Ein Muss für jeden, der in Sydney unterwegs ist: Das Freibad am Bondi Beach in der australischen Metropole ist ein Anblick, den ihr auf keinen Fall verpassen solltet! Das beste daran? Ihr könnt selbst einen Sprung ins kühle Nass wagen und eure Bahnen in dem legendären Pool an der Küste Australiens ziehen!

Glasklares, türkises Meerwasser, die weiß aufschäumende Brandung und die atemberaubende Kulisse des Bondi Beach – auf den ersten Blick sieht es aus wie aus einer anderen Welt. Schon seit mehr als einem Jahrhundert trotzt der Pool am berühmtesten Strand Australiens den Wellen, die vor allem in den frühen Morgenstunden gerne mal ein bisschen über die Stränge schlagen. Beziehungsweise über den Beckenrand. ;-)

Der Pool am Bondi Beach

Bondi Icebergs swimming pool shutterstock_356375255 EDITORIAL ONLY ChristinaMuraca-2
Foto: Christina Muraca / shutterstock.com

In der Regel ist der Meerwasserpool immer ein bisschen kälter als der angrenzende Ozean, was bei den heißen australischen Temperaturen im Sommer auf jeden Fall nicht schaden kann. Das eisblaue Wasser und die Wellen, die immer wieder schäumend vom Meer aus ins Becken schlagen, sind wohl einmalig auf dieser Welt. Natürlich zwingt euch keiner, direkt Speedos und Schwimmbrille herauszukramen und im 50 Meter langen Schwimmbecken eure Bahnen zu ziehen. Das machen nämlich schon die Mitglieder des hier ansässigen Schwimmclubs „Bondi Icebergs“.

Wenn ihr mögt, könnt ihr auch einfach die tolle Aussicht genießen oder euch im kleinen Pool der Anlage eine Abkühlung verschaffen. Wie genau das mit den Wellen aussehen kann, seht ihr hier:

 

Reframing from @Sydney.com #bondiicebergs #bondiicebergsclub #bondiicebergspool

Ein von Bondi Icebergs club (@icebergsclub) gepostetes Foto am 30. Dez 2015 um 20:51 Uhr

 

Die Winterschwimmer von Bondi Icebergs

Auch, wenn ihr vermutlich nicht direkt davon ausgeht: Im Winter kann es auch in Sydney schon mal ziemlich kalt werden. Im Bondi Icebergs Pool wird zu jeder Jahreszeit geschwommen, egal wie tief die Temperaturen sinken. Die Mitglieder des Schwimmclubs sind hart im Nehmen und trauen sich sogar bei Wassertemperaturen von weit unter 16 Grad in den eisigen Pool. “It’s never cold enough! You’re an Iceberg! Toughen up!” heißt es in den Mitgliederregeln des Clubs. Bei uns in Deutschland würde das heißen: Sei nicht so eine Memme! Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich fange schon beim Gedanken an das eisige Meerwasser an zu bibbern. Da würde ich einen Ausflug zum Pool am Bondi Beach im Sommer deutlich vorziehen. Vergesst aber nicht, dass die Jahreszeiten in Australien etwas anders verlaufen als bei uns. Von Juni bis August können die Temperaturen schon einmal unter 7 Grad sinken, also plant euren Besuch lieber im restlichen Jahr.

Best view in Town!

Neben dem eisblauen Pool ist auch das Bondi Icebergs Club-Gebäude ein wahrer Hingucker. Die weiße Fassade und Panoramafenster ermöglichen dir als Besucher einen atemberaubenden Blick über den legendären Bondi Beach und die tosende Brandung, in die der Icebergs Pool eingebettet ist. Im Club Restaurant bekommt ihr übrigens nicht nur eine tolle Sicht über die Bucht, sondern auch australische Meeresfrüchte und weitere Spezialitäten! Ihr könnt auf dem Balkon im Sundeck Café sitzen und euch ein wenig die Meeresbrise um die Nase wehen lassen. Von der Preisklasse her ist das Restaurant etwas gehobener, lohnt sich aber für die tolle Aussicht! Neben Club-Restaurant und Bar könnt ihr hier auch das Spa, Fitnessstudio und einen weiteren Pool nutzen. Sogar Yoga-Kurse werden regelmäßig angeboten – in dieser Kulisse einfach einmalig!

Australien von seiner besten Seite: der Pool am Bondi Beach

Ich glaube, wir sind uns einig: Der Pool am Bondi Beach ist wirklich einzigartig und gehört auf jeden Fall auf eure Bucketlist! Falls eure Reise nach Australien noch ein bisschen warten muss, könnt ihr ja schon mal mit mir gemeinsam vom Rauschen der Brandung und dem Geruch nach Meersalz träumen, während ihr euch vorstellt, einen Tag an diesem wunderschönen Ort zu verbringen.

Hier geht es zu meinen aktuellen Australien Deals ◄

Hat dich das Reisefieber gepackt? Dann habe ich hier noch einige Australien-Tipps für dich!