Beste Reisezeit Miami

Wann ist die beste Reisezeit für Miami?

Die beste Reisezeit für Miami ist von November bis April. Diese Monate bringen gemäßigte Temperaturen, wenig Niederschlag und eine niedrigere Luftfeuchtigkeit mit sich. Die Hauptsaison in Miami ist zwischen März und Ende August. In dieser Zeit wird es bis zu 33 Grad warm.

Machen euch schwül warme Temperaturen und möglicher Regen nichts aus, so eignet sich der Sommer für eure Miami Reise. Zwischen Ende Februar und Mitte April finden Spring Break Partys in Amerika statt. In dieser Zeit pilgern tausende Studenten nach Miami, um während ihrer Frühlingsferien ausgiebig zu feiern. Falls euch solcher Trubel zu viel ist, solltet ihr diese Reisezeit meiden.

Alle Informationen rund um das Reisewetter in Miami

Mehr als sechs Millionen Urlauber zieht Miami, die wohl bekannteste Stadt Floridas, jährlich an. Die am Atlantischen Ozean gelegene Metropole punktet mit wunderschönen Stränden, einem pulsierenden Nachtleben und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zu letzteren zählen das kubanische Viertel Little Havana, die vorgelagerte Insel Miami Beach und der Art Deco District. Nur wenige Meilen von Miami entfernt können Reisende auf der Insel Key Biscayne eine unvergessliche Zeit verbringen. Ein Abstecher in den Everglades National Park ist ebenfalls absolut empfehlenswert. Damit euer Urlaub nicht ins Wasser fällt, solltet ihr euch vor der Buchung über das Wetter in Miami informieren. Denn dort gibt es eine Regen- und eine Trockenzeit. Außerdem fallen manche Monate in die Hurrikansaison. Ich gebe euch Tipps, wann die beste Reisezeit für Miami ist. Anhand einer Klimatabelle zeige ich euch auf, wann die angenehmsten Temperaturen herrschen, wann euch Regen erwartet und in welchem Monat die Sonne am meisten für euch scheint.

miaminight

Wann ist die beste Reisezeit für Strandurlaub in Miami?

Das warme Klima an der Atlantikküste lockt viele Urlauber in den Sunshine State Florida. Denn hier ist ein unvergesslicher Strandurlaub garantiert. Zu den beliebtesten Stränden Miamis zählen Miami Beach, Key Biscayne, South Beach und Bal Harbour. Das türkisblaue Meer des Atlantischen Ozeans ist das ganze Jahr über angenehm warm. Wollt ihr in den Monaten mit den meisten Sonnenstunden nach Miami fliegen? Dann liegt die beste Reisezeit für Miami zwischen April und Juli. In diesen Monaten scheint die Sonne mit durchschnittlich zehn Stunden pro Tag am längsten. Die Wassertemperatur liegt zwischen warmen 25 und 30 Grad Celsius. Aber Achtung: Von Mai bis Oktober herrscht Regenzeit. Ihr müsst nachmittags mit Niederschlägen und feuchter, drückender Luft rechnen.

Die Monate November bis April sind die beste Reisezeit für einen Miami Badeurlaub bei gemäßigten Temperaturen. In diesem Zeitraum könnt ihr bei besten klimatischen Bedingungen am Strand entspannen. Die Durchschnittstemperaturen sind ähnlich hoch wie im Sommer. Die Luftfeuchtigkeit ist jedoch viel geringer und die Regenwahrscheinlichkeit deutlich niedriger. Urlaubsguru Empfehlung: Der April bringt mit 28 Grad Celsius und nur sechs Regentagen pro Monat ideale Werte mit sich. Mit zehn Stunden pro Tag scheint die Sonne im April gleich lang wie im Hochsommer. Die Wassertemperatur ist mit durchschnittlich 25 Grad Celsius eine angenehmere Erfrischung als im Sommermonat August mit 31 Grad.

Die besten Reisemonate für Miami auf einen Blick

  • Januar: 24°C, 7h Sonne, 5 Regentage, 22°C Wassertemp.
  • Februar: 25°C, 8h Sonne, 6 Regentage, 22°C Wassertemp.
  • März: 26°C, 9h Sonne, 6 Regentage, 23°C Wassertemp.
  • April: 28°C, 10h Sonne, 6 Regentage, 25°C Wassertemp.
  • November: 27°C, 8h Sonne, 7 Regentage, 26°C Wassertemp.
  • Dezember: 25°C, 7h Sonne, 5 Regentage, 24°C Wassertemp.

Klimatabelle für Miami

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 24 25 26 28 30 31 32 33 32 30 27 25
Min. Temperatur in °C 15 15 18 19 22 23 25 25 24 22 19 16
Sonnenstunden pro Tag 7 8 9 10 10 10 10 9 9 9 8 7
Wassertemperatur in °C 22 22 23 25 27 29 30 31 30 28 26 24
Regentage pro Monat 5 6 6 6 9 10 13 16 14 11 7 5

Klima in Miami

In Miami herrscht tropisches Monsunklima. Durch das ganzjährig warme Klima gibt es keine klassischen Jahreszeiten. Das Jahr wird in Sommer und Winter unterteilt. Die Sommer werden feucht-heiß und die Winter trocken-warm. Die Temperaturen im Sommer sind auf die niedrige Höhenlage zurückzuführen. Auch der Golfstrom hat einen Einfluss auf das Klima. Dieser verhindert extreme Hitzeperioden und starke Kältewellen. Die Temperaturunterschiede zwischen den Winter- und Sommermonaten fallen relativ gering aus. Im Januar liegt die Maximaltemperatur bei 24 Grad Celsius. Im Laufe des Jahres steigt diese stetig. Ihren Höhepunkt erreicht sie im August mit 33 Grad Celsius. Die kältesten Monate sind der Januar und der Februar mit Minimaltemperaturen von 15 Grad Celsius. In keinem Monat des Jahres sind Schneefälle zu erwarten. Im Vergleich zum Winter herrscht im Sommer eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit.

Miami liegt im Sunshine State Florida. Dem Namen entsprechend erwarten Urlauber in Miami mindestens sieben Sonnenstunden pro Tag. Dieser Wert wird im Januar und Dezember erreicht. Der Februar und der November bringen durchschnittlich acht Sonnenstunden und der März, August, September und Oktober neun Sonnenstunden mit sich. Von April bis Juli scheint die Sonne zehn Stunden täglich. Die Werte der Regentage pro Monat fallen dagegen unterschiedlicher aus. Der wenigste Niederschlag fällt im Januar und Dezember mit durchschnittlich fünf Regentagen pro Monat. Zwischen Februar und April sind sechs Tage Regen zu erwarten. Ab Mai steigt die Zahl der Regentage auf neun an und erreicht seinen Spitzenwert mit 16 Tagen im August. Ab September sinken die Niederschläge wieder.

Das Wasser des Atlantiks ist ganzjährig warm mit Temperaturschwankungen von durchschnittlich neun Grad Celsius. Die Mindesttemperatur von 22 Grad Celsius wird im Januar und Februar erreicht. Im Juli und September liegen die Werte bei 30 Grad Celsius. Am wärmsten ist der Atlantische Ozean im August mit 31 Grad. Angenehmes Baden ist ab einer Wassertemperatur von 21 Grad Celsius möglich. Diese wird in Miami das ganze Jahr über erreicht. Somit ist es in jedem Monat möglich, bei Wohlfühltemperaturen im Meer zu schwimmen.

Die günstigsten Flug-Angebote für Miami

Zu meinen Angeboten

 

miamiregenzeit

Wann herrscht die Regenzeit in Miami?

Die Regenzeit in Miami dauert von Mai bis Oktober an. Diese überschneidet sich mit der Hurrikansaison. Während der Regenzeit kann es zu monsunähnlichen Regenfällen kommen. Der Mai beginnt mit durchschnittlich neun Regentagen pro Monat. Die Zahl steigt im Juni und Juli stetig an. Im August hat der Niederschlagswert seinen Höhepunkt erreicht. In diesem Monat fällt an durchschnittlich 16 Tagen Regen. Ab September sinkt die Zahl der Regentage dann wieder. Wobei auch der größte Teil des Herbstes mit 14 Tagen im September und elf Tagen im Oktober noch zur Regenzeit zählt. Die Niederschläge fallen vor allem nachmittags. Überschwemmungen sind in Miami während der Regenzeit keine Seltenheit. Diese Periode bringt auch die meisten Sonnenstunden des Jahres mit sich. Die Hitze in Kombination mit der hohen Luftfeuchtigkeit im Sommer empfinden viele Urlauber als unangenehm schwül.

Wann herrscht die Trockenzeit in Miami?

Von November bis April herrscht die Trockenzeit in Miami. Diese Monate bringen deutlich weniger Niederschläge mit sich als die Monate der Regenzeit. Der Maximalwert wird im November mit durchschnittlich sieben Regentagen pro Monat erreicht. Im Vergleich dazu fallen während der Regenzeit an bis zu 16 Tagen im Monat Niederschläge. Der Januar und der Dezember sind die trockensten Monate mit durchschnittlich fünf Regentagen. Von Februar bis April regnet es pro Monat nur einem Tag mehr. Während der Trockenzeit scheint die Sonne zwischen sieben und zehn Stunden pro Tag.

 

shutterstock_210652705

Wie lange dauert die Hurrikansaison in Miami?

Offiziell beginnt die jährliche Hurrikansaison in Miami Anfang Juni und dauert bis Ende November an. Nicht selten bilden sich tropische Wirbelstürme auch außerhalb dieser Monate. Am häufigsten treten diese jedoch von Mitte August bis Ende September auf. Während der Hurrikansaison müssen Urlauber mit teils starken Sturmböen rechnen. Extrem hohe Niederschlagsmengen und Überflutungen verursachen in der Stadt große Schäden. Gemeinsam mit New York City und New Orleans zählt Miami zu den durch Wirbelstürme am meisten gefährdeten Städten der USA. Es trifft jedoch nicht jedes Jahr ein Hurrikan auf Miami. Es kommt vor, dass Wirbelstürme über dem Meer abflachen. In der Stadt selbst kommt es dann zu Gewittern, erhöhten Niederschlägen und etwas niedrigeren Temperaturen.

Der letzte Hurrikan erreichte Florida im September 2017. Der Wirbelsturm namens Irma verursachte die schlimmsten Zerstörungen seit Hurrikan Wilma im Jahr 2005. Falls eure Reise in die Hurrikansaison fällt, müsst ihr keine Angst haben. Wirbelstürme werden in Florida genauestens überwacht und das Frühwarnsystem ist sehr zuverlässig. Tritt eine Gefahrensituation ein, so werden Bürger und Touristen darüber rechtzeitig informiert und gegebenenfalls evakuiert. Detaillierte Klimaprognosen erhaltet ihr auf der Webseite des National Hurricane Centers.

hurricanemiami

Mein Fazit zur besten Reisezeit für Miami

Trotz der hohen Luftfeuchtigkeit und der erhöhten Regenwahrscheinlichkeit ist der Sommer die Hauptreisezeit für Miami. Obwohl die Sommermonate in die Hurrikansaison fallen, müsst ihr in dieser Jahreszeit mit einem erhöhten Touristenaufkommen rechnen. Auch die Preise für Flüge und Unterkünfte steigen im Sommer. Aus klimatischer Sicht ist die beste Reisezeit für Miami von November bis April. In diesen Monaten herrscht die Trockenzeit in der Stadt und somit optimales Wetter für einen Traumurlaub im Südosten Floridas. Die Temperaturen sind angenehm warm, und es regnet weniger als in den restlichen Monaten des Jahres. Mein Tipp: Der Monat April bringt ähnliche Werte mit sich wie die Sommermonate. Die Regenwahrscheinlichkeit ist jedoch deutlich geringer.

Ihr plant eine Rundreise durch Florida? Dann empfehle ich euch, einen Abstecher zu den Everglades einzuplanen. Auch die südlichen Florida Keys und Fort Lauderdale sind sehenswerte Ausflugsziele im Sunshine State. Wollt ihr euren Kindern eine Freude bereiten, dann besucht unbedingt die Themenwelt Disney World in Orlando. In meinem Reisekalender findet ihr alle Informationen rund um die beste Reisezeit für Florida. Schaut doch vorbei! So seid ihr bestens auf euren Roadtrip vorbereitet.

Reisefieber?

Hier findet ihr alle Miami Deals

 

Weitere Informationen zu Miami

 

Die besten Reisezeiten für weitere Reiseziele