Die Türkei ist eines der beliebtesten Pauschalreiseziele von uns Deutschen. Sightseeing steht bei den meisten eher selten auf dem Programm. Warum das ein großer Fehler ist, zeigen wir euch in diesem Artikel. Lernt die Türkei mit neuen Augen kennen und lieben!

Die Sehenswürdigkeiten in der Türkei sind so vielfältig wie das Land selbst. Ihr habt die Wahl: Wollt ihr tiefer in die Geschichte der Türkei eintauchen, antike Stätten oder architektonische Meisterwerke bewundern, wollt ihr in das Großstadtleben eintauchen, lieber die Gebiete rund um die Küsten entdecken oder wollt ihr echte Wunder der Natur bestaunen? All das und noch viel mehr wartet in der Türkei auf euch. Also verlasst euer Hotel und entdeckt die Top 20 Sehenswürdigkeiten der Türkei!

Urlaubsguru Must-Do

Unsere Kollegin Maren, Director Content Strategy bei Urlaubsguru, hat die Türkei schon bereist und hat sich in die Region rund um Marmaris verliebt. Nicht nur das Hotel war ein absolutes Highlight während ihres Urlaubs. Marens Hoteltipp und absolutes Must-Do findet ihr hier.

Ihr habt nur wenig Zeit und sucht die absoluten Highlights in der Türkei? Hier fassen wir die Top 3 der berühmtesten Sehenswürdigkeiten knackig zusammen.

Top 20 Türkei Sehenswürdigkeiten, die ihr sehen müsst

  1. Hagia Sophia
  2. Topkapi-Palast
  3. Pamukkale
  4. Kappadokien
  5. Ephesos
  6. Türkische Riviera
  7. Blaue Moschee
  8. Ölüdeniz & Butterfly Valley
  9. Köprülü-Kanyon-Nationalpark
  10. Aspendos
  11. Troja
  12. Pergamon
  13. Kaleiçi
  14. Burgberg Alanya
  15. Bosporus Istanbul
  16. Großer Basar
  17. Felsengräber von Myra
  18. Anıtkabir
  19. Dolmabahçe-Palast 
  20. Berg Ağri (Ararat)

Karte aller Sehenswürdigkeiten in der Türkei

Damit ihr direkt wisst, wo sich die Top-Sehenswürdigkeiten in der Türkei befinden, haben wir sie euch bereits auf einer Karte markiert.

1. Hagia Sophia

Die Hagia Sophia wird euch bei einem Besuch in Istanbul schon von Weitem magisch anziehen. Allein von außen ist sie ein absolutes Meisterwerk – manche Menschen sprechen davon, dass sie das vielleicht imposanteste Bauwerk der Spätantike ist. Was euch im Inneren erwartet, übertrifft die äußere Fassade aber noch mal um einiges. Wunderschöne Mosaike, Inschriften und unzählige Details machen die Hagia Sophia optisch zu einem Highlight! Aber auch die Geschichte dieses Ortes ist einzigartig. Von einer Kirche zu einer Moschee zu einem Museum und seit 2020 wieder zurück zu einer Basilika – heute ist sie eines der Wahrzeichen Istanbuls.

Die Hagia Sophia hat uns so sehr fasziniert, dass wir ihr einen eigenen Artikel gewidmet haben. Lest hier mehr über diese umwerfende Sehenswürdigkeit.

Urlaubsguru-Tipp: Wenn ihr euch die Hagia Sophia von innen ansehen möchtet, solltet ihr euch dringend ein Ticket online kaufen. Denn die Warteschlangen an den Kassen sind lang.

Hagia-Sophia-in-Istanbul-shutterstock_277651025_900x600
Hagia Sophia

Adresse Hagia Sophia

 Sultanahmet, Ayasofya Meydanı No:1, 34122 Fatih/İstanbul, Turkey

Öffnungszeiten Hagia Sophia

Die Hagia Sophia ist das ganze Jahr über von Montag bis Sonntag zwischen 9 und 17:30 Uhr geöffnet. Während der Gebetsstunden ist die Moschee für Besucher nicht zugänglich.

Eintrittspreise Hagia Sophia

Der Eintritt zur Hagia Sophia mit Schnelleinlass und optionalem Zugang zum Museum inklusive Audioguide kostet 31€ pro Person.

2. Topkapi-Palast

Der Topkapi-Palast war im Osmanischen Reich der Regierungssitz und Wohnsitz der Sultane. Heute könnt ihr diesen Ort als Fenster ansehen, durch das ihr einen Einblick in die Pracht und den Luxus der damaligen Zeit bekommt. In den mehr als 400 Jahren, in denen der Topkapi-Palast bewohnt war, sind viele verschiedene Bauwerke entstanden, die zusammen den Palastkomplex ausmachen. Der Topkapi-Palast bietet mit den vier Höfen, den verschiedenen Funktionsgebäuden wie den Küchen, den Kasernen und den Harems, den prachtvollen Gärten und den verschiedenen Pavillons, die nach den Sultans benannt wurden, eine der größten und schönsten Palastanlagen der Welt.

Verschiedene Kunstwerke und kostbare Habseligkeiten, die im Laufe der Geschichte hierher gebracht wurden, könnt ihr in dem Museum im Topkapi-Palast bestaunen. Außerdem ist die Aussicht vom Topkapi-Palast auf den Bosporus wirklich atemberaubend!

Ein Teil des Topkapi-Palastes in Istanbul mit einer Kuppel und einem schlanken Minarett, umrahmt von Bäumen unter wolkenbedecktem Himmel.
Topkapi-Palast in Istanbul

Adresse Topkapi-Palast

Topkapi Palace Museum, Cankurtaran, 34122 Fatih/İstanbul, Turkey

Öffnungszeiten Topkapi-Palast

Der Topkapi-Palast ist das ganze Jahr über von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags ist der Palast geschlossen. Tickets könnt ihr bis 17:30 Uhr vor Ort kaufen.

Eintrittspreise Topkapi-Palast

Topkapi-Palast-Tickets für das Museum & Harem mit Schnelleinlass und Audioguide bekommt ihr ab 48€ pro Person. Ihr könnt aber auch Kombitickets kaufen, zum Beispiel für den Topkapi-Palast und die Hagia Sophia oder für den Palast und die Blaue Moschee.

3. Pamukkale

Dieser Ort in der Türkei sieht einfach surreal aus – und gleichzeitig wunderschön. In Pamukkale findet ihr die einzigartigen Kalksteinterrassen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, und euch bei einem Besuch in strahlendem Weiß entgegen leuchten. Wie dieses Naturwunder entstanden ist und was es mit dem anderen Highlight in der Stadt Pamukkale, dem antiken Hierapolis, auf sich hat, lest ihr in unserem separaten Artikel über die Naturschönheit Pamukkale.

Die Kalksteinterassen von Pamukkale sehen aus, wie eine von Watte übersäte Landschaft, die mittendrin immer wieder Becken hervorbringt, die mit ihrer klaren, hellblauen Farbe ins Auge stechen.
Die Kalksteinterassen von Pamukkale

Öffnungszeiten Pamukkale

Ihr könnt die Wunder von Pamukkale das ganze Jahr über täglich zwischen 8 und 18:30 Uhr bestaunen.

Eintrittspreise Pamukkale

Der Eintritt kostet 30€ pro Person.

Tickets & Touren nach Pamukkale

Powered by GetYourGuide

4. Kappadokien

Mit Sicherheit werdet ihr schon mal ein Bild aus Kappadokien gesehen haben. Von dieser einzigartigen Landschaft, die im Licht der aufgehenden Sonne schimmert und über der hunderten Heißluftballons schweben. Bizarre Felsformationen, unterirdische Städte und historische Höhlenkirchen machen diesen Ort so besonders. Die surreale Szenerie, die übrigens über Millionen von Jahre einzig und allein durch Wind und Wasser geformt wurde, zieht jedes Jahr unzählige Besucher an, die die atemberaubende Naturlandschaft im Göreme Nationalpark erkunden und die reiche Geschichte der Region entdecken möchten. Mehr Infos findet ihr in unserem Artikel zum magischen Kappadokien.

Heißluftballons über Kappadokien
Heißluftballons über Kappadokien

Tickets & Touren in Kappadokien

Powered by GetYourGuide

5. Ephesus

Ephesus – hinter diesem Namen versteckt sich keine Sehenswürdigkeit im klassischen Sinne, sondern ein ganzes Ausgrabungsgebiet! Die berühmte Ruinenstadt zählt bis heute zu den bedeutendsten archäologischen Stätten der Türkei. Zu Zeiten des Römischen Reiches war Ephesos ein wichtiges kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. Bei einem Besuch werdet ihr also in eine andere Zeit versetzt. Nehmt euch etwas Zeit und lasst gut erhaltenen Ruinen auf euch wirken, zum Beispiel das Große Theater, die Celsus-Bibliothek, das Hadrianstor und den Tempel der Artemis, eines der Sieben Weltwunder der Antike.

Urlaubsguru Hoteltipp: Falls ihr ein Hotel in der Nähe von Ephesos sucht, können wir euch das 4,5 Sterne Le Bleu Hotel & Resort Kuşadasi empfehlen → hier buchen

Sieben Weltwunder: Ephesos
Celsus-Bibliothek in Ephesos

NACH OBEN

6. Türkische Riviera

Die Türkische Riviera, auch bekannt als die „Türkisküste“, ist eine atemberaubende Küstenregion im Südwesten der Türkei, die für ihr funkelndes blaues Meer, malerische Buchten und idyllische Strände bekannt ist. Die Türkische Riviera erstreckt sich entlang der Ägäis- und Mittelmeerküste und umfasst beliebte Ferienorte wie Antalya, Alanya, Side und Belek. Jedes Jahr kommen hier Millionen von Besuchern hin, die das milde Klima, die gastfreundliche Atmosphäre und die Vielzahl von Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten genießen möchten.

Bootstour an der Türkischen Riviera
Bootstour an der Türkischen Riviera

7. Blaue Moschee

Die Sultan-Ahmed-Moschee, besser bekannt als die Blaue Moschee, ist eine der prächtigsten Moscheen in Istanbul und gleichzeitig eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Türkei. Sie darf auf eurer Sightseeing-Tour also auf keinen Fall fehlen! Mit ihren sechs minarettartigen Türmen und den markanten blauen Kuppeln ist die Blaue Moschee ein architektonisches Meisterwerk und von vielen Orten in der Stadt aus zu sehen. Errichtet wurde sie im 17. Jahrhundert während der Herrschaft von Sultan Ahmet I. Besonders faszinierend sind ihre kunstvoll gestalteten Innenräume, die mit handgefertigten Kacheln und feinen Verzierungen geschmückt sind. Ein Besuch der Blauen Moschee verspricht euch eine faszinierende Reise in die Welt der osmanischen Architektur und eine spirituelle Erfahrung in einem der bedeutendsten religiösen Gebäude der Türkei.

Istanbul Tipps Sultan Ahmet Moschee
Sultan Ahmet Camii - Blaue Moschee in Istanbul

Adresse Blaue Moschee

Binbirdirek, At Meydanı Cd No:10, 34122 Fatih/İstanbul, Türkiye

Öffnungszeiten Blaue Moschee

Die Blaue Moschee ist eine aktive Moschee, das solltet ihr bei eurem Besuch beachten. Plant also am besten so, dass ihr die Moschee außerhalb der Gebetszeiten besucht, denn einige Teile sind während dieser Zeit für Besucher geschlossen.

Eintrittspreise Blaue Moschee

Der Eintritt in die Blaue Moschee ist frei. Wenn ihr möchtet, könnt ihr eine Spende geben.

8. Ölüdeniz & Butterfly Valley

Ölüdeniz und Butterfly Valley sind zwei absolute Juwelen an der Türkischen Riviera, die euch auf den ersten Blick mit ihrer atemberaubenden Naturschönheit verzaubern werden. Der Ölüdeniz Strand, auch bekannt als Blaue Lagune, ist berühmt für seine ruhigen, türkis funkelnden Gewässer und den malerischen Sandstrand, der von steilen, mit Pinien bewachsenen Hügeln eingerahmt wird. Ihr habt diesen Ort mit Sicherheit schon einmal auf einer Postkarte entdeckt, denn Ölüdeniz ähnelt der Vorstellung vom Paradies. Wenn ihr also nach einem Ort sucht, an dem ihr die Sorgen vergessen und das Leben vollkommen genießen könnt, dann macht einen Abstecher hierher.

Ein paar Kilometer weiter befindet sich das Butterfly Valley, ein Naturschutzgebiet, das für seine Artenvielfalt und die spektakuläre Schluchtlandschaft bekannt ist. Das Tal ist ein beliebter Ort für Wanderungen und bietet zahlreiche Möglichkeiten, die unberührte Natur der Türkei zu erkunden und seltene Schmetterlingsarten zu entdecken.

Urlaubsguru Hoteltipp: Ganz in der Nähe dieser Highlights in der Türkei findet ihr das 5 Sterne Liberty Hotels Fabay, eine absolute Empfehlung von uns, wenn ihr diesen wunderbaren Ort in Ruhe erkunden wollt und euch auf eurer Reise etwas Luxus gönnen wollt → hier buchen

Der Strand Oludeniz in der Türkei aus der Vogelperspektive.
Strand von Ölüdeniz

9. Köprülü-Kanyon-Nationalpark

Der Köprülü-Kanyon-Nationalpark liegt knapp 90 Kilometer nordöstlich von Antalya im Süden der Türkei und ist bekannt für seine spektakuläre Landschaft und zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Was euch hier erwartet? Ein mächtiger Canyon, der 14 Kilometer lang ist, tiefe Schluchten, die bis zu 400 Meter tief sind, verschiedene Brücken wie die Oluk Brücke aus römischer Zeit, die diesem Ort eine ganz besondere Atmosphäre verleihen, und auch die antike Stadt Selge mit archäologischen Stätten. Vor allem aber wird euer Abenteuerherz im Köprülü-Kanyon-Nationalpark höher schlagen. Canyoning, Wandern, Camping oder Wildwasser-Rafting durch das funkelnde Quellwasser. Eiskalt, aber eine super Abkühlung!

Koepruelue-Kanyon-Nationalpark_Tuerkei_shutterstock_2071766339
Köprülü-Kanyon-Nationalpark

Eintrittspreise Köprülü-Kanyon-Nationalpark

Der Eintritt in den Köprülü-Kanyon-Nationalpark ist frei.

Tickets & Touren Köprülü-Kanyon-Nationalpark

Powered by GetYourGuide

10. Aspendos

Ihr habt es vermutlich schon wahrgenommen: Die Türkei steckt voller reicher Geschichte, die ihr noch heute an zahlreichen Orten erleben könnt. Eine der besten Anlaufstellen dafür ist die antike Stadt Aspendos, die für ihr gut erhaltenes römisches Theater bekannt ist. Das Theater von Aspendos gilt als eines der besterhaltenen antiken Theater der Welt und beeindruckt mit seiner Architektur, Akustik und dem Bühnenhaus, das bis heute fast vollständig erhalten ist. Errichtet im 2. Jahrhundert n. Chr., bietet das Theater Platz für bis zu 15.000 Zuschauer und wird auch heute noch für Aufführungen und Festivals genutzt. Neben dem Theater beherbergt Aspendos auch andere antike Ruinen wie das Aquädukt, das Stadion und das Nymphaeum, die einen Einblick in das Leben in der antiken Stadt geben.

Aspendos_Antalya_Tuerkei_shutterstock_1298567572
Amphitheater Aspendos in Antalya

Öffnungszeiten Theater von Aspendos

Die Öffnungszeiten für das Theater von Aspendos ändern sich je nach Saison. Im Sommer (Apr-Okt) ist es von 8 bis 19 Uhr geöffnet, im Winter (Nov-März) von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Eintritt Theater von Aspendos

Der Eintritt kostet knapp 6€.

11. Troja

Troja, berühmt durch die legendäre Schlacht um die Stadtmauern, ist eine archäologische Stätte von unschätzbarem historischem Wert in der Türkei. Besucht den Ort und wandelt auf den Spuren der Vergangenheit. Die Ruinen wurden vor mehr als 100 Jahren von einem deutschen Archäologen an der Küste der Dardanellen Meerenge gefunden und sind mittlerweile seit vielen Jahren Teil des UNSECO-Weltkulturerbes. Troja war damals ein bedeutendes Zentrum in der antiken Welt und wurde in verschiedenen Schichten über Jahrhunderte hinweg bewohnt. Die archäologischen Ausgrabungen haben zahlreiche Überreste freigelegt, darunter Stadtmauern, Tore, Paläste und Wohngebäude, und dauern bis heute an. Schaut euch diesen Ort unbedingt mal an und lasst die Ruinen auf euch wirken. Unser Tipp: Besucht das Troy Museum und lernt mehr über die reihe und bedeutende Vergangenheit von Troja.

Troja_antike-Stadt_Tuerkei_shutterstock_1603767385
Antike Stadt Troja in der Türkei

NACH OBEN

12. Pergamon

Aller guten Dinge sind drei: Deshalb darf unter den Top Sehenswürdigkeiten der Türkei auch die antike Stadt Pergamon nicht fehlen. Etwa 50 Kilometer nordwestlich von Izmir gelegen, war die Stadt damals ein bedeutendes Kultur- und Machtzentrum. Die Stadt war bekannt für ihre reiche Geschichte und ihre beeindruckende Architektur. Zu den bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten gehörten die prächtige Akropolis von Pergamon, das Theater, das Gymnasium und die Bibliothek. Der Pergamon-Altar ist heute übrigens im Pergamon Museum in Berlin ausgestellt. Macht euch auf den Weg nach Pergamon und lasst die antike Stadt auf euch wirken.

Temepl-von-Trajan_Pergamon_Tuerkei_shutterstock_2000621636
Tempel von Trajan in der Altstadt von Pergamon

13. Kaleiçi

Hinter dem Namen Kaleiçi verbirgt sich die Altstadt von Antalya. Ein Ort, an dem es im Gegensatz zur trubeligen Großstadt nebenan eher beschaulich zugeht. Knapp 30 Meter über dem Wasser, umgeben von bewachsenen Klippen und der Stadtmauer, thront Kaleiçi und bietet euch umwerfende Ausblicke auf den Yachthafen Antalyas. Nehmt euch einen Nachmittag Zeit und schlendert durch die engen Gassen der Stadt. Hier reichen sich historische Gebäude und restaurierte Häuser aneinander, die Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählen. Außerdem ist das Viertel für seine traditionellen Geschäfte und viele gemütliche Cafés bekannt.

Urlaubsguru-Tipp: Beginnt eure Erkundungstour am Hadrianstor, dem unübersehbaren Triumphbogen, und schießt hier das erste Erinnerungsfoto.

Altstadt-Kaleici-in-Antalya_shutterstock_451356523
Altstadt Kaleici in Antalya

14. Burgberg Alanya

Habt ihr euch für einen Urlaub im beliebten Ferienort Alanya entschieden, dann solltet ihr euch unbedingt einen Vormittag Zeit nehmen, um auf den Burgberg hochzufahren. Vom Kleopatra Beach aus fährt regelmäßig eine Seilbahn den Berg hinauf und bringt euch sicher und ohne jegliche Anstrengung zur Burg von Alanya, die auf dem Berg thront. Damit habt ihr bereits zwei Highlights abgeklappert, die der gut 250 Meter hohe Burgberg beherbergt. Genießt die herrliche Aussicht, schießt ein Urlaubsfoto und macht euch dann auf den Weg zum Roten Turm und der Schiffswerft, die zum äußeren Teil des Burgbergs zählen.

Blick auf Alanya mit der imposanten Burganlage, umgeben von grünen Bäumen, oberhalb der blauen Küstenlinie und der dicht bebauten Stadt.
Die Burg von Alanya, auch bekannt als Alanya Kalesi

15. Bosporus Istanbul

Der Bosporus ist eine rund 30 Kilometer lange Meerenge, die nicht nur das Schwarze Meer mit dem Mittelmeer verbindet, sondern auch die Stadt Istanbul in zwei Kontinente teilt und eine einzigartige Verbindung zwischen Europa und Asien darstellt. Mit seiner strategischen Lage und seiner Schönheit ist der Bosporus eine wichtige Handelsroute und gleichzeitig ein ikonisches Wahrzeichen Istanbuls. Am Ufer reihen sich historische Paläste und prächtigen Villen an malerische Fischerdörfer und belebte Uferpromenaden. Entlang der Küste könnt ihr außerdem einige Sehenswürdigkeiten wie den Dolmabahçe-Palast, die Rumeli Hisarı-Festung und die Leanderturm entdecken.

Urlaubsguru-Tipp: Macht unbedingt eine Bootsfahrt auf dem Bosporus. Dabei habt ihr nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Istanbul, sondern könnt auch die reiche Geschichte und die vielfältige Kultur dieser faszinierenden Stadt aus einer einzigartigen Perspektive erleben.

Bosporus_Istanbul_Tuerkei_shutterstock_2302595719
Bosporus Istanbul

Tickets & Touren für Bootsfahrten auf dem Bosporus

Powered by GetYourGuide

16. Großer Basar

Euch juckt es in den Fingern, die schönsten Basare der Türkei zu erkunden? Dann macht euch unbedingt auf den Weg zum Großen Basar in Istanbul, auch bekannt als Kapalı Çarşı. Ihr findet ihn mitten in der Altstadt von Istanbul im Stadtteil Beyazıt. Er ist einer der ältesten und größten überdachten Basare der Welt und gilt als kulturelles Wahrzeichen von Istanbul. In einem Labyrinth aus über 4.000 Geschäften und 200 Straßen und Gassen taucht ihr hier in eine andere Welt ein. Eine Welt, die auf den ersten Blick als Chaos wahrgenommen werden könnte, die euch aber schnell verzaubern wird. Macht euch auf die Reise zu einem Ort, der mit orientalischen Gerüchen, bunten Ständen und lauten Rufen der Händler lockt. Handelt und feilscht. Kauft ein kleines Andenken an euren Türkei Urlaub und probiert unbedingt die unzähligen türkischen Köstlichkeiten, die auf dem Großen Basar frisch zubereitet werden.

Gewürzstände mit farbenfrohen Gewürzhaufen und Trockenfrüchten im Großen Basar von Istanbul, ein Symbol türkischer Kultur und Handelskunst.
Großer Basar Istanbul

17. Felsengräber von Myra

Die Felsengräber von Myra sind wirklich faszinierend und gelten als eine der bedeutendsten Attraktionen an der lykischen Küste. Myra war eine antike Stadt, die heute vor allem für ihre beeindruckenden Felsengräber bekannt ist, die vor über 2000 Jahren in die Felswände des Berghangs gehauen wurden. Diese Grabstätten stammen aus der lykischen Zeit und sind mit kunstvollen Reliefs, Säulen und architektonischen Details verziert – sowas habt ihr vermutlich noch nie zuvor gesehen. Noch faszinierender wird das Ganze, wenn man bedenkt, dass die Felsengräber hoch über dem Tal von Myra „gebaut“ wurden. Ihr bekommt also bei einem Besuch einen Einblick in die Bestattungskultur und die Handwerkskunst der antiken Lykier und gleichzeitig könnt ihr euch auf einen spektakulären Anblick freuen.

Vielleicht kommt euch der Name Myra bekannt vor. Mit Sicherheit ist er euch schon einmal in einem anderen Zusammenhang begegnet. Und zwar im Namen Nikolaus von Myra, besser bekannt als der Heilige Nikolaus. Er ist eine zentrale Figur für die Felsengräber von Myra. Der Heilige Nikolaus, der als Schutzpatron von Kindern, Seefahrern und Reisenden verehrt wird, lebte nämlich im 4. Jahrhundert in der Region und diente als Bischof von Myra. Sein Grab in den Felsengräbern von Myra zog im Laufe der Zeit Pilger und Gläubige aus aller Welt an, die dort um Segen und Schutz baten.

Der Fotograf hat die Felsengräber von Myra von unten fotografiert. So lässt sich erahnen, wie hoch die Felsen sind. Die Gräber sind anhand vieler Öffnungen in den Felsen gut zu erkennen.
Felsengräber von Myra

NACH OBEN

18. Anıtkabir

Anıtkabir heißt wörtlich übersetzt „Gedenkstätte“ und ist das Mausoleum von Mustafa Kemal Atatürk, dem Gründer der modernen Republik Türkei. Es befindet sich in der Hauptstadt Ankara und ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes, manche bezeichnen es sogar als Nationales Heiligtum. Die Gedenkstätte besteht aus mehreren Abschnitten, darunter das Mausoleum, das Museum, die Ehrenhalle und die Paradeplätze. Das Mausoleum selbst beherbergt das Grabmal von Atatürk und ist von einem weitläufigen Park umgeben, der zu Ehren seines Lebens und seiner Leistungen angelegt wurde. Anıtkabir ist nicht nur ein Ort des Gedenkens und der Ehrung, sondern auch ein Ort der nationalen Identität und des Stolzes für die Türken. Ein Besuch in Anıtkabir bietet die Möglichkeit, die Geschichte und die Ideale von Atatürk zu würdigen und einen Einblick in die Entstehung der modernen Türkei zu gewinnen.

Anitkabir-Tuerkei_shutterstock_2296460909
Anıtkabir

Adresse Anıtkabir

Anıtkabir, Anıt Cad. Tandoğan 06520 Çankaya, Ankara, Türkei

Öffnungszeiten Anıtkabir

Die Öffnungszeiten des Mausoleums variieren je nach Jahreszeit. Vom 01. Februar bis zum 14. Mai ist die Gedenkstätte von 9 bis 16:30 Uhr geöffnet, vom 15. Mai bis zum 31. Oktober von 9 bis 17 Uhr und vom 01. November bis zum 31. Januar von 9 bis 16 Uhr.

Eintrittspreise Anıtkabir

Der Eintritt ist frei.

19. Dolmabahçe-Palast 

Der Dolmabahçe-Palast ist ein prächtiges architektonisches Meisterwerk in Istanbul – sowohl von außen als auch von innen. Er wurde im 19. Jahrhundert erbaut und hat damals als Hauptresidenz für die osmanischen Sultane und später für die türkischen Staatsführer gedient, bis zur Gründung der Republik. Der Palast ist bekannt für seine wunderschöne Architektur, die eine Mischung aus europäischem Neoklassizismus, Barock und osmanischem Stil ist. Zu den Höhepunkten des Dolmabahçe-Palastes gehören der umwerfende Kristallleuchter im Hauptsaal, die opulenten Empfangsräume, der reich verzierte Harem und der prachtvolle Zeremonialsaal. Der Palast liegt direkt am Ufer des Bosporus. Wenn ihr eine Bootstour macht, könnt ihr die gesamte Pracht dieses Gebäudes vom Wasser aus bestaunen – absolute Empfehlung unsererseits. Vom Palast selbst aus habt ihr aber ebenfalls einen spektakulären Blick auf das Wasser und die Skyline von Istanbul.

Dolmabahce-Palast-Tuerkei_shutterstock_90692878
Dolmabahçe-Palast 

Adresse Dolmabahçe-Palast 

Vişnezade, Dolmabahçe Cd., 34357 Beşiktaş/İstanbul, Turkey

Öffnungszeiten Dolmabahçe-Palast

Der Dolmabahçe-Palast ist von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise Dolmabahçe-Palast

Tickets für den Dolmabahçe-Palast könnt ihr online ab 31€ pro Person kaufen.

20. Berg Ağri (Ararat)

Der Berg Ağri ist ein heiliger Berg in der Türkei, der eine wichtige Rolle in der Kultur und Geschichte der Region spielt. Mit einer Höhe von über 5.100 Metern ist er der höchste Berg der Türkei. Besonders bekannt ist er dafür, dass er laut der biblischen Überlieferung der Ort ist, an dem die Arche Noah nach der Sintflut gelandet sein soll. Daher hat der Berg Ararat eine große religiöse Bedeutung für Christen, Juden und auch Muslime.

Obwohl der Gipfel des Ağri aufgrund seiner Höhe und seines anspruchsvollen Geländes eine Herausforderung darstellt, zieht er trotzdem zahlreiche Bergsteiger und Abenteurer an, die den Gipfel während einer geführten Bergsteigertour erklimmen möchten. Falls ihr nicht zum Bergsteigen in die Türkei gekommen seid, bieten die umliegenden Gebiete des Ağri-Berges euch aber genauso wunderschöne Landschaften und Wanderwege, die ihr erkunden könnt.

Ararat-Berg-Tuerkei_shutterstock_2408653617
Ararat Berg

NACH OBEN

Urlaubsguru-Tipp von Maren: Das müsst ihr noch wissen

Unsere Kollegin Maren hat schon viel von der Welt gesehen und hat immer die besten Tipps für uns parat. Auch die Türkei hat sie damals begeistert. Lest hier, was Maren euch für euren Türkei Urlaub empfiehlt:

Wenn ihr in einem Top-Hotel unterkommen wollt, das wirklich wunderschön ist und euch alles bietet, was ihr für einen Rundum-sorglos-Urlaub braucht, dann kann ich euch das 4,5 Sterne Hotel Cook’s Club Adakoy Marmaris empfehlen. Rundherum ist nichts als Natur, ihr könnt mit dem Kanu ein bisschen rumschippern, mit viel Glück seht ihr sogar Schildkröten und in der Ferne funkelt euch die Stadt Marmaris entgegen. Hier könnt ihr es euch einfach richtig gutgehen lassen.

Weil das Hotel direkt an den kleinen Hafen angrenzt, ist meine Empfehlung: Macht einen Bootsausflug rüber nach Marmaris und schlendert ein bisschen durch die Stadt. Hier gibt’s von allem ein bisschen und ihr findet den perfekten Mix aus Entspannung, Abenteuer und Kultur. Mein Geheimtipp: Besucht das Restaurant Cihan Ocakbasi! Authentischer und besser werdet ihr die türkische Küche nicht kennenlernen können. Euch werden köstliche türkische Spezialitäten aufgetischt. Bestellt am besten viele von den Leckereien, die ihr unter dem Stichwort Meze findet. Das sind typisch türkische Vorspeisen – ich sag euch: super frisch und wirklich suuuuper lecker.

Berühmte Sehenswürdigkeiten in der Türkei

Die Top 3 der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der Türkei dürft ihr bei einem Besuch auf keinen Fall verpassen. Welche das sind und was sie für uns zu den Top Sehenswürdigkeiten machen, lest ihr hier:

  1. Die Hagia Sophia: Ursprünglich im 6. Jahrhundert als christliche Kirche erbaut, wurde sie später in eine Moschee umgewandelt und ist heute ein Museum. Die Hagia Sophia war über 1.000 Jahre lang das größte Gotteshaus der Welt und spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte des Christentums und des Islam. Außerdem ist sie wunderschön anzusehen! → Weitere Infos zur Hagia Sophia.
  2. Blaue Moschee: Errichtet im 17. Jahrhundert während der Herrschaft des osmanischen Sultans Ahmed I., ist die Blaue Moschee, auch bekannt als Sultan-Ahmed-Moschee, für ihre beeindruckenden blauen Kuppeln und die fein verzierten Innenräume bekannt. Sie wurde als Reaktion auf die Pracht der Hagia Sophia erbaut und sollte ein Zeichen des Reichtums und der Macht des Osmanischen Reiches setzen. → Weitere Infos zur Blauen Moschee.
  3. Kappadokien: Die Region Kappadokien, bekannt für ihre einzigartigen Felsformationen, diente schon in der Antike als Zufluchtsort für christliche Mönche, die hier in Höhlenkirchen lebten. Die beeindruckenden unterirdischen Städte dienten als Schutz vor feindlichen Angriffen und waren ein wichtiger Bestandteil der Geschichte der Region. Heute ist Kappadokien ein beliebtes Touristenziel, bekannt für seine einzigartige Landschaft und seine historischen Stätten. → Mehr Infos zu Kappadokien.

Urlaubsguru-Touren: So holt ihr das meiste aus eurem Türkei Urlaub raus

Hier geben wir euch einen Überblick, was ihr je nach Länge eures Türkei Urlaubs unbedingt gesehen haben solltet, und wie sich die verschiedenen Sehenswürdigkeiten gut kombinieren lassen. Natürlich kommt es am Ende auch darauf an, wo eure Reise startet und was ihr von eurem Urlaub erwartet. Werft am besten noch mal einen Blick auf die Karte, in der wir euch die Top Sehenswürdigkeiten der Türkei markiert haben. So seht ihr schnell und auf einen Blick, welche Highlights sich in eurer Nähe befinden. Wir gehen in den Empfehlungen davon aus, dass Istanbul der Ausgangspunkt eurer Reise ist.

Türkei Sehenswürdigkeiten in 4 Tagen

  • Tag 1: Ankunft in Istanbul – Besuch der Hagia Sophia und der Blauen Moschee.
  • Tag 2: Erkundung des Topkapi-Palastes und des Großen Basars in Istanbul.
  • Tag 3: Fahrt nach Pamukkale und Besichtigung der Kalksinterterrassen. Rückkehr nach Istanbul. Optional Ausflug nach Troja.
  • Tag 4: Besuch des Dolmabahçe-Palastes und einer Bootsfahrt auf dem Bosporus.

Türkei Sehenswürdigkeiten in 6 Tagen

  • Tag 1-3: Wie oben.
  • Tag 4-5: Tagesausflug nach Ephesos und zur Türkischen Riviera. Hier könnt ihr wunderbar einen Strandtag an eurem Ort eurer Wahl einlegen.
  • Tag 6: Wahlweise am Ölüdeniz Strand relaxen oder wandern im Butterfly Valley.

Türkei Sehenswürdigkeiten in 8 Tagen

  • Tag 1-4: Wie oben.
  • Tag 5-6: Erkundung der Küste von Lykien und des Burgbergs von Alanya.
  • Tag 7-8: Besuch von Ölüdeniz & Butterfly Valley.

Türkei Sehenswürdigkeiten in 10 Tagen

  • Tag 1-6: Wie oben, gefolgt von einem Tagesausflug nach Kaleiçi.
  • Tag 7-8: Entspannung an der Türkischen Riviera und Besuch des Köprülü-Kanyon-Nationalparks.
  • Tag 9-10: Rückkehr nach Istanbul oder Tagesausflug nach Kappadokien.

NACH OBEN

Bildergalerie aller Sehenswürdigkeiten in der Türkei

Hier findet ihr die Top 20 Sehenswürdigkeiten der Türkei auf einen Blick. Klickt euch durch die Galerie und entscheidet, welche Sehenswürdigkeiten ihr bei eurem Besuch auf keinen Fall verpassen wollt.

Türkei Urlaub jetzt buchen

So vielfältig & schön ist die Türkei