Kleine Cottages, enge Straßen und sanfte Hügel. Die Vorgärten strahlen in saftigem Grün, Blumenranken zieren die rustikalen Türrahmen. Ein Ort, der verwunschener nicht sein könnte: Bibury im Herzen Englands.

In der Nähe der Grafschaften Gloucestershire und Oxfordshire findet ihr die Region der Cotswolds. Künstler und Schriftsteller nennen die Landschaft mit seinen kleinen, gemütlichen Häuschen auch gerne „das Herz Englands“. Wohl keine andere Gegend in England versetzt euch so sehr in der Zeit zurück, wie die Cotswolds. Die Cottages wurden im 16. und 17. Jahrhundert erbaut und versprühen auch heute noch ihren romantischen Charme.

Bibury shutterstock_286643066_1200

 

Bibury – das Dorf der Feen

Ein Dorf, das in den Cotswolds ganz besonders hervorsticht, ist das kleine Dorf Bibury. Ungefähr drei Stunden Autofahrt von London entfernt liegt das verträumte Städtchen Bibury am Fluss Coln. Besonders schön ist der Ort im Frühling und Sommer, wenn die Gärten mit ihren wilden Blumen in allen Farben blühen und die Sonne zu einem Picknick am Rande des Flusses einlädt. Täglich kommen in Bibury zahlreiche Busse an, die Touristen mit sich bringen. Ich empfehle euch, das Dorf morgens oder abends zu besuchen, denn dann habt ihr die Straßen noch ganz für euch allein.

Bibury shutterstock_222324298_1200

 

Zugegeben, Bibury ist kein Ort für große Aktivitäten und Action. Ein gemütlicher Spaziergang zu zweit, ein kurzer Stopp auf der Brücke über dem Fluss und anschließend ein kühles Bier im einzigen Pub des Dorfes – genießt den besonderen Charme des kleinen Ortes und lasst den Zauber der Kalkstein-Häuschen auf euch wirken. Very British.

 

Britischer Charme & Gemütlichkeit

Ein absolutes Must See ist die Arlington Row. Die kleine Straße mit ihren aneinander gereihten, schiefen kleinen Cottages ist das Herzstück Biburys. Spätestens jetzt wisst ihr, warum der Ort auch „das Dorf der Feen“ genannt wird. Ist es nicht zauberhaft? :)

Bibury shutterstock_172701119_1200

Die Bibury Trout Farm ist fußläufig von der Arlington Row entfernt. Hier könnt ihr selbst Forellen füttern und auch welche fangen. Auf dem Gelände des Forellenhofes findet ihr überall kleine Grillstationen, wo ihr euren frisch gefangenen Fisch direkt zubereiten könnt.

Bibury shutterstock_93772714_1200

Hach, ist Bibury nicht einfach schön? Der Stil der Cottages versetzt einen direkt in die Vergangenheit. Die Hauswände haben wohl schon einiges miterlebt. Wenn ich das nächste Mal in London bin, dann plane ich auf jeden Fall einen Tagesausflug nach Bibury mit ein. Seid ihr dabei? :)