Die griechische Insel Kos ist ein tolles Ziel für alle, die eine bunte Mischung aus Strandurlaub und Erkundungstouren mögen. Es gibt einige schöne Aussichtspunkte zu entdecken und viele historische Orte zu erkunden.

Kos ist sehr beliebt – nicht nur wegen der tollen Hotels, sondern auch wegen der vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, die man auf der griechischen Insel erkunden kann. Hier bekommt ihr einen Überblick über alle Highlights.

10 Sehenswürdigkeiten auf Kos

1. Platane von Hippokrates | 2. Archäologisches Museum

3. Embros-Therme | 4. Plaka Forest | 5. Asklepion

6. Agios Stefanos Beach | 7. Zia | 8. Kavo Paradiso Beach

9. Burgruine Paleo Pily | 10. Casa Romana 

Top Deals für Griechenland

1. Platane von Hippokrates

Die erste wichtige Sehenswürdigkeit von Kos ist ein Baum. Ja, ihr habt richtig gelesen – die Platane von Hippokrates im Zentrum von Kos Stadt ist eines der wichtigsten historischen Highlights der Insel. Der mehr als 500 Jahre alte orientalische Baum wurde per Erlass bereits 1985 zum Naturdenkmal ernannt und trägt seinen Namen nach dem bekannten griechischen Arzt Hippokrates, der in der Antike und weit darüber hinaus als einer der wichtigsten Mediziner der Welt galt. Mittlerweile muss der Baum von einem Gerüst gestützt werden, denn sowohl sein Alter als auch ein Erdbeben vor einigen Jahren haben die Platane geschwächt. Es Besuch lohnt sich bei einer Erkundung von Kost Stadt unbedingt.

  • Adresse: Zu finden ist der Baum auf dem Platia Platanou (Platz der Platane) neben der Loggienmoschee in der Nähe des Hafens.
  • Der Besuch ist kostenlos.
Platane_Kos_1920_x_1280_Kos_shutterstock_65541998-1
Platane von Hippokrates/Shutterstock

2. Archäologisches Museum, Kos

Griechenland ist ein Paradies für Geschichtsinteressierte. Überall im Land gibt es spannende Ausgrabungsstätten und Museen, in denen ihr mehr zur beeindruckenden historischen Entwicklung der Menschheit lernen könnt. Ein Museum, das ihr euch auf die Agenda schreiben könnt, ist das Archäologische Museum in Kos Stadt. Es befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude ganz in der Nähe der Platane des Hippokrates und bietet euch eine kleine, aber feine Auswahl an Fundstücken aus der Antike bis in die spätrömische Zeit.

  • Adresse: Platia Eleftherias in Kos Stadt.
  • Preise/Öffnungszeiten: 6€ für Erwachsene. Kinder erhalten eine Ermäßigung. Geöffnet von Di-So 8:30-15:30 Uhr. Die Öffnungszeiten können je nach Jahreszeit variieren.

3. Embros-Therme

Heiß und kalt, so kann man einen Besuch an der Thermalquelle von Embros am besten beschreiben. Schwefelreiches Wasser fließt hier in einer Bucht ins Meer und sorgt für ein Badevergnügen der besonderen Art. Das Wasser strömt mit etwa 50 Grad bis 80 Grad aus den Felsen und sammelt sich in einem kleinen Becken am Strand. Das Meerwasser kühlt das Heilwasser etwas ab, sodass man hier mit 30 bis 40 Grad warmem Wasser rechnen kann, allerdings kann es auch mal heißer werden, deshalb ist mit Kindern Vorsicht geboten. Die heilende Wirkung der Thermalquelle ist über die Grenzen der Insel hinaus bekannt – kein Wunder also, dass die Embros Therme zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Kos gehört. Parken müsst ihr etwas oberhalb des Strandes – nehmt deshalb festes Schuhwerk für den Hin- und Rückweg mit.

  • Adresse: an der Südküste von Kos unterhalb von Kos Stadt. Gebt ins Navi einfach Embros-Therme ein, dann findet ihr die Bucht ganz einfach.
  • Tipp: Der Zugang zum Thermalwasser ist kostenlos – Öffnungszeiten gibt es nicht. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch zum Sonnenaufgang, weil die Quelle dann noch leer ist und ihr den schwarzen Strand und das Wasser dann noch fast für euch allein haben werdet.
1920x1280_Kos_EmprosThermesBeach_Y-Skoulas_4735
Thermalquelle von Embros - Foto: Y. Skoulas/GNTO

4. Plaka Forest

Die nächste Kos Sehenswürdigkeit ist wieder ein Ausflugtipp. Wenn ihr nach sonnigen Tagen am Strand ein paar Minuten Schatten sucht, dann macht euch auf den Weg in den Plaka Forest. Das kleine Waldgebiet befindet sich westlich vom Flughafen und bietet euch Picknickplätze, Spazierwege und den Blick auf die hier ansässigen Tiere. Vor allem die imposanten Pfaue sind einen Abstecher in das Waldstück wert. Groß ist das Areal nicht, aber wenn ihr mit dem Mietwagen unterwegs seid, solltet ihr hier einmal aussteigen und euch umsehen.

Plaka_forest_kos_1929_x_1280_shutterstock_1771163051_-Kos-1
Plaka Forest/Shutterstock

5. Tempelanlage Asklepieion

Oberhalb von Kos Stadt findet ihr die kleine Tempelanlage Asklepieion (oder auch Asklepion) mit mehreren Terrassen-Ebenen, deren historisches Erbe einzigartig auf der Insel ist. Das Heiligtum beherbergte einst eine Heilanstalt mit Badehaus, religiösem Zentrum und Behandlungsräumen. Auf den ersten Blick scheint das Asklepieion auf Kos nicht außergewöhnlich spannend, doch wer sich mit der Geschichte der antiken Anlage näher beschäftigt, merkt schnell, wie klug und durchdacht die Heilanstalt der Antike bereits war. Besonders schön ist es hier früh am Morgen, da sich dann nur wenige Touristen und nur einige schläfrige Katzen auf dem Gelände tummeln.

Sehenswert ist weiterhin die tolle Aussicht über Kos, die ihr hier bei eurem Rundgang ganz nebenbei genießen könnt.

  • Adresse: 4 Kilometer südlich von Kos Stadt
  • Eintrittspreis und Öffnungszeiten: 8€ für Erwachsene; ermäßigt 4€. Geöffnet in der Regel zwischen 8.30-15 Uhr in der Nebensaison, in der Hauptsaison zwischen 08-20 Uhr. Dienstags ist die Anlage geschlossen. Die Öffnungszeiten variieren eventuell – erfragt die aktuellen Öffnungszeiten am besten an der Rezeption eures Hotels noch einmal, bevor ihr euch auf den Weg macht.
Askleipieion_griechenland_kos_1920_x_1280_shutterstock_142054246_Asklipeion-1
Asklepieion/Shutterstock

6. Strand von Agios Stefanos

Griechische Inseln wie Kos haben nicht nur tolle Ausgrabungsstätten zu bieten, sondern zählen auch Strände zu den Top Sehenswürdigkeiten. Einer, den ihr euch unbedingt anschauen solltet, ist der Strand von Agios Stefanos. Der Strand mit der kleinen vorgelagerten Insel überzeugt nicht nur mit glasklarem Wasser und zahlreichen Wassersprotaktivitäten. Er ist außerdem einer der meistfotografierten Orte der Insel und gehört alleine deshalb schon auf eure Liste der Strände, die ihr auf Kos unbedingt besuchen müsst.

Natürlich ist der Strand in der Hochsaison nie leer, doch ein Abstecher hierher lohnt sich trotzdem. Ihr könnt für ca. 10€ einen Schirm und zwei Liegen mieten und es euch für einige Stunden bequem machen. Besonderer Eyecatcher ist die kleine Insel mit der hübschen Agios Nicolaos Basilika.

Agios Stefanos auf Kos
Agios Stefanos/Shutterstock

7. Zia, das höchste Dorf von Kos

Nächstes Highlight und eine tolle Sehenswprdigkeite auf Kos ist das kleine Bergdorf Zia. Nur rund 150 Einwohner zählt der kleine Ort in der Inselmitte, doch der Weg hierher lohnt sich trotzdem. Der Weg hinauf auf 300 Meter über dem Meeresspiegel führt euch durch Pinienwälder und Olivenhaine. Im Ort angekommen, solltet ihr euch die Zeit nehmen, durch die Gassen zu schlendern und in einer urigen Taverne einzukehren, um die köstliche griechische Küche zu probieren. Viele der Restaurants haben fabelhafte Ausblicke über die Insel und bieten sich für ein Abendessen im Sonnenuntergang bestens an.

Einen Blick wert ist übrigens auch die kleine Kirche von Zia, die von innen besichtigt werden kann.

Zia_kos_griechenland_1920_x_1280_shutterstock_1248856474_-Zia-Kos-1
Bergdorf Zia/Shutterstock

8. Kavo Paradiso Beach

Auch die nächste Sehenswürdigkeit der Insel Kos ist ein empfehlenswerter Strand. Wenn ihr kein Problem damit habt, bis zum Wasser ein paar Schritte zu laufen, dann empfehle ich euch einen Abstecher zum Kavo Paradiso Beach, den ihr im Süden von Kos finden könnt. Das Wasser ist klar, der Wellengang ist angenehm, es gibt Liegestühle und in der Hochsaison auch eine kleine Bar. Hier ist es weit weniger voll als an anderen Stränden der Insel und mit etwas Glück werdet ihr neben einigen anderen Badegästen nur ein paar freilebende Ziegen begegnen.

Links vom großen Strandabschnitt liegt noch eine weitere empfehlenswerte Bucht, die ihr nur zu Fuß erreichen könnt. Watet dafür einfach am Strand links der Felsen entlang rund 500 Meter durch das seichte Wasser, dann kommt ihr an einen kleinen Strand, den ihr bei google maps unter mystic-phenomenal Beach findet.

1920x1280_Kos_KavoParadiso_shutterstock_669517654
Kavo Paradiso Beach/Shutterstock

9. Burgruine Paleo Pyli

Historische Ruinen und ein fantastischer Ausblick erwartet euch bei der Burgruine von Paleo Pyli in der Gemeinde Dikeos im Zentrum der Insel. Die Burgruine aus dem 11. Jahrhundert ist zwar schon ziemlich verfallen, dennoch bekommt ihr hier einen Eindruck der beeindruckenden Baukunst der damaligen Zeit. Neben dem Burggelände und den unterirdischen Tunnelsystemen gibt es außerdem noch zwei kleine Kirchen aus dem 11. Jahrhundert, an denen ihr noch Malereien aus dem frühen Mittelalter finden könnt. Es gibt keine ausführliche Beschilderung zu den Bauten, deshalb macht es Sinn, dass ihr euch im Vorfeld etwas über die Geschichte der Burg einlest. Seit fast 900 Jahren stehen die Mauern hier bereits und es gibt sogar die Möglichkeit, die Gebäude vorsichtig zu betreten. So nah wie hier erlebt man derart geschichtsträchtige Orte nur sehr selten. Der Aufstieg zur Burg ist etwas beschwerlich und steinig, festes Schuhwerk ist sehr ratsam. Seid ihr dann aber erst einmal angekommen, werdet ihr euch fühlen wie in einer anderen Zeit.

  • Adresse: Δίκαιο 853 00, Griechenland. Gebt „Parkplatz Palio Pili“ in euer Navi ein, dann findet ihr den Ort ganz schnell.
  • Öffnungzeiten/Preise: Das Gelände ist frei zugänglich und der Eintritt ist frei.

10. Casa Romana

Für unsere letzte Sehenswürdigkeit auf Kos führt euch der Weg zurück in die Inselhauptstadt Kos Stadt. Hier findet ihr die bereits im 3. Jahrhundert vor Christus errichtete römische Villa, deren Überreste bereits 1933 nach einem Erdbeben entdeckt und ausgegraben wurden. Seither wurden die Überreste der Casa Romana immer wieder umgestaltet. Heute kann man die Villa und die drei wunderschönen Innenhöfe mit seinen Säulengängen und Wasserbecken bei einer Erkundungstour besichtigen. Ein Besuch der Casa Romana ist wie eine Zeitreise und das einzigartige Flair macht sie hier zu einem absoluten Muss bei eurem Ausflug in Kos Stadt.

In den Ausstellungsräumen findet ihr Aufbewahrungsgegenstände wie Tonschalen und Amphoren, einige Wandmalereien und viele weitere Zeugnisse der griechisch-römischen Geschichte.

  • Adresse: Leof. Grigoriou V, Kos Stadt.
  • Öffnungzeiten/Preise: Winter: Di-So von 8:30-17 Uhr. Sommer: Di-So von 08-20 Uhr. Ticketpreise: 6€ für Erwachsene, 3€ ermäßigt.

Entdeckt auch ihr Kos Sehenswürdigkeiten

Neben den Top 10 Kos Sehenswürdigkeiten gibt es noch viele andere Attraktionen und Highlights auf der Insel. Kein Wunder, dass Kos so ein beliebtes Urlaubsziel ist. Wie ihr auf der oberen Karte sehen könnt, liegen die wichtigsten Attraktionen über die ganze Insel verteilt.

 

greece

Passend für euch ausgewählt