Beobachtet das Treiben an der lebhaften Promenade, lernt die Geschichten der Götter in spannenden Ausgrabungsstätten kennen, besucht die Mönche in den Bergen und erkundet die einmalige Natur – Paphos auf der Insel Zypern erwartet euch!

Wer auf der schönen Sonneninsel Zypern Urlaub macht, kommt um einen Besuch in Paphos, oder auch Nea Pafos, kaum herum. In dem quirligen Ort an der Westküste Zyperns wartet nicht nur die geballte Ladung Geschichte und Kultur auf euch, die hübsche Hafenstadt weiß auch mit ihrer rauen Küste, der lebendigen Uferpromenade und traumhaften Unterkünften einfach jedes Urlauberherz zu erobern. Was euch neben unglaublichen Ausgrabungsstätten noch alles erwartet und welche Ausflugsziele ihr in nächster Umgebung findet, erfahrt ihr hier.

Entdeckt die Hafenstadt Paphos

Anreise | Hafen | Archäologische Parks | Strände | Restaurants

Ausflugsziele | Unterkünfte 

Sicht von oben über die Palmen am Hafen von Paphos auf Zypern.

Anreise – euer Weg nach Paphos

Die Stadt Paphos befindet sich im griechischsprachigen Teil der Republik Zypern an der südwestlichen Küste. Wenn ihr direkt von Deutschland aus anreist, könnt ihr hier am internationalen Flughafen Paphos landen, der nur knappe 14 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt. Wenn Paphos nur ein Teil eurer Zypern Reise ist oder ihr am etwas größeren Flughafen in Larnaka gelandet seid, erreicht ihr die Stadt über die Autobahn in anderthalb Stunden, wobei Limassol auf halber Strecke liegt. Von der Hauptstadt Nikosia sind es auch nur 150 Kilometer.

Die Burg am Hafen von Paphos im Wasser.

Ein Spaziergang am Hafen von Paphos

Ihr werdet schnell merken, dass sich ein Großteil des Lebens in Paphos am Hafen abspielt. Hier reihen sich viele Restaurants und Bars aneinander, während zudem regelmäßig kleine Märkte die Hafenstraße säumen. Schlendert die schöne Promenade entlang, setzt euch in eines der Eiscafés und genießt die Sonne und die Aussicht aufs Wasser. Euer Weg wird euch im Westen an einen kleinen Zipfel führen, wo das Medieval Castle of Paphos, die stattliche Hafenfestung, wie ein Fels in der Brandung liegt. Ihr könnt euren Spaziergang noch erweitern, da sich der Coastal Broadwalk vom belebten Hafen in einem Bogen um den Archäologischen Park, am Leuchtturm vorbei, noch kilometerweit erstreckt.

Guru Tipp: Hier lassen sich abends die schönsten Sonnenuntergänge beobachten.

Der Hafen von Paphos auf Zypern

Antike Schätze in Paphos

Was bei eurem Urlaub in Paphos auf keinen Fall fehlen darf, ist eine Stippvisite in einer der archäologischen Ausgrabungsstätten. Auch wenn es auf ganz Zypern verstreut einige davon gibt, findet ihr hier in der Stadt die wichtigsten Parks in nächster Nähe. Seid ihr bereit für einen kleinen Ausflug in die Geschichte der alten Götter?

Ruine des Amphitheater im archäologischen Park in Paphos auf Zypern.

Archäologischer Park Pafos

Infos und Tipps:

  • Ort/Lage: am Hafen von Paphos
  • Eintrittspreis: 4,50€
  • Öffnungszeiten: 16. April bis 15. September täglich 8.30-19.30 Uhr, 16. September bis 15. April täglich 8.30-17 Uhr
  • Tipp: Im Park gibt es wenig Schatten, Sonnenschutz nicht vergessen!

Direkt am Hafen erwartet euch der Archäologische Park Pafos, der zur antiken Stadt gehört und dessen riesiges Gelände sich über den ganzen Zipfel im Westen erstreckt. Bereits im 4. Jahrhundert wurde die Stadt einst gegründet, die heute Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Ein Highlight sind hier definitiv die römischen Villen, wie die Villa des Aion, des Theseus und des Dionysos. Fein säuberlich freigelegte Mosaike erzählen euch die verworrenen Liebesdramen und Geschichten der Götter, während die Wege und Felder zwischen den Ausgrabungen euch mit bunt blühenden Wildblumen verzaubern.

Archäologischer Park Pafos

Königsgräber von Nea Paphos

Um direkt mit dem größten Irrtum aufzuräumen: Auch wenn die Königsgräber seit Jahrzehnten als solche bekannt sind, lagen hier nie Könige begraben. Allerdings waren die hier Ruhenden von einem so hohen Rang, dass sie wie ebendiese behandelt wurden. Dementsprechend großzügig und beeindruckend sind die Gräber erbaut, die mittlerweile ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen und besichtigt werden können. Riesige Säulen aus Sandkalkstein stützen die hohen Decken, unter denen ihr in vergangene Zeiten eintaucht.

Steinerne Säulen stützen die Decken der Königsgräber in Paphos auf Zypern.

Gibt es in Paphos einen Strand?

Zugegeben, einen breiten Sandstrand im Herzen der Stadt, wie es etwa in Larnaka der Fall ist, gibt es in Paphos nicht. Die Küste ist größtenteils von Felsen und kleinen Buchten geprägt, zwischen denen sich hier und da kleine Badestellen verbergen.

Besucht den sagenumwobenen Fels der Aphrodite

Der Lighthouse Beach ist der wohl schönste Sandstrand unweit des Stadtzentrums. Falls ihr mit einem Mietwagen unterwegs seid oder euch nicht vor einer kleinen Busfahrt scheut, warten traumhafte Strände in der Umgebung. Zwölf Kilometer nördlich wartet die beliebte Coral Bay auf euch, während etwa 20 Minuten Richtung Süden schon der Strand am sagenumwobenen Fels der Aphrodite liegt. Benötigt ihr weitere Tipps für entspannte Tage, dann werft doch einen Blick in meinen Artikel über die schönsten Strände auf Zypern.

Abends am Aphrodite Beach auf Zypern mit Blick auf den Petra tou Romio
Der Strand am Fels der Aphrodite

Paphos für Feinschmecker – die besten Restaurants

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, deshalb bin ich mir sicher, dass ihr euch spätestens bei typisch zypriotischem Essen in die wundervolle Insel verlieben werdet, wenn euch die Natur bis dahin nicht schon aus den Socken gehauen hat. Regionale Köstlichkeiten und frischen Fisch bekommt ihr zum Beispiel im Manzanillo bei herzlicher Gastfreundschaft aufgetischt. Bei The 3 Little Pigs freut sich vor allem euer Geldbeutel, da ihr hier leckere Gerichte und Mezze zu vergleichsweise günstigen Preisen bekommt. Falls ihr mal Abwechslung von der landestypischen Küche braucht, bietet sich euch zudem eine große Auswahl indischer Restaurants wie dem Namaste Indian Restaurant.

Die leckere Küche auf Zypern

Ausflüge ab Paphos

Ihr bewegt euch im Urlaub gerne auch mal aus der Hotelanlage und der Stadt heraus, um die Umgebung zu erkunden? So soll es sein! Schließlich hat Zypern so einiges zu bieten:

Heilige Klöster und das Troodos Gebirge

Wenn es für euch nicht immer nur Strand sein muss, lohnt sich eine Tour Richtung Inselmitte, wo geschichtsträchtige Kloster in idyllischen Berglandschaften verborgen liegen.

Herzliche Bergdörfer in romantischer Natur

Besonders spektakulär ist das Kloster Agios Neophytos, das bereits im 12. Jahrhundert von dem Einsiedler Neofytos gegründet wurde, der sich hier eine kleine Höhle in die hohen Felsen geschlagen hat. Heute könnt ihr nicht nur schauen, wie der einsame Schriftsteller damals gehaust hat, sondern findet auch ein erst später erbautes Kloster mit einer Kapelle und einem Kräutergarten vor. Noch weiter Richtung Troodos Gebirge, ist auch das Kloster von Chrysorrogiatissa absolut sehenswert, während ihr auf eurem Weg an herzlichen Bergdörfern und romantischer Natur vorbeizieht.

Guru Tipp: Denkt bitte daran, euch für die Kloster angemessen zu kleiden und euch ruhig und respektvoll zu verhalten.

Der Innenhof und die Kapelle im Chrysorrogiatissa Kloster auf Zypern.

Natur pur auf der Akamas Halbinsel

Eine weitere wirklich bezaubernde Region wartet am westlichsten Zipfel der Insel darauf, von euch erkundet zu werden. In dem Akamas Peninsula National Park erlebt ihr pure Natur und atemberaubende Aussichten, wenn ihr euch auf ausgiebige Wanderungen über den Aphrodite Trail begebt. Ein magischer Ort ist auch das berühmt berüchtigte Bad der Aphrodite, wo die Göttin der Liebe sich der Sage nach mit dem schönen Adonis getroffen haben soll. Ist es euch doch nach einer Abkühlung winkt die paradiesische Blaue Lagune, die ihr vom Strand in Latsi am besten mit dem Boot erreicht.

Das passende Hotel in Paphos

Wer so viel unterwegs ist, möchte abends nur noch in ein herrlich weiches Bett fallen oder es sich tagsüber auch mal so richtig gut gehen lassen. Dafür findet ihr in Paphos Hotels und Unterkünfte jeder Art und Preisklasse. Eine beliebte Adresse ist das Amphora Hotel & Suites, wo ihr Übernachtung und Frühstück schon für 67€ bekommt. Im Capital Coast Resort & Spa wird Erholung großgeschrieben, sodass ihr euch auf Sauna, Fitness, türkische Dampfbäder und mehr freuen könnt. Pro Nacht zahlt ihr nur 55€ – und das in direkter Strandlage. Besonders stylish ist das 5-Sterne Elysium Hotel Paphos, wo ihr für 134€ pro Nacht ebenfalls Wellness, einen Privatstrand und eine großzügige Poolanlage genießt.

Paphos Hotels

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Angelique Volker-van Bodegom (@veganfit1968) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von and… (@and.munich) am

Lust auf Zypern?

Ich kann es euch nur ans Herz legen: Die sonnenverwöhnte Insel Zypern ist wirklich immer eine Reise wert. Nicht nur sommerliche Temperaturen, wunderschöne Strände und eine echt abwechslungsreiche Natur locken euch hier her, auch die spannende Geschichte und Kultur des Landes werden euch fesseln. In Paphos habt ihr all das in nächster Nähe und könnt somit einen wunderbar erholsamen und doch abwechslungsreichen Urlaub genießen. Also auf nach Zypern!

Zypern Urlaub buchen

So schön ist Zypern