Bunte Hausfassaden, gemusterte, von Schienen durchzogene Straßen und eindrucksvolle Bauwerke: Wer einmal in Lissabon war, möchte diese Erinnerungen nicht mehr missen. Ich zeige euch heute, was die portugiesische Destination so einzigartig macht und wie eure Zeit vor Ort unvergesslich wird.

Lissabon ist eine Stadt, die mir ganz besonders ans Herz gewachsen ist. Der Ort verzaubert mit ihrem einzigartigen Charme aus leicht verfallenen, historischen Bauwerken, bunten Hausfassaden, lebhaften Stadtvierteln, tollen Sehenswürdigkeiten und der liebenswerte gelben Straßenbahn jeden Besucher. Auf all ihren sieben Hügeln warten spannende Sehenswürdigkeiten auf euch, die mit Kunst, Architektur und Geschichte begeistern. Zudem bieten die ganzjährig angenehmen Temperaturen ein optimales Klima, das dazu einlädt, sich aufs Surfbrett zu schwingen und an den wellenreichen Küsten des Atlantiks an den eigenen Surfkünsten zu feilen. Seid ihr neugierig auf die Stadt geworden? Dann freut euch jetzt auf meine Lissabon Tipps. Zusätzlich bekommt ihr bei mir die besten Lissabon Angebote für eure Reise in die portugiesische Hauptstadt.

Die besten Lissabon Tipps

Anreise | Unterkünfte | Transfer

Sehenswürdigkeiten | Strände | Aktivitäten

 KulinarikNachtleben | Geheimtipps

Lissabon Angebote

 

Mehr Lissabon Videos

Anreise nach Lissabon

Direktflüge nach Lissabon könnt ihr von Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf und vielen weiteren deutschen Flughäfen buchen. In etwa drei Stunden seid ihr in der Hauptstadt von Portugal. Der Flughafen von Lissabon liegt nah am Zentrum und ist hervorragend an das Nahverkehrsnetz angeschlossen. Schnell und günstig seid ihr mit der U-Bahn im Stadtzentrum – man unterscheidet hier zwischen der blauen, gelben, grünen und roten Linie. Nehmt die rote Linie Richtung São Sebastião, um das Zentrum zu erreichen. Wenn euer Hotel in der Altstadt liegt, müsst ihr an der Haltestelle „Alameda“ in die grüne Linie Richtung Cais do Sodré umsteigen. Eine einfache Fahrt kostet 1,50€, ein Tagesticket 6,40€. Mit dem Aerobus zahlt ihr 3,60€ pro Fahrt. Macht es euch bequem und genießt die 20-minütige Fahrt entlang der Prachtstraße „Avenida da Liberdade“ bis in die wunderschöne Altstadt. Wer es noch bequemer mag: Eine Taxifahrt in das Herzstück von Lissabon kostet etwa 15€.

Flüge buchen

Lissabon_Tram_shutterstock_1714807885_900x600

Unterkünfte in Lissabon

Für die perfekte Städtereise in die Hauptstadt von Portugal benötigt ihr natürlich auch noch eine passende Unterkunft. Ob schickes Hotel, gemütliche Ferienwohnung, mitten in der Altstadt oder in einem ruhigeren Stadtteil – bei mir bekommt ihr eine ausgezeichnete Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten in Lissabon.

Hotels in Lissabon

Wenn ihr gerne mitten im Geschehen seid und viel Wert auf die perfekte Ausgangslage legt, dann kann ich euch empfehlen, ein Hotel in der historischen Altstadt Lissabons zu nehmen. Nur hier könnt ihr in den schönen alten Häusern wohnen und das Leben der Lisboetas hautnah erleben. Auch erstklassige Hotels finden sich hier, sodass ihr günstig in der Hauptstadt von Portugal übernachten könnt. Sehr gute Hostels sind zum Beispiel das Lisbon Lounge Hostel und das Travellers House.

Hotel in Lissabon buchen

Airbnbs in Lissabon

Für alle, die auch im Urlaub in ihren eigenen vier Wänden übernachten wollen, bietet sich eine private Unterkunft an. In Lissabon habt ihr eine große Auswahl an tollen Airbnbs. Bucht euch zum Beispiel ein schickes Apartment, in das ihr euch nach einem langen Sightseeing-Tag in der Stadt entspannt zurückziehen könnt. Viele Airbnbs befinden sich in den beliebten Stadtvierteln Baixa/Chiado, Bairro Alto, Alfama und Rato. Besonders charmant sind die Apartments mit Balkon, die euch einen fantastischen Blick auf die Stadt bieten. Ich habe euch alle privaten Unterkünfte in Lissabon hier verlinkt.

Airbnb in Lissabon buchen

Blick auf den Stadtteil Alfama in Lissabon

Transfer in der Hauptstadt Portugals

Lissabon liegt auf sieben Hügeln. Das macht es beinahe unmöglich, alle wichtigen Orte zu Fuß zu besichtigen. Ihr müsst euch jedoch keine Sorgen machen, dass ihr eines der Highlights verpassen könntet.

Guru Tipp

Legt euch eine Lisboa Card zu. Damit fahrt ihr im öffentlichen Nahverkehr kostenlos, habt freien Zutritt zu 29 Sehenswürdigkeiten und Museen und könnt in Restaurants und Co. jede Menge Geld sparen.

Die Sehenswürdigkeiten sind mit der Tram, den kleinen Bussen oder der U-Bahn zu erreichen. Wenn ihr einen ersten Überblick bekommen wollt, setzt euch in eine Tram. Ihr werdet euch manchmal wundern, wie geduldig die Tram-Fahrer die Bahn durch noch so enge Gassen manövrieren. Gerade, wenn die Gleise einspurig werden, zwei Bahnen trotzdem auf dem selben Gleis fahren und zu allem Überfluss auch noch die Feuerwehr mit Blaulicht um die Ecke biegt, könnt ihr die spektakulären Fahrkünste bestaunen.

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Ein erster Tipp vorweg: Wenn ihr einen einzigartigen Überblick über die Viertel der Altstadt und das Leben in Lissabon bekommen wollt, dann solltet ihr an einer der Lisbon Explorer Touren teilnehmen. Hier erzählen euch Einheimische alles über die Stadt und weisen euch mit Sicherheit auf versteckte Ecken und tolle Aussichtspunkte hin. Wenn ihr trotzdem auf eigene Faust losziehen möchtet, dürft ihr gerne meine folgenden Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten Lissabons beherzigen.

Fantastische Aussichten mit der Tram 28

Ganz vorn mit dabei bei meinen Lissabon Tipps ist natürlich die berühmte gelbe Straßenbahn. Meine Tour in der Hauptstadt von Portugal startet nämlich mit einer Fahrt in der historischen Tram 28, die euch zunächst quer durch die Stadt bringt und durch die beliebten Stadtviertel Graca, Alfama, Baixa und Estrela fährt. Besonders eindrucksvoll wird es in Alfama, eines der ältesten Stadtteile von Lissabon. Dort schlängelt sich die Tram durch die steilen Straßen und engen Gassen von Alfama, die mit vielen Geschäften und Cafés gesäumt sind. Startet von der Altstadt aus einfach mit der Straßenbahn in eine Richtung und fahrt bis zur Endhaltestelle durch. Dort müsst ihr dann in der Regel nur noch ein Stück weiter hochlaufen und könnt eine fantastische Aussicht genießen, denn beide Endhaltestellen liegen auf je einem der sieben Hügel. Aussteigen solltet ihr auf jeden Fall an der Haltestelle Castelo, da es von dort nur noch wenige Minuten bis zur wunderschönen Burg São Jorge sind. Der Eintritt kostet 10€, der Ausblick ist aber sein Geld allemal wert. Ihr werdet begeistert sein vom Blick auf die Altstadt, die rote Brücke Ponte 25 de Abril und die berühmte Statue Cristo do Rei.

Ponte_abril_lissabon_iStock-1141260918_900x600

Elevador de Santa Justa

Nach dem Rundgang durch die Burg könnt ihr wieder mit der historischen Straßenbahn hinunter in die Altstadt fahren und euch Richtung Elevador de Santa Justa aufmachen. Dieser ist ein kunstvoll gestalteter Personenaufzug im Stadtzentrum von Lissabon, der den unteren Stadtteil Baixa mit dem höher gelegenen Stadtteil Chiado und Bairro Alto verbindet. Die Nutzung des Aufzugs ist für alle, die eine Lisboa Card besitzen, kostenlos. Fahrt einfach mal von der Unterstadt Baixa hoch in die Oberstadt Bairro Alto und schaut euch Lissabon auf dem Miradouro (Aussichtspunkt) aus einem anderen Blickwinkel an.

Anschließend könnt ihr euch mit der Tram 15E vom Praça da Figueira Richtung Belém (Haltestelle Belém Jerónimos) aufmachen.

Stadtbild von Lissabon

Historie in Belém

Dort warten die nächsten beeindruckenden Highlights auf euch. Wenn ihr aus der Tram ausgestiegen seid, liegt das architektonisch beeindruckende Hieronymus-Kloster direkt vor euch. Werft einen Blick in die Kirche, die trotz des großen Erdbebens von 1755 beinahe vollständig intakt geblieben ist, und auf ihren wunderschönen Innenhof. Mittlerweile zählt das Kloster zum UNESCO Weltkulturerbe. Direkt um die Ecke findet ihr den Jardim Botânico d’Ajuda, den ältesten Botanischen Garten Portugals.

Stärkt euch mit den leckeren Pastéis de Nata.

Gönnt euch zur Stärkung eines der kleinen Törtchen Pastéis de Nata. Die Puddingpasteten werden seit dem 18. Jahrhundert in einer kleinen Bäckerei ganz in der Nähe des Klosters hergestellt und sind weit über die Grenzen der Stadt hinweg bekannt. Nach der Stärkung solltet ihr durch den kleinen Park bis zum Torre de Belém schlendern. Erbaut im Jahr 1521, begrüßte dieser kleine Wachturm Jahrzehnte lang die ankommenden Schiffe, bevor er 1570 in ein Gefängnis umgewandelt wurde. Zu Fuß sind es von dort aus nur wenige Meter zum berühmten Entdecker-Denkmal Padrão dos Descobrimentos. Die Portugiesen sind ganz besonders stolz auf ihre Seefahrer-Vergangenheit und scheuen sich auch nicht davor, das zuzugeben.

Parque das Nações

Ein Ort für die ganze Familie ist der Parque das Nações, ein Hafengebiet am Fluss Tejo. Der Parque das Nações ist ein Platz zum Wohlfühlen und Entdecken. Die futuristische Architektur und der einmalige Ausblick auf den Tejo machen einen Spaziergang über das Hafengebiet zu einem besonders unvergesslichen Erlebnis. Sehenswürdigkeiten wie das Oceanário de Lisboa, eines der größten Aquarien der Welt, sind insbesondere für Kinder das perfekte Ausflugsziel. Am Parque das Nações findet ihr auch einen der schönsten Bahnhöfe Lissabons, den Estação do Oriente. Ihr werdet staunen, denn dort erwartet euch ein architektonisches Kunstwerk der Extraklasse.

Parque das Nações in Lissabon

Museen in Lissabon

Zu den top Sehenswürdigkeiten in Lissabon gehört das Nationalmuseum, das euch eine Zeitreise durch die Geschichte der portugiesischen Kultur erlaubt. Die große Sammlung an historischen Elementen, die beeindruckende Darstellung der portugiesischen Kultur sowie die einzigartige Architektur des Museums machen das Museum zu einem der bedeutendsten Orte Lissabons. Ihr solltet außerdem dem Museu da Marioneta einen Besuch abstatten. Das Marionettenmusem, das sich im Kloster der Bernhardinerinnen in Estrela befindet, widmet sich einer der ersten Formen der Volkskunst: der Darstellung und Erzählung von Geschichten. Kunstliebhaber sollten außerdem das Nationalmuseum für Alte Kunst auf ihre Bucketlist schreiben. Das Kunstmuseum gilt als eines der bedeutendsten Museen Portugals und besitzt eine beeindruckende Sammlung an Kunstwerken, die vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert reichen.

Informationszentrum zur Geschichte der Kabeljau-Fischerei

Einen Ausflug in die Zeit der großen Seefahrer könnt ihr im neuen Informationszentrum zur Geschichte der Kabeljau-Fischerei unternehmen. Die Kabeljau Fischerei hängt mit der Entdeckung Neufundlands zusammen und besitzt für Portugal eine große Bedeutung. Seit Juli 2020 können interessierte Touristen das Museum in Lissabon besuchen und der Geschichte der Kabeljau Fischerei auf den Grund gehen. Das Informationszentrum ist eine Hommage an das Symbol portugiesischer Gastronomie. In verschiedenen Ausstellungsbereichen lernen Besucher Arbeitsabläufe an Bord kennen. Besonders spannend ist die simulierte Fahrt auf einem traditionellen Dory-Boot, bei der Besucher am eigenen Leib erfahren können, wie sich die Fischer damals auf hoher See gefühlt haben müssen.

Strände in und um Lissabon

In Lissabon kann man seinen Städtetrip super mit einem Ausflug zum Strand verbinden.

Lissabons Strände ab Zentrum

  • Costa da Caparica – 14 km
  • Praia de Santo Amaro de Oeiras – 16 km
  • Praia de Carcavelos – 20 km
  • Praia de São Pedro do Estoril – 21 km
  • Praia da Conceição in Cascais – 26 km

Mit dem Vorortszug könnt ihr zum Beispiel den stadtnahen und bei Surfern beliebten Strand Carcavelos in nur 30 Minuten erreichen. Allerdings solltet ihr wissen, dass es hier vor allem in den Sommermonaten ziemlich voll werden kann. In den Städten Estoril und Cascais, westlich von Lissabon direkt an der Atlantikküste, befinden sich aber noch weitere sehr schöne Strände. Beide Städte könnt ihr ebenfalls mit dem Zug vom Lissaboner Bahnhof am Cais do Sodré erreichen. Allein die Fahrt entlang der Küste ist übrigens schon absolut lohnenswert, da ihr unterwegs wundervolle Ausblicke genießen könnt.

Costa-da-Caparica_shutterstock_279886559_900x600

Aktivitäten in Lissabon

Lissabon ist nicht nur für Kulturliebhaber und Sonnenanbeter das perfekte Urlausbziel. Auch Aktivurlauber kommen in der Hauptstadt von Portugal voll auf ihre Kosten. Eine großartige Möglichkeit, die schönsten Ecken der Stadt zu erkunden, ist mit dem Fahrrad. Leiht euch bei eurem Städtetrip ein Fahrrad aus und entdeckt beim Radeln die Kontraste Lissabons: wunderschöne Natur, historische Ortschaften und moderne Gebiete, die von futuristischer Architektur geprägt sind, harmonieren hier Seite an Seite miteinander. Sportlich betätigen könnt ihr euch auch bei einer Runde Golf. Etwas außerhalb des Stadtzentrums findet ihr mehrere Golfbahnen, die von weltweit bekannten Architekten entworfen wurden und eine Partie Golf bei einer Wahnsinnskulisse versprechen. Wem das noch nicht genug Action ist, der kann sich beim Wassersport in Lissabon austoben. Die Küste Lissabons bietet hervorragende Voraussetzungen für Surfing, Kitesurfing und Windsurfing.

Kulinarische Köstlichkeiten in der Hauptstadt von Portugal

Es gibt einige portugiesische Spezialitäten, die ihr unbedingt probieren müsst. Nicht nur in Belém, sondern auch im gesamten Stadtgebiet, findet ihr kleine süße und herzhafte Pasteten. Nascht euch durch das Sortiment, dann könnt ihr selbst entscheiden, welches der kleinen Gebäckteilchen euch am besten schmeckt. Mein Favorit zum Frühstück waren neben den Puddingteilchen Pastéis de Nata die süßen und fluffig weichen Hefebrötchen Pao de deus, auch „Gottesbrot“ genannt.

Guru Tipp

Wollt ihr das authentische Lissabon kennenlernen, empfehle ich euch ein Fado-Haus zu besuchen. Im Clube de Fado zum Beispiel genießt ihr zu leckeren Speisen traditionelle Musik und ein lebhaftes Ambiente.

Die Portugiesen gehen für ihr Leben gerne essen, ihr solltet zu den Stoßzeiten einfach darauf achten, wo es besonders voll ist, denn dort kann das Essen nur hervorragend sein. Wenn ihr gut und günstig essen wollt, solltet ihr in einer der Tascas in der Altstadt einkehren. Dort gibt es traditionell portugiesisches Essen und leckeren, frisch gefangenen Fisch. Besonders empfehlenswert ist das Audrey’s, in dem ihr allerlei Meeresfrüchte, Fisch- und Fleischgerichte hübsch angerichtet serviert bekommt. Auch vegetarische und vegane Mahlzeiten findet ihr auf der Karte.

Portugiesische-Platte_shutterstock_261408890_900x600

Mit etwas gehobeneren Preisen in einem wirklich tollen Ambiente ist das Restaurant sein Geld absolut wert. Wer mal so richtig schick essen gehen möchte, dem empfehle ich einen Besuch im Palacio Chiado. Das Restaurant trägt nicht nur das TripAdvisor „Zertifikat für Exzellenz“, es ist auch gestaltet wie ein Palast – ihr werdet euch fühlen wie Adelige. Das Menü gibt Gerichte aller Art her: von Tapas, gesunden und vegetarischen Speisen, über Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten, bis hin zu Fleischgerichten – und das zu fairen Preisen. Reserviert am besten vorab, denn das Restaurant ist sehr beliebt! Lissabon ist aber nicht nur ein Paradies für Feinschmecker, sondern auch für Weinliebhaber. In der Hauptstadt Portugals bekommt ihr eine erstklassige Auswahl an unterschiedlichen Weinen. Probiert hier und da ein Gläschen vom edlen Tropfen und lernt die Kultur Portugals auf kulinarische Art und Weise kennen.

Empfehlenswerte Restaurants in Lissabon

Glas Rotwein in Lissabon

Nachtleben in Lissabon

Lissabon ist weniger eine Stadt mit vielen Clubs, sondern eher eine Outdoor-Party-Location. Überall könnt ihr gemütlich draußen sitzen und euch mit den Lisboetas unterhalten. Bestellt euch ein Glas Portwein, Tapas und vielleicht einen Ginjinha, den berühmten portugiesischen Kirschlikör. Falls ihr über den Dächern der Stadt bei guter Musik ein kühles Getränk genießen wollt, besucht eine der Rooftop-Bars. Beste portugiesische Musik wird euch in den vielen Fado-Bars geboten. Der melancholische Gesang passt einfach perfekt. Wem der Sinn nach guten Rhythmen und viel Trubel steht, der kann im Szeneviertel Bairro Alto durch die Bars hoppen. Hier gibt es exzellente Cocktails und immer wieder Live-Musik, bei der man beim besten Willen nicht still sitzen bleiben kann. Konzerte und große Veranstaltungen finden in Lissabon auf dem ehemaligen Expo-Gelände, dem heutigen Parque das Nações, statt, das aber auch tagsüber einen Besuch wert ist.

Lissabon bei Nacht

Geheimtipps in Lissabon

Zu guter Letzt habe ich noch ein paar Geheimtipps für euch, die euch Lissabon noch mal auf eine andere Art und Weise kennenlernen lassen. Seid gespannt!

Casa do Alentejo

In der Rua das Portas de Santo Antão Nr. 58 befindet sich der ehemalige Stadtpalast Casa do Alentejo. Von außen ist nicht zu erkennen, dass sich im Innenhof ein echtes Schmuckstück verbirgt. Das Restaurant ist auch einen Besuch wert, doch mir hat es schon gereicht, einfach in aller Ruhe durch den prunkvollen Ballsaal zu schlendern und mir vorzustellen, was für tolle Feste hier gefeiert wurden. Lasst euch von der Gelassenheit der Lisboetas anstecken, schlendert gemütlich durch die Gassen und flaniert einfach nach Gefühl umher – ihr werdet begeistert sein!

Time Out Mercado da Ribeira

Am Ufer des Tejo, dem längsten Fluss der iberischen Halbinsel, befindet sich einer der größten und lebendigsten Märkte Europas: der Time Out Mercado da Ribieira. Die riesige Markthalle ist ein wahres Paradies für alle Foodies. Von frischen Meeresfrüchten, Gemüse und Früchte über lokale Produkte wie Chorizo und Schinken bis hin zu Hamburger, Sushi und Eis bekommt ihr hier alles, was das Herz begehrt. Nach eurem Besuch könnt ihr euch noch zum Ufer des Tejo aufmachen und den Sonnenuntergang mit Blick auf das Wasser genießen.

LX Factory

Das LX Factory war ein altes vergessenes Industriegelände, welches 2012 als Insel der Kreativität wiederbelebt wurde. Die kreativsten Köpfe Lissabons haben sich zusammengetan und aus dem verlassenen Fabrikgelände den wohl coolsten Ort der Stadt geschaffen. Mittlerweile befinden sich zahlreiche Cafés, Restaurants und Concept Stores in der LX Factory. Street Art und bemalte Gebäudefassaden verzieren den Platz auf grandiose Art und Weise. Guru-Tipp: Ler Devagar, einer der schönsten Buchläden überhaupt befindet sich in der LX Factory – unbedingt einen Besuch wert während eurer Reise!

Skyline-von-Lissabon-mit-Schloss-Sao-Jorge_shutterstock_588863066_900x600

Lernt Lissabon kennen und lieben

Wäre eine Städtereise nach Lissabon auch etwas für euch oder wart ihr vielleicht schon dort und habt weitere Lissabon Tipps? Die portugiesische Hauptstadt ist wunderschön und ein echtes Schmuckstück an der Atlantikküste. Natürlich habe ich auch passende Angebote für eure bevorstehende Reise für euch.

Erfahrt mehr über Portugal