Traumhaft türkises Wasser, in dem sich eine farbenfrohe Unterwasserwelt verbirgt, mystischer Dschungel mit abenteuerlichen Wanderpfaden und malerische Traumstrände: Willkommen im Paradies!

Thailand und besonders die thailändischen Inseln gehören schon seit Jahren zu den Lieblings-Fernreisezielen der meisten Globetrotter und stehen auf vielen Bucketlists ganz weit oben. Eine der beliebtesten Inseln ist dabei Koh Tao, eine Insel im Golf von Thailand, die unzählige Touristen anlockt. Doch warum ist die kleine Insel so beliebt und versprüht eine solche Anziehungskraft? Hier erfahrt ihr, was Koh Tao zu bieten hat und wo ihr vielleicht noch etwas Abstand zum Trubel findet.

Die beliebte Trauminsel Koh Tao

Anreise | Strände | Viewpoints | Tauchen

Aktivitäten | Unterkünfte | Restaurants | Ab auf die Insel!

Die thailändische Insel Koh Tao

So kommt ihr nach Koh Tao

Anreise-Dauer und Preis:

  • Koh Samui: 2h für 16€
  • Surat Thani: 3h45 – 5h15 für 20-24€
  • Bangkok: 8h45 – 13h45 für 24-29€

Tipp: Je nach Saison und Wetter können Zeiten und Preise variieren.

Koh Tao gehört zum Samui-Archipel und liegt als drittgrößte Insel nördlich von Koh Samui und Koh Pha-ngan im Golf von Thailand. Auf Koh Tao gibt es keinen Flughafen, weshalb ihr mit der Fähre entweder von Koh Samui oder von Surat Thani auf dem Festland anreist. Von Bangkok aus gelangt ihr auf einem etwas abenteuerlicheren Weg mit dem Bus und per Fähre in euer Urlaubsdomizil. Ein Vorteil gibt es aber bei der Anreise mit dem Boot: Unterwegs werden euch unglaubliche Ausblicke auf die wunderschönen Inseln geboten.

Fähre mit Touristen ist bei Sonnenuntergang auf dem Weg nach Koh Tao in Thailand.
Foto: stockphoto mania / Shutterstock.com

Auf der Insel selbst gibt es einige Fortbewegungsmittel: Da Koh Tao nur 21 km² groß ist, kommt ihr zu Fuß relativ gut rum und könnt unterwegs die tropische Natur der Insel in Ruhe entdecken. Viele Reisende leihen sich auch günstige Roller, allerdings ist Koh Tao für seine hügeligen und teils wirklich gefährlichen Straßen bekannt, weshalb es besonders mit unerfahrenen Reisenden fast täglich zu Unfällen kommt. Um Abzocken zu vermeiden, solltet ihr euer Gefährt zudem beim Ausleihen genau inspizieren und mögliche Schäden festhalten. Für gelegentliche Fahrten bieten sich (Sammel-)Taxen an. Über das Wasser kommt ihr mit den typischen Longtail-Booten, die an fast jedem Strand zu euren Diensten stehen.

Die schönsten Strände der Insel

Malerische Traumstrände sind natürlich der Magnet schlechthin, der Reisende aus aller Welt ins zauberhafte Thailand lockt. Dank tropisch warmen Temperaturen und zahlreichen Sonnenstunden ist es also das perfekte Reiseziel für Badeurlauber. Mit unfassbar schönen Stränden und versteckten Buchten sind auch die Küsten Koh Taos gesegnet. Ich zeige euch die besten Kandidaten mit Lieblingsstrand-Potenzial.

Sai Nuan Beach

Im Südwesten findet ihr den idyllischen Sai Nuan Beach, wo es meist noch verhältnismäßig ruhig ist.

Erkundet die Unterwasserwelt beim Schnorcheln

In dem badewannenwarmen, seichten Wasser könnt ihr herrlich umherdümpeln und die Unterwasserwelt beim Schnorcheln erkunden. Ihr könnt auch auf Entdeckungstour gehen und noch weitere kleine Buchten im Umkreis finden. Von den Terassen der Restaurants in der Umgebung habt ihr beim Mittagssnack eine wunderbare Aussicht auf das Wasser.

Ao Tanot Bay

Diese Bucht gilt als Paradies für Taucher und Schnorchler: Glasklares Wasser, spannende Korallenriffe und Felsen und dazu ein perfekter Strand zum Ausruhen unter schattenspendenden Bäumen. Erforscht die Unterwasserwelt und lasst am Strand die Seele baumeln während ihr auf die fantastische Kulisse schaut. Kraft tanken könnt ihr im Restaurant bei einer großen Portion Pad Thai.

Die Buch Ao Tanot Bay ist perfekt zum Schnorcheln und Tauchen auf Koh Tao.
Foto: Ravenash / Shutterstock.com

Sai Daeng Beach

Ein Traum in Türkis – das ist der Sai Daeng Beach im Nord-Osten der Insel. Auch hier könnt ihr wunderbar schwimmen und schnorcheln und dabei lebendige Korallen bestaunen (unbedingt Abstand halten!), kleine Riffhaie sehen und farbenfrohe Fische beobachten. Mit etwas Glück trefft ihr vielleicht sogar auf eine Meeresschildkröte, die in den Gewässern um Koh Tao zu Hause ist.

Sagenhafte Viewpoints

In erster Linie ist es die unglaubliche Landschaft Koh Taos, die so viele Touristen in ihren Bann zieht. Weiße Strände, tropisch-grüne Palmenwäder, wilde Felsküsten und kristallklares Wasser, das in allen erdenklichen Türkis- und Blau-Tönen schimmert – diesen unvergesslichen Anblick bekommt ihr vor allem von oben. Daher empfehle ich euch unbedingt, einen der zahlreichen Viewpoints anzusteuern. Das sind die schönsten Aussichtspunkte:

    • John-Suwan Viewpoint: Dieser liegt am südlichsten Zipfel der Insel und ermöglicht euch einen atemberaubenden Panorama-Blick über die zwei aneinanderliegenden Buchten Thian Og und Chalok Baan Kao bis in die grün-bewachsene Berglandschaft. Vom Freedom Beach Resort erreicht ihr euer Ziel nach einer Wanderung durch spektakulären Dschungel.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von M A R I N A ✍🏽 (@mar.inaw) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jackie Li (@jackieli878) am

 

  • Koh Nang Yuan Viewpoint: Das wahrscheinlich bekannteste Postkarten-Motiv der Insel bekommt ihr auf der vorgelagerten Inselgruppe Koh Nang Yuan nordwestlich von Koh Tao zu sehen. Nach einer kleinen Kletterpartie genießt ihr von den Felsen einen perfekten Blick auf die kleinen Inseln, die mit einem weißen Sandstreifen und malerisch türkisen Korallenriffen miteinander verbunden werden.

 

  • West Coast Mountain Viewpoint: Für diesen Viewpoint steht euch ein aufwändigerer Aufstieg im Inselzentrum bevor. Dafür werdet ihr danach aber mit einem ultimativen Blick auf die West- und Ostküste mit all ihren Buchten belohnt. Ausgangspunkt für die Wanderung ist die Sairee Beach Road.

Einfach mal abtauchen

Bestimmt habt ihr schon mitbekommen, dass Koh Tao als die ultimative Insel fürs Tauchen gehandelt wird.

Die beliebtesten Tauchspots für…

  • Anfänger: Mango Bay (<16m Tiefe) und Japanese Gardens (<14m)
  • Open Water: White Rock (<20m), Nang Youan Pinnacle (<19m) und Hin Wong Pinnacle (<40m)

Tipp: Auf Koh Tao findet ihr viele gute Tauchschulen, auch englischsprachige und sogar deutsche.

Hier warten nämlich nicht nur Buchten mit glasklarem Wasser, paradiesische Riffe und eine bunte Unterwasserwelt auf euch, auch wegen der warmen Temperaturen könnt ihr euren Tauchgang so richtig genießen. Darüber hinaus gilt die Insel als einer der günstigsten Tauch-Spots weltweit! Ein schlagendes Argument für viele Neulinge, die sich gerne mal in einem Kurs an die Kunst des Tauchens herantasten wollen, aber auch für erfahrene Taucher, die die Vielfalt der Meerestiere im Golf von Thailand zu schätzen wissen. Einen Tauchschein könnt ihr hier ebenfalls so günstig wie kaum irgendwo machen.

Mit etwas Glück trefft ihr sogar Walhaie.

Alternative Aktivitäten

Ihr seid nicht so die Wasserratten oder sucht nach dem Schnorcheln, Schwimmen und Tauchen mal etwas Abwechslung? Kein Problem, denn Koh Tao bietet auch noch viele weitere Aktivitäten!

Versucht euch doch mal im Rock Climbing!

Eine abenteuerliche Wanderung entlang der Küste zwischen Mae Haad und Chalok ist zum Beispiel die perfekte Gelegenheit, den anderen Touristen zu entkommen und mal ganz einsame Fleckchen der Insel nur für euch zu haben. Wenn ihr euch etwas sportlicher betätigen möchtet, findet ihr auf Koh Tao Yoga und Fitness Kurse und viele Gelegenheiten, euch mal im Rock Climbing und Bouldern zu versuchen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Onsight Koh Tao climbing (@kohtaoclimbing) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Yoga • Freediving • Travel (@lydieyoga) am

Wundervolle Unterkünfte

Wer den ganzen Tag unterwegs ist und wilde Abenteuer erlebt, möchte abends natürlich nur noch in ein weiches Bett einer traumhaften Unterkunft fallen. Da gibt es auf Koh Tao so einige Schmuckstücke: Von coolen Bambushütten im tiefen Dschungel über luxuriöse Villen mit Pool und atemberaubender Aussicht bis zu gemütlichen Bungalows am Strand findet ihr immer das passende Urlaubsnest für jeden Geldbeutel. Schaut mal bei meiner Hotelsuche vorbei!

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jamahkiri Resort and SPA (@jamahkiriresort) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Haad Tien Beach Resort (@haadtien) am

Kulinarische Highlights

Die thailändische Küche gilt als eine der besten weltweit und auch auf Koh Tao stoßt ihr auf eine Menge typische Warungs, erstklassige Restaurants, aber auch hippe Cafés, Imbisse und Bars. Wie es sich für eine gute Insel gehört, findet ihr hier fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte, die euch im Seafood By Pawn köstlich serviert werden. Typische Thai Gerichte werden im The Gallery Restaurant zubereitet, wo ihr euch von der Küchenchefin mit einem Überraschungsmenü verwöhnen lassen könnt. Ihr mögt es super gesund? Dann seid ihr im VegetaBowl bestens aufgehoben, wo ihr vegetarisch oder vegan und glutenfrei esst und leckere Smoothies, Salate, Sushi, Quesadillas und Bowls bekommt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Johannes Schomerus (@joepitsburg) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Vegetabowl Koh Tao (@vegetabowl_koh_tao) am

Ab auf die Insel!

Na, was sagt ihr? Koh Tao hat es trotz seiner kleinen Größe ganz schön in sich, oder? Kein Wunder, dass die Trauminsel so beliebt ist: Den paradiesischen Stränden mit ihrem strahlend blauen Wasser, in dem sich zahlreiche Fische tummeln, und dem abenteuerlichen Dschungel kann einfach keiner widerstehen. Doch ich verspreche euch, dass ihr trotz des Trubels auch immer wieder auf abgelegenere Ecken stoßt, wenn ihr euch einfach mal auf eine Erkundungstour, abseits der Touristen-Hotspots begebt. Auf Koh Tao findet ihr bestimmt euren eigenen Lieblings-Ort. Also nichts wie hin!

Weitere Thailand Tipps für euch