Die Palmen rascheln, eure Füße graben sich in den feinen, warmen Sand, vor euch seht ihr nur das glasklare Karibische Meer. Ihr befindet euch auf der Cayo Santa Maria vor der Nordküste Kubas – einem Ort zum Glücklichsein!

Man könnte fast sagen, dass man sich auf Cayo Santa Maria gestrandet fühlt – und niemals gerettet werden möchte. Den traumhaften Stränden und der unversehrten Natur, die sich entlang des 13 Kilometer langen und elf Kilometer breiten Eilandes erstreckt, sei Dank. Was das Inselparadies sonst noch zum absoluten Karibik Geheimtipp macht und wie man nach Cayo Santa Maria kommt, verrate ich euch jetzt.

Urlaub auf Cayo Santa Maria in Kuba

Die Insel | Einfach mal abschalten | AnreiseAngebot

Cayo Santa Maria – der Kuba Geheimtipp

Kuba gehört sowieso schon seit ein paar Jahren zu den angesagtesten Urlaubszielen in der Karibik. Und wen wundert es? Schließlich warten hier schneeweiße Strände, die direkt an luxuriösen All Inclusive Hotels grenzen, das pure Leben in der bunten Hauptstadt Havanna und eine Ursprünglichkeit, die ihr in anderen Urlaubsländern vergeblich sucht. Dank Reiseveranstaltern wie FTI und Co. ist das Karibikparadies Kuba sogar für jedermann durchaus erschwinglich und schnell zu erreichen – perfekt, oder?

Musikalische Kubaner
Foto: EvijaF/Shutterstock.com

Wer sich dank meiner Kuba Tipps bereits in die Insel verliebt hat oder sogar schon einmal vor Ort war, kann sicher bestätigen, dass die bekannten Urlaubsziele Kubas, zu denen unter anderem Varadero, Havanna, Trinidad und Viñales gehören, sicher eine magische Anziehungskraft haben – aber was wäre, wenn ich euch verrate, dass vor der Nordküste Kubas ein weiteres, größtenteils unberührtes Urlaubsparadies mit dem Namen Cayo Santa Maria auf euch wartet?

Im Norden Kubas wartet ein unberührtes Urlaubsparadies

Das Wort cayo bezeichnet im Spanischen eine kleine Insel und von diesen gibt es vor der Küste Kubas ganz schön viele. Die bekannteren von ihnen, Cayo Coco, Cayo Romano, Cayo Ranas und Cayo Santa Maria sind mit einigen der schönsten Strandparadiese der gesamten Insel gesegnet, was sie vor allem ihrer Abgeschiedenheit vom Festland zu verdanken haben. Urlauber kommen gerne hierher, um unter der Sonne Kubas zu faulenzen, lange Strandspaziergänge an den schier endlosen Stränden zu unternehmen oder um auf einer Bootstour in das glasklare Karibische Meer zu stechen. Dafür sind die Cayos – und ganz besonders Cayo Santa Maria – nämlich einfach perfekt. Trubelige Städtchen, ein krasses Nachtleben und Massentourismus sucht man hier auch während der Hauptsaison vergebens.

Lust auf einen kleinen Segeltörn?

Was euch auf Cayo Santa Maria erwartet

Wer einen erholsamen Urlaub mit viel Ruhe und Entspannung sucht, ist auf Cayo Santa Maria also goldrichtig. Und auch wenn die Urlaubermassen hier noch längst keinen Einzug gehalten haben, müsst ihr auf die Annehmlichkeiten eines guten Hotels keinesfalls verzichten.

Entfernungen nach…

  • Santa Clara: 115 km / ca. 2 Stunden
  • Cayo Coco: 230 km / ca. 3 Stunden
  • Varadero: 315 km / ca. 5 stunden
  • Havanna: 415 km / ca. 5 Stunden
  • Trinidad: 185 km / ca. 3 Stunden
  • Viñales: 600 km / ca. 7 Stunden

Ganz im Gegenteil: Die ansässigen Hotels der Reiseveranstalter sind super modern, liegen direkt am traumhaften Strand und bieten euch eine gute All Inclusive Verpflegung. Ja, in Luxushotels wie dem 5 Sterne LABRANDA Cayo Santa Maria und anderen Hotels international bekannter Ketten werden Urlaubsträume wahr – spätestens, wenn ihr den umwerfenden kubanischen Sonnenuntergang mit einem Drink in der Hand an den hoteleigenen Stränden genießt. Doch auch Backpacker mit kleinerem Budget kommen nach Cayo Santa Maria, um sich ein paar Tage vom Herumreisen zu erholen und die vielen Eindrücke der Rundreise in Ruhe sacken zu lassen. Ein echter Happyplace also!

Übrigens: Auf Kuba könnt ihr mit etwas Glück sogar Flamingos beobachten. Die pinken Vögel steuern gerne die unberührte Natur auf den Cayos an – haltet also unbedingt die Augen auf und die Kamera bereit.

Kleinere Einkaufcenter, eine Autovermietung und auch ein Krankenhaus werdet ihr auf der Insel trotz ihrer Größe trotzdem finden und auch einige interessante Ausflugsziele – wie die Stadt Santa Clara mit dem weltbekannten Che-Guevara-Mausoleum – sorgen für Abwechslung, wenn euch der Sinn danach stehen sollte. Wenn nicht, sucht ihr euch einfach einen Strandabschnitt, den ihr ganz für euch alleine habt, und lasst bei einem guten Buch ordentlich die Seele baumeln – nirgendwo sonst seid ihr so weit von den kleinen Sorgen und dem Stress des Alltags entfernt.

Anreise – wie kommt man nach Cayo Santa Maria?

Obwohl es sich bei Cayo Santa Maria um eine Insel handelt, ist die Anbindung ans Festland sehr gut. Ihr müsst noch nicht einmal auf eine Fähre steigen, um auf die Trauminsel zu kommen, da Cayo Santa Maria über einen fast 50 km langen Damm mit dem kubanischen Festland verbunden ist. Möchtet ihr von Deutschland aus anreisen, bietet sich ein Flug in die Großstadt Santa Clara oder in den Urlauberort Varadero an. Von dort aus könnt ihr dann einen Mietwagen oder den Transfer eures Reiseveranstalters nutzen, um zu eurem Hotel auf Cayo Santa Maria zu kommen. Ab März 2019 fliegt zum Beispiel die Lufthansa Tochter Eurowings per Non-Stop-Flug innerhalb von zehn Stunden von Düsseldorf und München nach Santa Clara. Eine gute Neuigkeit für alle, die im nächsten Jahr einen Kuba Urlaub planen und noch nach einem echten Geheimtipp suchen.

Auf nach Kuba!

Na, hat das kubanische Inselchen die Chance, auch euer neuer Happyplace zu werden? Dann aufgepasst, denn ich habe den passenden Deal für euch. Wir sehen uns auf Cayo Santa Maria!

Zum Angebot

Traumhafte Ziele in der Karibik