Im Winter gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man setzt sich in den Flieger und entflieht in die Wärme, oder man macht sich auf den Weg in Regionen, in denen man mit schönstem Winterwetter rechnen kann. Hier findet ihr genau für diese Variante tolle Möglichkeiten – die schönsten Airbnbs für den Winterurlaub. Traumlandschaften gibt es hier inklusive.

Dick eingepackt, Fellstiefel an den Füßen und eine Pudelmütze auf dem Kopf – raus geht es ins Winterwunderland. Gerade in der Zeit um Weihnachten und Silvester gibt es kaum etwas Schöneres, als durch die verschneiten Landschaften von Tirol, Lappland und Utah zu schlendern, den Schnee unter den Schuhen knirschen zu hören und die Stille in der winterlichen Natur zu genießen. Mit dem Schlitten geht es den Berg am Haus hinauf und bei einer rasanten Abfahrt begleiten euch die neugierigen Blicke der Huskys, die nur darauf warten, mit euch durch die Wildnis zu preschen. Nach einem aufregenden Tag erwartet euch im Haus dann ein knisterndes Feuer im Kamin, Glühwein, Plätzchen und eine deftige Suppe wärmen euch wieder richtig auf. Willkommen Winter – endlich bist du da! Die Airbnbs, die ich euch heute vorstellen möchte, sind prädestiniert für den besten Winterurlaub eures Lebens.

Die schönsten Airbnbs für den Winterurlaub

Tirol | Mont Blanc | Utah | Lappland | Island | Linocoln | Dolomiten

Urige Behaglichkeit in Tirol

Was schießt euch durch den Kopf, wenn ihr an eine Hütte in den Bergen denkt? Das österreichische Kärnten dürfte da wohl als allererstes auf der Agenda stehen. In Bad Kleinkirchheim, könnt ihr ein Charlet mieten, das winterlicher und gemütlicher kaum sein könnte. Die Fakten: 6 Schlafzimmer, 14 Betten, einen Whirlpool, einmalige Aussichten auf die Berge und eine Ruhe, die man nur hier finden kann – willkommen in Kärten. Direkt an der Skipiste könnt ihr hier an euren Ski- und Snowboard-Künsten feilen und die Pisten von Untertschern/ Bad Kleinkirchheim hinunterheizen.

Kärnten
Foto: Airbnb

 

► Hier geht’s nach Kärnten

Französischer Charme in Saint-Gervais-les-Bains

Warme Farben, viel Holz, dicke flauschige Decken auf dem Bett, eine kleine Hütte für Zwei – mitten in der Natur. Das findet ihr am Fuße des Mont Blanc im kleinen Örtchen Saint-Gervais-les-Bains. Das kleine Häuschen ist nach einer anstrengenden Bergtour genau das richtige, um zur Ruhe zu kommen. Für die Turteltauben unter euch, dürfte  diese Unterkunft aufgrund ihrer heimeligen Atmosphäre ein Traum sein.

saint-gervais-les-bains
Foto: Airbnb

► Hier geht’s nach Saint-Gervais-les-Bains

Wahnsinnshütte in Utah

Der amerikanische Bundesstaat Utah wird auch bei deutschen Urlaubern immer beliebter. Egal ob im Sommer oder doch im Winter – die Natur hier ist unvergleichlich. Mitten in den Bergen, im kleinen Ort Heber City, könnt ihr ein Haus mieten, das genauso ist, wie man sich eine amerikanische Mansion vorstellt. Was hier als „Mountain Cottage“ beschrieben wird, ist in Wahrheit eine Villa mit 5 Schlafzimmern, riesigem Grundstück, einem Heim-Kino und tollen Aussichten auf die umliegenden Berge. Host Craig ist selbst Ski-Lehrer und kann euch garantiert die besten Pisten in der Umgebung empfehlen. Amerikanischer Winterurlaub in Bestform.

utah
Foto: Airbnb

► Hier geht’s nach Utah

Back to the roots im waschechten Iglu

Finnlands Norden ist das perfekte Winterziel. Hier erwarten euch Rentiere, Hundeschlitten-Touren, Nordlichter und ein Sternenhimmel, der klarer nicht sein könnte. Nachdem der erste Schnee gefallen ist, beginnt man in Pelkosenniemi mit dem Bau des Iglus. Hier können Gäste dann eine oder gleich mehrere Nächte in der Natur verbringen. Im Iglu steht ein echtes Bett. Warme Schuhe und eine dicke Winterjacke sind aber trotzdem Pflicht. Zum Aufwärmen gibt es dann vielleicht noch einen leckeren Salmiakki, den beliebten finnischen Lakritz-Schnaps, dann schläft es sich direkt besser.

iglo Finnland
Foto: Airbnb

► Hier geht’s nach Lappland

Winterwonderland im Westen Islands

Die Isländer sagen es selbst: Das Land hat zwei Gesichter – so schön es im Sommer ist, so geheimnisvoll ist es im Winter. Wenn in den dunklen Monaten die Nordlichter in den schönsten Farben und Formen über den Himmel flackern und der Schnee die weiten Ebenen und Vulkane in ein weißes Kleid hüllt, ist Island einfach zauberhaft. Kristján und Lilia, die Hosts der kleinen Cottage in der Nähe von Búðardalur, nennen ihre Hütte nicht umsonst „A Piece of Heaven“. Hier steht die Natur im Vordergrund, wer komplett abschalten will, ist hier genau richtig.

island
Foto: Airbnb

► Hier geht’s nach Island

In Vermont die Einsamkeit genießen

„Über den Wolken, soll die Freiheit wohl grenzenlos sein“, davon träumte schon Reinhard Mey. Ich kann euch verraten, dass bereits neun Meter über dem Boden ausreichen, um ein Gefühl der Ungezwungenheit und Unabhängigkeit zu verspüren. Was wäre ein geeigneterer Ort um die Stille des umliegenden Waldes aufzusaugen, als ein Baumhaus. Für 158 € pro Nacht könnt ihr euch von den Sorgen des Alltags erholen und eure Akkus wieder aufladen.

baumhaus usa aussen
foto: airbnb

► Hier geht’s nach Lincoln

Schräger Luxus in den Dolomiten

Südtirol ist im Winter einfach unfassbar schön. Wer ein paar hundert Euro übrig hat, kann im kleinen Örtchen Valle di Cadore einige Tage in einem Haus verbringen, das nur so strotzt vor architektonischen und dekorativen Highlights. Fein verzierte Holztruhen in den Zimmern, schwere Pelzdecken auf den Betten und Bauernschränke, wie man sie sonst nur aus dem Heimat-Museum kennt, machen einen Urlaub hier zu einem echten Highlight. Nach anstrengenden Tagen auf der Ski-Piste entspannen Gäste hier im hauseigenen Pool und genießen dabei die Aussicht auf die verschneiten Berge.

Pool cortina
Foto: Airbnb

► Hier geht’s in die Dolomiten

Egal ob in Tirol, Lappland oder Island – im Winter geht nichts über ein Haus mit Kamin, eine tolle Aussicht über die verschneite Landschaft und die Möglichkeit, einfach die dicken Winterboots anzuziehen und sich für eine Schneeballschlacht in den Pulverschnee zu stürzen. Der Winter kann kommen, ich bin bereit!!