Trick or treat, bloßes Verkleiden und Süßigkeiten sammeln war gestern: Wer ein Halloween der Extraklasse verbringen und sich so richtig gruseln will, der besucht einen der vielen Freizeitparks – diese rüsten zu Halloween nämlich ordentlich auf!

Mittlerweile sagt der 31. Oktober auch jedem Deutschen etwas, oder? Halloween wird zwar besonders groß in den USA gefeiert, aber vor wenigen Jahren ist der Trend auch nach Europa geschwappt und verbreitet sich schnell. So schnell, dass ihr euch wahrscheinlich jährlich fragt, was ihr an diesem Abend starten sollt. Halloween alleine zu Hause zu bleiben, gilt für viele bereits als No-Go – so sehr hat sich die gruselige Feier schon etabliert. Wer sich für das Um-Die-Häuser-Ziehen schon zu alt fühlt, Freizeitparks aber immer noch gerne besucht, der sollte sich unbedingt meine folgenden Tipps genauer ansehen. Dort stelle ich euch die besten Events 2017 vor, bei denen ihr Halloween im Freizeitpark verbringen könnt.

Hier könnt ihr Halloween im Freizeitpark verbringen

Movie Park Germany | Heide Park in Soltau | Halloweeks Legoland Deutschland

FORT FEAR BestwigHoliday Park HaßlochEuropa Park in Rust

Evil Dead Maze (5)
Foto: Movie Park Germany

Movie Park Germany

Angeführt werden die Halloween Events in Freizeitparks von dem Halloween Horror Fest im Movie Park Germany. Wusstet ihr, dass jährlich 250.000 Besucher in der Zeit um den 31.10. nach Bottrop schwirren, um das Event besuchen zu können? Auch dieses Jahr markieren sich schon viele die Zeit vom 7. Oktober bis zum 4. November 2017 rot im Kalender. Gegen Ende der Woche schmeißt Movie Park Germany dann die legendären Partys. Dafür mutiert der Free Fall Tower zum Terror Tower und Live-Erschrecker werden auf dem Gelände losgelassen. Daher: Immer die Augen offen halten – jeden Moment könnte sich ein Vampir, Dämon oder Gespenst hinter euch in den Scare Zones verstecken! Das war aber noch lange nicht alles: Am See erwartet euch eine schaurige Laser Show und eine Tanzshow, die euch die Märchenwelt von ihrer dunklen Seite zeigt. Wem das alles noch zu weich ist, der traut sich in eines der Horror-Labyrinthe, bei denen ihr unter anderem zwischen einem blutigen Krankenhaus, einer Zombie Disko, einer Straße im postapokalyptischen LA und einer Fleischindustrie – natürlich ist Menschenfleisch gemeint – wählen könnt. Vergesst auf keinen Fall, das aufregende Halloween im Freizeitpark mit einem Foto aus einem der fünf Foto Points festzuhalten.

The Slaughterhouse Maze (1)
Foto: Movie Park Germany

Auch für Maskenbildner in spe hat Movie Park Bottrop sich etwas überlegt: Auf ihrer Homepage stellen die Profis ihre schaurigen Werke aus und geben in Schminktutorials Tipps für das schreckliche Halloween Make-Up. Na, Blut geleckt? Für das Halloween-Fest müsst ihr keine Extrakarten kaufen, sondern könnt ganz einfach zum normalen Parkeintritt einen gruseligen Tag erleben. Mein Tipp: Wollt ihr nicht den regulären Preis von bis zu 41€ für Erwachsene (bis zu 32€ für Kinder) an der Tageskasse bezahlen, solltet ihr euer Ticket mindestens 1 Woche im Voraus kaufen – so könnt ihr einiges sparen!

Heide Park in Soltau

Kommt ihr aus dem Norden, dann braucht ihr auf keinen Fall die lange Fahrt nach Bottrop auf euch zu nehmen, um Halloween im Freizeitpark zu verbringen – schließlich verbirgt sich ein wahrer Achterbahn-Schatz direkt vor eurer Haustür. Der Heide Park hat als größter Freizeitpark Norddeutschlands eine Menge zu bieten und rüstet auch für Halloween an den zwei letzten Wochenenden im Oktober (20./21., 27./28.) sowie am 31. Oktober ordentlich auf. Live-Erschrecker tummeln sich hier und da und lehren euch das Fürchten. Gestaffelt nach Altersklassen warten auf euch das Asylum, der Turm der Dunkelheit, der Sektor 23 und – dieses Jahr neu – das Hotel Grand Morton. Doch keine Sorge, auch für die kleinen Gäste ist Entertainment eingeplant. Kinder ab 4 Jahren werden beim Kinderschminken und Stockbrotbacken soft-schaurig unterhalten und können an einer „Süßes sonst gibt’s Saures“-Rallye teilnehmen. Für Unterhaltung sorgen zudem das spektakuläre Feuerwerk, die Circus of Horror- und Piratenshow sowie ein Mittelaltermarkt. Hört sich das nach Spaß für die ganze Familie an? Dann nichts wie los – Tickets gibt’s ab 33€ für die ganz Schnellen, wer spontan vorbeischaut, bezahlt dagegen bis zu 46€.

The Walking Dead Breakout (10)
Foto: Movie Park Germany

Halloweeks Legoland Deutschland

Wieder für die jüngeren Gruselfans bietet das Legoland Deutschland zwei Halloweeks vom 14. bis zum 31. Oktober an. Geöffnet hat der beliebte Freizeitpark wie immer von 10 bis 20 Uhr – allerdings verwandelt sich zu dieser Zeit das Land der Ritter in eine Gruselhochburg. Geister, Spinnen und Gespenster lauern an jeder Ecke und wer besonders mutig ist, traut sich in das Trick-or-Treat Haus. Schafft ihr es, euch nicht im Maislabyrinth zu verirren, warten schaurige Trampelpfade auf euch, die euch geradewegs zu Draculas Schloss führen. Wer gerne bastelt, beteiligt sich am Bau des Hexenkessels, wer lieber auf Schatzsuche geht, hält im Miniland die Augen nach Gruselgestalten auf. Tickets bekommt ihr bereits ab 34,70€.

FORT FEAR Horrorland Bestwig

Wer auf etwas mehr Grusel und Pepp steht oder seine Schmerzgrenze noch kennen lernen will, der sollte FORT FEAR Horrorland im FORT FUN Abenteuerpark im Sauerland besuchen: Am 21., 28., 29., 30. oder 31. Oktober erwarten Besucher unter anderem vier verschiedene Horror-Attraktionen, Fahrgeschäfte im Dunkeln, Street-Acting und ein ganz besonderer Ort des Grauens: Misty Ville. Wie von Geisterhand zieht es grauenvolle Gestalten hierher, freiwillig zieht es hier niemanden her – oder traut ihr euch? Besonders Mutige können sich auf einen indoor und outdoor Horror-Waldpfad freuen, das Haunted House „The Hotel“ bezwingen, die verlassene Lagerhalle „The Warehouse“ besuchen und alte Höhlen im Hounted House „The Mine“ durchqueren – aber wie gesagt: nur, sofern ihr euch traut! Altersempfehlungen werden für diese Attraktionen (abgesehen von The Mine) ab 16 Jahren ausgesprochen, die Eintrittsgelder variieren zwischen 4€ und 10€ pro Person. Auch hier stellt The Mine wieder eine Ausnahme dar – für dieses Haunted House ist der Eintritt kostenlos, die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren. Mein Tipp: Besorgt euch die Eintrittskarten am besten bereits im Vorverkauf, für die drei erstgenannten Attraktionen gibt es nämlich nur Zeittickets. Plant ihr einen Besuch mit Kleinkindern, könnt ihr außerdem aufatmen: Auch für die kleinen Gäste steht Unterhaltung auf dem Programm. Sanfter Gruselspaß für die gesamte Familie findet auf dem Horse Shoe BBQ Platz statt.

HN12
Foto: Europa-Park

Holiday Park Haßloch

Wer sich früh genug um Tickets kümmert, der kann entweder am 14., 21., 28. oder 31. Oktober auf dem Rockin Halloween zu Live-Musik abfeiern. Organisiert wird das Event von dem Holiday Park in Haßloch, welcher insgesamt nur 10.000 Eintrittskarten stellt. Echte Halloween-Fans sollten sich also ranhalten, um den Startschuss für den Ticketverkauf nicht zu verschnarchen. Bis 17 Uhr ist noch Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung im Holiday Park – danach werden die Scare Zones eröffnet, welche zum Großteil altersbeschränkt sind und Jugendlichen unter 16 Jahren den Gruselfaktor nicht zumuten wollen. Ich frage mich jetzt schon, was einen da wohl erwartet! Die Eintrittspreise richten sich hier nach der Körpergröße – Erwachsene (alle über 1,40m) zahlen 30,99€, Kinder zwischen 1 Meter und 1,40 Meter zahlen 28,99€ und Kleinkinder bis 1 Meter kommen für 9,99€ in den Park.

HorrorNights (5)
Foto: Europa-Park

Europa Park in Rust

Last but not least – das Highlight: Der Europa Park in Rust kann sich offensichtlich nicht auf eine Handvoll Attraktionen einigen. Deshalb bietet er mehr an, als ihr diese Halloween Saison womöglich abklappern könnt (aber versucht nur euer Glück!). Immerhin kommen die Veranstalter euch entgegen: Vom 23. September bis zum 5. November 2017 habt ihr Zeit, Halloween im Freizeitpark zu zelebrieren und sowohl das Showprogramm als auch das Halloweendorf, die umgestalteten Fahrgeschäfte und – Trommelwirbel, bitte – die Horror Nights auszuprobieren. Letztere werden nur an ausgewählten Tagen angeboten und, glaubt es oder glaubt es nicht, euch das Fürchten lehren. Dabei handelt es sich um separate Abendveranstaltungen, welche Preise abräumen und jährlich Rekordzahlen knacken! Wenn ihr mir nicht glaubt, dass diese interaktiven Shows die Crème de la Crème der Halloween Szene sind, dann überzeugt euch selbst mit einem Blick in die Trailer der letzten Jahre.

HorrorNights (3)
Foto: Europa-Park

Darüber hinaus können die Jüngeren die Euromaus Halloweenshow und die Gruselparade mitverfolgen und etwas Zeit mit den üblichen Kinderaktionen – von Schminken bis Hexenbäckerei – verbringen. Wenn dann noch etwas Zeit übrig bleibt, lohnt es sich, bei dem Europa Park Musical reinzuschauen oder im 4D-Kino das Filmerlebnis der Extraklasse zu genießen. Ältere zieht es womöglich eher in die größte Halloween Party Deutschlands, die der SWR3 am 31.10. schmeißt. Parallel dazu laufen auch alle Achterbahnen, sodass man sich auch spät in der Nacht noch einen Adrenalin-Kick geben kann, ehe man in den November startet.

Beitragsbild: ©Movie Park Germany

Ihr seid echte Halloween Fans?