Erlebt die Magie von Side in all ihren Facetten. Von antiken Ruinen bis zu verlockenden Stränden – Side hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Wir bringen euch zu den Top 15 Sehenswürdigkeiten von Side.

Side ist ein wahrer Schatz an der türkischen Riviera. Hier trifft Geschichte auf die schönsten Küstenlandschaften. Diese bezaubernde Stadt nicht nur ein Mekka für Sonnenanbeter und All Inclusive Urlauber, sondern auch für die Kulturbegeisterten und Abenteuerlustigen unter euch. Entdeckt die Top 15 Sehenswürdigkeiten von Side und lernt die Stadt noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen.

Urlaubsguru Must-Do

Wenn es eine Sache gibt, die wir euch in Side absolut empfehlen können, dann ist es eine Rafting Tour. Unser Kollege Thorsten hat’s ausprobiert und ist absolut begeistert. Hier erzählt er euch, was seine Highlights während seines Side Urlaubs waren.

Du hast nur wenig Zeit und suchst die absoluten Highlights von Side? Hier fassen wir die Top 3 der berühmtesten Sehenswürdigkeiten knackig zusammen.

Top 15 Side Sehenswürdigkeiten, die ihr sehen müsst

  1. Altstadt von Side
  2. Apollon-Tempel
  3. Antikes Theater von Side
  4. Agora von Side
  5. Athena Tempel
  6. Tyche Tempel 
  7. Stadtmauer von Side
  8. Säulenstraße 
  9. Nymphäum von Side
  10. Dionysostempel
  11. Museum von Side
  12. Hafen von Side
  13. Manavgat Wasserfall
  14. Kleopatra Strand 
  15. Manavgat Basar

Erlebt die Sehenswürdigkeiten in Side hautnah

Das Pärchen in diesem Video hat einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Side besucht. Hier bekommt ihr einen ersten Eindruck.

Karte aller Sehenswürdigkeiten in Side

Damit ihr direkt wisst, wo sich die Top-Sehenswürdigkeiten in Side befinden, haben wir sie euch bereits auf einer Karte markiert.

1. Altstadt von Side

Im Urlaub in Side solltet ihr auf jeden Fall etwas Zeit für die Erkundung des antiken Stadtteils einplanen. Denn hier könnt ihr euch in die Vergangenheit zurückversetzen lassen. In der Antike war Side eine wichtige Hafenstadt und es sind noch viele Relikte von damals erhalten. Side liegt auf einer kleinen Halbinsel, die von zwei kilometerlangen Sandstränden eingefasst ist. Auf der Halbinsel trefft ihr auf die Überreste der antiken Stadt, darunter zum Beispiel das Amphitheater, das einstige Agora-Gelände und die Stadtmauer, die allesamt gut erhalten sind und besichtigt werden können. Eindrucksvoll über die Halbinsel ragt der Apollon-Tempel. Die wichtigsten und sehenswertesten antiken Stätte in Side stellen wir euch in diesem Artikel noch genauer vor.

Ihr werdet es vielleicht schon auf der Karte gesehen haben: Die meisten dieser Stätten liegen nah beieinander. Unser Tipp: Nehmt euch ein bis zwei Stunden Zeit und schlendert gemütlich von einer Ruine zur nächsten. Startet am Bogentor, dem Eingang zur Altstadt und lasst euch von da aus einfach treiben. Der Dionysostempel, die Agora und das antike Theater warten hier auf euren Besuch. Wenige Meter weiter trefft ihr auf das Museum und die Säulenstraße.

Wenn ihr euch ein wenig von den vielen Informationen beim Anblick der Ruinen erholen wollt, könnt ihr das in einem der Restaurants oder Cafés neben dem Apollon-Tempel tun und einen traumhaften Ausblick genießen. Die antike Stadt Side ist ein beliebtes Ausflugsziel und das nicht ohne Grund. Hier könnt ihr in die Antike eintauchen und das Flair der vergangenen Zeit spüren. Außerdem warten hier viele Geschäfte und kleine Läden mit schönen Urlaubserinnerungen oder Mitbringsel für die Liebsten zuhause auf euch.

Luftaufnahme der antiken Stadt Side an der türkischen Riviera mit griechischem Theater und Ruinen, umgeben von Meer und modernen Bauten.
Blick auf die Halbinsel Side mit der antiken Stadt

2. Apollon-Tempel

Der Apollon-Tempel in Side ist wohl das bekannteste Fotomotiv der Stadt. Der Tempel zählt zu den Wahrzeichen der antiken Stadt und liegt auf der kleinen Halbinsel von Side. Erbaut wurde der Apollon-Tempel zu Ehren des griechischen Gottes Apollon im 2. Jahrhundert. Damals war der Tempel etwa 20 Meter hoch und 40 Meter lang. Mit den Jahren wurde er jedoch immer wieder von Erdbeben erschüttert, teilweise zerstört und große Steinteile stürzten ins Meer. Heute fügen sich die Überreste des Apollon-Tempels in Side perfekt in die atemberaubende Naturkulisse ein und sind eine der ersten Anlaufstellen für Touristen. Der Apollon-Tempel wird deshalb auch als „Side Tempel“ bezeichnet.

Antike Säulen des Apollon-Tempels in Side an der türkischen Riviera, vor blauem Himmel und Meereshorizont.
Antike Säulen des Apollon-Tempels in Side

3. Antikes Theater von Side

Das antike Theater von Side ist die Sehenswürdigkeit schlechthin. Es ist über 2.000 Jahre alt und zählt zu den besterhaltenen seiner Art. In der Antike fanden hier bis zu 15.000 Menschen Platz. Dieser Bau war das kulturelle Zentrum der Stadt, in dem sich die Bürger von Side nicht nur unterhalten, sondern auch weiterbilden konnten. Hier wurden Theaterstücke aufgeführt, Märkte abgehalten, politische Reden geschwungen und es fanden Gladiatoren- und Tierkämpfe statt. Heute dient das Amphitheater als Veranstaltungsort für Konzerte und Theatervorstellungen. Doch die Bühne ist nicht das Einzige, das ihr in der antiken Spielstätte sehen solltet. Verschiedene Galerien und die exklusiven Kaiserlogen sind ebenfalls einen Blick wert. Außerdem habt ihr von hier oben einen atemberaubenden Ausblick auf die tiefblaue Ägäis und die weite Landschaft.

Eintrittspreise Antikes Theater von Side

Ein Kombiticket für das Amphitheater und das angrenzende Museum von Side kostet 350 Türkische Lira pro Person (ca. 11€).

Rundes antikes Theater in Side, abgestufte Steinsitze bilden eine Halbkreisarena, Bühnenruinen und Himmel im Hintergrund.
Das antike Theater von Side

4. Agora von Side

Für die Liebhaber antiker Geschichte ist die Agora von Side ein Muss. Mit dem Begriff Agora wurden damals die Marktplätze in den antiken Städten bezeichnet. Hier wurde Politik gemacht und auch das sportliche und künstlerische Leben fand dort statt. Die quadratische Agora befindet sich im Zentrum der Altstadt und ist von allen Seiten von den Überresten der alten Geschäfte und öffentlichen Gebäuden umgeben. Direkt nebenan findet ihr zum Beispiel das Theater und die imposante Säulenstraße. Beim Erkunden der Agora wird euch ein halbrunder Bau auffallen, direkt neben dem Bühnenhaus des Theaters. Dieser fungierte als Latrine, also als öffentliche Toilette. Die Konstruktion ermöglichte es, dass gleichzeitig 24 Personen die Toilettenanlagen nutzen konnten.

Antike Ruinen in Side mit Säulen und Steinen, blauer Himmel, Grünpflanzen und Bruchstücke im Vordergrund, Agora und Tempelfassade im Hintergrund.
Die Antike Agora in Side

5. Athena Tempel

Wenn ihr in die Antike reisen möchtet, solltet ihr in Side unter anderem den Tempel der Athena besuchen. Er befindet sich im Norden der Stadt und bietet eine tolle Aussicht auf das Meer. Der Tempel wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. zu Ehren der griechischen Göttin Athena errichtet. Der Legende nach soll der Tempel der Göttin zu Ehren gebaut worden sein, weil sie die Stadt Side vor einem Angriff des Königs Perses gerettet haben soll. Zwei Jahre lang konnte sie den König und seine Truppen mit einem lauten Getöse und einer Illusion täuschen und so dafür sorgen, dass die Stadt von den Angriffen verschont blieb. Auch heute noch ist die Göttin der Weisen im Tempel präsent. Trotzdem ist das Gebäude stark zerstört: Von der ehemals 15 Meter hohen und acht Meter breiten Kultstätte sind heute nur noch einige Ruinen erhalten. Dennoch ist das antike Bauwerk einen Besuch wert, wenn ihr in Side Urlaub macht. In der Regel ist der Tempel tagsüber geöffnet und kann kostenfrei besichtigt werden.

Antike Ruinen des Athena-Tempels in Side: Säulen und Bögen stehen vor einem blassen Himmel, Überreste Geschichte umgeben von Gräsern.
Historische Athena-Tempelruinen in Side

6. Tyche Tempel

Die Agora von Side haben wir euch schon genauer vorgestellt. Dabei haben wir eine Besonderheit allerdings unerwähnt gelassen, denn dieser Sehenswürdigkeit gilt ein eigener Abschnitt. Genau in der Mitte des einstigen Marktplatzes steht der beeindruckende Tempel der Tyche – auch Tempel der Göttin des Glücks genannt. Er ist das Schmuckstück von Side, denn er ist der am besten erhaltene Tempel der Stadt und stammt aus der Römerzeit. Wie der Apollon-Tempel wurde auch der Tempel der Tyche im 2. Jahrhundert erbaut. Er ist ein Rundtempel, der optisch an die Pantheon-Kirche in Rom erinnert: Als ehemalige Göttin des Glücks, der Schicksalsgöttin und der Fruchtbarkeit, zeigten die Römer Tyche mit dem Tempel in Side ihre Anerkennung. Der Tempel war einst von 15 Säulen umgeben, von denen bis heute leider nur noch wenige stehen. Dennoch ist das Bauwerk in einem sehr guten Zustand und zieht die Blicke auf sich. Der Tempel der Tyche ist ein beliebtes Motiv für Fotografien und ein Highlight für Fans von Geschichte und Architektur.

Rundes Monument aus Marmor mit korinthischen Säulen, Tyche-Tempel in Side. Antike Ruinen und grüne Vegetation im Hintergrund unter blauem Himmel.
Der Tyche-Tempel in Side

7. Stadtmauer von Side

In Side könnt ihr entlang der Überreste der antiken Stadtmauer schlendern, die damals die komplette antike Stadt umschloss und sie vor Angriffen schütze. 6 Kilometer lang erstreckt sie sich über die gesamte Halbinsel, ist teilweise 10 Meter hoch und drei Meter breit. Eines der besser erhaltenen Teile der alten Stadtbefestigungen ist das Vespasian-Tor, auch Bogentor genannt, neben dem Amphitheater. Es ist das Tor zu antiken Stadt von Side und gleichzeitig ein beliebtes Fotomotiv für Touristen. Außerdem endet hier die zum alten Zentrum führende Kolonnaden-Straße, besser bekannt als die Säulenstraße, die wir euch im nächsten Punkt genauer vorstellen.

Antikes Vespasian-Tor in Side, halbrunder Bogen und Ruinen, gepflasterter Weg führend zur historischen Stätte, blauer Himmel.
Das Antike Vespasian-Tor in Side

8. Säulenstraße

Die Säulenstraße kann euch in verschiedenen Bezeichnungen begegnen. So war sie früher bekannt als die Kolonnaden-Straße und wird heute von den Einheimischen auch als Liman Caddesi bezeichnet. Die Säulenstraße ist ein mehrere hundert Meter langer, zentraler Pfad, der zwischen und entlang einiger der bereits vorgestellten Sehenswürdigkeiten in Side entlang führt – vom Haupttor der Stadt bis zur Agora. Entlang des Weges stehen auf den Gehwegen etliche Säulen, Überreste und Mosaike. Schlendert hier entlang und bekommt eine grobe Vorstellung davon, wie wohlhabend und bedeutend die antike Stadt damals gewesen sein muss.

Antike Säulenreihe in Side, Türkei, umgeben von Ruinen und Grün, auf Sandweg unter sonnigem Himmel.
Die Antike Säulenstraße in Side

9. Nymphäum von Side

Vor über 2.000 Jahren thronte am Standort des heutigen Nymphäums in Side eine beeindruckende Brunnenanlage: über 52 Meter in der Breite, stolze 20 Meter hoch, 4 Meter tief und vollständig mit Marmor verkleidet und mit kunstvollen Säulen, Ornamenten und Statuen verziert. Das Brunnenbecken, welches damals für höchste bautechnische Kunst stand, konnte stolze 500 Kubikmeter Wasser aufnehmen und das Wasser stammte aus dem 30 km entfernten Manavgat. Von der einstigen Größe des Nymphäums zeugen heute noch erhaltene 12 Meter. Auch, wenn sich also nur noch erahnen lässt, was für ein Meisterwerk hier gestanden haben muss, solltet ihr euch die Ruinen des Nymphäums nicht entgehen lassen. 

Antike Ruinen des Nymphaeums in Side: Säulen und Bruchstücke im Vordergrund, blauer Himmel im Hintergrund.
Das Antike Nymphaeum in Side

10. Dionysostempel

Beim Herumschlendern und Bestaunen der Überreste aus der Antike werdet ihr vermutlich auch über die Überbleibsel des Dionysostempels stolpern. Errichtet zu Ehren des griechischen Gottes Dionysos, der unter anderem als Gott des Weines, der Freude und der Fruchtbarkeit galt, hat dieser Tempel damals mit seinen majestätischen Säulen und seiner Aura überzeugt. Heute sind noch der Stufenunterbau und Teile der Säulen zu sehen.

11. Museum von Side

Möchtet ihr mehr über die Geschichte eures Urlaubsortes erfahren, ist ein Besuch des Museums von Side eine gute Anlaufstelle. Von außen eher unscheinbar, erwarten euch im Inneren fünf Räume mit umfangreichen Sammlung faszinierender Ausstellungsstücke wie Schmuck, Fresken, Statuen, Münzen und antike Gebrauchsgegenstände, die Mitte des 20. Jahrhunderts bei Ausgrabungen in Side und Umgebung entdeckt wurden. Schon beim Betreten trefft ihr im Garten auf Statuen, Gräber und Sarkophage. Das Archäologische Museum von Side ist in einem alten römischen Bad untergebracht und befindet sich gleich neben dem antiken Theater.

Öffnungszeiten Museum von Side

  • in den Sommermonaten täglich von 08.30 bis 18:45 Uhr geöffnet
  • in den Wintermonaten täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet

Eintrittspreise Museum von Side

Der Eintritt ins Museum kostet 130 Türkische Lira pro Person (ca. 4€). Ein Kombiticket für das Museum von Side und das angrenzende Amphitheater kostet 350 Türkische Lira pro Person (ca. 11€).

Antike Statuen und Säulenstümpfe unter einem Schutzdach im Side Museum, umgeben von historischen Ruinen und begrüntem Baum im Vordergrund.
Antike Schätze im Garten des Museums von Side

12. Hafen von Side

Seid ihr in Sides Altstadt unterwegs, habt ihr einen traumhaften Blick auf den kleinen Hafen von Side, der malerisch in die Küste eingebettet am Ende der Halbinsel liegt. Hier tummeln sich einige Boote und Yachten, von denen viele für Bootstouren eingesetzt werden, die ihr für kleines Geld buchen könnt und die wir euch auf jeden Fall empfehlen können. Ihr könnt am Hafen von Side und in der Umgebung aber auch wunderbar Spazieren gehen und die Kulisse auf euch wirken lassen. Macht an der Promenade schöne Urlaubsbilder und lasst euch anschließend in einem der zahlreichen Restaurants mit herrlichem Blick auf den Hafen kulinarisch verwöhnen.

Luftaufnahme des Hafens von Side in der Türkei mit Booten, umgeben von historischen Ruinen und roten Dächern der Stadt, klarem Wasser und Strand.
Der Hafen von Side

13. Manavgat Wasserfall

Ein echter Klassiker unter den Side Sehenswürdigkeiten ist der Manavgat Wasserfall. Dieses Naturschauspiel befindet sich nur circa sechs Kilometer von der gleichnamigen Stadt entfernt und ist somit perfekt für einen kleinen Tagestrip geeignet. 2.500 Liter Wasser rauschen hier in der Sekunde 3,5 Kilometer hinab und versprühen dabei ein wenig Feuchtigkeit und leckere Düfte. Das Wasser stammt aus dem Taurusgebirge und ist besonders frisch und klar. Der Manavgat Wasserfall ist also nicht nur ein wunderschöner Anblick, sondern auch ein Ort zum Entspannen und Kraft tanken.

Türkisfarbener Wasserfall im Grünen, umgeben von üppigen Bäumen, strahlt unter blau-weißem Himmel - ein Highlight in Side.
Der Manavgat Wasserfall in der Türkei

Um den Wasserfall herum gibt es zahlreiche Picknickplätze, an denen ihr euch nach einem Spaziergang oder einer kleinen Wanderung ausruhen und die Aussicht genießen könnt. Oder ihr unternehmt eine Bootstour über den Manavgat Fluss und legt an dem Wasserfall einen Zwischenstopp ein. Lasst die Seele baumeln und genießt die Natur.

Für einen Ausflug zum Manavgat Wasserfall könnt ihr euch ein Auto mieten, mit dem Dolmus Minibus hinfahren oder eine geführte Tour buchen.

Tickets & Touren in Manavgat buchen

14. Kleopatra Strand

Wenn Side für eine Sache bekannt ist, dann dafür, dass man hier an den schönsten Stränden relaxen und die Sonne genießen kann. Ihr findet hier eine Fülle an Stränden, deshalb haben wir den schönsten Stränden in Side einen eigenen Artikel gewidmet. Einen möchten wir euch aber gerne hier vorstellen, denn der Kleopatra Strand ist nicht nur einer der bekanntesten Strände der Türkei, sondern auch die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Side. Er liegt südwestlich der antiken Stadt, sodass ihr auch noch ein wenig Kultur mitnehmen könnt, und trägt seinen Namen zurecht. Der Legende nach soll hier die ägyptische Königin Kleopatra Urlaub gemacht haben und sich in den feinen Sand eingelassen haben, der noch heute am Strand liegt.

Der Kleopatra-Strand ist ganze 2,5 Kilometer lang und ca. 35 Meter breit. Die Temperaturen liegen im Juli und August bei bis zu 35°C und auch das Wasser ist mit 27 Grad auch schön warm. Der Strand eignet sich also perfekt für einen ausgiebigen Strandtag. Zudem locken viele Wassersportaktivitäten wie Banana Boat, Parasailing oder auch ein Tauchgang die Urlauber an den Strand. Ein weiteres Highlight ist der atemberaubende Sonnenuntergang, den ihr euch hier keinesfalls entgehen lassen solltet.

Urlaubsguru Tipp: Um 6 Uhr morgens ist die Welt am Schönsten, oder? Startet hier ganz entspannt und in aller Ruhe in den Tag, während die Sonne langsam aufgeht. Vor allem in der Hauptsaison ist es morgens noch schön kühl. Ein morgendlicher Strandspaziergang am Strand der Kleopatra ist einfach himmlisch. Habt ihr den Strand für euch? Dann macht Fotos und genießt die Zeit zu zweit. Seid ihr mit der Familie oder Freunden am Kleopatra-Strand? Dann tobt euch doch beim Volleyball aus. Volleyballnetze gibt es hier in Hülle und Fülle. Oder ihr genießt die Zeit am Strand mit einem Buch. Alles ist möglich!

Luftaufnahme des Kleopatra-Strands in Side: Türkisblaues Meer grenzt an goldgelben Sandstrand, gesäumt von Sonnenschirmen und Liegestühlen, mit grünen Hügeln im Hintergrund.
Kleopatra Strand in Alanya, Side

15. Manavgat Basar

Der Basar in Manavgat ist ein bunter Marktplatz, der all eure Sinne gleichzeitig ansprechen wird. Hier steigen euch gleich beim Betreten orientalische Düfte in die Nase, lebhafte Farben tauchen vor euren Augen auf und traditionelle Handwerkskunst macht einen Besuch zu einem einzigartigen Einkaufserlebnis. Stöbert, handelt, feilscht und entdeckt das bunte Angebot des Marktes – der Manavgat Basar ist ein Muss für alle, die das authentische Flair türkischer Märkte lieben.

Von Side aus kommt ihr ganz einfach mit einem Dolmus, einer Art türkischem Sammelbus nach Manavgat. Es gibt online keine Fahrpläne der Dolmus Busse. Fragt am besten an der Rezeption eures Hotel nach. Die Einheimischen sind bestens informiert und helfen euch gerne weiter.

Öffnungszeiten Manavgat Basar

  • kleiner Markt in der überdachten A. Pazarcı Gasse: täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet
  • großer Markt:
    • Montag: Aşağı Pazarcı Mah.1010 Sokak, 07600 Manavgat/Antalya: von 9 bis 16 Uhr geöffnet
      Donnerstag: A. Hisar, No:, Gülveren Cd. No:21, 07600 Manavgat/Antalya: von 9 bis 16 Uhr geöffnet

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von an_be_photography (@anja_benzien)

Urlaubsguru Tipp von Thorsten: Das müsst ihr noch wissen

Unser Kollege Thorsten aus dem Finance Team hat schon einen Urlaub in Side gemacht und für ihn ist ganz klar: 24/7 am Pool oder am Strand liegen kommt nicht in Frage. Wir haben ihn nach seinen schönsten Erinnerungen und Geheimtipps gefragt:

Klar, Side ist ein super Ziel für einen entspannten Urlaub, viel Ruhe und mit den tollen Stränden auch eines der top Ziele für Strandurlaub. Ihr müsst aber unbedingt die Altstadt von Side besuchen. Denn erst die Kombination aus antiker Geschichte und dem modernen Urlaubsflair haben diesen Ort für mich so besonders gemacht. Durch die Ruinen zu schlendern und sich vorzustellen, wie es hier einmal ausgesehen haben muss, versetzt einen kurz in eine andere Zeit.

Eines meiner Highlights war definitiv der Besuch des antiken Theaters. Die beeindruckende Architektur und die Aussicht von oben sind krass. Man spürt förmlich die Geschichte, die diesen Ort durchdringt. Aber Side hat nicht nur Historisches zu bieten. Die schmalen Gassen mit den gemütlichen Cafés und Geschäften verleihen der Stadt eine charmante Atmosphäre.

Ein weiteres Erlebnis, das ich jedem empfehlen würde, ist eine Bootsfahrt entlang der Küste. Die türkisfarbene Küste und die malerischen Buchten sind einfach traumhaft.

Mein absoluter Geheimtipp ist aber eine Rafting Tour. Das war für mich ein unvergessliches Abenteuer! Die wilden Flussabschnitte und die atemberaubende Landschaft sind einfach unbezahlbar. Es bringt nicht nur Adrenalin in die Adern, sondern auch eine ganz neue Perspektive auf die Umgebung.

Tickets & Touren für Rafting in Side

Berühmte Sehenswürdigkeiten in Side

Side hat eine ganze Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die könnt oder wollt ihr vielleicht gar nicht alle abklappern, weil ihr während eurer Pauschalreise in Side auch noch Zeit am Strand verbringen wollt? Kein Problem! Wir zeigen euch die Top 3 der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Side auf einen Blick – die müsst ihr besucht haben:

  1. Das Antike Theater von Side: Das gut erhaltene antike Theater von Side ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten. Mit einer Kapazität von etwa 15.000 Zuschauern wurde es im 2. Jahrhundert n. Chr. erbaut. Die Lage auf einer Anhöhe ermöglicht einen atemberaubenden Blick über die Stadt und das Mittelmeer. Besucher können sich vorstellen, wie hier einst antike Theateraufführungen und Gladiatorenkämpfe stattfanden. → Weitere Infos zum Antiken Theater von Side.
  2. Tempel der Apollo und Athena: Der Tempelkomplex, der dem Sonnengott Apollo und der Göttin Athena gewidmet ist, ist ein ikonisches Wahrzeichen von Side. Der Tempel stammt aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. und beeindruckt mit seinen majestätischen Säulen und der Lage direkt am Hafen. Besonders bei Sonnenuntergang bietet der Tempel eine malerische Kulisse für Fotografen und Besucher. → Weitere Infos zum Apollon Tempel und dem Athena Tempel.
  3. Antike Agora von Side: Die antike Agora, ein zentraler Marktplatz, spiegelt das städtische Leben in der Antike wider. Umgeben von Säulen und Ruinen, bietet die Agora einen Einblick in den Handel und die sozialen Aktivitäten, die einst hier stattfanden. Der besondere Reiz liegt in der Möglichkeit, durch die Überreste zu schlendern und sich vorzustellen, wie das alltägliche Leben in der antiken Stadt aussah. → Mehr Infos zu Agora von Side.

Urlaubsguru-Touren: So holst du das meiste aus deinem Side Urlaub raus

Machst du einen Urlaub direkt in Side oder planst du vielleicht nur einen Tagesausflug dorthin? Hier findest du unsere Tipps, wie du deine Zeit in Side sinnvoll nutzen kannst, um möglichst viel zu sehen uns zu erleben.

Side Sehenswürdigkeiten in 1 Tag

Eure Zeit ist begrenzt, aber die Neugier groß? Beginnt euren Tag am imposanten Apollon Tempel, der majestätisch die Küste beherrscht. Schlendert anschließend durch die Altstadt, entdeckt das antike Theater und die vielen anderen Ruinen, die hier vor einigen Jahren ausgegraben wurden und begebt euch dann zum malerischen Hafen. Hier könnt ihr die besondere Atmosphäre bei einem Kaffee genießen. Beendet euren Tag mit einem romantischen Spaziergang entlang des Kleopatra Strandes und lasst die Sonne im Mittelmeer versinken.

Side Sehenswürdigkeiten in 2 Tagen

Verteilt eure Zeit, um die historischen Stätten intensiver zu erleben. Am ersten Tag erkundet ihr die antiken Überreste von Side, besucht das archäologische Museum und genießt den Ausblick vom Tempel der Athene. Am zweiten Tag widmet euch den kulinarischen Freuden – probiert lokale Spezialitäten in den charmanten Restaurants der Altstadt und entspannt an einem der schönsten Stränden in Side.

Side Sehenswürdigkeiten in 3 Tagen

Für Naturliebhaber bietet Side mehr als nur Geschichte. Macht euch einen Tag auf den Weg zum Manavgat-Wasserfall und erkundet die wunderschöne Umgebung. Am nächsten Tag könnt ihr euch in Sides Aquapark vergnügen und anschließend noch am Strand entspannen. Ein perfekter Mix aus Abenteuer und Erholung!

Side Sehenswürdigkeiten in 4 Tagen

Nutzt eure zusätzliche Zeit, um die Umgebung zu erkunden. Besucht das antike Perge und den Aspendos, zwei beeindruckende antike Stätten in der Nähe. Lasst eure Reise mit einem Bootsausflug entlang der Küste ausklingen, um die Schönheit des Mittelmeers in vollen Zügen zu genießen.

Bildergalerie aller Sehenswürdigkeiten in Side

Hier findet ihr die Top 15 Sehenswürdigkeiten in Side auf einen Blick. Klickt euch durch die Galerie und entscheidet, welche Sehenswürdigkeiten ihr bei eurem Besuch auf keinen Fall verpassen wollt.

 

Side Urlaub jetzt buchen

Noch mehr Side Tipps