch! Inseln wie Langkawi im Westen des Landes oder die Perhentian Islands vor der Ostküste Malaysias locken mit Stränden, die das Herz eines jeden Sonnenanbeters aufgehen lassen. Nehmt euch am besten eine Unterkunft direkt am Strand oder lasst es euch ein paar Tage lang in einem der Hotels mal wieder so richtig gut gehen! Erreichen lassen sich die verschiedenen Inseln am besten mit den verkehrenden Fähren, die euch unkompliziert und kostengünstig von A nach B bringen. Neuerdings bietet Qatar Airways außerdem eine neue Flugverbindung nach Langkawi an – die Insel in Malaysias Norden lässt sich nun also noch einfacher ab Deutschland erreichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr Malaysia das ganze Jahr über bereisen könnt. Werft am besten einen Blick in meinen Reisekalender, dort findet ihr alle Infos zur besten Reisezeit für Malaysia sowie zum Wetter in den unterschiedlichen Regionen.

Der Cenang Beach auf Langkawi
Der Cenang Beach auf Langkawi

3. Malaysia ist ein Paradies für Naturliebhaber

Neben kontrastreichen Städten und Inseln erwarten euch in Malaysia zudem Nationalparks sowie Naturschutzgebiete, die mit Erlebnissen der Extraklasse locken. Besonders empfehlen kann ich euch einen Abstecher auf die Insel Borneo, deren nördlicher Teil ebenfalls zu Malaysia gehört. Hier wartet mit der Danum-Valley-Conservation-Area ein urwüchsiger Regenwald, in dem Orang-Utans, Elefanten, Bären und sogar Sumatranashörner leben. Bedrohte und extrem seltene Tiere, die ihr mit etwas Glück beobachten könnt – für viele ein echter Lebenstraum.

Auch auf Malaysias Festland und den kleineren Inseln gibt es Nationalparks zu entdecken. Lohnenswert sind beispielsweise Ausflüge in den Taman Negara Nationalpark im Zentrum Malaysias sowie in den Penang Nationalpark im Nordwesten der Insel Penang, den ihr von der besonders bei Backpackern angesagten Stadt George Town unkompliziert mit dem Bus erreichen könnt.

Orang-Utans auf Borneo

4. Foodies fühlen sich hier wie im Himmel

Südostasien ist einfach ein Mekka für alle Foodies! Und Malaysia ist da natürlich keine Ausnahme. Ob auf den regelmäßig stattfindenden Nachtmärkten, in den kleinen Garküchen direkt am Straßenrand oder in den besten Restaurants des Landes – ihr solltet Malaysia auf eurer Reise auch unbedingt von der kulinarischen Seite kennenlernen!

In den Kochtöpfen lassen sich Einflüsse aus aller Welt wiederfinden

Die verschiedenen Einflüsse aus aller Welt zeigen sich nicht nur in der Kultur, sondern auch in den Kochtöpfen und Woks des Landes. Von verschiedenen Satay-Spießen, die ihr so vielleicht schon aus Indonesien kennt, über die pikanten Laksa Suppen, die in verschiedenen Variationen und Schärfegraden daherkommen, bis zum indischen Roti Canai, das mit würzigen Soßen serviert und besonders gerne zum Frühstück gegessen wird, ist für jeden Geschmack das passende Gericht dabei. Traut euch und probiert euch durch die verschiedenen Spezialitäten! Ich bin mir sicher, dass ihr es genauso sehr liebt wie ich.

5. Sehenswürdigkeiten, die jeden Urlaub abrunden

Wer nach ein paar erholsamen Tagen am Strand Lust auf Sightseeing hat, kommt in Städten wie Kuala Lumpur, Malakka, George Town, Kuching oder Johor Bahru voll auf seine Kosten. Während die malaiische Hauptstadt mit modernen Wolkenkratzern, lebendigen Shoppingvierteln und grünen Parks lockt, faszinieren Malakka und George Town vor allem mit ihrer Geschichte, die sich im Stadtbild besonders in den verschiedenen Baustilen zeigt.

Street Art, Kolonialbauten, moderne Skyscraper & lebendige Viertel

Unternehmt einen Streifzug durch Malakkas wuseliges Chinatown, entdeckt die bunten Street Art Murals bei einer Tour durch die Gassen von George Town, genießt die Aussicht von den Petronas Towers, die zu den höchsten Wolkenkratzern der Welt gehören, oder unternehmt einen Ausflug zu den berühmten Batu Caves bei Kuala Lumpur. Fliegt nach Borneo, um herauszufinden, warum überall in der Stadt Kuching Katzenstatuen stehen oder besucht die moderne Hafenstadt Johor Bahru. Von hier aus könnt ihr außerdem unkompliziert einen Abstecher in den Stadtstaat Singapur unternehmen und so gleich noch ein Land auf eurer Travellist abhaken.

Lust auf Malaysia? Jetzt Urlaub buchen!

Wart ihr auch schon einmal in Malaysia und habt weitere Gründe, warum man das Land in Südostasien unbedingt gesehen haben sollte? Ich freue mich über eure Geschichten! Wenn ihr nun Lust bekommen habt, Malaysia selbst zu erkunden, dann werft doch einen Blick in meine aktuellen Angebote und in meinen ausführlichen Reiseführer für euren Malaysia Urlaub. Hier erfahrt ihr alles über das vielseitige und aufregende Land.

Ausflüge in Malaysia buchen

Erfahrt mehr über Malaysia