Schneeweiße Strände, Karibikfeeling und eine bunte und vielfältige Kultur – das alles findet ihr in Miami. Lasst euch mitreißen vom sonnigen Gemüt der Amerikaner und erkundet die Keys oder auch die Everglades mit dem Mietwagen.

Immer wieder finde ich unfassbar günstige Fly & Drive Angebote für Miami, bei denen sicher jeder von euch schon mal überlegt hat, zuzuschlagen und zu buchen. Für ca. 499€ bekommt ihr Flüge und Mietwagen von Deutschland oder auch Amsterdam aus nach Miami und zurück. Eine Woche oder sogar 10 Tage Florida sind dann sogar mit den hinzu gebuchten günstigen Hotels oder auch Unterkünften bei Airbnb unschlagbar günstig. Trotzdem zaudert ihr vielleicht, weil ihr nicht genau wisst, was euch bei einem Urlaub in Miami erwartet? Damit ist jetzt Schluss!

Damit ihr beim nächsten Mal, wenn ich mal wieder ein solches Angebot aus dem Hut zaubere, schon wisst, welche Abenteuer auf euch warten und was ihr auf keinen Fall verpassen dürft, bekommt ihr den ultimativen Guide mit allen Tipps für euren Urlaub in Miami und Florida.

Tipps für einen perfekten Urlaub in Miami und Florida

Beachtenswertes bei der Mietwagenabholung | Miami Beach | Sightseeing in Miami

Mögliche Ziele in Florida

Naples | Everglades | Universal Resort und Walt Disney World | Ein Abstecher in die Florida Keys | Fort Myers

Key_West_Miami_Florida_182421812

Mietwagen abholen am Flughafen – Das gibt es zu beachten

Das beste an Fly & Drive Angeboten ist doch, dass man den Mietwagen direkt am Flughafen abholen kann. Dazu geht man einfach zum Schalter des Anbieters, über den der Mietwagen angemietet wurde. Die Mitarbeiter erklären einem dann noch schnell alles Wichtige zu den Mietbedingungen und zu den Mautbestimmungen in Florida. Je nachdem, wie viel man vom Sonnenstaat entdecken möchte, lohnt es sich, eine Art Maut-Flatrate mitzubuchen. Für ein paar Dollar pro Tag kann man dann alle Straßen, Highways und Brücken nutzen, ohne im Nachhinein noch eine dicke Rechnung vom Mietwagen-Anbieter zu erhalten.

Miami Mietwagen

Es geht doch nichts über Kostenkontrolle. Ein Navi ist übrigens beinahe ein Muss – damit erspart man sich vor Ort sehr viel Stress und unnötige Fahrerei. So könnt ihr euch am Morgen im Hotel-WLAN alle wichtigen Daten der nächsten Ziele heraussuchen und einfach ins Navi eingeben. Dann kann es auch schon losgehen auf die große Fahrt.

Miami Beach – Beeindruckend und einfach lässig

Miami ist eine Megametropole. Deshalb ist es auch nicht ganz einfach, zu entscheiden, wo man am besten wohnen soll. Fakt ist, der Stadtteil Miami Beach ist die beste Adresse für alle, die direkt am kilometerlangen und traumhaften Strand wohnen möchten. Leider sind die Preise für Hotels hier auch extrem hoch. Kein Wunder, denn der Ocean Drive ist die bekannteste und coolste Flaniermeile in ganz Florida. Art Déco Fassaden, schicke Bars und Restaurants und die bekannten amerikanischen Oldtimer säumen den Ocean Drive. Es gibt nichts besseres, als an einem Feiertag entlang der Strandpromenade zu schlendern und den Straßenkünstlern beim Unterhalten der Touristen zuzusehen. Aus jeder der Bars an der Promenade erklingen kubanische Rhythmen oder auch Dancemusik, manchmal Jazz oder auch einfach gute alte amerikanische Country-Songs.

Beste Partystrände

Gerade an Tagen, an denen die Sonne den ganzen Tag über scheint, ist es hier immer voll und Parkplätze sind rar. Allein wegen der Atmosphäre lohnt es sich jedoch trotzdem einmal im gemieteten Mustang-Cabrio eine Ehrenrunde zu drehen. Vielleicht habt ihr Glück und bekommt einen Parkplatz in der ersten Reihe. Dann müsst ihr noch schnell ein Parkticket ziehen – merkt euch dafür am besten direkt euer Nummernschild. Die Nummern und Ziffern müsst ihr nämlich eingeben, wenn ihr das Ticket zieht. Gezahlt werden kann mit Kreditkarte oder auch mit Vierteldollar-Münzen. Die solltet ihr für alle möglichen Gelegenheiten sammeln, dann kommt ihr nie in Verlegenheit.

Einen oder auch zwei Blocks entfernt vom Strand gibt es einige bewachte Parkplätze, die ihr im wahrscheinlichen Fall nutzen könnt, wenn am Ocean Drive nichts mehr für euren Mietwagen frei ist. Hier ist der Wagen gut aufgehoben.

Wem der Trubel am Ocean Drive zu anstrengend wird, der sollte einfach direkt an den unglaublichen Strand abbiegen. Kilometerweit erstreckt sich der traumhafte, weiße Sandstrand vom Norden, mit seinen Luxushotels wie dem Fontainebleau Miami Beach oder dem The Setai bis an die Südspitze. Mit etwas Glück könnt ihr nicht weit entfernt vom Strand Delfine beobachten, die sich in den Gewässern rund um Miami und auch um die Florida Keys tummeln. Miami Beach ist ein Ort für Poser, schöne Menschen und sexy Beachbodys. Schöne Frauen, schöne Männer – hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Hier könnt ihr einfach entspannen, euch im warmen Wasser aalen und das Leben in vollen Zügen genießen. :)

Miami – Megametropole mit vielen tollen Neighbourhoods

Wer Miami auf entspannte Art entdecken will, der sollte das Auto stehen lassen. Denn der Stadtverkehr ist sehr anstrengend und als Fahrer bekommt man von der Umgebung eigentlich nie besonders viel mit. Deshalb hier mein ultimativer Tipp: Nehmt den Big Bus Miami und erkundet so Little Havanna, den Art District Wynnwood oder auch Miami Beach mit persönlicher Begleitung durch einen Guide, der euch garantiert zeigt, wo Al Capone gelebt hat. Es gibt drei Routen, die euch garantiert durch alle wichtigen Stadtteile Miamis bringen. Überall erwarten euch neue interessante Highlights, die ihr so schnell nicht vergessen werdet. Der Preis für ein Tagesticket geht wirklich total in Ordnung – ihr könnt an vielen Haltestellen entlang der Routen aus- und einsteigen und euch dann im jeweiligen Stadtteil mal genauer umsehen. Danach hüpft ihr einfach wieder rein und macht es euch auf dem Upper Deck gemütlich. Vorsicht jedoch, denn manchmal ragen Palmen auf die Fahrbahn, dann muss man ganz schnell den Kopf einziehen.

Miami_313461209

Tipps für Florida mit dem Mietwagen: Diese Orte sind ein Muss

Es ist gar nicht so leicht zu entscheiden, welche Orte man auf einem Roadtrip durch Florida gesehen haben sollte. Hier bekommt ihr eine kleine Auswahl dessen, was sich zu erkunden lohnt.

Florida mit dem Mietwagen

Naples – Florida at it’s best

Florida ist einfach sensationell. Selbst wer nur eine Woche Zeit hat, sollte sich seinen Mietwagen schnappen und beispielsweise durch die Everglades nach Naples fahren. Diese Stadt ist Florida at it’s best. Es gibt eine Flaniermeile, an der die Wohlbetuchten ihren Tag verbringen und sich die nächste Rolex aussuchen oder auch einen Soja-Latte bei Starbucks trinken. Von hier aus geht es durch einen hübschen Park zu den Tennisplätzen, auf denen die Kleinen für das nächste Turnier trainieren. Wenn euch schon immer interessiert hat, wie das neuste Modell des Elektrobolliden Tesla aussieht – hier seht ihr ihn garantiert.

Naples

Entlang wunderschöner typisch amerikanischer Villen geht es dann zum Golf von Mexiko. Vielleicht findet am Tag eures Besuchs einer der vielen Straßenmärkte statt. Dort könnt ihr Avocados, Grapefruits oder auch die Sternfrüchte für ein paar Cent kaufen. Frischer geht es kaum. Macht unbedingt einen Abstecher in den Botanischen Garten von Naples. Hier gibt es ein hübsches Baumhaus und die schönsten Blumen, die ihr euch vorstellen könnt.

Die Everglades – Mangroven und Alligatoren

Wenn ihr euch für Fly & Drive in Miami entscheidet, dann solltet ihr unbedingt in den Everglades eine Tour mit einem Airboat machen. Mit einem Guide geht es dann in den undurchdringlichen Dschungel der Mangroven – vorbei an Waschbären, Wasservögeln und Alligatoren. Also haltet lieber nicht die Hand ins Wasser. ;) Besonders empfehlenswert sind die Touren von Everglades City aus, denn hier befindet ihr euch wirklich mitten im Nationalpark und seid meilenweit umgeben von unberührter Natur. Allein solltet ihr euch allerdings nicht in die Wälder wagen, denn die natürlichen Wasserwege sind weit verzweigt und führen längst nicht alle zum Ziel. Verlasst euch am besten auf einen Guide, der rast mit euch und dem wendigen Airboat nur so durch die Wildnis. Action pur!

everglades 1

Orlando – Universal Resort und Walt Disney World

Oberhalb von Miami, in Orlando, findet ihr einen der besten und sehenswertesten Vergnügungsparks der Welt, das Universal Resort. Und das ist längst nicht alles, denn außerdem findet ihr hier das Walt Disney World Resort. Beide Themenparks sind unfassbar groß und der Eintritt ist ziemlich teuer. Trotzdem sind beide Resorts unbedingt einen Besuch wert. Wie wäre es mit zwei Tagen Disney World und direkt im Anschluss einige Tage im Universal Resort? Erlebt die Zauberwelt von Harry Potter und die fantastischen Achterbahnen und Shows in beiden Resorts. Hier wird es niemals langweilig.

Universal Resort in Orlando

Florida Keys – Ein Stück Karibik bei Miami

Wenn ihr noch Zeit habt, könnt ihr einen Abstecher Richtung Florida Keys machen und eine Runde mit den dicken, runzeligen Seekühen (Manatees) schwimmen, die überall in den flachen Gewässern rund um Miami zu finden sind. Erschreckt euch nicht, wenn die ruhigen Genossen sich euch nähern, sie sind ganz harmlos und fressen nur Seegras. Ab Miami sind es knapp 3,5 Stunden bis nach Key West und die Strecke führt entlang vieler toller Inseln durch eine Landschaft, die der Karibik nicht ähnlicher sein könnte. Key West ist der südlichste Punkt Amerikas und hat seinen ganz eigenen Charme. Hier findet ihr eine Mischung aus kubanischer Lebensfreude und amerikanischer Herzlichkeit. Hier fühlt sich jeder sofort willkommen.

key_west_florida_28612141

Fort Myers Beach – Erholung und Natur pur!

Wenn ihr Wert auf etwas Ruhe und Entspannung an gepflegten und endlos langen Stränden legt, solltet ihr Fort Myers Beach auf eurer Karte dick anstreichen! Von Miami ausgehend erreicht ihr Fort Myers mit eurem Mietwagen in rund 2 1/2 Stunden. Nehmt euch am besten eines der zahlreichen Motelzimmer direkt am Strand und genießt die umwerfenden Sonnenuntergänge mit den Füßen im feinen Sand und einem Cocktail in eurer Hand! Tagsüber könnt ihr neben dem Sonnenbaden am kilometerlangen Strand Ausflüge zu interessanten Sights und Museen, wie dem Edison & Ford Winter Estates, einem der meistbesuchten Freilichtmuseen der USA, unternehmen, auf einer Bootstour Manatees und Delfine beobachten oder zum entspannten Muschelsammeln auf die rund 40 Minuten entfernten Insel Sanibel fahren. Abends solltet ihr es in Fort Myers Beach auf keinen Fall verpassen das unglaublich leckere Seafood zu testen. Nirgendwo schmecken Schrimps, Fische und Muscheln besser als hier! Alle ausführlichen Fort Myers Tipps findet ihr natürlich ebenfalls in meinem Reisemagazin!

Ihr seht also: Dies sind nur einige wenige Möglichkeiten, die ihr habt, wenn ihr ein Fly & Drive Angebot für Miami bucht und einfach selbst mit dem Mietwagen loszieht und die Welt erkundet. Der Sonnenstaat hat einiges zu bieten, das ihr unbedingt entdecken solltet. Selbst ungeübte Fahrer kommen mit den Automatikwagen schnell gut zurecht und die Straßen sind überall so gut ausgebaut, dass ihr wirklich in die hintersten Ecken Floridas gelangen könnt. Lasst euch von der guten Laune der Amerikaner anstecken und genießt einen paradiesischen Urlaub in Miami und Florida.

 

Hier geht es zu meinen aktuellen Florida Deals ◄

In meinem Reisemagazin findet ihr weitere Florida Tipps: