Weitläufige Strände, endlose Landschaften, Großstadtfeeling und entspannte Mittelmeer-Atmosphäre zugleich – das alles ist die Hafenstadt Alicante an der Costa Blanca.

Das dynamische Zentrum der Costa Blanca wurde von den alten Römern mit dem Titel „Stadt des Lichts“ versehen und wer schon einmal einen Abend in der spanischen Metropole verbringen durfte, der wird wissen warum die Stadt diesen Namen trägt. In den Abendstunden sind die Häuser von Alicante in ein stimmungsvolles Licht getaucht und das Meer glitzert in den schillerndsten Farben. Genau während dieser Zeit zieht es die Leute nach draußen und überall lassen Touristen und Einheimische entspannt den Tag ausklingen, während sich langsam die Dämmerung ankündigt.

Alicante Tipps im Überblick

Promenade | Festival San Juan | Castillo de Santa Barbara

Santa Cruz Altstadt | Restaurants | Strände | Eure Buchung

Benidorm Alicante playa de Poniente beach sunset in Spain

Flanieren auf der Promenade und am Hafen von Alicante

Wenn ihr des Abends durch die Straßen von Alicante flaniert, solltet ihr auf jeden Fall an einer der schönsten Promenaden des Landes, der Explanada de España, vorbeischauen oder einen ausgiebigen Strandspaziergang einplanen. Im Hafen der Stadt ist besonders zu später Stunde noch einiges los und im Casino oder in den vielen Restaurants und Bars wird euch bestimmt nicht langweilig. Auch tagsüber ist der Hafen einen Besuch wert, zum Beispiel beim internationalen Volvo Ocean Race, das im Yachthafen stattfindet.

Festival de San Juan – Ein Volksfest nach spanischer Art

Obwohl in Alicante immer etwas los ist, lohnt sich eine Anreise vor allem während der Feierlichkeiten rund um das Festival de San Juan. Mit Feuerwerk, Musik, Umzügen und zahlreichen Freudenfeuern wird der Sommer willkommen geheißen. Wenn ganz Alicante zum Feiern auf den Straßen ist, solltet ihr es auf keinen Fall entgehen lassen, zu beobachten, wie die traditionellen „Hogueras“, Figuren aus Holz und Pappmaché, in der Noche de San Juan verbrannt werden.

Alicante harbor

Castillo de Santa Barbara

Ihr wollt eine einmalige Aussicht über Alicante und die umliegende Natur? Dann müsst ihr auf jeden Fall dem Castillo de Santa Barbara einen Besuch abstatten. Von hier oben bietet sich euch ein atemberaubender Panoramablick über die pulsierende Stadt und das tiefblaue Meer. Die verschiedenen Ebenen und sandfarbenen Terrassen sind der ideale Ort, um ein wenig auszuspannen und die Weite der Landschaft zu genießen. Am besten erreicht ihr die Burg per Lift, allerdings könnt ihr auch mit dem Auto anreisen oder zu Fuß den kleinen Berg erklimmen, auf dem sich das Castillo de Santa Barbara befindet. Eine Wanderung ist nur zu empfehlen, da sich bereits beim Aufstieg spektakuläre Aussichten auf das Meer und die beeindruckende Landschaft bieten!

Alicante with the Santa Barbara Castle, Spain iStock_000025987101_Large EDITORIAL ONLY Holger Mette-2
Foto: iStock.com / Holger Mette

El Barrio de Santa Cruz in Alicante

Auch das kleine Stadtviertel Santa Cruz mit seinen kleinen verwinkelten Gassen und den mit Blumen geschmückten Häusern ist durchaus sehenswert. Zudem ist es über einen steilen Hügel vom Castillo de Santa Barbara aus sehr gut zu erreichen. Mit seinen schönen spanischen Villen und den mit bunten Fliesen verzierten Fassaden ist Santa Cruz eine willkommene Abwechslung zu den großen Apartmenthäusern direkt an der Küste. Wer mag, kann den ganzen Tag damit verbringen, durch die geschmückten Gänge zu wandeln und die kleinen Restaurants, Cafés und kleine Geschäfte zu erkunden. Auch das Nachtleben hat es hier in sich, denn in den zahlreichen lokalen Bars und Kneipen wird hier in der Altstadt regelmäßig die Nacht zum Tag gemacht. Das ehemalige Armenviertel hat sich in den letzten Jahren zum beliebten Viertel entwickelt und punktet mit seinem ganz besonderes Flair!

Santa Cruz in the city Alicante, at the Costa Blanca, Spain shutterstock_395801800 EDITORIAL ONLY Ralph Rozema-2
Foto: Ralph Rozema/Shutterstock.com

Kulinarische Highlights der Region

Ihr wollt auch kulinarisch auf eure Kosten kommen und habt Lust auf spanische Tapas und jede Menge andere Spezialitäten? Glück für euch, denn Alicante bietet unzählige Restaurants, in denen euch die spanische Kultur in Form von köstlichen Speisen und Getränken näher gebracht wird.

Neben den klassischen Restaurants, die ihr an jeder Ecke findet, bieten die Cerveceria Sento auch Tapas der etwas anderen Art an. Die modernen Kreationen sind nur ein Grund, warum sowohl Einheimische als auch Touristen ihre Abende in diesem kleinen, augenscheinlich überfüllten Lokal verbringen. Hier werdet ihr euphorisch begrüßt und könnt anschließend beobachten, wie eure Speisen in Windeseile hinter der offenen Theke zubereitet werden. Vor allem das junge, dynamische Team und die unglaublich herzliche Art der Gastgeber machen den Besuch hier zu einem besonderen Erlebnis – ein echtes Stück spanische Gastfreundschaft!

Hier erwartet euch ein echtes Stück spanische Gastfreundschaft

Achtung, auch hier solltet ihr auf keinen Fall vorbeilaufen! Mein kleiner aber feiner Geheimtipp ist das Mini-Restaurant Alma del Sur, wo ihr neben Tapas auch fantastische Meeresfrüchte auf spanische Art serviert bekommt. Probiert auf jeden Fall die sogenannten „fritos“, wenn ihr schon mal da seid! Etwas gehobener geht es im Restaurant La Ereta zu. Hier findet ihr köstliche Delikatessen in Kombination mit einer unschlagbaren Aussicht über die Stadt und den Strand von Alicante.

Strände an der Costa Blanca

Nach dem Essen ein kleines Nickerchen am Strand gefällig? Die Strände an der Costa Blanca wirken scheinbar endlos und ihr findet viele verschiedene Optionen, wo ihr einen ausgiebigen Standtag verbringen könnt. Nordöstlich des Hafens findet ihr zum Beispiel die Playa de Postiguet mit ihrem schönen, von Palmen umrahmten Sandstrand und der breiten Strandpromenade. Weiter in Richtung El Campello findet ihr mehrere kleine Buchten, an denen es sich herrlich entspannen lässt. Der Küstenabschnitt Cabo de las Huertas beherbergt die größten und wohl bekanntesten Strände der Region. Zum einen die breite Playa de San Juan mit feinem Sand und türkisblauen Wasser, und zum anderen die Playa de Muchavista vor der Stadt El Campello. Im Sommer ist dieser Strand oft sehr überlaufen, allerdings findet ihr hier auch viele Bars und andere touristische Einrichtungen.

Seid ihr bereit, ein paar sonnige Tage an der Costa Blanca in Spanien zu verbringen? Dann schaut doch schon einmal nach Unterkünften in der „Stadt des Lichts“, oder bucht euren Flug in die Metropole am Mittleeer und stellt euch auf unvergessliche Ferien ein. Anreisen könnt ihr das ganze Jahr über, denn egal ob Winter oder Sommer – hier herrschen immer angenehm warme Temperaturen. Hier heißt es „Ven cuando quieras!“ was so viel bedeutet wie „Komm, wann du magst!“, wie ich mir von den Einheimischen erklären ließ. Was hält euch also noch auf?

Weitere Tipps für euren Urlaub in Spanien:

Titelbild: Ralph Rozema/Shutterstock.com