Westlich von Lissabon steht der Palacio Nacional da Pena, oftmals auch Kummer- oder Tränenpalast genannt. Doch von diesem Namen sollte man sich bloß nicht in die Irre führen lassen, denn der Anblick dieses Märchenschlosses löst garantiert keinen Kummer aus!

Portugals Hauptstadt Lissabon ist das Sehnsuchtsziel vieler sonnenhungriger Städtereisender. Das ist nicht verwunderlich, denn selten fallen hier die Temperaturen unter 20 Grad, was Lissabon zu einem ganzjährig-beliebten Reiseziel macht. Nicht weniger empfehlenswert als ein Sightseeing-Trip durch die Stadt sind auch Ausflüge in das Umland von Lissabon. Ihr werdet überrascht sein, was ihr nur etwa 25 Kilometer von der Stadt entfernt vorfinden werdet!

Der Palacio Nacional da Pena in Sintra

Nach einer kurzen Fahrt mit eurem Mietwagen oder den verkehrenden Bussen seid ihr in der sogenannten Kulturlandschaft Sierra Sintra angekommen. Die wunderbare Landschaft, die euch hier umgibt, wurde bereits 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zu dieser Landschaft gehört auch der im Zentrum Sintras gelegene Palacio Nacional da Pena, das Schloss Neuschwanstein Portugals.

Pena National Palace

Verfehlen könnt ihr den Nationalpalast nicht, denn er thront auf dem Serra de Sintra, einer Hügellandschaft über der Stadt Sintra. Umgeben ist er von einem prächtigen Schlossgarten, den es ebenfalls zu besichtigen gilt. Der Kummerpalast, wie der Bau auch genannt wird, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts auf einer Klosterruine errichtet und verbindet verschiedene Baustile und Farben. Und genau das macht die Schönheit und Romantik des Schlosses aus und zieht jedes Jahr tausende Touristen nach Sintra. Knallgelbe- und rot-leuchtende Türme springen euch auf Anhieb genauso ins Auge wie feine Mosaike, elegante Bögen und weiße Zinnen. Möchtet ihr den Palast auch von innen besichtigen, was ich euch wirklich nur empfehlen kann, dann wird eine Eintrittsgebühr von 13,30€ fällig. Mit dem erworbenen Ticket könnt ihr dann den kompletten Nationalpalast von 9.45 Uhr bis zu seiner Schließung um 18.45 Uhr besichtigen. Möchtet ihr an einer geführten Tour teilnehmen, so kostet diese nochmal 5€ extra. Die geführte Tour startet jeden Tag um 10.30 Uhr und um 14.30 Uhr, und dauert circa 1 1/2 Stunden. Euer englischsprachiger Guide erzählt euch alles Wissenswerte über den Palast und seine Historie. Es lohnt sich wirklich! Besonders sehenswert ist zum Beispiel der alte, mit Mosaiksteinchen besetzte Innenhof, der eher an ein Märchen aus Tausend und einer Nacht zu erinnern scheint als an einen Königspalast in Portugal.

Habt ihr das Areal des Palacio Nacional da Pena besichtigt, solltet ihr unbedingt noch einen Abstecher in den 85 Hektar großen Park, der den Palast umgibt, unternehmen. Exotische Pflanzen wachsen hier neben Einheimischen, Wasserfälle, Teiche und kleine Pavillons verleihen dem Park eine exotisch-romantische Note und entführen euch in eine Welt weit ab des Großstadtgetümmels von Lissabon. Wenn ihr gerne reitet, dann empfiehlt sich eine Entdeckungstour zu Pferd. Diese kostet, je nach Dauer, zwischen 15€-100€ und ist für Besucher jeden Alters ausgelegt. Ihr liebt stattdessen das Wandern und Spazieren? Auch dann ist der Pena Park genau das Richtige für euch, denn es führen drei Trails in verschiedenen Schwierigkeitsgraden durch die schönsten Ecken des Parks.

Park des Pena National Palace

Neben dem Palacio Nacional da Pena gibt es außerdem noch die im 9. Jahrhundert erbaute Maurenburg, das Castelo dos Mouros, die ehemalige Sommerresidenz des Hofes in Sintra, den Palácio Nacional de Sintra und verschiedene andere Klöster und Paläste zu besichtigen. All diese Bauten sind ein Teil des Weltkulturerbes von Sintra. Bitte beachtet, dass ihr für jede Sehenswürdigkeit ein anderes Ticket benötigt. Möchtet ihr die komplette Kulturlandschaft entdecken, so solltet ihr mindestens 2 Tage und circa 50€ Eintritt einplanen. Ein solcher Ausflug ist bestimmt nicht nur für die Kulturinteressierten unter euch genau das Richtige, denn die prunkvollen Paläste und Parkanlagen sind vor allem eines: Ein Fest für die Augen!

Plant eure Reise nach Portugal: