Ihr plant eine Reise nach Thailand, auf die Malediven oder sogar nach Australien? Ja, vor allem bei Langstreckenflügen gehört ein Stopover in Dubai fast schon dazu. Um euch die Zeit so schön wie möglich zu gestalten, habe ich hier die besten Tipps für euren Aufenthalt.

Das Emirat Dubai gehört zu jenen Orten, die einen einfach packen. Wer hier etwas Zeit verbringt, dem bleiben in erster Linie überwältigende Wolkenkratzer, eine spannende Kultur und jede Menge Prunk und Glitzer im Gedächtnis, so viel ist sicher. In Dubai gibt es einfach so viel zu sehen und zu erleben, dass man meist gar nicht weiß, wo man überhaupt anfangen soll. Einmal die Stadt von oben sehen, aus dem höchsten Gebäude der Welt, oder vielleicht doch erstmal etwas Abkühlung verschaffen und durch die riesigen, angenehm klimatisierten Shopping Malls schlendern? Falls ihr aufgrund eures Transitaufenthaltes nicht viel Zeit mitbringt und unnötige Fahrtwege vermeiden möchtet, dann kommt dieser Artikel wie gerufen für euch. Ich zeige euch heute nämlich, wie ihr die Stadt der Superlative und ihre Highlights ganz einfach auch innerhalb kurzer Zeit entdecken könnt.

Tipps für euren Stopover in Dubai

Das müsst ihr wissen | Dubai an einem Tag | Sightseeing Tipps | Noch etwas Zeit?

Dubai Zwischenstopp-Angebot | Noch mehr Dubai Tipps

Dubai Marina Life at sunset

Wichtige Fakten für euren Stopover auf einen Blick

Damit ihr während eures Stopovers in Dubai nicht die gesamte Zeit am Flughafen verbringt, gibt es vorweg ein paar nützliche Tipps.

  • Visum: Bei Reisen nach Dubai müsst ihr als deutscher Staatsbürger kein Visum im Voraus beantragen. Sobald ihr das Flugzeug am Dubai International Airport verlasst und euch in Richtung Passkontrolle begebt, bekommt ihr ein kostenloses Besuchervisum in Form eines Stempels mit einer Gültigkeit von 90 Tagen. Wichtig ist, dass der Reisepass bei der Einreise noch mindestens sechs Monate lang gültig ist. Seid ihr allerdings nur für einen Stopover in Dubai, so erhaltet ihr ein 96-Stunden-Visum für die Vereinigten Arabischen Emirate.
  • Transport: Wer in die Downtown von Dubai möchte, der kann entweder auf die Metro oder auf ein Taxi zurückgreifen. Doch lasst euch gesagt sein: Die Fahrt mit dem Taxi ist definitiv die angenehmere Alternative und keineswegs zu teuer. Direkt am Ausgang des Airports findet ihr eine Reihe von Taxis, die euch zu fairen Preisen an euer Wunschziel bringen.
  • Währung: 1€ entspricht aktuell etwa 4,34 AED (Dirham). Teilt die Preise also am besten immer grob durch 4, so habt ihr eure Ausgaben gut im Überblick.
  • Klima: Das Emirat Dubai liegt direkt am Persischen Golf und hat aufgrund seiner Nähe zur Wüste ein sehr trockenes Klima. Die durchschnittliche Temperatur liegt das ganze Jahr zwischen 27 und 45 Grad. Es empfiehlt sich, entsprechend luftige Kleidung dabei zu haben und am besten auch eine Sonnencreme mit hohem UV-Schutz.
  • Regeln: Der Tourismus ist in Dubai ein bedeutender Wirtschaftszweig – man hat sich an die vielen Besucher gewöhnt, die sich hier längst nicht mehr so konservativ kleiden müssen wie früher. Dennoch solltet ihr immer daran denken, dass ihr in einem muslimisch geprägten Land zu Gast seid und euch somit an die Regeln und Gesetze des Landes halten solltet. Wichtig ist, dass ihr euch gegenüber den Einheimischen respektvoll zeigt und nicht unbedingt im Minirock und bauchfrei rumlauft, in der Öffentlichkeit Zärtlichkeiten austauscht oder gar auf der Straße Alkohol trinkt – dieser wird nämlich nur in Hotels ausgeschenkt.
Stopover in Dubai, Dubai International Airport, Emirates
Foto: Fedor Selivanov / Shutterstock.com

Dubai an nur einem Tag?

Bevor ihr euch dazu entscheidet, den internationalen Flughafen von Dubai zu verlassen, möchte ich euch einen gut gemeinten Rat mit auf den Weg geben: Ein Ausflug ins Herz der Stadt lohnt sich in der Regel erst, wenn ihr etwa zwischen 8 und 10 Stunden Zeit mitbringt. Die Verkehrssituation in Dubai ist manchmal unberechenbar, weshalb ihr nur für den Weg nach Downtown anstelle der üblichen 15 Minuten gut und gerne mal eine halbe bis anderthalb Stunden einplanen müsst. Darüber hinaus solltet ihr daran denken, früh genug wieder am Flughafen zu sein, denn wer weiß im Voraus schon, wie es mit den Schlangen an den Sicherheitskontrollen aussieht. Bringt ihr diese Zeit aber auf jeden Fall mit, dann zieht euch schnell ein bequemes Outfit an und auf geht’s!

Burj Khalifa in Dubai – ein Muss!

Lest in meinem Erfahrungsbericht, was euch im größten Gebäude der Welt erwartet.

Starten würde ich die Sightseeing Tour idealerweise an der berühmtesten Sehenswürdigkeit der Stadt, am Burj Khalifa, dem mit 828 Metern Höhe höchsten Gebäude der Welt. Allein hier habt ihr nämlich gleich drei Highlights auf einen Fleck: Den Burj Khalifa mit seiner grandiosen Aussichtsplattform, die direkt nebenan liegende riesige Dubai Mall als größten Einkaufstempel der Stadt und den Dubai Aquarium & Underwater Zoo, in dem man mit echten Sandtigerhaien tauchen kann. Ich empfehle euch allerdings, besonders für den Burj Khalifa, die Tickets schon im Voraus online zu buchen. So spart ihr Zeit und Geld. Eintrittskarten für das Aquarium sind oft auch in einem Hop on-Hop off Ticket enthalten, womit ich auch schon zu meinem nächsten Tipp kommen möchte.

Auswanderer in dubai

Sightseeing im Schnelldurchlauf

Seid ihr euch sicher, dass ihr nach ein paar ersten Eindrücken in der Mall nicht noch eine Runde shoppen, sondern mehr von Dubai sehen wollt, dann kauft euch ein 24 Stunden Hop on-Hop off Ticket und dreht eine Runde durch diese eindrucksvolle Weltstadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mit dem roten Doppeldeckerbus von City Sightseeing könnt ihr zum Beispiel zwischen vier verschiedenen Routen wählen, bei Big Bus Tours seid ihr mit drei Routen dabei. Das Ticket für einen Tag kostet euch umgerechnet zwischen 50 und 55€, doch hier könnt ihr vor Ort oftmals noch ein wenig feilschen. Beide Busse führen euch mit einem Audioguide zu den Highlights von Dubai. Startet beispielsweise direkt am Burj Khalifa und entdeckt die spannenden Sehenswürdigkeiten wie das historische Viertel Bur Dubai, den Burj Al Arab oder auch die legendäre Palmeninsel mit dem eindrucksvollen Luxushotel Atlantis The Palm bequem vom Bus aus. Beim Kauf der Tickets wird euch ein genauer Plan ausgehändigt, der euch die verschiedenen Routen und ihre Dauer nochmal ausführlich aufführt. Zum Aussteigen habt ihr vielleicht nicht immer genug Zeit, doch allein der Anblick und die Atmosphäre, von der ihr selbst beim Durchfahren einiges mitbekommt, wird euch umhauen.

Kleiner Tipp: Falls ihr doch noch genügend Zeit habt, dann solltet ihr unbedingt auch eine Fahrt mit dem Abra, einem Dubai-typischen Boot unternehmen. Diese ist in der Regel im Ticket inbegriffen und führt euch über den berühmten Dubai Creek ins alte Stadtzentrum von Dubai, nach Deira. Hier erwarten euch dann traditionelle Gewürz- und Goldmärkte, die sogenannten Souks.

Eine Alternative zum Sightseeing Bus ist natürlich die Fahrt mit der Metro, die eindeutig kostengünstiger ist, dafür natürlich aber auch etwas mehr Selbstorganisation erfordert. Falls ihr generell nicht gerne auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreift, dann pickt euch einfach drei bis vier Sehenswürdigkeiten heraus, die ihr an diesem Tag unbedingt besuchen wollt und fahrt einfach mit dem Taxi. Die Fahrten sind hier eindeutig preiswerter als bei uns in Deutschland und euer Fahrer erzählt euch mit etwas Glück auch noch ein paar spannende Fakten über Dubai, von denen ihr vorher noch nie etwas gehört habt.

Dubai Fountains – ein Highlight für die Abendstunden

Euer Flieger geht erst spät abends? Dann dürft ihr euch dieses einmalige Spektakel auf gar keinen Fall entgehen lassen. Die Rede ist hier von den Dubai Fountains, einer Show, die jeden Abend halbstündlich ab 18 Uhr beginnt. Hier verwandelt sich der riesige Springbrunnen an der Dubai Mall in ein einzigartiges Wasserschauspiel, denn die Fontänen schießen im Takt mit der Musik mehr als 30 Meter in die Höhe, während der Burj Khalifa im Hintergrund glitzert und funkelt. Wer sich diese Show zum ersten Mal ansieht, wird garantiert sprachlos sein, das kann ich euch versprechen. Der perfekte Abschluss für euren gelungenen Tag in Dubai!

Stylized shot of the musical fountain in Dubai

Das Dubai Zwischenstopp-Angebot

Nachdem ich euch ein paar Ideen gezeigt habe, wie ihr Dubai innerhalb weniger Stunden entdecken könnt, möchte ich euch noch eine weitere Alternative vorstellen. Entscheidet ihr euch nämlich für einen Flug mit der arabischen Airline Emirates, die ihren Sitz in Dubai hat und über den Flughafen zu mehr als 140 Zielen rund um die Welt fliegt, könnt ihr in den Genuss eines ganz besonderen Aufenthalts kommen. Mit dem Dubai Zwischenstopp-Angebot von Emirates habt ihr die Möglichkeit, euren Stopover mit einem Aufenthalt im Hotel oder Apartment sowie mit spannenden Ausflügen zu kombinieren. Dabei profitiert ihr von einer Auswahl aus über 80 Unterkünften – von Apartments bis hin zu Luxushotels direkt am Strand ist hier alles möglich. Ebenfalls praktisch ist der kostenlose Transfer zwischen Flughafen und Hotel sowie der Informationsschalter am Flughafen von Dubai. Solch ein Angebot kann entweder im Voraus in einem entsprechenden Spezialreisebüro oder alternativ bei einer Emirates Niederlassung in eurer Nähe gebucht werden. Um euch einen kleinen Überblick über dieses kompakt geschnürte Paket von Emirates zu verschaffen, gibt es hier die Vorteile auf einen Blick:

  • Informationsschalter und Treffpunkt bei Ankunft am Dubai International Airport
  • Willkommenspaket mit nützlichen Informationen über Dubai
  • Auswahl von über 80 Hotels (von einfachen Apartments bis Luxushotels)
  • 24-Stunden Check-in/Check-out in über 60 Hotels und Apartments
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Frühstücksbuffet inklusive
  • Inklusive aller nationalen Steuern und Servicegebühren
  • Ein großes Angebot an Touren und Safaris, die euch die Magie, Kultur und Landschaft Dubais nahe bringen (z.B. Sundowner Dünendinner Safari, Kameltrekking oder traditionelle City-Tour durch Dubai mit dem Team von Arabian Adventures)
  • Vergünstigungen auf Mietwagen
  • Und vieles mehr…

 

Mit Emirates Dubai entdecken

Es wird Zeit – auf nach Dubai!

Ob für einen Zwischenstopp oder als Hauptreiseziel für eine Woche, für einen entspannten Strandurlaub oder Sightseeing und Shopping Trip – das Emirat Dubai ist so facettenreich, dass ihr es mindestens einmal im Leben besucht haben solltet. Falls ihr noch mehr Inspirationen sucht, dann stöbert doch mal mein Reisemagazin durch – hier findet ihr noch viele weitere spannende Artikel rund um das schillernde Dubai. Und auf meinem Blog gibt es außerdem immer wieder tolle Dubai Angebote zu top Preisen – schaut einfach mal vorbei!

 

Aktuelle Dubai Angebote

Stöbert durch meine Dubai Tipps