Ein unvergessliches Silvester in Sydney zu erleben, steht auf eurer Bucket-List? Das überrascht mich nicht, denn der Jahreswechsel in der wundervollen Hafenstadt in Australien ist ein Event der Extraklasse! Fiebert dem beeindruckenden Feuerwerk entgegen und liegt euren Freunden vor Freude in den Armen, wenn die ganze Stadt im Licht der bunten Feuerwerkskörpern erstrahlt und lauthals „Happy New Year“ wünscht.  

Während eure Liebsten zu Hause in der eisigen Silvesternacht Wunderkerzen in dicken Handschuhen halten, erlebt ihr hier die Jahreswende im Sommer. Feiert ein aufregendes Silvester in der modernen Hafenstadt Sydney, über 16.000 Kilometer entfernt von der Heimat. Aber eines muss euch bewusst sein: Die Stadt in Australien ist zu keiner anderen Jahreszeit so reich besucht. Mit der Zeitverschiebung stoßt ihr sogar schon um 14 Uhr nach deutscher Zeit auf das neue Jahr an und der australische Nachthimmel funkelt in bunten Farben. Somit ist das Silvester eines der frühsten – nur auf den Fidschi Inseln, in Neuseeland und auf Tonga wird noch vorher gefeiert.

Silvester in Sydney

 Bester Blick | Vantage points | Das Feuerwerk | Silvester an BoardParty | 1. Januar | Anreise & Unterkunft | Fazit

Sydney Opera House & Harbour Bridge

Bester Blick auf das Feuerwerk in Sydney

Klar ist, wenn ihr schon einmal zu Silvester in Sydney seid, müsst ihr einen fantastischen Blick auf die Harbour Bridge und das Opera House ergattern. Da Silvester in der Hafenstadt ein unvergessliches Erlebnis ist, das weltweit seinesgleichen sucht, sind die guten Aussichtspunkte begehrt. Dennoch müsst ihr euch den Tag vor dem großen Feuerwerk keineswegs chaotisch vorstellen: Die Stadt Sydney ist bestens organisiert und auf das jährliche Event der Extraklasse vorbereitet. Es gibt sogar offiziell ausgewiesene „Vantage Points„, von wo aus ihr das Feuerwerk bestaunen könnt. Hier gibt es überall Straßen- und Sicherheitsabsperrungen sowie Security, und für Toiletten sowie Essens- und Getränkestände ist ebenfalls gesorgt.

Lasst euch von eurem erfahrenen Silvester-Guru sagen: Zu den besten Standorten strömen schon früh am Vormittag  tausende Touristen, denn Plätze mit guter Sicht auf die Harbour Bridge und die Opera sind rar. Sind die „Vantage points“ voll, werden sie von der Security dicht gemacht. Eines braucht ihr am 31. Dezember besonders: Geduld! Auch wenn dem ein oder anderen die Laune vergeht – ihr dürft den „once in a lifetime“-Moment in Sydney auf keinen Fall missen!

Mein Tipp: Informiert euch gut, wo ihr das Feuerwerk schauen möchtet und ab wie viel Uhr die Location im Vorjahr gesperrt war. Habt ihr euren Lieblings-„Vantage point“ gewählt, rate ich euch, euch lieber etwas früher auf den Weg zu machen. Die Wartezeit draußen kann doch auch zu einem fabelhaften Sonnentag im australischen Sommer werden. Packt leckere Snacks, Getränke, Picknick-Decke und Sonnencreme ein und schützt euer Haupt mit einem Sonnenhut. Schon vergeht die Zeit bis Mitternacht wie im Flug. 

sydney NYE

Meine „Vantage points“-Favoriten

  • Die wahrscheinlich beliebteste Location findet ihr direkt am Sydney Opera House. Das Gelände rund um das weltberühmte Meisterwerk bietet den perfekten Blick auf den Hafen und die Brücke. Hier dürfen rund 7.000 Menschen dem Spektakel zusehen. Doch lasst es euch gesagt sein: Kommt lieber früh am Vormittag hierher.
  • Blues Point – mein heißer Guru-Tipp! Einen besseren Blick könnt ihr gar nicht bekommen: Direkt vor euch liegt das große Hafenbecken mit kleinen Segelbooten und riesigen Kreuzfahrschiffen. Wer das Feuerwerk zusammen mit der Harbour Bridge und der Oper auf dem Foto haben möchte, der ist hier genau richtig. Doch auch hier gilt: Bereits am frühen Nachmittag werden die Eingänge dicht gemacht.
  • Mrs Macquarie’s Point: An der Spitze des Royal Botanic Garden liegt ein öffentlicher Viewing Point. Hier wartet ihr gemeinsam mit 16.000 weiteren Menschen auf das Feuerwerk. Hier habt ihr sogar erfahrungsgemäß noch etwas später die Chance, einen der beliebten Plätze mit perfekter Sicht zu ergattern.
  • Keine Lust auf Menschenmassen und stundenlanges Warten? Dann bleibt euch noch die Alternative eines hochpreisigen Events. Vielleicht wäre ein schickes Dinner im Royal Botanic Garden etwas für euch? Bei dem Event „Midnight at the Oasis“ genießt ihr eine unbeschreibliche Sicht auf Hafen, Oper und Brücke, wippt zu Livemusik und bekommt exquisites Essen an einem für euch reservierten Tisch serviert. Das ist natürlich – wie ihr bereits vermutet – ein teures Pflaster: 415 AUS Dollar kostet der Abend pro Person. Zwei weitere Events – „The Point“ und „Lawn with the View“ – sind schone einige Wochen vor Silvester ausverkauft.
  • Silvester im Zoo? In Sydney könnt ihr bei unterschiedlichen Veranstaltungen im Taronga Zoo den perfekten Blick auf den Hafen genießen und gemeinsam mit Giraffen und Elefanten das neue Jahr begrüßen. Tickets für Erwachsene gibt es für 190 AUS Dollar pro Person.

shutterstock_381541363_2

Sydneys Highlight – Das Feuerwerk

Das Feuerwerk rund um die berühmte Harbour Bridge und Opera House ist ein echter Touristen-Magnet. Mehr als eine Millionen Menschen aus aller Welt pilgern Jahr für Jahr nach Sydney. Werdet Augenzeuge eines einmaligen Feuerwerks, das unzählige Menschen live, im Internet oder im TV verfolgen. Um euch die Wartezeit auf das Highlight etwas zu versüßen, hat sich die Stadt natürlich etwas überlegt: Am frühen Abend drehen Flieger ihre Runden über den Hafen von Sydney und verzaubern euch mit Schriftzügen am Himmel. Schon um 9 Uhr abends gibt das Familienfeuerwerk einen Vorgeschmack auf Mitternacht und im Anschluss tanzen die Schiffe mit bunter Beleuchtung bei der Harbour of Light Parade eine Choreografie auf dem Wasser.

Kurz vor Mitternacht beginnt schließlich der Countdown und über eine Millionen Menschen fiebern dem Startschuss des Feuerwerks entgegen. Endlich geht es los: Die Pyrotechnik startet direkt von der Brücke sowie von unterschiedlichen Dächern der Stadt und es knallt, funkelt und glitzert überall am Himmel. Ihr werdet gar nicht wissen, wo ihr zuerst hinschauen sollt! Ganze 12 Minuten lang steigen die Feuerwerkskörper synchron zu einem jährlich wechselnden Song empor und erwecken den Eindruck, als würden sie zur Musik tanzen. Zum Ende der Show geht es noch einmal richtig zur Sache: Überall um euch herum steigen weiß-silberne Lichter empor und liefern ein „all-white“-Finale, bevor sich die gesamte Stadt vor Glück jauchzend in den Armen liegt und den Staub und Qualm der Pyrotechnik vergisst.

Jedes Jahr steht das Feuerwerk unter einem anderen Motto, dessen Symbol pünktlich zur Mitternacht an der Brücke aufleuchtet. Letztes Jahr lautete das Motto „City of Colours“ und die Hafenbrücke wurde besonders in Szene gesetzt. Kangaroos haben mir geflüstert, dass dieses Silvester im Zeichen des Themas „Welcome to SydNYE“ steht.

NYE at Sydney Opera House with Harbor Bridge in background

Das Erlebnis der Superlative: Silvester auf einem Boot

Wie ihr euch bestimmt schon gedacht habt, möchte ich euch nicht den besten Aussichtspunkt auf das Leuchtspektakel vorenthalten. Betrachtet doch die Silvesterstadt von ihrem Herzen aus, dem Hafenbecken, an Board eines Schiffes. Wählt eure perfekte Party-Location aus großen und kleinen Booten, Luxus-Yachten, windschnittigen Segelbooten und Katamaran und werdet selbst Teil der Harbour of Light Parade. Dass das Ganze ein teures Vergnügen ist, muss ich wahrscheinlich gar nicht erwähnen. Aber wenn ihr mich fragt: Eine Bootstour an Silvester vor einer solchen Kulisse ist ein einmaliges Erlebnis. Nicht umsonst legen die größten und teuersten Kreuzfahrtschiffe an dieser Nacht im Hafen von Sydney an.

Aerial view of Sydney

Wo feiern zu Silvester in Sydney

Für die Zeit nach Mitternacht ist der Hafen vollgestopft mit Menschen, die von A nach B wollen. Da kann es schon einmal zu längeren Wartezeiten auf Busse und Bahnen kommen. Aus diesem Grund verläuft die Silvesternacht vielleicht etwas anders als Zuhause, denn im Mittelpunkt steht eindeutig das Feuerwerk. Wenn ihr mich fragt, würde ich an Sylvester das Ambiente, das Feuerwerk und die Stimmung in vollen Zügen genießen, bevor ihr euch gemächlich auf den Weg in eure Unterkunft macht. Lasst es dann lieber am 1. Januar in den Clubs der Stadt richtig krachen – das ist günstiger und ihr reduziert die Wartezeit vor den Türen. Aber natürlich könnt ihr nach Mitternacht auch richtig feiern und das neue Jahr mit Sekt begießen. In Sydney ist in dieser Nacht überall etwas los – egal ob in der belebten Victoria Street im Stadtteil Darlinghurs oder Kings Cross! Lasst euch mit dem Strom treiben.

Champagne overlooking sydney harbour bridge

Bondi Beach zum Jahresstart

Da der Jahreswechsel in den australischen Sommer fällt, gibt es doch nichts cooleres, als den Neujahrstag am Strand zu verbringen. Ein Hotspot ist – wie könnte es anders sein – der berühmte Bondi Beach! Hier tobt das Leben: Gemütliche Cafés an der Promenade verwöhnen euch mit leckerem, australischen Frühstück, bei dem frische Avocados und exotische Früchte nicht fehlen dürfen. Lasst euch die Sonne auf die Haut scheinen und kühlt euch in den Wellen des Meeres ab. Ihr habt gute Vorsätze für das nächste Jahr? Dann schnappt euch ein Surfboard und nehmt die eine oder andere Welle. Ein toller Neujahrs-Spaziergang ist der Walk vom nahe gelegenen Coogee Beach zum Bondi Beach entlang der Villenviertel und Steilklippen des exklusiven Stadtteils Bondi. Wer etwas weniger Trubel haben möchte, kann natürlich auch zum Manly Beach mit der Fähre fahren.

Bondi beach
Foto: iStock.com/Xavier Arnau

Wenn ihr das neue Jahr typisch australisch beginnen wollt, dann haltet Ausschau nach den „Public BBQ„-Plätzen, die sich in vielen Parkanlagen befinden. Hier könnt ihr an festinstallierten Grillstationen Steak, Fisch und Gemüse braten. Das ist wirklich cool und eine super Alternative zum Essen gehen!

Anreise und Unterkunft

Ob ihr eigens für Silvester anreist oder Sydney als einen Zwischenstopp auf einer Backpacking-Tour nutzt, ich kann euch sagen, es ist die Reise wert. Den Flughafen in Sydney fliegen von Deutschland aus zahlreiche Airlines an. Nutzt Sydney als Startpunkt für eure Tour entlang der Ostküste Richtung Norden und genießt Australien in seiner ganzen Pracht.

Wie auch in anderen Städten schnellen die Preise zum Jahreswechsel in die Höhe und beliebte Unterkünfte sind schon früh vergriffen. Sydney bietet unterschiedliche Hotels in allen Preisklassen. Für die Backpacker unter euch: Auch die Hostels und Campingplätze sind schon früh ausgebucht. Es lohnt sich sicher, außerhalb zu schlafen und zu Silvester in die Stadt zu fahren. Vielleicht könnt ihr ja etwas Geld sparen, indem ihr euch eine private Unterkunft mit Freunden mietet.

shutterstock_411633967_2

Mein Fazit

Fest steht: Silvester in Sydney ist eines dieser Dinge, die ihr meiner Meinung nach einmal im Leben erlebt haben müsst. Die Erinnerung an die Stimmung, das Feuerwerk und die Millionen von glücklichen Menschen werden mir immer im Gedächtnis bleiben. Die weite Reise einmal um die Welt lohnt sich erst richtig, wenn ihr mehrere Wochen in Down Under bleibt und das Land auf einer Rundreise erkundet.

Aufgrund des heißen und trockenen Wetters im Sommer ist es den Australiern verboten, selbst Feuerwerkskörper abzuschießen. Darum werden die offiziellen Feuerwerksvorführungen umso mehr zelebriert.

Kleiner Tipp: Die, die doch lieber zu Hause in Deutschland bleiben, können das Spektakel vom Sofa aus beobachten. Online wird das Feuerwerk auf der offiziellen Seite des NYE in Sydney und ABC iview übertragen. Auch in unserem deutschen Fernsehprogramm bekommt ihr sicherlich Ausschnitte präsentiert.

 

 Hier geht es zu meinen Silvester Deals ◄

Das sind die besten Städtereisen über Silvester ◄

In meinem Reisemagazin findet ihr weitere Sydney Tipps