Bergen ist eine Hafenstadt, wie sie im Bilderbuch steht: bunt, modern, und lebenswert. Warum ihr der zweitgrößten Stadt Norwegens unbedingt einen Besuch abstatten solltet, erfahrt ihr hier.

Wenn es mir eine Region besonders angetan hat, dann ist es mit Sicherheit Skandinavien. Dieser raue Charme und die wunderschönen Landschaften hier oben sind einfach etwas ganz Besonderes! Ein Urlaub in Norwegen verspricht euch unvergessliche Erlebnisse. Ein gutes Beispiel dafür ist Bergen. Die wunderschöne UNESCO Weltkulturerbe-Stadt ist umgeben von wuchtigen Gebirgen, hohen, blauen Fjorden und tiefgrünen Wäldern. Hier trifft traditionelle Baukunst auf großartige Restaurants und ein überaus breites kulturelles Angebot.

Wunderschöne Hafenstadt Bergen

Klein aber oho! | Altstadt Bryggen | Kleine Kaffeepause

 Der Hafen | Kulinarische Highlights

Nachtleben und Kultur | Natur pur! 

Häuser in Bergen

Die kleine norwegische Metropole am Hafen

Genau genommen zählt Bergen zu den „Großstädten“, denn sie ist nach Oslo die größte Stadt Norwegens. Natürlich kann sie mit den Metropolen Europas größentechnisch nicht mithalten. Was kulturelle und kulinarische Möglichkeiten angeht, sieht das aber schon ganz anders aus. Da kann sich so manche Stadt einiges vom kleinen Bergen abschauen, denn in den Gassen und urigen, skandinavischen Häusern sind viele unerwartete Schätze verborgen. Für eine passende Unterkunft in Bergen schaut doch mal bei meiner Hotelsuche vorbei.

Bergen Norwegen Bryggen

Die malerische Altstadt von Bergen

Beginnen wir mit dem Herzstück Bergens, dem historischen Zentrum Bryggen. Entlang des Hafens findet ihr sie, die pittoresken, roten Holzhäuser, die wir mittlerweile so sehr mit dem Norden verbinden. Passt bloß auf, dass ihr nicht in einen riesigen Schwung Touristen geratet, die hier mit ihren Kreuzfahrtschiffen anlegen und dann alle auf einmal in die kleine Altstadt strömen. Doch selbst dann, wenn die gepflasterten Straßen der Altstadt mit Menschen gefüllt sind, büßen die bunten Häuser nichts an ihrem Charme ein. Mittlerweile findet ihr hier viele kleine Geschäfte und Boutiquen, in denen auch Künstler ihre Waren anbieten. Perfekt also für einen kleinen Stadtbummel!

Bryggen in Bergen

Kaffeepause in Bergen

Na, eine kleine Pause gefällig? Wie wäre es mit einem Abstecher in eines der vielen originellen Cafés wie das Krok og Krinkel Bokcafè, in dem ihr es euch mit eurem Lieblings-Buch bequem machen könnt? Oder wollt ihr lieber die verrückte Seite der Norweger kennen lernen und einen Kaffee in der BarBarista schlürfen? Wie ihr euch auch entscheidet, Kaffee und Kuchen sind einfach überall ausgezeichnet. Aber was wären die Skandinavier auch ohne ihren starken, schwarzen Kaffee?!

Im Hafen in Bergen legten schon die Wikinger an

Nach dieser kurzen Stärkung darf es natürlich gerne noch ein bisschen frische Luft sein. Also wieder raus auf die Straße und auf zu einem kleinen Spaziergang am Hafen. Von hier aus hat die Hansestadt sich über die Jahre entwickelt, denn einst gehörte Bergen zu den Hauptankerpunkten des internationalen Handels. Mehr als 900 Jahre hat die Stadt nun auf dem Buckel, was bis in die Wikingerzeit zurückreicht. Unfassbar, oder? Beim Anblick der roten Holzhäuser am Ufer kann ich mir aber gut vorstellen, dass hier schon die Wikinger ihre Anker setzten. Dieser Naturhafen hat wirklich ein ganz besonderes Flair!

Der Hafen in Bergen

Der Fischmarkt und andere kulinarische Highlights

Sind euch die Fischerboote am Hafen aufgefallen? Die sind hier in Bergen nicht nur zur Deko da, denn die Stadt ist seit jeher für ihren Fischfang bekannt. Der Fischmarkt auf dem Torget in Bergen ist der beste Ort, um sich von der Fülle an verschiedenen Meeresfrüchten überzeugen zu lassen. So viel Fisch und riesige Krabben habt ihr bestimmt noch nie auf einem Haufen gesehen. Natürlich ist hier alles frisch und von ausgezeichneter Qualität. Daraus folgen natürlich auch gesalzene Preise, aber wenn ihr einmal vom frisch zubereiteten Lachs gekostet habt und er euch butterweich auf der Zunge zergeht, werdet ihr auch gerne etwas tiefer ins Portemonnaie greifen.

Fischmarkt in Bergen
Foto: istock.com/Paolo Cipriani

Genießen könnt ihr die Meeresfrüchte in einem der vielen ausgezeichneten Restaurants, wie zum Beispiel dem Fjellskal Fisketorget direkt am Markt. Etwas weiter außerhalb, im Zuge einer Fjord-Rundfahrt könnt ihr das exquisite Fischrestaurant Cornelius besuchen, welches zu den Besten des Landes gehört. Wie auf einem Hausboot speist ihr hier direkt am Wasser und könnt am Abend den Sonnenuntergang über dem Fjord genießen. Im Sommer werden die Glasscheiben geöffnet, und lauen, ausgelassenen Abenden steht nichts mehr im Wege.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von christerkvalshaugen (@christerkvalshaugen) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Flora Berny (@floraberny) am

Für den Fall, dass ihr keine echten Fans von Fischgerichten seid, hat Bergen natürlich auch jede Menge Alternativen auf Lager. Einer meiner Favoriten ist das Madam Felle, wo ihr leckere Burger zu fairen Preisen sowie auch Live-Musik geboten bekommt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ricky Redman (@rickyredman) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ourworldinreview (@ourworldinreview) am

Vielseitige Kultur und lebendiges Nachtleben in Bergen

Das kleine Bergen hat, was seine vielseitige Natur und die Musikszene angeht, so einiges auf dem Kasten. Ihr glaubt gar nicht, wie viele erfolgreiche Rockbands und Indie-Künstler ihren Ursprung auf diesem kleinen Fleckchen Erde fanden.

Lasst euch das Feiern auf norwegische Art lehren.

Etwa 30.000 Studenten, die rund um das Zentrum der Stadt verteilt wohnen, sorgen dafür, dass sich des Abends die Kneipen füllen und ihr aus jeder Ecke Gitarrenklänge und fröhliches Gelächter vernehmen könnt. Besonders im Sommer, wenn die Sonne fast nicht mehr untergeht, einfach eine unglaubliche Stimmung. Wer kann, sollte sich also unter die Menge mischen und sich das Feiern auf norwegische Art lehren lassen.

Nicht nur die Musikszene in Bergen hat es in sich, auch Künstler aus aller Welt finden hier ihre Inspiration. Die Museen und Galerien der Stadt erzählen über die Geschichte Bergens und nehmen euch mit auf eine Reise in die Vergangenheit der Hansestadt. Schaut doch mal im Kode Art Museum oder im Hanseatiske Museum og Schoetstuene vorbei, es lohnt sich!

Die Abendstunden sind auch die perfekte Zeit, um dem Aussichtspunkt Fløyen einen Besuch abzustatten. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick über die Stadt und das Wasser. Der beste Ort um den Sonnenuntergang zu erleben. Falls ihr es (im Sommer) schafft, bis dahin wach zu bleiben, versteht sich. Hinauf gelangt ihr mit der Bergbahn „Fløibanen“.

Sonnenaufgang in Bergen

Norwegens einzigartige Natur

Natürlich vergeht keine Reise nach Norwegen, während der ihr nicht die einzigartige Natur und die beeindruckenden Landschaften durchforstet. Die malerischen Fjorde Norwegens locken immer wieder tausend Besucher an, die ehrfürchtig die Schönheit des rauen Nordens bewundern.

Die Natur Norwegens wird euch die Sprache verschlagen

Ich kann euch nur empfehlen, an einer der vielen Fjordfahrten teilzunehmen. Besucht zum Beispiel den sogenannten Sognefjord, den längsten und tiefsten im ganzen Land, oder den Eidfjord östlich von Bergen. Am Eidfjord befindet sich auch der mächtige Wasserfall Voringfossen, der euch mit Sicherheit die Sprache verschlagen wird. Mir ging es bei meinem Besuch jedenfalls so! Egal, wofür ihr euch entscheidet, die Natur in Norwegen wird immer das absolute Highlight eurer Reise bleiben, denn Landschaften wie diese gibt es sonst nirgends! In meinem Reisemagazin lest ihr, was euch bei einer Rundreise durch Norwegen erwartet.

Voringfossen in Norwegen

Euer Städtetrip nach Bergen

Bergen ist ein ganz besonderer Ort, wenn ihr mich fragt. Zugegeben, die Stadt ist nicht übermäßig groß und wohl eine der regenreichsten Städte Europas, allerdings können diese Tatsachen nichts an der tollen Atmosphäre ändern. Nordische Fjorde, malerische Gassen und jede Menge skandinavisches Flair lassen mich sagen: Ich komme auf jeden Fall wieder!

Hat nun auch euch das Skandinavien-Fieber gepackt und ihr wollt unbedingt einmal ins malerische Bergen reisen? Ob im Rahmen einer Norwegen Rundreise oder als Städtetrip ist dabei euch überlassen. Für passende Angebote schaut doch mal in meiner Flug- und Hotelsuche vorbei. Gute Reise!

Erfahrt mehr über Norwegen