Dubai – wer denkt da nicht an den schier unendlichen Luxus und die atemberaubenden Wolkenkratzer, an die sich das typisch arabische Flair nahezu lückenlos anschließt? Dubai hat wirklich allerhand Sehenswertes zu bieten, Reisen hierher gelten jedoch aufgrund des bekannten Luxus für viele als sehr teuer.

Doch ihr könnt Dubai auch auf eine ganz andere Art und Weise kennenlernen, denn der zugehörige Flughafen dient für viele Reisende als Transitflughafen. Zahlreiche Verbindungen nach Australien, Südostasien und zu vielen anderen Destinationen warten mit einem Stopp in Dubai auf. Damit ihr die teils langen Aufenthalte nicht im Flughafen verbringen müsst, zeige ich euch hier einige Tipps, um Dubai an nur einem Tag zu erleben!

MiddleEast_UAE_Dubai_017

Dubai Stopover – Brauche ich ein Visum?

Zwar bietet der Flughafen in Dubai wirklich nicht die schlechtesten Voraussetzungen, um hier die Wartezeit zu verbringen, aber es ist doch auf jeden Fall cooler, den Aufenthalt auch sinnvoll zu nutzen und die einzigartige Stadt kennenzulernen. Die erste Frage, die sich dabei stellt, ist natürlich, ob man den Transitbereich überhaupt einfach so verlassen darf. Ihr kennt das, in vielen Ländern ist das immer so eine Sache mit dem Visum, da ist nichts mit einfach mal eben aus dem Flughafen spazieren. Doch keine Sorge, in Dubai ist das Ganze recht einfach. Wenn ihr hier ankommt, begebt ihr euch einfach zur Passkontrolle, dort bekommt ihr dann ein Besuchervisum ausgestellt. Das Visum ist 30 Tage gültig, für diesen Zeitraum bekommt ihr es sogar kostenlos. Wollt ihr weitere 30 Tage bleiben, wird jedoch eine Gebühr fällig. Für eure Wartezeit bis zum Anschlussflug zahlt ihr jedoch eben nichts. Die Airline Emirates mit Sitz in Dubai erklärt euch hier genauer, was dabei zu beachten ist.

Concourse A Dubai Airport
Flughafen Dubai. Foto: Emirates

Transport in die Stadt

Wie die meisten Flughäfen rund um den Globus liegt auch der Dubai International Airport schön weit außerhalb der Stadt, ihr müsst also auf ein Verkehrsmittel eurer Wahl zurückgreifen. Die wohl beste Variante sind die vielen Taxis, die direkt vor dem Flughafen parat stehen. Hier zahlt ihr nicht viel und könnt euch dorthin fahren lassen, wo ihr eure Entdeckungstour durch Dubai starten möchtet. Doch Dubai ist bekannt für sein Verkehrschaos, für gewöhnlich dauert die Fahrt in Richtung Downtown etwa eine Viertelstunde, die vielen Staus und der ohnehin schon dichte Verkehr können auch mal dazu führen, dass ihr bis zu zwei Stunden unterwegs seid. Eine Alternative ist hier die Metro, die euch ebenfalls vom Flughafen direkt in die Stadt bringt.

dubai_car_ferrari_emirates_VAE_UAE_261418439

Was die Zeitplanung angeht, ist es natürlich wichtig zu beachten, dass ihr rechtzeitig wieder am Flughafen sein müsst. Plant also unbedingt großzügige Zeitfenster für Hin- und Rückfahrt ein, beachtet dabei auch, dass ihr meistens 2 Stunden vor dem Abflug wieder einchecken müsst. Nehmt ihr euch also viel Zeit für den Transport, habt ihr, wenn alles glatt läuft, umso mehr Zeit zum Entdecken und müsst nicht in Panik verfallen, wenn der Verkehr wirklich wieder einmal alles verzögert. Sowieso solltet ihr euch immer überlegen, ob sich der Trip wirklich lohnt, denn für nur 1-2 Stunden in der Stadt den Stress und auch die Kosten auf sich zu nehmen, ist da nicht wirklich lohnenswert. Ich würde euch empfehlen, dass ihr den Ausflug erst ab 8-10 Stunden Aufenthaltsdauer in Dubai unternehmt. So habt ihr genug Sicherheit, um den Anschluss zu bekommen und müsst euch nach Ankunft in der Downtown nicht quasi direkt schon wieder umdrehen, um zurück zum Airport zu fahren.

So entdeckt ihr Dubai an einem Tag

Wenn ihr aber genug Zeit habt und euch für den Ausflug in die Stadt entscheidet, dann freut euch auf wirklich atemberaubende Gebäude und eine ganz spezielle Atmosphäre. Habt ihr nicht übermäßig viel Zeit, so empfiehlt sich eine Stadtrundfahrt mit dem Big Bus. Hier fahrt ihr für umgerechnet 40€ sämtliche Sehenswürdigkeiten ab und passt das Tempo, sowie die Länge und die Ausführlichkeit der Tour ganz einfach an euer Zeitkonto an. So könnt ihr nämlich an den einzelnen Stationen einfach aussteigen, euch das Ganze genauer ansehen und dann mit dem nächsten Bus weiter fahren, oder eben im Schnelldurchlauf und mit Audioguide ausgestattet die wichtigsten Sights abfahren. Mein TIPP: Spart Zeit, in dem ihr eure Tickets für Ausflüge und Events ganz einfach von Zuhause aus bucht, so braucht ihr nicht in den langen Warteschlangen stehen.

Ebenfalls inbegriffen im Busticket ist die Fahrt mit den Abras, den Dubai-typischen Booten, die euch über den Dubai Creek auch ins alte Stadtzentrum namens Deira bringen. Dort solltet ihr unbedingt einmal durch die engen Gassen spazieren und einen der vielen Souks, den Marktvierteln der Stadt, besuchen. Besonders empfehlenswert ist der Gold- und Gewürzsouk: Hier wimmelt es vor Händlern mit edlen Goldwaren und die Gerüche der unendlich vielen Gewürze werdet ihr niemals vergessen, das garantiere ich euch!

Gewürzsouk Dubai
Die Vielfalt auf dem Gewürzsouk kennt keine Grenzen. Foto: Tripadvisor

Eine andere Möglichkeit ist es, sich für nur umgerechnet 3,50€ ein Tagesticket für die Metro zu sichern. So seid ihr komplett flexibel und könnt Dubai entdecken, wie ihr möchtet. Ein Must-See in Dubai sind auch die vielen Einkaufszentren, wie die Dubai Mall oder die Mall of the Emirates. Vergesst alles, was ihr bislang für ein krasses Einkaufszentrum gehalten habt, denn neben den üblichen Shops gibt’s hier wirklich luxuriöse Boutiquen und – haltet euch fest – sogar eine Skihalle in der Mall of the Emirates oder ein riesiges Aquarium in der Dubai Mall.

dubal_mall_aquarium_154503533

Unglaubliche Aussichten vom höchsten Gebäude der Welt

Unbedingt gesehen haben solltet ihr jedoch DAS Wahrzeichen Dubais schlechthin: Das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa, mit seinen 828 Metern Höhe. Hier gibt es neben dem Armani Hotel, Restaurants, Büros und Wohnungen auch Aussichtsplattformen, die ihr unbedingt besuchen solltet. Zum einen ist da die Aussichtsplattform „At the Top“ in der 124. Etage des Gebäudes, und glaubt mir: Schon allein der Weg dorthin ist ein Erlebnis für sich. Ein Aufzug befördert euch nämlich in nur etwa 55 Sekunden nach oben – Wahnsinn! Die Tickets gibt es hier ab etwa 30€ pro Person, der Griff ins Portemonnaie lohnt sich jedoch allemal, bei solch einer unglaublichen Aussicht. Mögt ihr es etwas gehobener, begebt euch zur Aussichtsplattform „At the Top Sky“. Für ca. 100€ pro Person fahrt ihr hier zunächst in die 125. Etage, ehe ein absolutes Highlight auf euch wartet: Mit einem weiteren Aufzug geht es dann nämlich in die 148. Etage, zur höchsten Aussichtsplattform der Welt in über 555 Metern Höhe!

MiddleEast_UAE_Dubai_002

Egal, welches Angebot ihr wahrnehmen möchtet, eins ist wichtig: Besorgt euch unbedingt eure Tickets im Voraus, das geht ganz einfach im Internet und spart euch nicht nur bares Geld, sondern mitunter ellenlange Wartezeiten an den Ticketschaltern. Was den Zeitpunkt des Besuchs angeht, empfehle ich euch nicht nur hier, sondern allgemein bei derartigen Aussichtspunkten, kurz vor der Abenddämmerung den Weg nach oben zu unternehmen. Dann erlebt ihr die Stadt nämlich noch im Tageslicht, doch der Sonnenuntergang und die „Blaue Stunde“ sorgen später für perfekte Bedingungen, um wirklich atemberaubende und einzigartige Ansichten zu erleben. Ganz davon ab könnt ihr die Stadt dann natürlich auch noch bei Nacht überblicken, was auch nochmal etwas ganz Besonderes ist.

MiddleEast_UAE_Dubai_016

Ihr seht: Ein Aufenthalt in Dubai kann wirklich etwas ganz Besonderes sein, wenn ihr genügend Zeit im Gepäck habt und diese nutzt, um die Stadt zu erkunden. Habt ihr eventuell noch weitere Tipps, wie man Dubai an nur einem Tag erleben kann?

Hier geht es zu meinen aktuellen Dubai Deals ◄