Beste Reisezeit Florida

Klima in Florida

Der amerikanische Bundesstaat Florida befindet sich im Südosten der USA und besteht aus der Halbinsel Florida und dem Festlandteil Florida Panhandle. An der Ostküste Floridas liegt der Atlantische Ozean, an der West- und an der Südküste der Golf von Mexiko. Das umliegende Wasser beeinflusst das Klima in Florida. An der Atlantikküste ist es wärmer, wodurch das ganze Jahr über ein warmes bis mildes Klima in Florida herrscht. Darum ist der Bundesstaat weltweit auch als Sunshine State bekannt. Meteorologen teilen Florida in zwei Klimazonen ein: Norden und Süden. Im Nordwesten (Tallahassee) und im zentralen Florida (Orlando) ist das Klima subtropisch-feucht. Im Süden (Miami, Florida Keys) herrscht ein tropisch-feuchtes Klima. Die trockenste Jahreszeit ist im Frühling. In den Sommermonaten herrscht die Regenzeit in Florida und der Bundesstaat wird manchmal von Hurrikans heimgesucht. Erfahrt im Folgenden, wann die beste Reisezeit für Florida ist, wie das Klima in den verschiedenen Klimazonen ist und weitere Informationen zur Regenzeit und den Hurrikans im Sunshine State.

Klimatabelle für Florida

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 21 23 25 27 30 32 33 32 31 30 26 24
Min. Temperatur in °C 10 11 14 16 20 23 23 23 22 18 14 12
Sonnenstunden pro Tag 7 7 9 10 10 9 8 8 7 7 6 6
Wassertemperatur in °C 21 20 21 23 25 27 28 29 28 26 24 22
Regentage pro Monat 5 6 5 3 5 10 13 14 10 5 4 5

Übersicht


Die beste Reisezeit für Florida

Im Sunshine State Florida scheint das ganze Jahr über die Sonne. In den Sommermonaten ist es mit durchschnittlich 30 Grad Celsius Tagestemperatur am wärmsten, jedoch ist der Niederschlag in diesen Monaten am höchsten und es gibt starke Sturmböen. Deshalb ist die beste Reisezeit für Florida ab Ende November bis Mitte Mai. Durchschnittstemperaturen entlang der 20 bis 25 Grad und ein sehr geringer Niederschlag ermöglichen euch im Herbst, Winter und Frühling einen tollen Florida Urlaub. Je nach Klimazone gibt es ein paar kleine Unterschiede in den durchschnittlich gemessenen Temperaturen. Daher zeige ich euch im Folgenden anhand von Klimatabellen die beste Reisezeit für den Norden, das Zentrum und den Süden Floridas. Erfahrt, wann ein wunderschöner Strandurlaub in Miami Beach oder auf den Florida Keys am besten möglich ist und zu welcher Jahreszeit Städtereisen nach Orlando am sinnvollsten sind.

 

Die besten Reisemonate für Florida auf einen Blick:

  • November: 26°C, 6h Sonne, 24°C Wassertemp., 4 Regentage
  • Dezember: 24°C, 6h Sonne, 22°C Wassertemp., 5 Regentage
  • Januar: 21°C, 7h Sonne, 21°C Wassertemp., 5 Regentage
  • Februar: 23°C, 7h Sonne, 20°C Wassertemp., 6 Regentage
  • März: 25°C, 9h Sonne, 21°C Wassertemp., 5 Regentage
  • April: 27°C, 10h Sonne, 23°C Wassertemp., 3 Regentage
  • Mai: 30°C, 10h Sonne, 25°C Wassertemp., 5 Regentage

Klima im Norden Floridas: Pensacola, Tallahassee, Jacksonville

Klimatabelle für Jacksonville

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 18 20 23 27 30 32 33 33 31 27 23 19
Min. Temperatur in °C 6 7 10 14 18 21 23 23 20 15 10 7
Sonnenstunden pro Tag 6 7 8 9 10 8 8 8 6 7 6 6
Wassertemperatur in °C 17 17 18 20 23 26 29 30 29 27 24 20
Regentage pro Monat 7 7 7 6 7 11 13 12 14 11 6 7

 

Beste Reisezeit für den Norden Floridas

Der Norden Floridas grenzt nordwestlich am Golf von Mexiko und nordöstlich am Atlantischen Ozean. Nordwestlich befinden sich unter anderem Pensacola und die Hauptstadt Floridas, Tallahassee. Nordöstlich liegt die bevölkerungsreichste Stadt Jacksonville. Obwohl es im Norden das ganze Jahr über warm ist, ist die beste Reisezeit in den Monaten März bis Mai. Im Frühling regnet es im Norden verhältnismäßig wenig und es gibt keine Hurrikans. Tagestemperaturen entlang der 23 bis 30 Grad lassen tolle Reisen zu. In den Sommermonaten Juni, Juli, August und September werden im Norden Höchsttemperaturen bis 33 Grad Celsius erreicht. Bei durchschnittlich zwölf Regentagen ist der Niederschlag in den Sommermonaten am größten. In den Wintermonaten ist es im Norden Floridas verhältnismäßig warm. Im kältesten Monat, Januar, werden Höchsttemperaturen von 18 Grad gemessen. Nachts kann es bei durchschnittlich sechs bis sieben Grad etwas frisch werden.


Klima im Zentrum Floridas: Orlando, Kissimmee

Klimatabelle für Orlando

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 24 23 26 28 31 32 33 33 32 29 26 23
Min. Temperatur in °C 9 10 13 15 19 22 23 23 22 19 14 11
Sonnenstunden pro Tag 6 7 8 10 10 9 9 8 8 7 7 6
Wassertemperatur in °C / / / / / / / / / / / /
Regentage pro Monat 6 7 7 4 7 13 12 12 10 6 6 6

 

Beste Reisezeit für das Zentrum Floridas

Zentral im Sunshine State befindet sich die bekannte Großstadt Orlando. Beliebt bei Touristen ist sie insbesondere aufgrund des weltweit größten Freizeitparks Disney World und der Universal Studios. Die beste Reisezeit für Orlando sind die Monate März, April, September und Oktober. Im Frühling und im Herbst könnt ihr ein paar entspannte Tage im Zentrum Floridas verbringen. Bei durchschnittlich sieben Sonnenstunden pro Tag und einer Temperatur von 26 bis 32 Grad Celsius, sind wunderschöne Ausflüge mit der ganzen Familie oder auch Städtetrips zu den Nachbarstädten möglich. Zur besten Reisezeit für das Zentrum Floridas fällt auch verhältnismäßig wenig Regen. Deutlich mehr Niederschlag gibt es in den Sommermonaten, wenn gleichzeitig die Temperaturen in die Höhe steigen.

 


Klima im Süden Floridas: Miami Beach, Fort Lauderdale, Florida Keys

Klimatabelle für Miami

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 24 25 26 28 30 31 32 33 32 30 27 25
Min. Temperatur in °C 15 15 18 19 22 23 25 25 24 22 19 16
Sonnenstunden pro Tag 7 8 9 10 10 10 10 9 9 9 8 7
Wassertemperatur in °C 22 22 23 25 27 29 30 31 30 28 26 24
Regentage pro Monat 5 6 6 6 9 10 13 16 14 11 7 5

 

Beste Reisezeit für Miami und den Süden Floridas

Miami befindet sich im Südwesten Floridas und ist seine bekannteste Stadt. An der Biscayne Bay, einem Teil des Atlantischen Ozeans, gelegen, beschert euch Miami traumhafte Strände für einen unvergesslichen Badeurlaub. Besonders beliebt für Strandurlauber ist Miami Beach. Das Klima in Miami ist tropisch. Die Sommer sind feucht-heiß und die Winter trocken-warm. Daher ist die beste Reisezeit für Miami die Winterzeit. In den Monaten November bis April könnt ihr in Miami und den anderen südlichen Städten Floridas einen tollen Badeurlaub mit perfekten Wetterbedingungen verbringen. Von Mai bis Oktober herrscht die Regenzeit mit durchschnittlich 14 Regentagen im Monat. Außerdem ist in dieser Zeit die atlantische Hurrikansaison, die zu Sturmböen im Süden Floridas führt. Deshalb gilt die Sommerzeit als die Nebensaison in Miami und die Winterzeit als die Hauptsaison. Das spiegelt sich auch im Preis für Miami-Reisen wider. Habt ihr euch für einen Miami Urlaub entschieden, solltet ihr unbedingt einen Abstecher zur Nachbarstadt Fort Lauderdale machen. Auch bekannt als „das Venedig Amerikas“ bekannt, glänzt sie besonders mit dem Stadtteil Hollywood, in dem euch traumhafte Strandabschnitte und ein herrlicher Ausblick erwarten.

Klimatabelle für Key West

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 24 25 26 28 30 31 32 32 31 29 26 25
Min. Temperatur in °C 18 19 20 22 24 25 26 26 25 23 20 19
Sonnenstunden pro Tag 8 9 10 11 11 11 10 10 9 9 8 7
Wassertemperatur in °C 24 24 24 25 26 27 29 30 29 28 27 25
Regentage pro Monat 6 6 5 6 7 9 8 9 13 12 9 6

 

Beste Reisezeit für die Florida Keys

Die Inseln am südlichen Ende Floridas werden Keys genannt. Die bekanntesten sind die Florida Keys, da sie durch 42 Brücken miteinander verbunden sind. Die Inselkette endet mit der Stadt Key West, die bei Badeurlaubern besonders beliebt ist. Das Klima auf den Florida Keys ist tropisch und ähnelt eher dem Klima in der Karibik als dem in Florida. Kein Wunder, denn die Karibik ist nicht weit entfernt. Von Key West bis Kuba sind es nur 140 Kilometer. Der Golfstrom bringt das warme Wasser der Karibik bis zu den Florida Keys. Deshalb ist es auf der Inselkette durchschnittlich wärmer und es gibt weniger Niederschlag als in den anderen Gebieten Floridas. In Key West gibt es aufgrund der Lage im Atlantischen Ozean des öfteren Hurrikans in den Sommermonaten. Außerdem ist in dieser Zeit die Regenzeit auf den Florida Keys. Durchschnittlich regnet es 40 Prozent der Tage in den Sommermonaten Juni bis September. Somit ist die beste Reisezeit für die Florida Keys die Herbst-, Winter- und Frühlingszeit. Geringer Niederschlag und ein angenehmes warmes Wetter ermöglichen euch einen traumhaften Badeurlaub im Dezember, Januar, Februar, März, April und Mai.


Das Wetter in Florida – über die Gefahr durch Hurrikans

Wie ich euch gezeigt habe, ist das Wetter in Florida je nach Klimazone etwas unterschiedlich. Insgesamt erwarten euch in den verschiedenen Regionen Floridas das ganze Jahr über warme Temperaturen. Im Sommer ist es am wärmsten, aber gleichzeitig ist in dieser Jahreszeit die Regenzeit sowie die Hurrikansaison in Florida. Im Folgenden erläutere ich euch, wie sich die Regenzeit in Florida darstellt und wie es während der Hurrikansaison ist. Wie gefährlich ist es, zu dieser Zeit Urlaub in Florida zu machen?

Regenzeit in Florida – das solltet ihr wissen

In den Sommermonaten zwischen Juni und September herrscht in den meisten Gebieten Floridas die Regenzeit. Die Niederschläge fallen in der Regel nachmittags und dauern von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden. An besonders schwülen Tagen werden sie von heftigen Gewittern begleitet und bringen eine kühle Luft hervor. Nach dem Regenschauer öffnet sich der Himmel wieder und die Sonne zeigt ihr Gesicht. Während der Regenzeit in Florida herrschen tropische Temperaturen entlang der 30 Grad Celsius. Daher ist ein Urlaub in den regnerischen Monaten durchaus möglich. Vor allem hat er den besonderen Vorteil, dass die Preise für Flüge, Hotels und Pauschalreisen sinken. Außerdem gibt es weniger Touristen, sodass ihr bei verschiedenen Sehenswürdigkeiten keine langen Warteschlangen zu befürchten habt. Viele Urlauber bleiben von Wirbelstürmen und heftigen Regenschauern in ihrem Florida Urlaub im Sommer verschont. Sinnvoll ist es, sich vor der Buchung über die Wetterverhältnisse und mögliche Hurrikan-Gefahren zu informieren.

Wissenswertes über die Hurrikansaison in Florida

In Florida ist eine Hurrikansaison verzeichnet. Diese dauert offiziell vom 1. Juni bis 30. November an. Die sogenannten tropischen Wirbelstürme haben Regenfälle, Gewitter und starken Wind als Auswirkung. Selten kommt es zu Überschwemmungen und noch seltener zu schlimmeren Katastrophen. Dennoch müssen die Wetterwarnungen ernst genommen werden, wenn es welche gibt. Der schlimmste Hurrikan über Florida ist in der jüngeren Geschichte Hurrikan Katrina im August 2005 gewesen. Er richtete in den südöstlichen Teilen der USA, besonders an der Golfküste, verheerende Schäden an und gehört zu einer der größten Naturkatastrophen der USA. Weitere Wirbelstürme in den letzten Jahren, die größere Schäden anrichteten, waren Hurrikan Charley 2004, Hurrikan Wilma 2005 und Hurrikan Matthew am 6. Oktober 2016.

Die Hochsaison der Hurrikans ist von Anfang August bis Ende Oktober. Die Hurrikans entstehen über dem Meer. Bis sie das Festland erreichen, sind sie meist abgeschwächt und zeichnen sich als heftige Gewitter mit starken Regenfällen aus. Hurrikans entstehen nicht von jetzt auf gleich. Es braucht einige Tage bis ein Wirbelsturm eine Stärke erreicht, die für das Festland gefährlich werden kann. Daher sind Hurrikans messbar. Das National Hurricane Center informiert die Bevölkerung über die aktuelle Lage. Falls es zu einer Gefahrensituation kommt, halten die Medien euch auf dem Laufenden.

Alle Hotels, Restaurants und andere Einrichtungen in Florida sind auf solche Situationen vorbereitet und verfügen über umfangreiche Schutzvorkehrungen im Falle eines Hurrikans. In eurem Urlaub könnt ihr euch auf die örtlichen Wetterwarnungen verlassen. Wenn ein gefährlicher Hurrikan im Anmarsch ist, habt ihr genügend Zeit Florida zu verlassen, sodass ihr keiner Gefahrensituation ausgesetzt seid.


Mein Fazit zur besten Reisezeit für Florida

Eindeutig ist die beste Reisezeit für Florida Ende November bis Mitte Mai. Zu dieser Zeit ist mit geringem Niederschlag und milden bis warmen Temperaturen zu rechnen. Diese eignen sich perfekt für einen Urlaub in Florida. Allerdings sind Reisen in der Hauptsaison etwas teurer. Daher schweifen viele auf die Nebensaison im Sommer ab. Nachteile der Sommerzeit sind die Regentage sowie die Gefahr, dass ein Hurrikan aufzieht. Darüber könnt ihr euch aber im Vorhinein informieren. Angst vor einem unerwarteten tropischen Wirbelsturm in eurem Urlaub müsst ihr in Florida nicht haben. Der Bundesstaat verfügt über die neueste Technik Wirbelstürme zu beobachten und erkennt Gefahrensituationen rechtzeitig, sodass sich alle Bewohner in Sicherheit bringen können. Mein Tipp an euch ist: Informiert euch vorher über die Wetterbedingungen in Florida und dann könnt ihr guten Gewissens einen Traumurlaub in Orlando, Miami oder den Florida Keys verbringen. Weitere Tipps und die besten Angebote für euren Urlaub in dem amerikanischen Bundesstaat findet ihr weiter unten.

 

Weitere Informationen zu Florida und passende Deals

 

Die besten Reisezeiten für weitere Reiseziele